Der Umbruch!

Alles über den BVB hier rein
Antworten
Nachricht
Autor
jasper1902
Moderator
Moderator
Beiträge: 812
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 19:11
Wohnort: 48465 Schüttorf

Re: Der Umbruch!

#181 Beitrag von jasper1902 » Mo 2. Sep 2019, 11:54

bvbcol hat geschrieben:
Mo 2. Sep 2019, 11:16
jasper1902 hat geschrieben:
Mo 2. Sep 2019, 09:55
Herb hat geschrieben:
So 1. Sep 2019, 16:58
https://fussball.news/artikel/ignoriert ... bei-union/

Einfach nur top. Ich habe lange keinen Artikel mehr gelesen, der mir so sehr aus der Seele spricht.
Wäre ich Kehl, müsste den jeder Spieler und Trainer auswendig lernen. Besser kann man unsere Katastrophe nicht beschreiben
(und nein, Katastrophe ist nicht übertrieben gemessen an unseren Ambitionen, denn das Problem sitzt tief und wir haben
gestern mehr als nur ein Spiel verloren).
Solange wir diese Dinge nicht ändern, brauchen wir nicht über Umbruch reden.
Inhaltlich sind in dem Bericht schon diverse korrekte Sachen angesprochen worden und die Leistung war in der
Tat eine Katastrophe. Diee gesamtsituation als Katastrophe zu bezeichnen halte ich für übertrieben.

sgG
Jasper, genau das ist ja das Problem, keiner nimmt im Endeffekt diese Grottenspiele analytisch ernst. War nur ein Ausrutscher. Unser Kader ist stark genug.
Man kann ja nicht alle Spiele in der Saison gewinnen, nein kann man nicht, man sollte die Niederlagenspiele aber zumindest nur auf die angesagten Cl-Teilnehmer beschränken, und nicht schon früh in der Saison gegen potenzielle Absteiger. Wie soll uns dann erst das Bundesligamittelfeld ernst nehmen.
Die wittern jetzt erst Recht ihre Chance, zumindest einem der Großen ein Bein zu stellen.
Ich gehe sogar soweit, dass Union unseren Meisterschaftstraum am Samstag versenkt hat.
Ich bin aufgrund der Leistung vom Samstag mindestens genauso angepisst wie viele andere User hier auch!
Ich mag es nur nicht wenn dramatisiert wird, das ist meine subjektive Meinung !

sgG

Benutzeravatar
emma66
Ersatzbank
Ersatzbank
Beiträge: 1792
Registriert: Do 13. Jun 2019, 10:49

Re: Der Umbruch!

#182 Beitrag von emma66 » Mo 2. Sep 2019, 12:14

jasper1902 hat geschrieben:
Mo 2. Sep 2019, 09:55
Herb hat geschrieben:
So 1. Sep 2019, 16:58
https://fussball.news/artikel/ignoriert ... bei-union/

Einfach nur top. Ich habe lange keinen Artikel mehr gelesen, der mir so sehr aus der Seele spricht.
Wäre ich Kehl, müsste den jeder Spieler und Trainer auswendig lernen. Besser kann man unsere Katastrophe nicht beschreiben
(und nein, Katastrophe ist nicht übertrieben gemessen an unseren Ambitionen, denn das Problem sitzt tief und wir haben
gestern mehr als nur ein Spiel verloren).
Solange wir diese Dinge nicht ändern, brauchen wir nicht über Umbruch reden.
Inhaltlich sind in dem Bericht schon diverse korrekte Sachen angesprochen worden und die Leistung war in der
Tat eine Katastrophe. Diee gesamtsituation als Katastrophe zu bezeichnen halte ich für übertrieben.

sgG
also herb ist doch dafür bekannt zu übertreibungen zu neigen, daß war schon im alten westlineforum so. ist doch allgemein bekannt. er versteigt sich ja sogar zu der behauptung am 3. spieltag alle meisterschaftsträume zu den akten zu legen. das ist eine innere einstellung, da kannst du mit argumenten nicht gegen an.
Schalke ist heilbar :mrgreen:

Benutzeravatar
bvbcol
Elfmeterpunkt
Elfmeterpunkt
Beiträge: 459
Registriert: Do 13. Jun 2019, 11:08

Re: Der Umbruch!

#183 Beitrag von bvbcol » Mo 2. Sep 2019, 12:15

jasper1902 hat geschrieben:
Mo 2. Sep 2019, 11:54

Ich bin aufgrund der Leistung vom Samstag mindestens genauso angepisst wie viele andere User hier auch!
Ich mag es nur nicht wenn dramatisiert wird, das ist meine subjektive Meinung !

sgG
Ich sehe das schon als dramatisch an.
Wenn man sich mal diverse Foren durchliest, da ist schon am Samstagabend bei sehr vielen der Euphoriestecker gezogen worden, leider auch bei mir.
Ist irgendwie so, als hätte man mir, wie in kindlicher Erinnerung, mein Lieblingsspielzeug weggenommen, plötzlich ist alles um einen herum nur noch halb so schön.
Ich glaube, dass auch innerhalb der Mannschaft diese Spiel Spuren hinterlassen hat.

Benutzeravatar
Tschuttiball
Ersatzbank
Ersatzbank
Beiträge: 1907
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 23:16
Wohnort: Schweiz

Re: Der Umbruch!

#184 Beitrag von Tschuttiball » Mo 2. Sep 2019, 15:37

Ich sag mal so. Die Mannschaft (inkl. Trainer!) liegt nun in der absoluten Bringschuld im nächsten Spiel alle Zweifler vom Gegenteil zu überzeugen und die Anfangseuphorie erneut zu entfachen. Denn diese ist wahrlich nach den Auftritten gegen Köln & Union verflogen.

Für mich ist dieses Heimspiel gegen Leverkusen ein wichtiger Gradmesser um zu sehen, wo die Reise hingeht.

Benutzeravatar
Bernd1958
Sitzschale
Sitzschale
Beiträge: 1363
Registriert: Do 13. Jun 2019, 07:16
Wohnort: 48432 Rheine

Re: Der Umbruch!

#185 Beitrag von Bernd1958 » Mo 2. Sep 2019, 16:12

Tschuttiball hat geschrieben:
Mo 2. Sep 2019, 15:37
Ich sag mal so. Die Mannschaft (inkl. Trainer!) liegt nun in der absoluten Bringschuld im nächsten Spiel alle Zweifler vom Gegenteil zu überzeugen und die Anfangseuphorie erneut zu entfachen. Denn diese ist wahrlich nach den Auftritten gegen Köln & Union verflogen.

Für mich ist dieses Heimspiel gegen Leverkusen ein wichtiger Gradmesser um zu sehen, wo die Reise hingeht.
Ein Spiel ist für mich kein Gradmesser. Da müssen schon mehr überzeugende Spiele kommen. Damit meine ich nicht unbedingt Siege gegen Barca oder in Frankfurt, aber die Leistung/ Engagement etc müssen schon viel besser sein als bisher in dieser Saison. Und das gilt nicht nur für die Mannschaft sondern auch für Favre.

Stumpen
Elfmeterpunkt
Elfmeterpunkt
Beiträge: 657
Registriert: Do 13. Jun 2019, 02:54

Re: Der Umbruch!

#186 Beitrag von Stumpen » Mo 2. Sep 2019, 16:37

... bin ernüchtert und glaube in der Tat, dass nach dem 3.ten Spieltag feststeht, dass der Meisterschaftszug ohne uns los gefahren ist.

Benutzeravatar
emma66
Ersatzbank
Ersatzbank
Beiträge: 1792
Registriert: Do 13. Jun 2019, 10:49

Re: Der Umbruch!

#187 Beitrag von emma66 » Mo 2. Sep 2019, 16:43

Stumpen hat geschrieben:
Mo 2. Sep 2019, 16:37
... bin ernüchtert und glaube in der Tat, dass nach dem 3.ten Spieltag feststeht, dass der Meisterschaftszug ohne uns los gefahren ist.
dann solltest du hallenjojo zu deiner sportart machen.
Schalke ist heilbar :mrgreen:

Stumpen
Elfmeterpunkt
Elfmeterpunkt
Beiträge: 657
Registriert: Do 13. Jun 2019, 02:54

Re: Der Umbruch!

#188 Beitrag von Stumpen » Mo 2. Sep 2019, 16:52

... ich weiss, hab ich gemacht.

Benutzeravatar
Bor-ussia09
Elfmeterpunkt
Elfmeterpunkt
Beiträge: 476
Registriert: Do 13. Jun 2019, 20:07

Re: Der Umbruch!

#189 Beitrag von Bor-ussia09 » Mo 2. Sep 2019, 16:54

Tschuttiball hat geschrieben:
Mo 2. Sep 2019, 15:37
Ich sag mal so. Die Mannschaft (inkl. Trainer!) liegt nun in der absoluten Bringschuld im nächsten Spiel alle Zweifler vom Gegenteil zu überzeugen und die Anfangseuphorie erneut zu entfachen. Denn diese ist wahrlich nach den Auftritten gegen Köln & Union verflogen.

Für mich ist dieses Heimspiel gegen Leverkusen ein wichtiger Gradmesser um zu sehen, wo die Reise hingeht.
Im Grunde bin ich deiner Meinung, möchte etwas ergänzend hinzufügen .
Wie präsentieren wir uns, wenn es gegen vermeintlich schwächere Gegner geht?
So langsam sollte es der letzte im Team geschnallt haben, dass die Leistung, so wie am Samstag für schwächere Gegner nicht reicht.
Es gehört oft mehr Mut dazu, seine Meinung zu ändern, als ihr treu zu bleiben.

Friedrich Hebbel

Benutzeravatar
Bart65
Elfmeterpunkt
Elfmeterpunkt
Beiträge: 580
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 20:06
Wohnort: Lünen

Re: Der Umbruch!

#190 Beitrag von Bart65 » Mo 2. Sep 2019, 17:21

Ich hatte wirklich gedacht, das unsere Führungscrew der Mannschaft diese bescheuerte Überheblichkeit gegen "kleine" Gegner vor dieser Saison ausgetrieben hat. Nur leider scheint es, das es in den letzten beiden Spielen noch viel schlimmer geworden ist.

Und trotz der großen Worte vor der Saison haben die NICHTS dazugelernt.
Und um diesen Eindruck bei mir zu verwischen oder gar umzukehren reicht EIN Spiel nicht aus. Wir werden nicht alle Spiele ab jetzt gewinnen, wir werden nicht alle Spiele ab jetzt gut spielen, aber verdammt noch mal ich erwarte jetzt das in JEDEM Spiel ab jetzt erkennbar wird, dass die Mannschaft es ernst nimmt und gewinnen will!!

Und das ist die absolute MINDESTANFORDERUNG an eine Bundesligamannschaft, finde ich!

Benutzeravatar
bvbcol
Elfmeterpunkt
Elfmeterpunkt
Beiträge: 459
Registriert: Do 13. Jun 2019, 11:08

Re: Der Umbruch!

#191 Beitrag von bvbcol » Mo 2. Sep 2019, 17:27

Bart65 hat geschrieben:
Mo 2. Sep 2019, 17:21
Ich hatte wirklich gedacht, das unsere Führungscrew der Mannschaft diese bescheuerte Überheblichkeit gegen "kleine" Gegner vor dieser Saison ausgetrieben hat. Nur leider scheint es, das es in den letzten beiden Spielen noch viel schlimmer geworden ist.

Und trotz der großen Worte vor der Saison haben die NICHTS dazugelernt.
Und um diesen Eindruck bei mir zu verwischen oder gar umzukehren reicht EIN Spiel nicht aus. Wir werden nicht alle Spiele ab jetzt gewinnen, wir werden nicht alle Spiele ab jetzt gut spielen, aber verdammt noch mal ich erwarte jetzt das in JEDEM Spiel ab jetzt erkennbar wird, dass die Mannschaft es ernst nimmt und gewinnen will!!

Und das ist die absolute MINDESTANFORDERUNG an eine Bundesligamannschaft, finde ich!
Vor allem sollten wir von dem verdammt defensiven Ansatz abkommen, von Anfang an den Gegner in die eigene Hälfte pressen und gekonnt ausspielen, und nicht erst minutenlang hintenrum mit nutzlosem Passspiel den Gegner beim Bus parken behilflich sein.

Benutzeravatar
Bernd1958
Sitzschale
Sitzschale
Beiträge: 1363
Registriert: Do 13. Jun 2019, 07:16
Wohnort: 48432 Rheine

Re: Der Umbruch!

#192 Beitrag von Bernd1958 » Mo 2. Sep 2019, 18:08

Die Defensive ist erste Bürgerpflicht bei Favre. Ich habe das Gefühl er gewinnt lieber 1:0 als - wie ich - 10:9. Auch Fans sehen das so, aber viele Trainer ticken halt anders.

Herb
Torpfosten
Torpfosten
Beiträge: 838
Registriert: Do 13. Jun 2019, 19:38

Re: Der Umbruch!

#193 Beitrag von Herb » Mo 2. Sep 2019, 18:14

Wenn man dann trotzdem von einer offensiv arg limitierten Mannschaft 3 Stück eingeschenkt bekommt, ist das ja noch bedenklicher :?
Für mich auch eine komplette Fehlleistung vom Trainer.

HoWe1909
Elfmeterpunkt
Elfmeterpunkt
Beiträge: 428
Registriert: Do 20. Jun 2019, 18:28

Re: Der Umbruch!

#194 Beitrag von HoWe1909 » Mo 2. Sep 2019, 18:26

Bernd1958 hat geschrieben:
Mo 2. Sep 2019, 18:08
Die Defensive ist erste Bürgerpflicht bei Favre. Ich habe das Gefühl er gewinnt lieber 1:0 als - wie ich - 10:9. Auch Fans sehen das so, aber viele Trainer ticken halt anders.
Könnte man denken. Defensive Mannschaften zeichnet aber eine gewisse Sattelfestigkeit aus, auch bei Ecken. Da benehmen wir uns mMn seit letzter Saison wie eine Kirmestruppe...

Benutzeravatar
Bernd1958
Sitzschale
Sitzschale
Beiträge: 1363
Registriert: Do 13. Jun 2019, 07:16
Wohnort: 48432 Rheine

Re: Der Umbruch!

#195 Beitrag von Bernd1958 » Mo 2. Sep 2019, 18:32

HoWe1909 hat geschrieben:
Mo 2. Sep 2019, 18:26
Bernd1958 hat geschrieben:
Mo 2. Sep 2019, 18:08
Die Defensive ist erste Bürgerpflicht bei Favre. Ich habe das Gefühl er gewinnt lieber 1:0 als - wie ich - 10:9. Auch Fans sehen das so, aber viele Trainer ticken halt anders.
Könnte man denken. Defensive Mannschaften zeichnet aber eine gewisse Sattelfestigkeit aus, auch bei Ecken. Da benehmen wir uns mMn seit letzter Saison wie eine Kirmestruppe...
Auch wieder wahr...aber auch teilweise unter Tuchel schon

Benutzeravatar
Optimus
Torpfosten
Torpfosten
Beiträge: 814
Registriert: Sa 15. Jun 2019, 13:35

Re: Der Umbruch!

#196 Beitrag von Optimus » Mo 2. Sep 2019, 19:25

Ein Blick auf die vergangene Saison, um die Gemüter wieder zu beruhigen. Denn auch zu Beginn der Spielzeit 2018/19 kamen wir alles andere als gut in Fahrt.
In der ersten Pokalrunde bei Greuther Fürth hatten wir massive Probleme und wären um ein Haar ausgeschieden. Bis zur letzten Sekunde lagen wir 1:0 hinten, als Axel Witsel uns doch noch in die Verlängerung rettete.
Und auch in der Liga lief es nicht rund. Bei den beiden ersten Auswärtsspielen in Hannover (0:0) und Hoffenheim (1:1) zitterten wir uns mit mehr Glück als Geschick jeweils zu einem Punkt.
Ähnliches Bild in der Champions League: Am ersten Spieltag der Gruppenphase gegen FC Brügge kamen wir phasenweise ganz schön gehörig ins Schwimmen. Wenige Minuten vor Schluss stolperte Christian Pulisic den Ball über die Linie.
Erst danach folgten Siege gegen Nürnberg (7:0), Leverkusen (4:2), Augsburg (4:3), Stuttgart (4:0), die Bayern (3:2) oder Atletico Madrid (4:1).
Also, hoffen wir das nach einem wackeligen Start alles wieder ins Rollen kommt
Optimisten, Pessimisten - letztlich liegen beide falsch. Aber der Optimist lebt glücklicher.
Kofi Anan

EarlChekov
Seitenlinie
Seitenlinie
Beiträge: 93
Registriert: Di 18. Jun 2019, 11:59

Re: Der Umbruch!

#197 Beitrag von EarlChekov » Mo 2. Sep 2019, 21:17

Optimisten, Pessimisten - letztlich liegen beide falsch. Aber der Optimist lebt glücklicher.
Kofi Anan

Da kann man ja nur mit deiner Signatur antworten! :)) :thumbup:

Ist aber viel Wahrheit drin und ich denke auch, es ist genug Zeit den Turnaround zu schaffen!

Auf geht‘s

Benutzeravatar
crossX
Seitenlinie
Seitenlinie
Beiträge: 51
Registriert: Sa 22. Jun 2019, 23:38
Wohnort: Herne-Ost ;-P

Re: Der Umbruch!

#198 Beitrag von crossX » Di 3. Sep 2019, 09:00

Optimus hat geschrieben:
Mo 2. Sep 2019, 19:25
Ein Blick auf die vergangene Saison, um die Gemüter wieder zu beruhigen. Denn auch zu Beginn der Spielzeit 2018/19 kamen wir alles andere als gut in Fahrt.
Wie soll uns das trösten? Wir wissen ja alle, wie es am Ende ausgegangen ist.
Alle beschweren sich immer, dass viele Gegner gegen die Bayern abschenken. Würden wir von Anfang an mit voller Offensivpower gerade den "schwächeren" Gegnern keine Chance lassen, wäre das auch bei uns so. Aber wenn man immer den Gegner stark redet, defensiv anfängt und nicht dagegen hält, dann wird jedes Spiel schwer. Und da habe ich null Hoffnung, dass Favre was ändern wird.

Borusse77
Grashalm
Grashalm
Beiträge: 48
Registriert: Fr 28. Jun 2019, 07:38
Wohnort: Castrop-Rauxel, Ickern

Re: Der Umbruch!

#199 Beitrag von Borusse77 » Di 3. Sep 2019, 14:33

Uns fehlt noch dieses Selbstverständnis, so einen Gegner einfach mit 4-5 Toren aus dem Stadion zu befördern. Die Bayern haben das, seit Jahren.
Dazu kommt , dass Bayerns Gegner auch wissen, dass die Bayern quasi keine Gegentore kassieren. Und wenn doch mal ein Tor fällt, fatalerweise vielleicht sogar die Führung für den Gegner, schalten sie 2 bis 3 Gänge hoch und zerrupfen sie.
Wir geraten dagegen schnell in Panik und werden nach vorne oft planlos.
Hab mal nachgesehen, in den letzten 5 Jahren haben wir 207 Gegentore gefressen, die Bayern 112.

Benutzeravatar
bvbcol
Elfmeterpunkt
Elfmeterpunkt
Beiträge: 459
Registriert: Do 13. Jun 2019, 11:08

Re: Der Umbruch!

#200 Beitrag von bvbcol » Di 3. Sep 2019, 15:03

Borusse77 hat geschrieben:
Di 3. Sep 2019, 14:33
Uns fehlt noch dieses Selbstverständnis, so einen Gegner einfach mit 4-5 Toren aus dem Stadion zu befördern. Die Bayern haben das, seit Jahren.
Dazu kommt , dass Bayerns Gegner auch wissen, dass die Bayern quasi keine Gegentore kassieren. Und wenn doch mal ein Tor fällt, fatalerweise vielleicht sogar die Führung für den Gegner, schalten sie 2 bis 3 Gänge hoch und zerrupfen sie.
Wir geraten dagegen schnell in Panik und werden nach vorne oft planlos.
Hab mal nachgesehen, in den letzten 5 Jahren haben wir 207 Gegentore gefressen, die Bayern 112.
Und genau das bestätigt die These, dass man Meisterschaften hauptsächlich mit Hilfe einer guten Defensive gewinnt.
Man wird selten Meister mit einem Torverhältnis von 80:40, wobei hochgerechnet jedes Spiel ja 2:1 ausgehen würde.

Antworten