FC Bayern und Konsorten - asozial und schlagbar!

Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Bart65
Elfmeterpunkt
Elfmeterpunkt
Beiträge: 604
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 20:06
Wohnort: Lünen

Re: FC Bayern und Konsorten - asozial und schlagbar!

#861 Beitrag von Bart65 » So 3. Nov 2019, 21:04

Hätte mir auch gewünscht, dass er erst nächsten Sonntag entlassen wird, aber nu... hilft ja alles nix.

yamau
Sitzschale
Sitzschale
Beiträge: 1453
Registriert: Do 20. Aug 2020, 20:47

Re: FC Bayern und Konsorten - asozial und schlagbar!

#862 Beitrag von yamau » So 3. Nov 2019, 21:05

Hummels und Götze werden es richten!!!

Benutzeravatar
Schwejk
Westfalenstadion
Westfalenstadion
Beiträge: 3188
Registriert: Do 13. Jun 2019, 19:46
Wohnort: stationed in Berlin

Re: FC Bayern und Konsorten - asozial und schlagbar!

#863 Beitrag von Schwejk » So 3. Nov 2019, 21:18

Brüggelmann bringt bei Sky 90 Rangnick als Nachfolger ins Spiel. Außer Wenger (als "internationale Heynckes-Lösung").

Benutzeravatar
19BVB09
Elfmeterpunkt
Elfmeterpunkt
Beiträge: 404
Registriert: Do 13. Jun 2019, 18:57

Re: FC Bayern und Konsorten - asozial und schlagbar!

#864 Beitrag von 19BVB09 » So 3. Nov 2019, 21:21

...am liebsten wäre mir, wenn Nivea Löw zu den Bauern geht...

Mist, hatte noch gehofft das Nico bis zu unserem Spiel noch dort ist...

Hier noch ein Bericht:

https://web.de/magazine/sport/fussball/ ... c-34152822
"Man kann den Wind nicht ändern, aber die Segel richtig setzen." (Aristoteles) #HejaBVB

Benutzeravatar
Tschuttiball
Westfalenstadion
Westfalenstadion
Beiträge: 3505
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 23:16
Wohnort: Schweiz

Re: FC Bayern und Konsorten - asozial und schlagbar!

#865 Beitrag von Tschuttiball » So 3. Nov 2019, 21:28

Echt Kacke das Timing. Hätte nie gedacht dass die in der Englischen Woche den Trainer kicken. Aber angeblich hat Kovac das Angeboten... son Sack!
Der VAR scheitert in Deutschland nicht an der Technik, sondern an den handelnden Personen.
Tschuttiball

Benutzeravatar
Schwejk
Westfalenstadion
Westfalenstadion
Beiträge: 3188
Registriert: Do 13. Jun 2019, 19:46
Wohnort: stationed in Berlin

Re: FC Bayern und Konsorten - asozial und schlagbar!

#866 Beitrag von Schwejk » So 3. Nov 2019, 21:33

Tschuttiball hat geschrieben:
So 3. Nov 2019, 21:28
Echt Kacke das Timing. Hätte nie gedacht dass die in der Englischen Woche den Trainer kicken. Aber angeblich hat Kovac das Angeboten... son Sack!
Okay, erfahrungsgemäß beflügelt eine Trainerentlassung kurzfristig ein Team. Muß aber (*plink* 3 €) nicht sein, zumal ein Co-Trainer nicht gerade für einen Systemwechsel steht.

yamau
Sitzschale
Sitzschale
Beiträge: 1453
Registriert: Do 20. Aug 2020, 20:47

Re: FC Bayern und Konsorten - asozial und schlagbar!

#867 Beitrag von yamau » So 3. Nov 2019, 21:40

Bei Flick habe ich insgeheim noch ein gutes Gefühl, wir wissen wo er jahrelang rumgehangen hat;)

vorstoper
Eckfahne
Eckfahne
Beiträge: 146
Registriert: Do 13. Jun 2019, 19:16

Re: FC Bayern und Konsorten - asozial und schlagbar!

#868 Beitrag von vorstoper » So 3. Nov 2019, 21:41


yamau
Sitzschale
Sitzschale
Beiträge: 1453
Registriert: Do 20. Aug 2020, 20:47

Re: FC Bayern und Konsorten - asozial und schlagbar!

#869 Beitrag von yamau » So 3. Nov 2019, 21:45

vorstoper hat geschrieben:
So 3. Nov 2019, 21:41
Allegri ist auch im gespräch
https://sportbild.bild.de/bundesliga/ve ... sport.html
Die holen den Mou!

Andi-Latte

Re: FC Bayern und Konsorten - asozial und schlagbar!

#870 Beitrag von Andi-Latte » So 3. Nov 2019, 21:48

Tschuttiball hat geschrieben:
So 3. Nov 2019, 21:28
Echt Kacke das Timing. Hätte nie gedacht dass die in der Englischen Woche den Trainer kicken. Aber angeblich hat Kovac das Angeboten... son Sack!
Tja da wird halt gehandelt bevor nix mehr geht … hier gehts einfach so weiter bis nix mehr geht :thumbdown: Mieses timing… aber wir müssen es wohl ausbaden :oops:
Bin gespannt ob nach unserem 1:5 bei den Batzen ;) auch was passiert… ich sage mal Nein…wird mal wieder als Unfall abgestempelt :thumbdown: :kotz:

Benutzeravatar
El Emma
Elfmeterpunkt
Elfmeterpunkt
Beiträge: 673
Registriert: Fr 14. Jun 2019, 22:07

Re: FC Bayern und Konsorten - asozial und schlagbar!

#871 Beitrag von El Emma » So 3. Nov 2019, 22:00

Ach du Schreck, Hansi Flick übernimmt! :o
Na, dann können wir für Samstag ja gleich abschenken.
:lol:

Stumpen
Torpfosten
Torpfosten
Beiträge: 907
Registriert: Do 13. Jun 2019, 02:54

Re: FC Bayern und Konsorten - asozial und schlagbar!

#872 Beitrag von Stumpen » Mo 4. Nov 2019, 01:08

... der Hansi ist kein Trainer. Wir müssen einfach mal einen raushauhen und die Bazen in eine richtige Krise schießen.

Benutzeravatar
Optimus
Sitzschale
Sitzschale
Beiträge: 1308
Registriert: Sa 15. Jun 2019, 13:35

Re: FC Bayern und Konsorten - asozial und schlagbar!

#873 Beitrag von Optimus » Mo 4. Nov 2019, 09:59

Stumpen hat geschrieben:
Mo 4. Nov 2019, 01:08
... der Hansi ist kein Trainer. Wir müssen einfach mal einen raushauhen und die Bazen in eine richtige Krise schießen.
Genau.
Warum soll die Kovac Entlassung ein Nachteil für uns sein? So ein Super Trainer ist der Flick ja auch nicht. Hansi Flick hat sein letztes Spiel als Chef-Trainer (nicht Co-Trainer) am 11.11.2005 mit Hoffenheim in der Regionalliga Süd gegen 1860 München II gemacht. Danach wurde er am 20. November 2005 entlassen. Beim DFB und jetzt bei den Bauern war er mit Datenanalyse befasst.
Optimisten, Pessimisten - letztlich liegen beide falsch. Aber der Optimist lebt glücklicher.
Kofi Annan

Benutzeravatar
Schwejk
Westfalenstadion
Westfalenstadion
Beiträge: 3188
Registriert: Do 13. Jun 2019, 19:46
Wohnort: stationed in Berlin

Re: FC Bayern und Konsorten - asozial und schlagbar!

#874 Beitrag von Schwejk » Mo 4. Nov 2019, 11:39

Trainersuche beim FC Bayern: Der Verein bin ich - Nein, ich!

Wer trainiert künftig den FC Bayern? Das hängt davon ab, wer sich im wohl letzten Machtkampf durchsetzt: Karl-Heinz Rummenigge oder Uli Hoeneß.

https://www.spiegel.de/sport/fussball/t ... 94722.html

caruwise
Grashalm
Grashalm
Beiträge: 40
Registriert: Do 13. Jun 2019, 21:29

Re: FC Bayern und Konsorten - asozial und schlagbar!

#875 Beitrag von caruwise » Mo 4. Nov 2019, 12:51

Das ist ja oberpeinlich. Wenn das keine absoluten Kommunikationsprofis sind. :D :clap: :shock:

Als Carlo Ancelotti im September 2017 vom FC Bayern freigestellt wurde – zugegebenermaßen nicht in gegenseitigem Einvernehmen – bedankte sich Karl-Heinz Rummenigge beim Italiener und nahm zudem das Team in die Pflicht.

"Ich erwarte jetzt von der Mannschaft eine positive Entwicklung und absoluten Leistungswillen, damit wir unsere Ziele für diese Saison erreichen", wurde Rummenigge zitiert.

Zwei Jahre später äußerte sich Hasan Salihamidzic zum Kovac-Aus wie folgt:

"Ich erwarte jetzt von unseren Spielern eine positive Entwicklung und absoluten Leistungswillen, damit wir unsere Ziele für diese Saison erreichen."

https://www.sport1.de/fussball/bundesli ... rwunderung

Das darf nicht mal dem Dorfverein um die Ecke geschehen. :lol: :lol: :lol:

Benutzeravatar
Schwejk
Westfalenstadion
Westfalenstadion
Beiträge: 3188
Registriert: Do 13. Jun 2019, 19:46
Wohnort: stationed in Berlin

Re: FC Bayern und Konsorten - asozial und schlagbar!

#876 Beitrag von Schwejk » Mo 4. Nov 2019, 13:22

Man möge Nachsicht mit dem tumben Hasan haben. Denn auch auf ihn mag der alte (Rechts-)Grundsatz karitativ analog übertragen werden: Über sein Vermögen (Können) hinaus ist niemand verpflichtet („Ultra posse nemo obligatur“). ;-)

SCNR

schwarzgelbcolonia
Eckfahne
Eckfahne
Beiträge: 145
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 19:11

Re: FC Bayern und Konsorten - asozial und schlagbar!

#877 Beitrag von schwarzgelbcolonia » Mo 4. Nov 2019, 13:30

Schwejk hat geschrieben:
Mo 4. Nov 2019, 13:22
Man möge Nachsicht mit dem tumben Hasan haben. Denn auch auf ihn mag der alte (Rechts-)Grundsatz karitativ analog übertragen werden: Über sein Vermögen (Können) hinaus ist niemand verpflichtet („Ultra posse nemo obligatur“). ;-)

SCNR
Schöner Seitenhieb zum Sportdirektor im von Dir verlinkten Spiegel-Artikel:
"Ebenfalls möglich: Sportdirektor Hasan Salihamidzic tut einen Trainer auf, der beiden gefällt, dieser wird sofort verpflichtet. Das darf aber als unwahrscheinlich gelten."

Oder lese ich das zu bösgläubig?

Benutzeravatar
Schwejk
Westfalenstadion
Westfalenstadion
Beiträge: 3188
Registriert: Do 13. Jun 2019, 19:46
Wohnort: stationed in Berlin

Re: FC Bayern und Konsorten - asozial und schlagbar!

#878 Beitrag von Schwejk » Mo 4. Nov 2019, 13:57

schwarzgelbcolonia hat geschrieben:
Mo 4. Nov 2019, 13:30
Schwejk hat geschrieben:
Mo 4. Nov 2019, 13:22
Man möge Nachsicht mit dem tumben Hasan haben. Denn auch auf ihn mag der alte (Rechts-)Grundsatz karitativ analog übertragen werden: Über sein Vermögen (Können) hinaus ist niemand verpflichtet („Ultra posse nemo obligatur“). ;-)

SCNR
Schöner Seitenhieb zum Sportdirektor im von Dir verlinkten Spiegel-Artikel:
"Ebenfalls möglich: Sportdirektor Hasan Salihamidzic tut einen Trainer auf, der beiden gefällt, dieser wird sofort verpflichtet. Das darf aber als unwahrscheinlich gelten."

Oder lese ich das zu bösgläubig?
Ich bezog mich zunächst v.a. auf das mechanisch-phantasielose Papageientum Brazzos, das sich hier in der bequemen 1:1-Übernahme der alten Vorlage Rummenigges manifestiert.

Aber auch auf sein Hausknechtverhalten, das auch in der von dir zitierten Textstelle widergespiegelt wird, ließe sich der genannte Grundsatz sehr plausibel und keineswegs bösgläubig anwenden.

caruwise
Grashalm
Grashalm
Beiträge: 40
Registriert: Do 13. Jun 2019, 21:29

Re: FC Bayern und Konsorten - asozial und schlagbar!

#879 Beitrag von caruwise » Mo 4. Nov 2019, 15:35

Schwejk hat geschrieben:
Mo 4. Nov 2019, 13:57
Ich bezog mich zunächst v.a. auf das mechanisch-phantasielose Papageientum Brazzos, das sich hier in der bequemen 1:1-Übernahme der alten Vorlage Rummenigges manifestiert.

Aber auch auf sein Hausknechtverhalten, das auch in der von dir zitierten Textstelle widergespiegelt wird, ließe sich der genannte Grundsatz sehr plausibel und keineswegs bösgläubig anwenden.
Auch wenn Brazzo nicht die hellste Leuchte ist, aber das hat die Kommunikationsabteilung (wenn man die so nennen darf) der Bayern zu verantworten. Allerdings ist dem Kehl-Kniedurchtreter so eine Dummheit durchaus auch alleine zuzutrauen.

Benutzeravatar
Schwejk
Westfalenstadion
Westfalenstadion
Beiträge: 3188
Registriert: Do 13. Jun 2019, 19:46
Wohnort: stationed in Berlin

Re: FC Bayern und Konsorten - asozial und schlagbar!

#880 Beitrag von Schwejk » Mo 4. Nov 2019, 16:01

caruwise hat geschrieben:
Mo 4. Nov 2019, 15:35
Schwejk hat geschrieben:
Mo 4. Nov 2019, 13:57
Ich bezog mich zunächst v.a. auf das mechanisch-phantasielose Papageientum Brazzos, das sich hier in der bequemen 1:1-Übernahme der alten Vorlage Rummenigges manifestiert.

Aber auch auf sein Hausknechtverhalten, das auch in der von dir zitierten Textstelle widergespiegelt wird, ließe sich der genannte Grundsatz sehr plausibel und keineswegs bösgläubig anwenden.
Auch wenn Brazzo nicht die hellste Leuchte ist, aber das hat die Kommunikationsabteilung (wenn man die so nennen darf) der Bayern zu verantworten. Allerdings ist dem Kehl-Kniedurchtreter so eine Dummheit durchaus auch alleine zuzutrauen.

Klar, das ist das eine, das andere, worauf sich mein Kommentar eher bezog, ist die araartige Wiederholung einer alten Buchstabenfolge Rummeniges aus dem Munde „unseres Helden“:

„Ich erwarte jetzt von unseren Spielern eine positive Entwicklung und absoluten Leistungswillen, damit wir unsere Ziele für diese Saison erreichen."

Nicht gerade ein Ausweis einer autonomen, reflektierten Persönlichkeit. Okay, in der Sache eher eine Petitesse, wohl aber durchaus ein aussagekräftiges Symptom. ;-)

Antworten