FC Bayern und Konsorten - asozial und schlagbar!

Antworten
Nachricht
Autor
jasper1902
Moderator
Moderator
Beiträge: 2135
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 19:11
Wohnort: 48465 Schüttorf

Re: FC Bayern und Konsorten - asozial und schlagbar!

#1561 Beitrag von jasper1902 » Di 1. Jun 2021, 10:51

La Roja hat geschrieben:
Di 1. Jun 2021, 10:43
https://www.kicker.de/nach-30-jahren-ru ... 58/artikel

Das ist jetzt durchaus ein größerer Umbruch bei denen.
Frage mich ob das mit einzelnen Personalien ( Gerland etc.) zu tun hat?

sgG

Benutzeravatar
Tschuttiball
Westfalenstadion
Westfalenstadion
Beiträge: 7245
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 23:16
Wohnort: Schweiz

Re: FC Bayern und Konsorten - asozial und schlagbar!

#1562 Beitrag von Tschuttiball » Di 1. Jun 2021, 11:47

La Roja hat geschrieben:
Di 1. Jun 2021, 10:43
https://www.kicker.de/nach-30-jahren-ru ... 58/artikel

Das ist jetzt durchaus ein größerer Umbruch bei denen.
Hoffentlich erleben wir damit den Anfang vom schleichenden Untergang des FC Bayern. Hassan traue ich es durchaus zu!
Stolzes BVB-Mitglied seit 1995!

Benutzeravatar
Thorsten
Elfmeterpunkt
Elfmeterpunkt
Beiträge: 420
Registriert: Sa 15. Jun 2019, 10:49

Re: FC Bayern und Konsorten - asozial und schlagbar!

#1563 Beitrag von Thorsten » Di 1. Jun 2021, 11:52

Würde mich auch brennend interessieren, was da alles im Hintergrund läuft. Klose
geht sicherlich krankheitsbedingt, aber was ist das mit Gerland? Und bei allem bleibt
Brazzo? Derjenige, dem ich da gar nichts Positives zutraue?

Unruhe bei denen kann nur gut sein für uns...
Thorsten
--
sportliche Erfolge: Vorletzter in einem lokalen Schachturnier!
BvB-Fan seit 1967
Hobby: Rechtschreib-Nazi (aufgegeben) und Klugscheiss(ß)er

Shafirion
Sitzschale
Sitzschale
Beiträge: 1153
Registriert: Mo 17. Jun 2019, 12:22

Re: FC Bayern und Konsorten - asozial und schlagbar!

#1564 Beitrag von Shafirion » Di 1. Jun 2021, 11:54

Thorsten hat geschrieben:
Di 1. Jun 2021, 11:52
Würde mich auch brennend interessieren, was da alles im Hintergrund läuft. Klose
geht sicherlich krankheitsbedingt, aber was ist das mit Gerland? Und bei allem bleibt
Brazzo? Derjenige, dem ich da gar nichts Positives zutraue?

Unruhe bei denen kann nur gut sein für uns...
Gerade macht das schon den Eindruck eines Pulverfasses. Den Erfolgstrainer mehr oder weniger rausgemobbt. Gegen den neuen Trainer bildet sich nach der Gerland-Geschichte heftiger Widerstand. Sofern der Saisonstart auch nur holprig werden sollte, kann denen das echt um die Ohren fliegen.

Benutzeravatar
La Roja
Elfmeterpunkt
Elfmeterpunkt
Beiträge: 741
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 18:21
Wohnort: Süddeutschland

Re: FC Bayern und Konsorten - asozial und schlagbar!

#1565 Beitrag von La Roja » Di 1. Jun 2021, 11:58

Allerdings wird dann Kahn aufrücken und dem traue ich durchaus zu, dass er einen guten Job machen wird.
Hoffen wir einfach mal, dass das Pulverfass, dass in den letzten Jahren durchaus schon das ein oder andere mal kurz vor dem Explodieren stand, jetzt tatsächlich endlich mal hoch geht. Allein, mir fehlt der Glaube :(
Schwarz-gelbe Grüße, Dany

Benutzeravatar
Optimus
Latte
Latte
Beiträge: 2282
Registriert: Sa 15. Jun 2019, 13:35

Re: FC Bayern und Konsorten - asozial und schlagbar!

#1566 Beitrag von Optimus » Do 10. Jun 2021, 10:00

Bei denen läuft auch nicht alles rund. :D
https://www.fussballtransfers.com/a8077 ... auf-bereit
Flügelstürmer Coman fordert eine deutliche Gehaltserhöhung, um über 2023 hinaus in München zu bleiben. Nach FT-Informationen schweben dem 24-jährigen Franzosen 16 bis 17 Millionen Euro pro Saison vor.
16 bis 17 Millionen Euro pro Saison. Wahnsinn. Dann kann Sancho ja 20 Millionen fordern.
Optimisten, Pessimisten - letztlich liegen beide falsch. Aber der Optimist lebt glücklicher.
Kofi Annan

jasper1902
Moderator
Moderator
Beiträge: 2135
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 19:11
Wohnort: 48465 Schüttorf

Re: FC Bayern und Konsorten - asozial und schlagbar!

#1567 Beitrag von jasper1902 » Do 10. Jun 2021, 12:14

Optimus hat geschrieben:
Do 10. Jun 2021, 10:00
Bei denen läuft auch nicht alles rund. :D
https://www.fussballtransfers.com/a8077 ... auf-bereit
Flügelstürmer Coman fordert eine deutliche Gehaltserhöhung, um über 2023 hinaus in München zu bleiben. Nach FT-Informationen schweben dem 24-jährigen Franzosen 16 bis 17 Millionen Euro pro Saison vor.
16 bis 17 Millionen Euro pro Saison. Wahnsinn. Dann kann Sancho ja 20 Millionen fordern.
Geisteskrank - schlimmer wird es wohl nicht zumal der Vogel auch noch relativ häufig verletzt ist.
Aber der neue Berater bringt bestimmt jetzt Ruhe rein :D

sgG

Benutzeravatar
Bernd1958
Südtribüne
Südtribüne
Beiträge: 2862
Registriert: Do 13. Jun 2019, 07:16
Wohnort: 48432 Rheine

Re: FC Bayern und Konsorten - asozial und schlagbar!

#1568 Beitrag von Bernd1958 » Do 10. Jun 2021, 12:57

jasper1902 hat geschrieben:
Do 10. Jun 2021, 12:14
Optimus hat geschrieben:
Do 10. Jun 2021, 10:00
Bei denen läuft auch nicht alles rund. :D
https://www.fussballtransfers.com/a8077 ... auf-bereit
Flügelstürmer Coman fordert eine deutliche Gehaltserhöhung, um über 2023 hinaus in München zu bleiben. Nach FT-Informationen schweben dem 24-jährigen Franzosen 16 bis 17 Millionen Euro pro Saison vor.
16 bis 17 Millionen Euro pro Saison. Wahnsinn. Dann kann Sancho ja 20 Millionen fordern.
Geisteskrank - schlimmer wird es wohl nicht zumal der Vogel auch noch relativ häufig verletzt ist.
Aber der neue Berater bringt bestimmt jetzt Ruhe rein :D

sgG
Tja, so ist das wenn das Gehaltsniveau in einer Mannschaft so hoch ist. Es kommen Begehrlichkeiten auf. Sane soll ja auch um die 17 Millionen verdienen. Lewandowski, Müller und Neuer eine 2 vorne stehen haben. Kimmich und Goretzka werden die nächsten sein, die Summen im Bereich von Alaba fordern. Und der ist ablösefrei weg. Mich freut es einerseits, dass deren Mannschaft auseinanderfliegt aber andererseits auch, dass sie nicht jedem Gehaltswunsch nachgeben.
So langsam müssen doch mal alle Spieler und Berater geerdet werden.
Bleibt gesund. #WirBleibenZuhause

Antworten