FC Bayern und Konsorten - asozial und schlagbar!

Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Tschuttiball
Westfalenstadion
Westfalenstadion
Beiträge: 7091
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 23:16
Wohnort: Schweiz

Re: FC Bayern und Konsorten - asozial und schlagbar!

#1321 Beitrag von Tschuttiball » Mo 2. Nov 2020, 20:40

Optimus hat geschrieben:
Mo 2. Nov 2020, 20:09
Tschuttiball
Die Medien sind nicht alle gleich ( schlecht ). Es gibt reichlich seriöse Medien die auch den FC Bäh. kräftig kritisieren. Die Zeitung mit den fetten 4 Buchstaben ist nicht der Maßstab.
Die Online Berichterstattung von Sport 1 oder Sky kann man ja ignorieren.
Welche Medien denn? Die Fussball präsenten Medien hast du ja schon benannt. WDR mit Zeiglers Sendung? Ja finde ich gut aber wie hoch ist deren Reichweite? Leider nicht hoch genug. Gut möglich dass ihr aber rund um Dortmund natürlich andere Medien mehr wahrnehmt als ich hier in der Schweiz. Hier sinds eben genau Sky, Sport 1 und die Bild wenns um Fußballberichterstattung geht. Persönlich konsumiere ich natürlich noch die Ruhrnachrichten aber dort auch nur über den BVB. Nen eigenen Sender ham die ja nicht. Und die grossen Medien Häuser sitzen halt in München wo sich nachweislich sehr viele Bayern Fans aufhalten, oder zumindest Arschkriecher weil man sonst dort ja keinen Job kriegt in der Branche.
Stolzes BVB-Mitglied seit 1995!

jasper1902
Moderator
Moderator
Beiträge: 2067
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 19:11
Wohnort: 48465 Schüttorf

Re: FC Bayern und Konsorten - asozial und schlagbar!

#1322 Beitrag von jasper1902 » Mo 2. Nov 2020, 20:42


cloud88
Sitzschale
Sitzschale
Beiträge: 1229
Registriert: Sa 15. Jun 2019, 08:17

Re: FC Bayern und Konsorten - asozial und schlagbar!

#1323 Beitrag von cloud88 » Mo 2. Nov 2020, 20:48

Der Kicker reiht sich doch genau so in diese reihe ein. Focus, Welt, Kicker, Bild, Sky usw. Überall wir dem FCB gehuldigt dafür das er als Messias aus der breiten Masse der Geldverbrenner hervortischt und diesen bösen Geldgierigen Dämonen von Fußballspielern die Grenze aufzeigt. Das der selbe Verein der in der Saison 18/19 356.091mio an Personalaufwand gezahlt hat.
Im Vergleich der selben Saison
BVB 205.104
B04 136.578
WOB 131.366
RB 125.224

International gesehen hat Bayern 2018 die 5 höhsten Ausgaben gehabt, noch vor CIty. Davor waren Barca, Real, PSG und United.

Kann sich hier irgendjemand Erinnern das dieses mal hinterfragt wurde? Das Bayern 1 Jahr später das ganze noch mal um 41mio erhöht hat? Nein aber Alaba ist der Geldgierige und der Verein ist das Opfer :lol:

Edit: Da ich die 4 Buchstaben nicht verlinken will, nehme ich diese quelle. https://www.sportbuzzer.de/artikel/schl ... on-hainer/

Benutzeravatar
Tschuttiball
Westfalenstadion
Westfalenstadion
Beiträge: 7091
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 23:16
Wohnort: Schweiz

Re: FC Bayern und Konsorten - asozial und schlagbar!

#1324 Beitrag von Tschuttiball » Mo 2. Nov 2020, 22:15

cloud88 hat geschrieben:
Mo 2. Nov 2020, 20:48
Der Kicker reiht sich doch genau so in diese reihe ein. Focus, Welt, Kicker, Bild, Sky usw. Überall wir dem FCB gehuldigt dafür das er als Messias aus der breiten Masse der Geldverbrenner hervortischt und diesen bösen Geldgierigen Dämonen von Fußballspielern die Grenze aufzeigt. Das der selbe Verein der in der Saison 18/19 356.091mio an Personalaufwand gezahlt hat.
Im Vergleich der selben Saison
BVB 205.104
B04 136.578
WOB 131.366
RB 125.224

International gesehen hat Bayern 2018 die 5 höhsten Ausgaben gehabt, noch vor CIty. Davor waren Barca, Real, PSG und United.

Kann sich hier irgendjemand Erinnern das dieses mal hinterfragt wurde? Das Bayern 1 Jahr später das ganze noch mal um 41mio erhöht hat? Nein aber Alaba ist der Geldgierige und der Verein ist das Opfer :lol:

Edit: Da ich die 4 Buchstaben nicht verlinken will, nehme ich diese quelle. https://www.sportbuzzer.de/artikel/schl ... on-hainer/
Zumal die Bayern während Corona (!) noch die Bezüge von Neuer & Müller erhöht haben. Aber jetzt alle brav im vorgebenen Takt der Bayern auf den Alaba eindreschen. Das passt doch vorne und hinten nicht...
Stolzes BVB-Mitglied seit 1995!

slig
Elfmeterpunkt
Elfmeterpunkt
Beiträge: 530
Registriert: So 16. Jun 2019, 18:51

Re: FC Bayern und Konsorten - asozial und schlagbar!

#1325 Beitrag von slig » Di 3. Nov 2020, 17:14

Optimus hat geschrieben:
Mo 2. Nov 2020, 20:09
Tschuttiball
Die Medien sind nicht alle gleich ( schlecht ). Es gibt reichlich seriöse Medien die auch den FC Bäh. kräftig kritisieren. Die Zeitung mit den fetten 4 Buchstaben ist nicht der Maßstab.
Die Online Berichterstattung von Sport 1 oder Sky kann man ja ignorieren.
sag ich seit jahren:
es gibt eine RIESEN marktlücke für ordentlichen sportjournalismus bzw sendungen.
alle sportmedien sind dermaßen in der steinzeit lebende alter knacker, das kannste niemandem mehr antun. weißbier saufende müll labernde trottel, und immer dieselben alten weißen männer.. doppelpass und co..wer tut sich sowas noch an? dementsprechend auch der fokus auf die heilige kuh des fc verbrechervereins aus dem bundesland der hinterwäldler.

ergo auch der nun langsam kommende aufstieg von neutralen, kompetenten alternativen, zb auf youtube onefootball, manuel thieme (?) und so.
sky und doppelpass werden sich noch umgucken, deren zielgruppe stirbt langsam weg und alles nachkommende kann entweder über die nur lachen oder sich maßlos aufregen über die. sport1 dasselbe, für mich immer noch der move der am besten illustriert wie inkompetent die sind: engagieren so ne type von irgendner casting show von vor 20 jahren als moderator. als ob es keine kompetenten spannenden leute irgendwo gäbe...

11freunde abonnieren, gute youtube kanäle finden, und dem trash-sport-tv des vergangenen jahrhunderts bye bye sagen...mehr kannste nicht machen.

Benutzeravatar
Bernd1958
Südtribüne
Südtribüne
Beiträge: 2790
Registriert: Do 13. Jun 2019, 07:16
Wohnort: 48432 Rheine

Re: FC Bayern und Konsorten - asozial und schlagbar!

#1326 Beitrag von Bernd1958 » Di 3. Nov 2020, 17:51

Ich bin Fan der Sportreportage am Sonntag, die allerdings da auch eher andere Sportarten als Fußball anbietet. Sport inside ist auch gut und Zeiglers Welt des Fußballs ist natürlich Kult. Ich habe nur selten eine Sendung verpasst.
In diesen Sportsendungen wird auch nicht den Bauern gehuldigt, aber Top Leistungen werden auch nicht verschwiegen
Es gibt also nicht nur den Bauern hörige Medien bzw. Sendungen. Aber man muss sie suchen
Bleibt gesund. #WirBleibenZuhause

Benutzeravatar
La Roja
Elfmeterpunkt
Elfmeterpunkt
Beiträge: 718
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 18:21
Wohnort: Süddeutschland

Re: FC Bayern und Konsorten - asozial und schlagbar!

#1327 Beitrag von La Roja » Sa 14. Nov 2020, 07:39

https://www.sueddeutsche.de/sport/fc-ba ... -1.5114950
Nachdem die Außenkommunikation ja nun schon bei Alaba zumindest seltsam war, nun auch bei Boateng. Während dem Trainerteam ja von allen Seiten bedingungsloses Vertrauen attestiert wird, scheint es weiter oben ja aber doch zumindest mal kleine Störfeuer zu geben.
Schwarz-gelbe Grüße, Dany

Benutzeravatar
Zubitoni
Westfalenstadion
Westfalenstadion
Beiträge: 3310
Registriert: Do 13. Jun 2019, 23:42

Re: FC Bayern und Konsorten - asozial und schlagbar!

#1328 Beitrag von Zubitoni » Sa 14. Nov 2020, 10:40

denke mal der hasan arbeitet gerade an seiner profilschärfung. er möchte gerne als harter hund in der branche gelten.

Falls mein Beitrag Kritik enthält, steht dieser unter folgendem Vorbehalt: Ich bin BVB Fan und werde es bleiben. Susi und das ganze Management erledigen ihre Aufgaben insgesamt zu meiner [„vollsten“ gestrichen am 27.10.19] Zufriedenheit.

slig
Elfmeterpunkt
Elfmeterpunkt
Beiträge: 530
Registriert: So 16. Jun 2019, 18:51

Re: FC Bayern und Konsorten - asozial und schlagbar!

#1329 Beitrag von slig » Di 24. Nov 2020, 11:49

Zubitoni hat geschrieben:
Sa 14. Nov 2020, 10:40
denke mal der hasan arbeitet gerade an seiner profilschärfung. er möchte gerne als harter hund in der branche gelten.
genau. an der leine von rolex-kalle und knast-uli :lol:

Benutzeravatar
Optimus
Latte
Latte
Beiträge: 2180
Registriert: Sa 15. Jun 2019, 13:35

Re: FC Bayern und Konsorten - asozial und schlagbar!

#1330 Beitrag von Optimus » Fr 27. Nov 2020, 15:39

Optimisten, Pessimisten - letztlich liegen beide falsch. Aber der Optimist lebt glücklicher.
Kofi Annan

Herb
Latte
Latte
Beiträge: 2086
Registriert: Do 13. Jun 2019, 19:38

Re: FC Bayern...

#1331 Beitrag von Herb » Do 3. Dez 2020, 22:12


cloud88
Sitzschale
Sitzschale
Beiträge: 1229
Registriert: Sa 15. Jun 2019, 08:17

Re: FC Bayern...

#1332 Beitrag von cloud88 » Do 3. Dez 2020, 23:04

Herb hat geschrieben:
Do 3. Dez 2020, 22:12
https://www.sueddeutsche.de/sport/dfb-p ... -1.5136891

:kotz:
Guter Artikel der den DFB zurecht ins schlechte von Bayern bestimmte Licht rückt. Vor Gericht wurde der DFB dann noch vorgeführt. Man stelle sich vor es wären aktuell Fans im Stadion Erlaubt wie vor Corona :lol:

Benutzeravatar
Zubitoni
Westfalenstadion
Westfalenstadion
Beiträge: 3310
Registriert: Do 13. Jun 2019, 23:42

Re: FC Bayern und Konsorten - asozial und schlagbar!

#1333 Beitrag von Zubitoni » Do 3. Dez 2020, 23:08

ein ziemlicher skandal. was würden wir schimpfen über andere länder: bananenrepublik!!

und hier? interessierts keinen. kicker? nix.

Falls mein Beitrag Kritik enthält, steht dieser unter folgendem Vorbehalt: Ich bin BVB Fan und werde es bleiben. Susi und das ganze Management erledigen ihre Aufgaben insgesamt zu meiner [„vollsten“ gestrichen am 27.10.19] Zufriedenheit.

Benutzeravatar
Tschuttiball
Westfalenstadion
Westfalenstadion
Beiträge: 7091
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 23:16
Wohnort: Schweiz

Re: FC Bayern und Konsorten - asozial und schlagbar!

#1334 Beitrag von Tschuttiball » Fr 4. Dez 2020, 00:03

Zubitoni hat geschrieben:
Do 3. Dez 2020, 23:08
ein ziemlicher skandal. was würden wir schimpfen über andere länder: bananenrepublik!!

und hier? interessierts keinen. kicker? nix.
Absolut. Aber was erwartet man von den Bayern-Arschkriech-Medien welche quasi alle ihren Sitz IN München haben? Eben: nix, da alles Bayern Fans / Speichellecker!
Stolzes BVB-Mitglied seit 1995!

slig
Elfmeterpunkt
Elfmeterpunkt
Beiträge: 530
Registriert: So 16. Jun 2019, 18:51

Re: FC Bayern und Konsorten - asozial und schlagbar!

#1335 Beitrag von slig » Fr 4. Dez 2020, 11:39

den ganzen verband kann man nur noch auflösen.
alle inkompetenz bis hin zur offenen korruption der letzten jahre passen auf keine kuhhaut.
das fängt beim ungang mit amateurvereinen an, geht über zur bazen-lobby-arbeit, zieht weiter durch die tiefsten sümpfe der mafiosen strukturen mit vip partys und reisen für die obersten bonzen auf kosten der kleinen mitglieder, streift noch schön den wm skanal, die diletantische umsetzung des videoschiri, der beschissensten nationalelf ever, und endet beim umgang mit der corona-krise.

es wird zeit. löst den dfb auf. fangt neu an, mit komplett neuen leuten, rekrutiert aus unteren vereinen.
diese liga, diese n11, es macht weder spaß noch sinn.

Benutzeravatar
Zubitoni
Westfalenstadion
Westfalenstadion
Beiträge: 3310
Registriert: Do 13. Jun 2019, 23:42

Re: FC Bayern und Konsorten - asozial und schlagbar!

#1336 Beitrag von Zubitoni » Fr 4. Dez 2020, 18:54

vor allem rennen die verantwortlichen und medien sehenden auges ins verderben. die zahler wenden sich mit graus von solchen ekelpaketen ab, und bald drauf sind dfb und ihre melkkühe mausetot.

Falls mein Beitrag Kritik enthält, steht dieser unter folgendem Vorbehalt: Ich bin BVB Fan und werde es bleiben. Susi und das ganze Management erledigen ihre Aufgaben insgesamt zu meiner [„vollsten“ gestrichen am 27.10.19] Zufriedenheit.

Benutzeravatar
Tschuttiball
Westfalenstadion
Westfalenstadion
Beiträge: 7091
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 23:16
Wohnort: Schweiz

Re: FC Bayern und Konsorten - asozial und schlagbar!

#1337 Beitrag von Tschuttiball » Fr 4. Dez 2020, 19:40

Zubitoni hat geschrieben:
Fr 4. Dez 2020, 18:54
vor allem rennen die verantwortlichen und medien sehenden auges ins verderben. die zahler wenden sich mit graus von solchen ekelpaketen ab, und bald drauf sind dfb und ihre melkkühe mausetot.
Sicher? Merkt man das? Glaube kaum das die Abo Zahlen derart nach unten gehen.
Stolzes BVB-Mitglied seit 1995!

Benutzeravatar
Zubitoni
Westfalenstadion
Westfalenstadion
Beiträge: 3310
Registriert: Do 13. Jun 2019, 23:42

Re: FC Bayern und Konsorten - asozial und schlagbar!

#1338 Beitrag von Zubitoni » Fr 4. Dez 2020, 21:22

„die mannschaft“ will doch schon keiner mehr sehen. und gehts mit der bayernhofiererei, der schiri-mauschelei (zwayer) und dem VAR desaster so weiter, kackt bald auch die liga ab.

Falls mein Beitrag Kritik enthält, steht dieser unter folgendem Vorbehalt: Ich bin BVB Fan und werde es bleiben. Susi und das ganze Management erledigen ihre Aufgaben insgesamt zu meiner [„vollsten“ gestrichen am 27.10.19] Zufriedenheit.

Benutzeravatar
Bernd1958
Südtribüne
Südtribüne
Beiträge: 2790
Registriert: Do 13. Jun 2019, 07:16
Wohnort: 48432 Rheine

Re: FC Bayern und Konsorten - asozial und schlagbar!

#1339 Beitrag von Bernd1958 » Sa 5. Dez 2020, 07:14

Zubitoni hat geschrieben:
Fr 4. Dez 2020, 21:22
„die mannschaft“ will doch schon keiner mehr sehen. und gehts mit der bayernhofiererei, der schiri-mauschelei (zwayer) und dem VAR desaster so weiter, kackt bald auch die liga ab.
Ich befürchte eher der gesamte Fußball. es gibt jetzt schon sehr viele Abmeldungen im Jugendbereich. Aber das ist kein Bauernthema sondern eher eines des DFB
Bleibt gesund. #WirBleibenZuhause

Stumpen
Ersatzbank
Ersatzbank
Beiträge: 1710
Registriert: Do 13. Jun 2019, 02:54

Re: FC Bayern und Konsorten - asozial und schlagbar!

#1340 Beitrag von Stumpen » Sa 5. Dez 2020, 10:02

„Champions sind immer da, wenn große Spiele vor der Brust stehen. Daher erwarte ich von meiner Mannschaft, dass sie zeigt, dass sie besser spielen kann als in den vergangenen Wochen“, sagte Flick.

Wohl gesprochen. So etwas würde ich mir auch mal von uns wünschen. Insbesondere, dass man den Worten auch Taten folgen lässt. Wer ist bei uns in grossen Spielen da und zeigt sich? Wer?

Antworten