FC Bayern und Konsorten - asozial und schlagbar!

Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Optimus
Ersatzbank
Ersatzbank
Beiträge: 1883
Registriert: Sa 15. Jun 2019, 13:35

Re: FC Bayern und Konsorten - asozial und schlagbar!

#1341 Beitrag von Optimus » Sa 5. Dez 2020, 10:15

Stumpen hat geschrieben:
Sa 5. Dez 2020, 10:02
„Champions sind immer da, wenn große Spiele vor der Brust stehen. Daher erwarte ich von meiner Mannschaft, dass sie zeigt, dass sie besser spielen kann als in den vergangenen Wochen“, sagte Flick.

Wohl gesprochen. So etwas würde ich mir auch mal von uns wünschen. Insbesondere, dass man den Worten auch Taten folgen lässt. Wer ist bei uns in grossen Spielen da und zeigt sich? Wer?
Wohl wahr. Dazu auch hier
Hansi Flick hat sich zur Kaderzusammenstellung beim FC Bayern geäußert. „Es geht immer um die Qualität. Wenn ich nicht permanent für den Extrameter bereit bin, habe ich beim FC Bayern nichts zu suchen“, so der Trainer im Interview mit dem Mitgliedermagazin ‚51‘. Flick „habe kein Verständnis dafür, wenn das jemand nicht begreift. Wir brauchen hier keinen Spieler, der immer nur so hoch springt, wie er springen muss. Die Einstellung muss sein, sich jeden Tag verbessern zu wollen.“

https://www.fussballtransfers.com/a2642 ... ie-er-muss


Jürgen Klopp "Ein Pferd muss verdammt noch mal so hoch springen, wie es kann"

https://www.fussballeuropa.com/news/jur ... ie-es-kann
Optimisten, Pessimisten - letztlich liegen beide falsch. Aber der Optimist lebt glücklicher.
Kofi Annan

Benutzeravatar
Schwejk
Westfalenstadion
Westfalenstadion
Beiträge: 4310
Registriert: Do 13. Jun 2019, 19:46
Wohnort: stationed in Berlin

Re: FC Bayern und Konsorten - asozial und schlagbar!

#1342 Beitrag von Schwejk » Sa 5. Dez 2020, 10:30

Optimus hat geschrieben:
Sa 5. Dez 2020, 10:15
Stumpen hat geschrieben:
Sa 5. Dez 2020, 10:02
„Champions sind immer da, wenn große Spiele vor der Brust stehen. Daher erwarte ich von meiner Mannschaft, dass sie zeigt, dass sie besser spielen kann als in den vergangenen Wochen“, sagte Flick.

Wohl gesprochen. So etwas würde ich mir auch mal von uns wünschen. Insbesondere, dass man den Worten auch Taten folgen lässt. Wer ist bei uns in grossen Spielen da und zeigt sich? Wer?
Wohl wahr. Dazu auch hier
Hansi Flick hat sich zur Kaderzusammenstellung beim FC Bayern geäußert. „Es geht immer um die Qualität. Wenn ich nicht permanent für den Extrameter bereit bin, habe ich beim FC Bayern nichts zu suchen“, so der Trainer im Interview mit dem Mitgliedermagazin ‚51‘. Flick „habe kein Verständnis dafür, wenn das jemand nicht begreift. Wir brauchen hier keinen Spieler, der immer nur so hoch springt, wie er springen muss. Die Einstellung muss sein, sich jeden Tag verbessern zu wollen.“

https://www.fussballtransfers.com/a2642 ... ie-er-muss


Jürgen Klopp "Ein Pferd muss verdammt noch mal so hoch springen, wie es kann"

https://www.fussballeuropa.com/news/jur ... ie-es-kann
Das verweist doch wohl wieder auf das auch hier so verpönte M-Wort, für das es aber gottlob auch in so manchem Ohr angenehmer klingende Synonyme gibt. ;-)

Herb
Ersatzbank
Ersatzbank
Beiträge: 1937
Registriert: Do 13. Jun 2019, 19:38

Re: FC Bayern...

#1343 Beitrag von Herb » Sa 5. Dez 2020, 15:30

Es ist richtig und wichtig, dass ein Pferd nur so hoch springt, wie es muss. Gerade in einer langen Saison, in der es praktisch keine Pausen gibt.
Entscheidend ist aber: Das Pferd muss WISSEN, wie hoch es jeweils springen muss.

Benutzeravatar
Tschuttiball
Westfalenstadion
Westfalenstadion
Beiträge: 5789
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 23:16
Wohnort: Schweiz

Re: FC Bayern und Konsorten - asozial und schlagbar!

#1344 Beitrag von Tschuttiball » Sa 5. Dez 2020, 15:39

Optimus hat geschrieben:
Sa 5. Dez 2020, 10:15
Stumpen hat geschrieben:
Sa 5. Dez 2020, 10:02
„Champions sind immer da, wenn große Spiele vor der Brust stehen. Daher erwarte ich von meiner Mannschaft, dass sie zeigt, dass sie besser spielen kann als in den vergangenen Wochen“, sagte Flick.

Wohl gesprochen. So etwas würde ich mir auch mal von uns wünschen. Insbesondere, dass man den Worten auch Taten folgen lässt. Wer ist bei uns in grossen Spielen da und zeigt sich? Wer?
Wohl wahr. Dazu auch hier
Hansi Flick hat sich zur Kaderzusammenstellung beim FC Bayern geäußert. „Es geht immer um die Qualität. Wenn ich nicht permanent für den Extrameter bereit bin, habe ich beim FC Bayern nichts zu suchen“, so der Trainer im Interview mit dem Mitgliedermagazin ‚51‘. Flick „habe kein Verständnis dafür, wenn das jemand nicht begreift. Wir brauchen hier keinen Spieler, der immer nur so hoch springt, wie er springen muss. Die Einstellung muss sein, sich jeden Tag verbessern zu wollen.“

https://www.fussballtransfers.com/a2642 ... ie-er-muss


Jürgen Klopp "Ein Pferd muss verdammt noch mal so hoch springen, wie es kann"

https://www.fussballeuropa.com/news/jur ... ie-es-kann
Sie sprechen die Wahrheit aus. Nichts als die Wahrheit. Bei uns spürt man diesen unbedingten letzten Willen aber nicht immer. Und das ist es, was uns für ganz nach oben fehlt.
Stolzes BVB-Mitglied seit 1995!

Herb
Ersatzbank
Ersatzbank
Beiträge: 1937
Registriert: Do 13. Jun 2019, 19:38

Re: FC Bayern und KHR

#1345 Beitrag von Herb » So 20. Dez 2020, 15:11


amoroso2008
Moderator
Moderator
Beiträge: 466
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 16:52
Wohnort: Dortmund

Re: FC Bayern und Konsorten - asozial und schlagbar!

#1346 Beitrag von amoroso2008 » So 20. Dez 2020, 17:41

Hat "die Schande von Lippstadt" tatsächlich im Doppelpass gesagt, dass Haaland eine Ausstiegsklausel von 75 Millionen hat und wir so einen Spieler gar nicht ohne Klausel kriegen würden?

Halte ich für ne absolute Unverschämtheit unabhängig vom Wahrheitsgehalt ist es ein absolutes NoGo, sowas dann auszuplaudern.

Benutzeravatar
Bernd1958
Südtribüne
Südtribüne
Beiträge: 2508
Registriert: Do 13. Jun 2019, 07:16
Wohnort: 48432 Rheine

Re: FC Bayern und Konsorten - asozial und schlagbar!

#1347 Beitrag von Bernd1958 » So 20. Dez 2020, 19:51

amoroso2008 hat geschrieben:
So 20. Dez 2020, 17:41
Hat "die Schande von Lippstadt" tatsächlich im Doppelpass gesagt, dass Haaland eine Ausstiegsklausel von 75 Millionen hat und wir so einen Spieler gar nicht ohne Klausel kriegen würden?

Halte ich für ne absolute Unverschämtheit unabhängig vom Wahrheitsgehalt ist es ein absolutes NoGo, sowas dann auszuplaudern.
Nein, das hat er so nicht gesagt. Er hat gesagt, dass wir Haaland nur bekommen haben weil wir ihm eine Ausstiegsklausel zugebilligt haben. Im übrigen haben das schon x Medien bei seinem Wechsel geschrieben
Bleibt gesund. #WirBleibenZuhause

Benutzeravatar
Becksele
Elfmeterpunkt
Elfmeterpunkt
Beiträge: 674
Registriert: Do 13. Jun 2019, 08:58

Re: FC Bayern und Konsorten - asozial und schlagbar!

#1348 Beitrag von Becksele » Mo 21. Dez 2020, 18:20

Bernd1958 hat geschrieben:
So 20. Dez 2020, 19:51
amoroso2008 hat geschrieben:
So 20. Dez 2020, 17:41
Hat "die Schande von Lippstadt" tatsächlich im Doppelpass gesagt, dass Haaland eine Ausstiegsklausel von 75 Millionen hat und wir so einen Spieler gar nicht ohne Klausel kriegen würden?

Halte ich für ne absolute Unverschämtheit unabhängig vom Wahrheitsgehalt ist es ein absolutes NoGo, sowas dann auszuplaudern.
Nein, das hat er so nicht gesagt. Er hat gesagt, dass wir Haaland nur bekommen haben weil wir ihm eine Ausstiegsklausel zugebilligt haben. Im übrigen haben das schon x Medien bei seinem Wechsel geschrieben
Auch nicht ganz die Wahrheit.
Sein Wortlaut lautete auf Antwort zu Alfred Draxler, der mehr oder weniger zu Rummenigge sagte: "Ihr habt dem Lewandowski sehr früh gesagt, dass kommen kann wer will, es kann Geld kommen was will, den geben wir nicht ab. Das versuche mal bei dem Haaland und Borussia Dortmund". Und daraufhin antwortete Rummenigge:

"Ich befürchte nur dass sie den Haaland nicht gekriegt hätten, wenn sie ihm nicht eine Klausel in den Vertrag schreiben ließen. Das ist die Crux. Das Geschäftsmodell wäre vor Corona ja auch aufgegangen, nur wir haben jetzt einen zusätzlichen finanziellen Druck bekommen, wir alle".



ab 1:17:52 - 1:20:20 ca.

Benutzeravatar
Tschuttiball
Westfalenstadion
Westfalenstadion
Beiträge: 5789
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 23:16
Wohnort: Schweiz

Re: FC Bayern und Konsorten - asozial und schlagbar!

#1349 Beitrag von Tschuttiball » Mo 21. Dez 2020, 18:31

Stichwort Corona: könnte die AK ja doch wieder was Wert haben, bzw sich für uns auszahlen. Evtl bleibt er so noch ne Saison länger :mrgreen:
Stolzes BVB-Mitglied seit 1995!

Benutzeravatar
Tschuttiball
Westfalenstadion
Westfalenstadion
Beiträge: 5789
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 23:16
Wohnort: Schweiz

Re: FC Bayern und Konsorten - asozial und schlagbar!

#1350 Beitrag von Tschuttiball » Mi 23. Dez 2020, 17:51

Alabas Abschied zeichnet sich ab
Weniger zuversichtlich blickt man beim FCB allerdings auf David Alaba, was allerdings weniger mit den Leistungen auf dem Platz zu tun hat. Die Vertragsverhandlungen mit dem Urgestein, dessen Vertrag im Sommer ausläuft, drohen definitiv zu scheitern.

Kahn äussert sich jedenfalls pessimistisch über eine späte Einigung. «Die Haltung des Vereins ist klar. Wir haben David Alaba den roten Teppich ausgerollt und sind an unsere Grenzen gegangen. David und speziell sein Berater Pini Zahavi sind nicht über diesen roten Teppich gegangen», sagt der ehemalige Deutsche Nationaltorwart und fügt an: «Also haben wir ihn irgendwann wieder eingerollt.»
Stolzes BVB-Mitglied seit 1995!

Benutzeravatar
crborusse
Sitzschale
Sitzschale
Beiträge: 1128
Registriert: Do 13. Jun 2019, 00:03

Re: FC Bayern und Konsorten - asozial und schlagbar!

#1351 Beitrag von crborusse » Mi 23. Dez 2020, 19:24

Dass man es immer sofort als Mejestätsbeleidigung betrachtet, wenn ein Spieler mal nicht bei den Verbrechern verlängern möchte. Da wird ja jetzt schon ewig rumgeheult und dem Spieler die schwarze Petra in die Schuhe geschoben.
Statistik zum Revierderby: Jedes Mal, wenn der BVB gegen Schalke gewonnen, verloren oder unentschieden gespielt hat, wurde Schalke nicht Deutscher Meister.

Benutzeravatar
Tschuttiball
Westfalenstadion
Westfalenstadion
Beiträge: 5789
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 23:16
Wohnort: Schweiz

Re: FC Bayern und Konsorten - asozial und schlagbar!

#1352 Beitrag von Tschuttiball » Sa 2. Jan 2021, 11:50

Alaba vor dem Absprung?
Bayern-Star nach Madrid?
„Marca“: Real erfüllt Alabas Gehaltswünsche – Verhandlungen seit 1.1. erlaubt
https://www.transfermarkt.de/-bdquo-mar ... ews/376936

Wäre mir eigentlich lieber wenn die Bauern keine Ablöse kriegen würden für David. Würde denen nur gut tun das auch zu erleben!
Stolzes BVB-Mitglied seit 1995!

Benutzeravatar
Bor-ussia09
Torpfosten
Torpfosten
Beiträge: 889
Registriert: Do 13. Jun 2019, 20:07

Re: FC Bayern und Konsorten - asozial und schlagbar!

#1353 Beitrag von Bor-ussia09 » Sa 2. Jan 2021, 12:07

Meines Wissens kann Alaba im Sommer Ablösefrei wechseln.

Verlängert hat der österreichische Nationalspieler seinen 2021 auslaufenden Vertrag schließlich immer noch nicht

https://www.kicker.de/vertragsverlaenge ... 57/artikel
Es gehört oft mehr Mut dazu, seine Meinung zu ändern, als ihr treu zu bleiben.

Friedrich Hebbel

Tonestarr
Moderator
Moderator
Beiträge: 1026
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 17:11

Re: FC Bayern und Konsorten - asozial und schlagbar!

#1354 Beitrag von Tonestarr » Sa 2. Jan 2021, 13:44

Tschuttiball hat geschrieben:
Sa 2. Jan 2021, 11:50
Alaba vor dem Absprung?
Bayern-Star nach Madrid?
„Marca“: Real erfüllt Alabas Gehaltswünsche – Verhandlungen seit 1.1. erlaubt
https://www.transfermarkt.de/-bdquo-mar ... ews/376936

Wäre mir eigentlich lieber wenn die Bauern keine Ablöse kriegen würden für David. Würde denen nur gut tun das auch zu erleben!
Spieler die einen auslaufenden Vertrag haben darfst du frühestens 6 Monate vorher kontaktieren ohne Erlaubnis des Vereins...

Das ist ab dem 1.1 möglich

Benutzeravatar
Tschuttiball
Westfalenstadion
Westfalenstadion
Beiträge: 5789
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 23:16
Wohnort: Schweiz

Re: FC Bayern und Konsorten - asozial und schlagbar!

#1355 Beitrag von Tschuttiball » Sa 2. Jan 2021, 14:37

Ja aber meinst du wirklich das wird so konsequent immer eingehalten? Und sonst was zählt als Kontaktaufnahme? Eine WhatsApp "Hey wie gehts? Wie findste Madrid?"?
Stolzes BVB-Mitglied seit 1995!

jasper1902
Moderator
Moderator
Beiträge: 1836
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 19:11
Wohnort: 48465 Schüttorf

Re: FC Bayern und Konsorten - asozial und schlagbar!

#1356 Beitrag von jasper1902 » Sa 2. Jan 2021, 15:28

Tschuttiball hat geschrieben:
Sa 2. Jan 2021, 14:37
Ja aber meinst du wirklich das wird so konsequent immer eingehalten? Und sonst was zählt als Kontaktaufnahme? Eine WhatsApp "Hey wie gehts? Wie findste Madrid?"?
Ich behaupte es wird nahezu NIE eingehalten, das ist doch ein offenes Geheimnis.

sgG

Benutzeravatar
Bernd1958
Südtribüne
Südtribüne
Beiträge: 2508
Registriert: Do 13. Jun 2019, 07:16
Wohnort: 48432 Rheine

Re: FC Bayern und Konsorten - asozial und schlagbar!

#1357 Beitrag von Bernd1958 » Sa 2. Jan 2021, 15:53

Der Spieler wird nicht kontaktiert, aber Berater, Freundin oder Ehefrau, Vater etc. Zumindest im Profifußball ist das absolut Blödsinn. Weder die Bauern haben uns wegen Götze oder Lewandowski kontaktiert, noch haben wir Salzburg oder die Pillen kontaktiert.
Reus hat ja gesagt, dass Brandt von ihm bei der N11 angesprochen wurde.
Deshalb: das ist kein Bauern Thema sondern einzig und allein eine Regel, die von niemanden eingehalten wird
Bleibt gesund. #WirBleibenZuhause

Benutzeravatar
Sunseeker
Torpfosten
Torpfosten
Beiträge: 753
Registriert: Fr 14. Jun 2019, 07:45
Wohnort: Uppsala, SE

Re: FC Bayern und Konsorten - asozial und schlagbar!

#1358 Beitrag von Sunseeker » Sa 2. Jan 2021, 15:59

Sehe ich auch so, Bernd. Ändert natürlich nix dran, daß man, wenn man sich dabei (missachten der Regel) erwischen lassen würde, dafür bluten müsste.
SgG
Sun
Variety is the spice of life

Benutzeravatar
Tschuttiball
Westfalenstadion
Westfalenstadion
Beiträge: 5789
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 23:16
Wohnort: Schweiz

Re: FC Bayern und Konsorten - asozial und schlagbar!

#1359 Beitrag von Tschuttiball » Sa 2. Jan 2021, 17:29

Eben. Deshalb ist ein Wintertransfer doch gut möglich wenn Madrid ihn will. Hoffe aber er geht erst im Sommer. Wäre auch für Alaba finanziell reizvoller. Scheiss auf die Seppels!
Stolzes BVB-Mitglied seit 1995!

Benutzeravatar
Tschuttiball
Westfalenstadion
Westfalenstadion
Beiträge: 5789
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 23:16
Wohnort: Schweiz

Re: FC Bayern und Konsorten - asozial und schlagbar!

#1360 Beitrag von Tschuttiball » Di 12. Jan 2021, 08:47

Bayern angeblich an Upamecano von Leipzig dran. Hoffentlich geht er ins Ausland. Sonst ham die auf längere Zeit einen Weltklasse Verteidiger.
Stolzes BVB-Mitglied seit 1995!

Antworten