FC Bayern und Konsorten - asozial und schlagbar!

Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Dickendidi
Eckfahne
Eckfahne
Beiträge: 119
Registriert: Mo 17. Jun 2019, 10:31
Wohnort: Osnabrücker Land

Re: FC Bayern und Konsorten - asozial und schlagbar!

#461 Beitrag von Dickendidi » Fr 2. Aug 2019, 16:24

Das Schöne aus dem Blickwinkel des schwarzgelben Beobachters iss doch:

Egal ob der Transfer zu dem Kurs eingetütet wird oder nicht ... wir ham Spaß!

Die Bayern können in dieser Situation eigentlich nur verlieren; es sei denn, man könnte durch irgendwelche Tricks im Nachgang einen Wechsel für deutlich unter 100 Millionen kolportieren (was sicherlich mit Sponsorhilfe möglich wäre).

Aber wat für ein Juchei, wenn sich einer der beiden Teuereinkäufe ernsthafter verletzen sollte ...

Auf sooo dünnes Eis hätten die sich in der Vergangenheit doch nie begeben, oder?
Komm, wir essen Opa! ... Immer beachten: Satzzeichen können Leben retten!!!

Benutzeravatar
bvbcol
Elfmeterpunkt
Elfmeterpunkt
Beiträge: 543
Registriert: Do 13. Jun 2019, 11:08

Re: FC Bayern und Konsorten - asozial und schlagbar!

#462 Beitrag von bvbcol » Fr 2. Aug 2019, 16:34

Ich denke der ruhmreiche FC Bayern München entwickelt sich immer mehr zu einem euroregionalen Verein mit einer speziellen Folklore.

Benutzeravatar
Optimus
Sitzschale
Sitzschale
Beiträge: 1308
Registriert: Sa 15. Jun 2019, 13:35

Re: FC Bayern und Konsorten - asozial und schlagbar!

#463 Beitrag von Optimus » Fr 2. Aug 2019, 16:53

bvbcol hat geschrieben:
Fr 2. Aug 2019, 16:34
Ich denke der ruhmreiche FC Bayern München entwickelt sich immer mehr zu einem euroregionalen Verein mit einer speziellen Folklore.
Das merken jetzt auch andere. :mrgreen:
Der FC Bayern München präsentiert sich auf dem Transfermarkt, als wäre er ein Branchenneuling.

http://www.fussballtransfers.com/ft-kur ... ers_107265
Optimisten, Pessimisten - letztlich liegen beide falsch. Aber der Optimist lebt glücklicher.
Kofi Annan

Benutzeravatar
Zubitoni
Latte
Latte
Beiträge: 2028
Registriert: Do 13. Jun 2019, 23:42

Re: FC Bayern und Konsorten - asozial und schlagbar!

#464 Beitrag von Zubitoni » Fr 2. Aug 2019, 19:08

früher hätten die bayern sich von ihrem festgeldkonto ne ganze spitzenmannschaft kaufen können. denke mal, dass mittlerweile nur noch 3 sanés drin sind. :mrgreen: is dat nich herrlich...

Falls mein Beitrag Kritik enthält, steht dieser unter folgendem Vorbehalt: Ich bin BVB Fan und werde es bleiben. Susi und das ganze Management erledigen ihre Aufgaben insgesamt zu meiner [„vollsten“ gestrichen am 27.10.19] Zufriedenheit.

tuxx328
Elfmeterpunkt
Elfmeterpunkt
Beiträge: 343
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 18:39
Wohnort: Gelsenkirchen

Re: FC Bayern und Konsorten - asozial und schlagbar!

#465 Beitrag von tuxx328 » Fr 2. Aug 2019, 19:17

Der Nachteil an den niedrigen Zinsen und steigenden Preisen.
:mrgreen:

Benutzeravatar
Bernd1958
Ersatzbank
Ersatzbank
Beiträge: 1942
Registriert: Do 13. Jun 2019, 07:16
Wohnort: 48432 Rheine

Re: FC Bayern und Konsorten - asozial und schlagbar!

#466 Beitrag von Bernd1958 » Fr 2. Aug 2019, 19:52

Zubitoni hat geschrieben:
Fr 2. Aug 2019, 19:08
früher hätten die bayern sich von ihrem festgeldkonto ne ganze spitzenmannschaft kaufen können. denke mal, dass mittlerweile nur noch 3 sanés drin sind. :mrgreen: is dat nich herrlich...
Nimmt man ein Gesamtvolumen von 200 Millionen für einen Ex-Schalker zugrunde legt, dann reicht das Festgeldkonto der Bauern nicht für drei solche Deals. Selbst Hernandez stottern sie in Raten ab und bei Negativzinsen sollte man doch eher das eigene Konto plündern. Oder die haben ihr Festgeld noch zu sehr guten Konditionen in Österreich oder in der Schweiz / Liechtenstein angelegt und kommen nicht dran ohne große Zinsverluste.
Aber Gott sei Dank nicht unser Problem
Bleibt gesund. #WirBleibenZuhause


Benutzeravatar
Bart65
Elfmeterpunkt
Elfmeterpunkt
Beiträge: 604
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 20:06
Wohnort: Lünen

Re: FC Bayern und Konsorten - asozial und schlagbar!

#468 Beitrag von Bart65 » So 4. Aug 2019, 14:19

Selbst wenn Sane jetzt kommen sollte, und noch ein paar andere "Hochkaräter", bis die in die Mannschaft integriert sind vergehen ein paar Wochen. Und dann verdrängen sie die Spieler, die die ersten Wochen gespielt haben. Das gibt wieder Theater beim FC Hollywood.
Vor allem: Wen wollen die denn noch holen, außer den teuren Sane? Spieler, die wie von Lewandowski gefortdert, sofort helfen können gibts nicht wie Sand am Meer und wenn sie einen finden, dass ist das auch entsprechend teuer.

Lassen wir uns mal überraschen.

jasper1902
Moderator
Moderator
Beiträge: 1391
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 19:11
Wohnort: 48465 Schüttorf

Re: FC Bayern und Konsorten - asozial und schlagbar!

#469 Beitrag von jasper1902 » So 4. Aug 2019, 14:30

Auch wenn ich nicht daran glauben mag - was da wohl Theater in der Bude ist wenn sie nicht
gegen Hertha gewinnen sollten, das wäre ein Traum.

sgG

Benutzeravatar
emma66
Latte
Latte
Beiträge: 2261
Registriert: Do 13. Jun 2019, 10:49

Re: FC Bayern und Konsorten - asozial und schlagbar!

#470 Beitrag von emma66 » So 4. Aug 2019, 14:32

jasper1902 hat geschrieben:
So 4. Aug 2019, 14:30
Auch wenn ich nicht daran glauben mag - was da wohl Theater in der Bude ist wenn sie nicht
gegen Hertha gewinnen sollten, das wäre ein Traum.

sgG
diese gedanken habe ich acuh und das nicht erst seit gestern. warum sollte die hertha nicht bei denen ein unentschieden holen ?
Schalke ist heilbar :mrgreen:

Benutzeravatar
Zubitoni
Latte
Latte
Beiträge: 2028
Registriert: Do 13. Jun 2019, 23:42

Re: FC Bayern und Konsorten - asozial und schlagbar!

#471 Beitrag von Zubitoni » So 4. Aug 2019, 14:35

Bart65 hat geschrieben:
So 4. Aug 2019, 14:19
Selbst wenn Sane jetzt kommen sollte, und noch ein paar andere "Hochkaräter", bis die in die Mannschaft integriert sind vergehen ein paar Wochen. Und dann verdrängen sie die Spieler, die die ersten Wochen gespielt haben. Das gibt wieder Theater beim FC Hollywood.
Vor allem: Wen wollen die denn noch holen, außer den teuren Sane? Spieler, die wie von Lewandowski gefortdert, sofort helfen können gibts nicht wie Sand am Meer und wenn sie einen finden, dass ist das auch entsprechend teuer.

Lassen wir uns mal überraschen.
top leute wie sané sind sofort verstärkungen. und viele kennt er ja auch von jogis elf. also wenn die neben sané noch einen topmann holen sowie 2 ordentliche auffüllspieler (zb roca), dann sind die bayern plötzlich wieder top aufgestellt. deswegen hoffe ich immer noch, dass sané nicht kommt. vielleicht hat das ergebnis gestern ihm ja angst gemacht... :mrgreen:

Falls mein Beitrag Kritik enthält, steht dieser unter folgendem Vorbehalt: Ich bin BVB Fan und werde es bleiben. Susi und das ganze Management erledigen ihre Aufgaben insgesamt zu meiner [„vollsten“ gestrichen am 27.10.19] Zufriedenheit.

jasper1902
Moderator
Moderator
Beiträge: 1391
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 19:11
Wohnort: 48465 Schüttorf

Re: FC Bayern und Konsorten - asozial und schlagbar!

#472 Beitrag von jasper1902 » So 4. Aug 2019, 14:57

Zubitoni hat geschrieben:
So 4. Aug 2019, 14:35
Bart65 hat geschrieben:
So 4. Aug 2019, 14:19
Selbst wenn Sane jetzt kommen sollte, und noch ein paar andere "Hochkaräter", bis die in die Mannschaft integriert sind vergehen ein paar Wochen. Und dann verdrängen sie die Spieler, die die ersten Wochen gespielt haben. Das gibt wieder Theater beim FC Hollywood.
Vor allem: Wen wollen die denn noch holen, außer den teuren Sane? Spieler, die wie von Lewandowski gefortdert, sofort helfen können gibts nicht wie Sand am Meer und wenn sie einen finden, dass ist das auch entsprechend teuer.

Lassen wir uns mal überraschen.
top leute wie sané sind sofort verstärkungen. und viele kennt er ja auch von jogis elf. also wenn die neben sané noch einen topmann holen sowie 2 ordentliche auffüllspieler (zb roca), dann sind die bayern plötzlich wieder top aufgestellt. deswegen hoffe ich immer noch, dass sané nicht kommt. vielleicht hat das ergebnis gestern ihm ja angst gemacht... :mrgreen:
Ehrkich gesagt wünsche ich mir, dass Sane kommt, da die Kriegskasse dann erheblich leerer sein dürfte und die Bazen
voraussichtlich das Gehaltsgefüge ordentlich aufgewirbelt wird.

2021 läuft nicht nur der Vertrag von Lewandowski aus, sondern auch die von Neuer - Alaba - Thiago _ Müller & Co aus.
Die Spieler und Berater werden das Treiben intensiv verfolgen , das könnten lustige Verhandlungen werden.

sgG

Benutzeravatar
Zubitoni
Latte
Latte
Beiträge: 2028
Registriert: Do 13. Jun 2019, 23:42

Re: FC Bayern und Konsorten - asozial und schlagbar!

#473 Beitrag von Zubitoni » So 4. Aug 2019, 14:59

stimmt. vertragsverhandlungen mit hasan könnten zum running gag bei allen bayernspielern werden. :mrgreen:

Falls mein Beitrag Kritik enthält, steht dieser unter folgendem Vorbehalt: Ich bin BVB Fan und werde es bleiben. Susi und das ganze Management erledigen ihre Aufgaben insgesamt zu meiner [„vollsten“ gestrichen am 27.10.19] Zufriedenheit.

jasper1902
Moderator
Moderator
Beiträge: 1391
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 19:11
Wohnort: 48465 Schüttorf

Re: FC Bayern und Konsorten - asozial und schlagbar!

#474 Beitrag von jasper1902 » So 4. Aug 2019, 15:02

Zubitoni hat geschrieben:
So 4. Aug 2019, 14:59
stimmt. vertragsverhandlungen mit hasan könnten zum running gag bei allen bayernspielern werden. :mrgreen:
Bei 1909 Mal ähh, ähmm etc. pro Verhandlungsrunde müssen die aufpassen , dass Spieler nicht
ablösefrei wechseln.

sgG

bvbfan_92
Seitenlinie
Seitenlinie
Beiträge: 50
Registriert: Fr 14. Jun 2019, 17:24

Re: FC Bayern und Konsorten - asozial und schlagbar!

#475 Beitrag von bvbfan_92 » So 4. Aug 2019, 15:09

[tweet]https://twitter.com/ManCity/status/1157 ... 68128?s=19[/tweet]

Sane startet auf jeden Fall heute erst mal im englischen Supercup :thumbup:

jasper1902
Moderator
Moderator
Beiträge: 1391
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 19:11
Wohnort: 48465 Schüttorf

Re: FC Bayern und Konsorten - asozial und schlagbar!

#476 Beitrag von jasper1902 » So 4. Aug 2019, 15:18

bvbfan_92 hat geschrieben:
So 4. Aug 2019, 15:09
[tweet]https://twitter.com/ManCity/status/1157 ... 68128?s=19[/tweet]

Sane startet auf jeden Fall heute erst mal im englischen Supercup :thumbup:
Habe ich gerade auch gesehen. Nicht schlecht dafür, dass der Wechsel ja gefühlt schon 09 Mal als
nahezu perfekt gemeldet wurde. 8-)

sgG

Benutzeravatar
Alfalfa
Torpfosten
Torpfosten
Beiträge: 902
Registriert: Do 13. Jun 2019, 20:14

Re: FC Bayern und Konsorten - asozial und schlagbar!

#477 Beitrag von Alfalfa » So 4. Aug 2019, 15:20

Das Einbetten geht erst nachdem Du das Fragezeichen und das, was danach kommt, aus dem Link entfernt hast :)

Benutzeravatar
Becksele
Elfmeterpunkt
Elfmeterpunkt
Beiträge: 508
Registriert: Do 13. Jun 2019, 08:58

Re: FC Bayern und Konsorten - asozial und schlagbar!

#478 Beitrag von Becksele » So 4. Aug 2019, 15:30

Aber er wird doch am Mittwoch vorgestellt... er ist fix... die neue Nr. 10.... der Megaspieler... nie nicht... oder so...


ACH BRAZZO

Benutzeravatar
Zubitoni
Latte
Latte
Beiträge: 2028
Registriert: Do 13. Jun 2019, 23:42

Re: FC Bayern und Konsorten - asozial und schlagbar!

#479 Beitrag von Zubitoni » So 4. Aug 2019, 15:36

was ein fieser schlag in die bayernfresse...

Falls mein Beitrag Kritik enthält, steht dieser unter folgendem Vorbehalt: Ich bin BVB Fan und werde es bleiben. Susi und das ganze Management erledigen ihre Aufgaben insgesamt zu meiner [„vollsten“ gestrichen am 27.10.19] Zufriedenheit.

Benutzeravatar
Alfalfa
Torpfosten
Torpfosten
Beiträge: 902
Registriert: Do 13. Jun 2019, 20:14

Re: FC Bayern und Konsorten - asozial und schlagbar!

#480 Beitrag von Alfalfa » So 4. Aug 2019, 15:38

:lol:

Antworten