FC Bayern und Konsorten - asozial und schlagbar!

Antworten
Nachricht
Autor
bvbfan_92
Seitenlinie
Seitenlinie
Beiträge: 50
Registriert: Fr 14. Jun 2019, 17:24

Re: FC Bayern und Konsorten - asozial und schlagbar!

#581 Beitrag von bvbfan_92 » Sa 10. Aug 2019, 10:54

Ribery hat gestern eine Offerte aus Saudi Arabien abgelehnt ;)

Benutzeravatar
Bart65
Elfmeterpunkt
Elfmeterpunkt
Beiträge: 580
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 20:06
Wohnort: Lünen

Re: FC Bayern und Konsorten - asozial und schlagbar!

#582 Beitrag von Bart65 » Sa 10. Aug 2019, 10:58

Theater im weiß-blauen Weißwurst - Himmel!
Genial!

Mit dem Sieg gestern fing das WE prima an, und heute gehts gleich so weiter. Herrlich...

Benutzeravatar
Zubitoni
Sitzschale
Sitzschale
Beiträge: 1302
Registriert: Do 13. Jun 2019, 23:42

Re: FC Bayern und Konsorten - asozial und schlagbar!

#583 Beitrag von Zubitoni » Sa 10. Aug 2019, 10:59

kann mir doch keiner erzählen, dass ribery sich fit gehalten hat, wenn saudi arabien o.ä. ne option gewesen ist. wird den bayern spielerisch nicht so viel helfen. höchstens insofern, als sich der ein oder andere gegnerische trainer oder schiri vor ribery in die hose scheißt.

Falls mein Beitrag Kritik enthält, steht dieser unter folgendem Vorbehalt: Ich bin BVB Fan und werde es bleiben. Susi und das ganze Management erledigen seine Aufgaben insgesamt zu meiner [„vollsten“ gestrichen am 27.10.19] Zufriedenheit.

Benutzeravatar
Bor-ussia09
Elfmeterpunkt
Elfmeterpunkt
Beiträge: 476
Registriert: Do 13. Jun 2019, 20:07

Re: FC Bayern und Konsorten - asozial und schlagbar!

#584 Beitrag von Bor-ussia09 » So 11. Aug 2019, 08:56

bvbfan_92 hat geschrieben:
Sa 10. Aug 2019, 10:54
Ribery hat gestern eine Offerte aus Saudi Arabien abgelehnt ;)
Die haben ihn anscheinend nicht genug mit Blattgold überzogene Steaks angeboten oder konnte er den verlockenden Ruf von Ulis Bratwürstel nicht widerstehen? :mrgreen:
Es gehört oft mehr Mut dazu, seine Meinung zu ändern, als ihr treu zu bleiben.

Friedrich Hebbel

Benutzeravatar
Alfalfa
Elfmeterpunkt
Elfmeterpunkt
Beiträge: 730
Registriert: Do 13. Jun 2019, 20:14

Re: FC Bayern und Konsorten - asozial und schlagbar!

#585 Beitrag von Alfalfa » So 11. Aug 2019, 10:47

Wie der "Spiegel" berichtet, soll ein international agierender Agent einem seiner Klienten, einem Spitzenspieler, von einem Wechsel nach München abgeraten haben, als der FCB eine Anfrage schickte.

Der Grund: Die Vereins-Bosse hätten bei den Gesprächen keine Strategie erkennen lassen, ganz zu schweigen von einem klaren Plan und einer Perspektive für den Spieler.
https://www.focus.de/sport/fussball/bun ... 18616.html

Benutzeravatar
Dede 4ever BVB
Elfmeterpunkt
Elfmeterpunkt
Beiträge: 298
Registriert: Fr 14. Jun 2019, 10:54
Wohnort: Linz/ Österreich

Re: FC Bayern und Konsorten - asozial und schlagbar!

#586 Beitrag von Dede 4ever BVB » So 11. Aug 2019, 10:54

Bild

Benutzeravatar
Tschuttiball
Ersatzbank
Ersatzbank
Beiträge: 1907
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 23:16
Wohnort: Schweiz

Re: FC Bayern und Konsorten - asozial und schlagbar!

#587 Beitrag von Tschuttiball » So 11. Aug 2019, 11:25

Und es läuft, und läuft und läuft :mrgreen: :thumbup:

Benutzeravatar
Alfalfa
Elfmeterpunkt
Elfmeterpunkt
Beiträge: 730
Registriert: Do 13. Jun 2019, 20:14

Re: FC Bayern und Konsorten - asozial und schlagbar!

#588 Beitrag von Alfalfa » So 11. Aug 2019, 11:37

Als Nächstes müsste Lewandowski nicht verlängern :twisted:

Steffi1969
Eckfahne
Eckfahne
Beiträge: 116
Registriert: Sa 15. Jun 2019, 23:43
Wohnort: Dortmund

Re: FC Bayern und Konsorten - asozial und schlagbar!

#589 Beitrag von Steffi1969 » So 11. Aug 2019, 11:37

Sieht so der Anfang vom Abstieg des "weltbesten" Vereins aus? :lol: :lol:

Ich glaube, die sind auf einem guten Weg...
Bitte nicht widersprechen, ich habe immer Recht. :!:

jasper1902
Moderator
Moderator
Beiträge: 812
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 19:11
Wohnort: 48465 Schüttorf

Re: FC Bayern und Konsorten - asozial und schlagbar!

#590 Beitrag von jasper1902 » So 11. Aug 2019, 11:48

Steffi1969 hat geschrieben:
So 11. Aug 2019, 11:37
Sieht so der Anfang vom Abstieg des "weltbesten" Vereins aus? :lol: :lol:

Ich glaube, die sind auf einem guten Weg...

Naja, abwarten - der Abgesang ist mir perönlich erheblich zu früh.
Lasst uns den Moment genießen und hoffen, dass die erstmal so weiter stümpern.

sgG

Steffi1969
Eckfahne
Eckfahne
Beiträge: 116
Registriert: Sa 15. Jun 2019, 23:43
Wohnort: Dortmund

Re: FC Bayern und Konsorten - asozial und schlagbar!

#591 Beitrag von Steffi1969 » So 11. Aug 2019, 12:00

jasper1902 hat geschrieben:
So 11. Aug 2019, 11:48
Steffi1969 hat geschrieben:
So 11. Aug 2019, 11:37
Sieht so der Anfang vom Abstieg des "weltbesten" Vereins aus? :lol: :lol:

Ich glaube, die sind auf einem guten Weg...

Naja, abwarten - der Abgesang ist mir perönlich erheblich zu früh.
Lasst uns den Moment genießen und hoffen, dass die erstmal so weiter stümpern.

sgG
Ich hoffe auf den point of no return.

Es ist jetzt anders, als früher. Die beiden Großkopferten sind am Ende, die verursachen das ganze Chaos ja. Und ob die Nachfolger, wer auch immer das sein wird, den Erfolg wiederherstellen und halten können, ist mehr als fraglich. Wenn das so einfach wäre, dann gäbe es keine Abstürze wie beim HSV, oder noch viel schlimmer Kaiserslautern. Das soll jetzt nicht heißen, dass ich glaube, dass die Bauern mal so tief sinken. Aber Fehler ziehen Fehler nach sich und wenn man dann die falschen Leute am Ruder hat, kann es böse enden.
Bitte nicht widersprechen, ich habe immer Recht. :!:

Benutzeravatar
Zubitoni
Sitzschale
Sitzschale
Beiträge: 1302
Registriert: Do 13. Jun 2019, 23:42

Re: FC Bayern und Konsorten - asozial und schlagbar!

#592 Beitrag von Zubitoni » So 11. Aug 2019, 12:58

naja wenn kahn und lahm übernehmen sollten, dann kommt da direkt ne aufbruchstimmung rein. die sind bei borussen zwar nicht beliebt, auf ambitionierte junge profis erzielen sie aber durchaus ne gewisse wirkung. dann könnten sie recht fix wieder die nummer 2 im land werden...

Falls mein Beitrag Kritik enthält, steht dieser unter folgendem Vorbehalt: Ich bin BVB Fan und werde es bleiben. Susi und das ganze Management erledigen seine Aufgaben insgesamt zu meiner [„vollsten“ gestrichen am 27.10.19] Zufriedenheit.

Steffi1969
Eckfahne
Eckfahne
Beiträge: 116
Registriert: Sa 15. Jun 2019, 23:43
Wohnort: Dortmund

Re: FC Bayern und Konsorten - asozial und schlagbar!

#593 Beitrag von Steffi1969 » So 11. Aug 2019, 13:31

Sollten es die beiden wirklich werden, heißt das noch lange nicht, dass die das können. Nur weil jemand als Spieler gut war, muss der ja keinen Verein führen können.
Bitte nicht widersprechen, ich habe immer Recht. :!:

Benutzeravatar
emma66
Ersatzbank
Ersatzbank
Beiträge: 1792
Registriert: Do 13. Jun 2019, 10:49

Re: FC Bayern und Konsorten - asozial und schlagbar!

#594 Beitrag von emma66 » So 11. Aug 2019, 13:44

Steffi1969 hat geschrieben:
So 11. Aug 2019, 13:31
Sollten es die beiden wirklich werden, heißt das noch lange nicht, dass die das können. Nur weil jemand als Spieler gut war, muss der ja keinen Verein führen können.
geb ich dir voll recht. :thumbup:
Schalke ist heilbar :mrgreen:

Benutzeravatar
Becksele
Elfmeterpunkt
Elfmeterpunkt
Beiträge: 484
Registriert: Do 13. Jun 2019, 08:58

Re: FC Bayern und Konsorten - asozial und schlagbar!

#595 Beitrag von Becksele » So 11. Aug 2019, 13:53

Vielleicht sieht man ja auch eine ähnliche Entwicklung wie bei Manchester United nach Fergusons Renteneintritt.

Sind wir mal ehrlich, niemand hätte gedacht dass Manchester seit diesem Tag eigentlich nichts mehr auf die Kette bekommt für deren Ansprüche.

Steffi1969
Eckfahne
Eckfahne
Beiträge: 116
Registriert: Sa 15. Jun 2019, 23:43
Wohnort: Dortmund

Re: FC Bayern und Konsorten - asozial und schlagbar!

#596 Beitrag von Steffi1969 » So 11. Aug 2019, 14:31

Ich glaube einfach, dass die besten Jahre vorbei sind. Ich war immer der Überzeugung, dass mit Hoeneß auch der Erfolg gehen wird. Aktuell macht er sogar noch alles schlimmer, das nennt man wohl Altersstarrsinn. :D

Und es gefällt mit sehr, was ich da sehe... :thumbup:
Bitte nicht widersprechen, ich habe immer Recht. :!:

Schorsch
Elfmeterpunkt
Elfmeterpunkt
Beiträge: 276
Registriert: Do 13. Jun 2019, 12:38

Re: FC Bayern und Konsorten - asozial und schlagbar!

#597 Beitrag von Schorsch » So 11. Aug 2019, 17:06

Ich klopfe mal für euch auf Holz. Bei der Menge an Abgesängen auf die Bayern könnte das allerdings ein paar Stunden dauern. ;)

Benutzeravatar
Bor-ussia09
Elfmeterpunkt
Elfmeterpunkt
Beiträge: 476
Registriert: Do 13. Jun 2019, 20:07

Re: FC Bayern und Konsorten - asozial und schlagbar!

#598 Beitrag von Bor-ussia09 » So 11. Aug 2019, 17:46

So schön die Momentaufnahme auch ist , sehe ich da noch keinen Niedergang.
Dafür müsste dort über 3-4 Jahre einiges richtig schieflaufen.
Es gehört oft mehr Mut dazu, seine Meinung zu ändern, als ihr treu zu bleiben.

Friedrich Hebbel

Benutzeravatar
emma66
Ersatzbank
Ersatzbank
Beiträge: 1792
Registriert: Do 13. Jun 2019, 10:49

Re: FC Bayern und Konsorten - asozial und schlagbar!

#599 Beitrag von emma66 » So 11. Aug 2019, 17:51

Bor-ussia09 hat geschrieben:
So 11. Aug 2019, 17:46
So schön die Momentaufnahme auch ist , sehe ich da noch keinen Niedergang.
Dafür müsste dort über 3-4 Jahre einiges richtig schieflaufen.
aber irgendwo und irgendwann müssen sie ja anfangen. :mrgreen:
Schalke ist heilbar :mrgreen:

cloud88
Elfmeterpunkt
Elfmeterpunkt
Beiträge: 568
Registriert: Sa 15. Jun 2019, 08:17

Re: FC Bayern und Konsorten - asozial und schlagbar!

#600 Beitrag von cloud88 » So 11. Aug 2019, 21:52

Die sache ist Bayern hatte überragendes Glück mit einigen Spielern wie Robben und Ribery. Dazu konnten sie gerade die Deutschen Top Spieler zu 90% günstig bekommen.
Dieses Gerüst ging viele Jahre gut und ist inzwischen alt geworden. Die Zeiten haben sich geändert, das tolle Konto ist nicht so viel Wert wie früher da die Preise viel höher geworden sind. Früher hätte Sané 40 gekostet jetzt über 100.

Zusätzlich haben wir in Deutschland nicht mehr so gute Talente die Bayern sofort verstärken und International den Unterschied machen, entweder gehen sie ins Ausland oder zum besten Verein wie es z.b. Brandt zuletzt gemacht hat.

Schaut man sich nüchtern die letzten Jahre an, bekamen sie entweder Spieler wie Tolliso für sehr viel Geld, oder spieler die woanders nicht Stamm waren (Gnabry z.b.)
Selbst Talente ohne viel Erfahrung sind schon schwer zu bekommen wie man seit 1 Jahr bestaunen kann.

2013 waren sie vllt das beste Team und mindestens Top 3, inzwischen vllt Top 8? Real, Barca, Psg, City, Pool, Juve, Atletico sind zumindest auf Augenhöhe oder drüber anzusiedeln.

Der Kader Umbruch bei ihnen ist zwar begonnen und auf den ersten Blick auch ganz in Ordnung. Aber Gnabry, Coman, Thiago, Tolliso und Boateng sind Verletzungsanfällig. Kimmich, Lewy, Alaba und andere werden keinen Bock haben nur um die langweilige Meisterschaft zu spielen. CL oder nix.

Wir sind den anderen Weg gelaufen, Talente holen und fördern und ihnen die Chance geben irgendwann für gutes Geld den großen Schritt zu gehen. Mit den einnahmen haben wir die Qualität in der Breite erhöht. Wir fahren quasi im Windschatten ;)
Dann gäb es noch den Schalkeweg aber puh das ist auch mir zu Hart, wie man so viel falsch machen kann.

Antworten