FC Bayern und Konsorten - asozial und schlagbar!

Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Bernd1958
Latte
Latte
Beiträge: 2068
Registriert: Do 13. Jun 2019, 07:16
Wohnort: 48432 Rheine

Re: FC Bayern und Konsorten - asozial und schlagbar!

#721 Beitrag von Bernd1958 » Do 29. Aug 2019, 16:21

Da Lewandowski ja seinen Vertrag bis 2023 verlängert hat wird es ein Problem werden einen Backup zu verpflichten. Wer sitzt schon freiwillig ständig auf der Bank.
Bleibt gesund. #WirBleibenZuhause

Benutzeravatar
Alfalfa
Torpfosten
Torpfosten
Beiträge: 902
Registriert: Do 13. Jun 2019, 20:14

Re: FC Bayern und Konsorten - asozial und schlagbar!

#722 Beitrag von Alfalfa » Fr 30. Aug 2019, 09:30

Jetzt offiziell: Kahn wird Nachfolger von Rummenigge:

https://www.focus.de/sport/fussball/jet ... 86863.html

Benutzeravatar
Sunseeker
Elfmeterpunkt
Elfmeterpunkt
Beiträge: 614
Registriert: Fr 14. Jun 2019, 07:45
Wohnort: Uppsala, SE

Re: FC Bayern und Konsorten - asozial und schlagbar!

#723 Beitrag von Sunseeker » Fr 30. Aug 2019, 09:50

Alfalfa hat geschrieben:
Fr 30. Aug 2019, 09:30
Jetzt offiziell: Kahn wird Nachfolger von Rummenigge:

https://www.focus.de/sport/fussball/jet ... 86863.html
...da findet zusammen, was zusammen gehört. War ohnehin klar, dass das irgendwannn so kommt.
SgG
Sun
Variety is the spice of life

Benutzeravatar
Alfalfa
Torpfosten
Torpfosten
Beiträge: 902
Registriert: Do 13. Jun 2019, 20:14

Re: FC Bayern und Konsorten - asozial und schlagbar!

#724 Beitrag von Alfalfa » Fr 30. Aug 2019, 10:40

Nach langem Zögern hat Timo Werner seinen Vertrag bei RB Leipzig bis 2023 verlängert. Der Grund: Angeblich ließ der FC Bayern den Stürmer zu lange zappeln.

Wie Sky berichtet, waren sich die Münchner mit Werner grundsätzlich bereits über einen Wechsel einig. Sogar der Vertrag soll bereits ausgehandelt gewesen sein. Offen sei lediglich noch gewesen, ob der gebürtige Stuttgarter bereits in diesem Sommer oder erst 2020 nach München wechselt.

Doch nach dieser letzten Absprache habe es keinen Kontakt mehr zwischen den beiden Parteien gegeben. Im Werner-Umfeld soll das Zögern der Bayern daraufhin für großen Unmut gesorgt haben. Man habe bis kurz vor der Unterschrift bei RB auf ein Signal aus München gewartet.
https://www.goal.com/de/meldungen/rb-le ... lysllv7hsb


Das passt passt ja gut zu dem, was man bereits über Brazzos Fähigkeiten als Sportdirektor lesen konnte.

Benutzeravatar
LEF
Torpfosten
Torpfosten
Beiträge: 939
Registriert: Do 13. Jun 2019, 22:58
Wohnort: Westerwald

Re: FC Bayern und Konsorten - asozial und schlagbar!

#725 Beitrag von LEF » Fr 30. Aug 2019, 14:51

Ich bleibe dabei: Mindestens die Hälfte ihrer Titel, hat sich das Pack durch Schiebereien ergaunert ...... :kotz:

Benutzeravatar
MattiBeuti
Moderator
Moderator
Beiträge: 2027
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 18:12

Re: FC Bayern und Konsorten - asozial und schlagbar!

#726 Beitrag von MattiBeuti » Fr 30. Aug 2019, 15:14

LEF hat geschrieben:
Fr 30. Aug 2019, 14:51
Ich bleibe dabei: Mindestens die Hälfte ihrer Titel, hat sich das Pack durch Schiebereien ergaunert ...... :kotz:
Naja, die meisten Titel haben sie sich wohl sportlich erarbeitet. Was mich viel mehr interessieren würde, in wievielen Situationen haben sich die Bayern einen finanziellen oder sport-poiitischen Vorteil innerhalb der Bundesliga ergaunert? Wenn man am Pokertisch die meisten Chips hat, ist es definitiv leichter, das Spiel nach Hause zu fahren. Und seitdem die Bayern in Deutschland der übermächtige Verein sind, seitdem konnten sie auch ihre Stärken ausspielen und ihre Titel mit Leichtigkeit einfahren. Wie gesagt, in welchem Maße sie auf dem Weg zur Nummer 1 geschummelt haben, das würde mich interessieren.
"Es ist nicht wichtig, was die Leute über dich denken, wenn du kommst. Es ist wichtig, was die Leute von dir denken, wenn du gehst." (Jürgen Klopp)

Benutzeravatar
El Emma
Elfmeterpunkt
Elfmeterpunkt
Beiträge: 716
Registriert: Fr 14. Jun 2019, 22:07

Re: FC Bayern und Konsorten - asozial und schlagbar!

#727 Beitrag von El Emma » Fr 30. Aug 2019, 17:01

MattiBeuti hat geschrieben:
Fr 30. Aug 2019, 15:14
LEF hat geschrieben:
Fr 30. Aug 2019, 14:51
Ich bleibe dabei: Mindestens die Hälfte ihrer Titel, hat sich das Pack durch Schiebereien ergaunert ...... :kotz:
Naja, die meisten Titel haben sie sich wohl sportlich erarbeitet. Was mich viel mehr interessieren würde, in wievielen Situationen haben sich die Bayern einen finanziellen oder sport-poiitischen Vorteil innerhalb der Bundesliga ergaunert? Wenn man am Pokertisch die meisten Chips hat, ist es definitiv leichter, das Spiel nach Hause zu fahren. Und seitdem die Bayern in Deutschland der übermächtige Verein sind, seitdem konnten sie auch ihre Stärken ausspielen und ihre Titel mit Leichtigkeit einfahren. Wie gesagt, in welchem Maße sie auf dem Weg zur Nummer 1 geschummelt haben, das würde mich interessieren.
In welchem Maße - also ist die Frage, wie man das messen kann?

Vor 2 Jahren hatte ich mal angefangen, die strittigen Entscheidungen bei Bayernspielen in der BL privatim zu dokumentieren. Nach etwa der Hälfte der Hinrunde habe ich das eingestellt. Bis dahin war schon erkennbar, dass in einer signifikant überwiegenden Zahl der Fälle im Zweifel für die Bayern entschieden wurde. Dabei muss man nicht einmal von gekauften Schiedsrichtern ausgehen. Es reicht vielleicht schon aus, dass die sog. Unparteiischen so weit vorgeprägt sind, dass sie wissen, welches Unheil ihnen droht, wenn sie im Zweifel gegen den FCB entscheiden. Das kann man auch vorauseilender Gehorsam nennen.

Natürlich haben solche persönlich angelegten Verzeichnisse keinen großen Aussagewert, erst recht nicht, wenn sie von erklärten Gegnern der Bayern stammen. Weshalb es aber kaum sportjournalistische Untersuchungen zu dieser Thematik gibt, die ja immer wieder mal durch die interessierte Öffentlichkeit wabert, erschließt sich mir überhaupt nicht. Gerade der Saisonstart 2019/20 mit etlichen extrem umstrittenen Situationen in den Spielen des FCB wäre dazu ein gebotener Anlass. Oder ich kenne diese Expertisen nicht, was sein mag. Dann schaffen sie es anscheinend auch nicht in die "Leitmedien". Und auch das wäre ja dann bezeichnend.

Benutzeravatar
Schwejk
Westfalenstadion
Westfalenstadion
Beiträge: 3474
Registriert: Do 13. Jun 2019, 19:46
Wohnort: stationed in Berlin

Re: FC Bayern und Konsorten - asozial und schlagbar!

#728 Beitrag von Schwejk » Fr 30. Aug 2019, 17:20

Bis dahin war schon erkennbar, dass in einer signifikant überwiegenden Zahl der Fälle im Zweifel für die Bayern entschieden wurde. Dabei muss man nicht einmal von gekauften Schiedsrichtern ausgehen. Es reicht vielleicht schon aus, dass die sog. Unparteiischen so weit vorgeprägt sind, dass sie wissen, welches Unheil ihnen droht, wenn sie im Zweifel gegen den FCB entscheiden. Das kann man auch vorauseilender Gehorsam nennen.
Yep, das wird in der Fachliteratur als "FC.Dynamo-Mielke-Syndrom 1.0" notiert.
Die erweiterte Version, die die direkte Umsetzung von exogenen Anweisungen beschreibt, kann man dort unter "2.0" nachlesen. ;-)

Benutzeravatar
Optimus
Sitzschale
Sitzschale
Beiträge: 1474
Registriert: Sa 15. Jun 2019, 13:35

Re: FC Bayern und Konsorten - asozial und schlagbar!

#729 Beitrag von Optimus » Fr 30. Aug 2019, 18:21

Na weiter so. :lol:
Hasan Salihamidzic wird beim FC Bayern möglicherweise zum Sportvorstand befördert. „Sein Vertrag läuft am 30. Juni aus und es wird sicherlich in den nächsten Monaten bis zur Hauptversammlung noch eine Aufsichtsratssitzung geben und in der wird darüber gesprochen, ob er Sportvorstand wird oder nicht“, erklärte Uli Hoeneß.

http://www.fussballtransfers.com/nachri ... zic_108483.
Optimisten, Pessimisten - letztlich liegen beide falsch. Aber der Optimist lebt glücklicher.
Kofi Annan

Benutzeravatar
Alfalfa
Torpfosten
Torpfosten
Beiträge: 902
Registriert: Do 13. Jun 2019, 20:14

Re: FC Bayern und Konsorten - asozial und schlagbar!

#730 Beitrag von Alfalfa » Fr 30. Aug 2019, 18:26

Ist ja auch ein ausgezeichnter Mann, der Hassan :thumbup:

Also, ich bin auf jeden Fall dafür ;)

sw2105
Eckfahne
Eckfahne
Beiträge: 237
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 19:04

Re: FC Bayern und Konsorten - asozial und schlagbar!

#731 Beitrag von sw2105 » Fr 30. Aug 2019, 19:45

Alfalfa hat geschrieben:
Fr 30. Aug 2019, 18:26
Ist ja auch ein ausgezeichnter Mann, der Hassan :thumbup:

Also, ich bin auf jeden Fall dafür ;)
Der Antrag wird wohl einstimmig angenommen... hier!
Eines Tages ist eines Tages zu spät...

Benutzeravatar
LEF
Torpfosten
Torpfosten
Beiträge: 939
Registriert: Do 13. Jun 2019, 22:58
Wohnort: Westerwald

Re: FC Bayern und Konsorten - asozial und schlagbar!

#732 Beitrag von LEF » Fr 30. Aug 2019, 21:42

MattiBeuti hat geschrieben:
Fr 30. Aug 2019, 15:14
LEF hat geschrieben:
Fr 30. Aug 2019, 14:51
Ich bleibe dabei: Mindestens die Hälfte ihrer Titel, hat sich das Pack durch Schiebereien ergaunert ...... :kotz:
Naja, die meisten Titel haben sie sich wohl sportlich erarbeitet. Was mich viel mehr interessieren würde, in wievielen Situationen haben sich die Bayern einen finanziellen oder sport-poiitischen Vorteil innerhalb der Bundesliga ergaunert? Wenn man am Pokertisch die meisten Chips hat, ist es definitiv leichter, das Spiel nach Hause zu fahren. Und seitdem die Bayern in Deutschland der übermächtige Verein sind, seitdem konnten sie auch ihre Stärken ausspielen und ihre Titel mit Leichtigkeit einfahren. Wie gesagt, in welchem Maße sie auf dem Weg zur Nummer 1 geschummelt haben, das würde mich interessieren.
Ich werde mich dazu noch ausführlich äußern......aber heute nicht. Ich sitze gerade am Meer, in bester "Gesellschaft" mit einem Glas Rotwein ;) :x

amoroso2008
Moderator
Moderator
Beiträge: 406
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 16:52
Wohnort: Dortmund

Re: FC Bayern und Konsorten - asozial und schlagbar!

#733 Beitrag von amoroso2008 » Sa 31. Aug 2019, 00:47

bvbcol hat geschrieben:
Do 29. Aug 2019, 14:29
Schwejk hat geschrieben:
Do 29. Aug 2019, 12:12
Rückzug als Bayern-Boss - Der ewige Hoeneß

Uli Hoeneß wird heute sehr wahrscheinlich seinen Verzicht auf eine erneute Kandidatur als Präsident des FC Bayern bekannt geben. Auch wenn damit eine Ära endet: Loslassen wird Hoeneß sein Lebenswerk nicht.

https://www.spiegel.de/sport/fussball/u ... 83826.html
Ich kann den Typen mindestens seit 1976 nicht mehr leiden, als er den 11er verschossen hat, nur muss man diesem Menschen seine Arbeit beim FC Bayern nicht kleinreden, da hat er alles richtig gemacht. Öffentlich war, ist und bleibt er ein A...h.
hmm, kleinreden? eher nicht, aber genauer hinschauen, wie er die Bayern dahin gebracht hat, alleine der Kirch-Deal hat da ein besonderes Geschmäckle. Wenn jemand mit linken Methoden auf Kosten aller Anderen nach oben kommt und/oder reich wird, dann hat dieser Jemand sicherlich viel gemacht, aber sicher nicht alles richtig. Von der Steuervorstrafe mal ganz abgesehen, denn glaubt man da ernsthaft, dass das nur Privatgelder waren?

Benutzeravatar
emma66
Latte
Latte
Beiträge: 2331
Registriert: Do 13. Jun 2019, 10:49

Re: FC Bayern und Konsorten - asozial und schlagbar!

#734 Beitrag von emma66 » Sa 31. Aug 2019, 09:50

alex09 hat geschrieben:
Mi 14. Aug 2019, 05:26
emma66 hat geschrieben:
Mi 14. Aug 2019, 03:53
yamau hat geschrieben:
Mo 29. Jul 2019, 23:12
emma66 hat geschrieben:
Mo 29. Jul 2019, 22:26
yamau hat geschrieben:
Mo 29. Jul 2019, 22:15
Ich glaube das Sane zu 100 % kommen wird.
und ich glaube, die man citys werden ihn nicht abgeben.
Ich spende 20€ an die Subotic Stiftung sollte ich falsch liegen;)
tja yamau, jetzt wirst du wohl deine wette einlösen müssen, denn leroy wird definitiv nicht zu den bauern kommen. da ich aber in dem sinne nicht gewonnen habe, werde ich meinen teil der wette ebenfalls einlösen und 20 € an die neven subotic stiftung überweisen. neven wird sich freuen, er ist der wirkliche gewinner. :clap: :thumbup:
Sauber emma, so muss das sein. Sozusagen win-win-win-win-win :p

Bild
hallo yamau, ich glaube du kannst unsere wette nicht mehr gewinnen, da am montag die kaufoption abgelaufen ist. habe aber, wie du oben siehst, meinen teil gehalten und am 14.8. an die neven stiftung € 20 überwiesen. damit sollte die angelegenheit erldeigt sein, und neven freut sich für die kinder über die € 40. (tropfen auf den heißen stein). aber egal kleinvieh macht auch mist. :mrgreen:
Schalke ist heilbar :mrgreen:

Benutzeravatar
Zubitoni
Latte
Latte
Beiträge: 2219
Registriert: Do 13. Jun 2019, 23:42

Re: FC Bayern und Konsorten - asozial und schlagbar!

#735 Beitrag von Zubitoni » Sa 31. Aug 2019, 09:55

top. :clap: das schwärzen musste aber nächstes mal gründlicher machen. ;)

Falls mein Beitrag Kritik enthält, steht dieser unter folgendem Vorbehalt: Ich bin BVB Fan und werde es bleiben. Susi und das ganze Management erledigen ihre Aufgaben insgesamt zu meiner [„vollsten“ gestrichen am 27.10.19] Zufriedenheit.

Benutzeravatar
emma66
Latte
Latte
Beiträge: 2331
Registriert: Do 13. Jun 2019, 10:49

Re: FC Bayern und Konsorten - asozial und schlagbar!

#736 Beitrag von emma66 » Sa 31. Aug 2019, 10:05

Zubitoni hat geschrieben:
Sa 31. Aug 2019, 09:55
top. :clap: das schwärzen musste aber nächstes mal gründlicher machen. ;)
jau haste recht. :thumbup:
Schalke ist heilbar :mrgreen:

Benutzeravatar
19BVB09
Elfmeterpunkt
Elfmeterpunkt
Beiträge: 411
Registriert: Do 13. Jun 2019, 18:57

Re: FC Bayern und Konsorten - asozial und schlagbar!

#737 Beitrag von 19BVB09 » Sa 31. Aug 2019, 10:41

emma66 hat geschrieben:
Sa 31. Aug 2019, 09:50
alex09 hat geschrieben:
Mi 14. Aug 2019, 05:26
emma66 hat geschrieben:
Mi 14. Aug 2019, 03:53
yamau hat geschrieben:
Mo 29. Jul 2019, 23:12
emma66 hat geschrieben:
Mo 29. Jul 2019, 22:26
yamau hat geschrieben:
Mo 29. Jul 2019, 22:15
Ich glaube das Sane zu 100 % kommen wird.
und ich glaube, die man citys werden ihn nicht abgeben.
Ich spende 20€ an die Subotic Stiftung sollte ich falsch liegen;)
tja yamau, jetzt wirst du wohl deine wette einlösen müssen, denn leroy wird definitiv nicht zu den bauern kommen. da ich aber in dem sinne nicht gewonnen habe, werde ich meinen teil der wette ebenfalls einlösen und 20 € an die neven subotic stiftung überweisen. neven wird sich freuen, er ist der wirkliche gewinner. :clap: :thumbup:
Sauber emma, so muss das sein. Sozusagen win-win-win-win-win :p

Bild
hallo yamau, ich glaube du kannst unsere wette nicht mehr gewinnen, da am montag die kaufoption abgelaufen ist. habe aber, wie du oben siehst, meinen teil gehalten und am 14.8. an die neven stiftung € 20 überwiesen. damit sollte die angelegenheit erldeigt sein, und neven freut sich für die kinder über die € 40. (tropfen auf den heißen stein). aber egal kleinvieh macht auch mist. :mrgreen:
yamau hat seine Wette auch eingehalten... :thumbup:

https://www.bvb-forum.eu/viewtopic.php? ... 923#p12923
"Man kann den Wind nicht ändern, aber die Segel richtig setzen." (Aristoteles) #HejaBVB

Benutzeravatar
emma66
Latte
Latte
Beiträge: 2331
Registriert: Do 13. Jun 2019, 10:49

Re: FC Bayern und Konsorten - asozial und schlagbar!

#738 Beitrag von emma66 » Sa 31. Aug 2019, 10:42

19BVB09 hat geschrieben:
Sa 31. Aug 2019, 10:41
emma66 hat geschrieben:
Sa 31. Aug 2019, 09:50
alex09 hat geschrieben:
Mi 14. Aug 2019, 05:26
emma66 hat geschrieben:
Mi 14. Aug 2019, 03:53
yamau hat geschrieben:
Mo 29. Jul 2019, 23:12
emma66 hat geschrieben:
Mo 29. Jul 2019, 22:26
yamau hat geschrieben:
Mo 29. Jul 2019, 22:15
Ich glaube das Sane zu 100 % kommen wird.
und ich glaube, die man citys werden ihn nicht abgeben.
Ich spende 20€ an die Subotic Stiftung sollte ich falsch liegen;)
tja yamau, jetzt wirst du wohl deine wette einlösen müssen, denn leroy wird definitiv nicht zu den bauern kommen. da ich aber in dem sinne nicht gewonnen habe, werde ich meinen teil der wette ebenfalls einlösen und 20 € an die neven subotic stiftung überweisen. neven wird sich freuen, er ist der wirkliche gewinner. :clap: :thumbup:
Sauber emma, so muss das sein. Sozusagen win-win-win-win-win :p

Bild
hallo yamau, ich glaube du kannst unsere wette nicht mehr gewinnen, da am montag die kaufoption abgelaufen ist. habe aber, wie du oben siehst, meinen teil gehalten und am 14.8. an die neven stiftung € 20 überwiesen. damit sollte die angelegenheit erldeigt sein, und neven freut sich für die kinder über die € 40. (tropfen auf den heißen stein). aber egal kleinvieh macht auch mist. :mrgreen:
yamau hat seine Wette auch eingehalten... :thumbup:

https://www.bvb-forum.eu/viewtopic.php? ... 923#p12923
danke dir für den hinweis. dann ist ja alles ok .
Schalke ist heilbar :mrgreen:

Benutzeravatar
Happy09
Eckfahne
Eckfahne
Beiträge: 175
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 18:26

Re: FC Bayern und Konsorten - asozial und schlagbar!

#739 Beitrag von Happy09 » Sa 31. Aug 2019, 10:53

Sehr gute Aktion.

Habe nicht gewettet, werde aber am Wochenende auch etwas spenden :D !

Benutzeravatar
Alfalfa
Torpfosten
Torpfosten
Beiträge: 902
Registriert: Do 13. Jun 2019, 20:14

Re: FC Bayern und Konsorten - asozial und schlagbar!

#740 Beitrag von Alfalfa » Fr 6. Sep 2019, 21:08

Für Torjäger Robert Lewandowski ist der FC Bayern München der erste „richtig große“ Club seiner Karriere. „Als ich das erste Mal das Trikot angezogen habe, war das ein besonderes Gefühl“, sagte der 31-Jährige, der nach zwei Meisterschaften mit Borussia Dortmund 2014 zu den Münchnern gewechselt war, in einem am Freitag veröffentlichten Video-Interview im Vereins-TV. „Ich habe das erste Mal ein Trikot auf meinem Körper gespürt, das zu einem richtig großen Verein gehört. Da war ich sehr stolz.“
Quelle: https://www.tz.de/sport/fc-bayern/lewan ... 40638.html


Was für ein A.....ch! :thumbdown:

Antworten