FC Bayern und Konsorten - asozial und schlagbar!

Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
La Roja
Elfmeterpunkt
Elfmeterpunkt
Beiträge: 513
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 18:21
Wohnort: Süddeutschland

Re: FC Bayern und Konsorten - asozial und schlagbar!

#1001 Beitrag von La Roja » Mi 29. Jan 2020, 16:55

Schwarz-gelbe Grüße, Dany

Benutzeravatar
crborusse
Torpfosten
Torpfosten
Beiträge: 753
Registriert: Do 13. Jun 2019, 00:03

Re: FC Bayern und Konsorten - asozial und schlagbar!

#1002 Beitrag von crborusse » Do 30. Jan 2020, 22:46

Prügelei: Boateng und Goretzka droht wohl keine Strafe vom FC Bayern
Natürlich nicht. Prügeleien gehören bei einem Verein mit Verbrechern und Vorbestraften zum guten Ton. Ich erwarte eher eine Belohnung. Urlaub in Katar, geschenkte Rolex usw.
Statistik zum Revierderby: Jedes Mal, wenn der BVB gegen Schalke gewonnen, verloren oder unentschieden gespielt hat, wurde Schalke nicht Deutscher Meister.

Benutzeravatar
Schwejk
Westfalenstadion
Westfalenstadion
Beiträge: 3188
Registriert: Do 13. Jun 2019, 19:46
Wohnort: stationed in Berlin

Re: FC Bayern und Konsorten - asozial und schlagbar!

#1003 Beitrag von Schwejk » Di 4. Feb 2020, 16:01

Perisic hat sich heute im Training eine Fraktur des rechten Außenknöchels zugezogen und fällt voraussichtlich 8 Wochen lang aus.

Benutzeravatar
Optimus
Sitzschale
Sitzschale
Beiträge: 1308
Registriert: Sa 15. Jun 2019, 13:35

Re: FC Bayern und Konsorten - asozial und schlagbar!

#1004 Beitrag von Optimus » Di 4. Feb 2020, 17:15

Schwejk hat geschrieben:
Di 4. Feb 2020, 16:01
Perisic hat sich heute im Training eine Fraktur des rechten Außenknöchels zugezogen und fällt voraussichtlich 8 Wochen lang aus.
Ich wünsche keinem Spieler eine Verletzung. Auch nicht von diesem Sche…..Verein. Was ich dem Verein aber gönne, ist jetzt die Angst vor einer Verletzung von Kingsley Coman. Der kommt ja gerade nach seiner 2 monatigen Verletzungspause zurück ins Training. Ivan Perisic wurde ja extra wegen der großen Verletzungsanfälligkeit Coman`s geholt. Coman ist ja noch verletzungsanfälliger als Marco oder Paco. :o
Ivan Perisic, lass dir Zeit mit deiner Genesung. :P
Optimisten, Pessimisten - letztlich liegen beide falsch. Aber der Optimist lebt glücklicher.
Kofi Annan

Benutzeravatar
bvbcol
Elfmeterpunkt
Elfmeterpunkt
Beiträge: 543
Registriert: Do 13. Jun 2019, 11:08

Re: FC Bayern und Konsorten - asozial und schlagbar!

#1005 Beitrag von bvbcol » Mi 5. Feb 2020, 18:38

Optimus hat geschrieben:
Di 4. Feb 2020, 17:15
Schwejk hat geschrieben:
Di 4. Feb 2020, 16:01
Perisic hat sich heute im Training eine Fraktur des rechten Außenknöchels zugezogen und fällt voraussichtlich 8 Wochen lang aus.
Ich wünsche keinem Spieler eine Verletzung. Auch nicht von diesem Sche…..Verein. Was ich dem Verein aber gönne, ist jetzt die Angst vor einer Verletzung von Kingsley Coman. Der kommt ja gerade nach seiner 2 monatigen Verletzungspause zurück ins Training. Ivan Perisic wurde ja extra wegen der großen Verletzungsanfälligkeit Coman`s geholt. Coman ist ja noch verletzungsanfälliger als Marco oder Paco. :o
Ivan Perisic, lass dir Zeit mit deiner Genesung. :P
Mein Mitleid für Leute, die für Ar....cher spielen oder selbst solche sind, hat sich im laufe meines längeren Lebens massivst gegen Null bewegt.
Hab die Schnauze voll, immer den Lieben zu machen.

yamau
Sitzschale
Sitzschale
Beiträge: 1453
Registriert: Do 20. Aug 2020, 20:47

Re: FC Bayern und Konsorten - asozial und schlagbar!

#1006 Beitrag von yamau » Fr 7. Feb 2020, 19:39

Mehmet Scholl nennt Joshua Kimmich Greta Thunberg des deutschen Fußballs...herrlich, wo er Recht hat...! Dieser Schlaumeier stellt sich jedesmal so auf als wäre er seit 33 Jahren im Kader...Scholli, sehr gut, weiter so, jetzt wird’s unruhig....;)!!!

Benutzeravatar
Zubitoni
Latte
Latte
Beiträge: 2028
Registriert: Do 13. Jun 2019, 23:42

Re: FC Bayern und Konsorten - asozial und schlagbar!

#1007 Beitrag von Zubitoni » Fr 7. Feb 2020, 20:49

yamau hat geschrieben:
Fr 7. Feb 2020, 19:39
Mehmet Scholl nennt Joshua Kimmich Greta Thunberg des deutschen Fußballs...herrlich, wo er Recht hat...! Dieser Schlaumeier stellt sich jedesmal so auf als wäre er seit 33 Jahren im Kader...Scholli, sehr gut, weiter so, jetzt wird’s unruhig....;)!!!
scholl hatte immer schon das richtige gespür für wichtige gesellschaftliche bewegungen. damals hat er die grünen verachtet, die heute eine wichtigen platz unter den volksparteien einnehmen. jetzt gehört er zu den frustrierten fuffzigern, die sich von der blutjungen greta bevormundet fühlen. armer kerl.

Falls mein Beitrag Kritik enthält, steht dieser unter folgendem Vorbehalt: Ich bin BVB Fan und werde es bleiben. Susi und das ganze Management erledigen ihre Aufgaben insgesamt zu meiner [„vollsten“ gestrichen am 27.10.19] Zufriedenheit.

Benutzeravatar
Oli-09-ver
Elfmeterpunkt
Elfmeterpunkt
Beiträge: 651
Registriert: Mi 19. Jun 2019, 10:42

Re: FC Bayern und Konsorten - asozial und schlagbar!

#1008 Beitrag von Oli-09-ver » Fr 7. Feb 2020, 23:25

yamau hat geschrieben:
Fr 7. Feb 2020, 19:39
Mehmet Scholl nennt Joshua Kimmich Greta Thunberg des deutschen Fußballs...herrlich, wo er Recht hat...! Dieser Schlaumeier stellt sich jedesmal so auf als wäre er seit 33 Jahren im Kader...Scholli, sehr gut, weiter so, jetzt wird’s unruhig....;)!!!
Scholl ist schon kein schlechten.
Und seine humorigen Sprüche sind exakt mein Fall.

Passt einfach.
„Ich habe 2009 aufgehört zu trinken und mich mit Weibern zu beschäftigen –
es waren die schlimmsten 20 Minuten meines Lebens“.

Benutzeravatar
Bernd1958
Ersatzbank
Ersatzbank
Beiträge: 1942
Registriert: Do 13. Jun 2019, 07:16
Wohnort: 48432 Rheine

Re: FC Bayern und Konsorten - asozial und schlagbar!

#1009 Beitrag von Bernd1958 » Sa 8. Feb 2020, 16:01

Oli-09-ver hat geschrieben:
Fr 7. Feb 2020, 23:25
yamau hat geschrieben:
Fr 7. Feb 2020, 19:39
Mehmet Scholl nennt Joshua Kimmich Greta Thunberg des deutschen Fußballs...herrlich, wo er Recht hat...! Dieser Schlaumeier stellt sich jedesmal so auf als wäre er seit 33 Jahren im Kader...Scholli, sehr gut, weiter so, jetzt wird’s unruhig....;)!!!
Scholl ist schon kein schlechten.
Und seine humorigen Sprüche sind exakt mein Fall.

Passt einfach.
Scholl ist für mich ein arroganter, selbstverliebter und respektloser Schnösel.
Bleibt gesund. #WirBleibenZuhause

Benutzeravatar
emma66
Latte
Latte
Beiträge: 2261
Registriert: Do 13. Jun 2019, 10:49

Re: FC Bayern und Konsorten - asozial und schlagbar!

#1010 Beitrag von emma66 » Sa 8. Feb 2020, 17:32

Bernd1958 hat geschrieben:
Sa 8. Feb 2020, 16:01
Oli-09-ver hat geschrieben:
Fr 7. Feb 2020, 23:25
yamau hat geschrieben:
Fr 7. Feb 2020, 19:39
Mehmet Scholl nennt Joshua Kimmich Greta Thunberg des deutschen Fußballs...herrlich, wo er Recht hat...! Dieser Schlaumeier stellt sich jedesmal so auf als wäre er seit 33 Jahren im Kader...Scholli, sehr gut, weiter so, jetzt wird’s unruhig....;)!!!
Scholl ist schon kein schlechten.
Und seine humorigen Sprüche sind exakt mein Fall.

Passt einfach.
Scholl ist für mich ein arroganter, selbstverliebter und respektloser Schnösel.
na endlich sind wir mal einer meinung. :thumbup:
Schalke ist heilbar :mrgreen:

Benutzeravatar
Alfalfa
Torpfosten
Torpfosten
Beiträge: 902
Registriert: Do 13. Jun 2019, 20:14

Re: FC Bayern und Konsorten - asozial und schlagbar!

#1011 Beitrag von Alfalfa » Di 11. Feb 2020, 17:47

:thumbup:


penny24
Grashalm
Grashalm
Beiträge: 44
Registriert: Fr 14. Jun 2019, 09:56

Re: FC Bayern und Konsorten - asozial und schlagbar!

#1013 Beitrag von penny24 » Fr 14. Feb 2020, 14:48

witzig
laut Zorc gibt es noch kein Angebot oder Anfrage. Aber alle Pokern um Sancho :lol: :lol:
SGG penny24

Benutzeravatar
Tschuttiball
Westfalenstadion
Westfalenstadion
Beiträge: 3505
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 23:16
Wohnort: Schweiz

Re: FC Bayern und Konsorten - asozial und schlagbar!

#1014 Beitrag von Tschuttiball » Fr 14. Feb 2020, 14:50

penny24 hat geschrieben:
Fr 14. Feb 2020, 14:48
witzig
laut Zorc gibt es noch kein Angebot oder Anfrage. Aber alle Pokern um Sancho :lol: :lol:
Es wird halt viel geblufft :lol:

Ähnlich wie bei dem Hütter Gerücht. Kein Zufall das es heute vor dem Spiel aufkommt.
Der VAR scheitert in Deutschland nicht an der Technik, sondern an den handelnden Personen.
Tschuttiball

Benutzeravatar
Sunseeker
Elfmeterpunkt
Elfmeterpunkt
Beiträge: 568
Registriert: Fr 14. Jun 2019, 07:45
Wohnort: Uppsala, SE

Re: FC Bayern und Konsorten - asozial und schlagbar!

#1015 Beitrag von Sunseeker » Fr 14. Feb 2020, 14:52

...wenn er weg will und wir verkaufen wollen, kann jeder weitere Bieter, der den Preis mit hoch treibt, uns nur recht sein.
m Ende wird man ih aber eh nicht an die Bauern abgeben...zum Einen, weil die nicht bereit sein werden, bei den aufgerufenen Summen mitzugehen, zum Anderen, weil wir ja wohl eine Bauernprämie aufschlagen würden. Zudem sind die Bauern ja sehr bedacht, die grossen Ablösen an das Ausland zu zahlen.
Zu guter letzt glaub ich gar nicht, dass Sancho nach MUC will, den zieht es zurück in die Heimat, zudem in DIE "money league".
Mit anderen Worten: alles Gut, ob da nun was dran ist oder nicht.
SgG
Sun
Variety is the spice of life

smolli91
Eckfahne
Eckfahne
Beiträge: 215
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 19:23
Wohnort: Thurgau (CH)

Re: FC Bayern und Konsorten - asozial und schlagbar!

#1016 Beitrag von smolli91 » Sa 15. Feb 2020, 04:26

Da kann ich nur lächeln, wenn ich sowas lese. Dje Bayern sind 2 Nummern zu klein um einen Sancho verpflichten zu können, zudem würden sie nieeeeemals einem Verein der Buli, schon gar nicht uns, so viel Kohle dafür geben. Ihreasche die Spieler mit ygeld vollzupumpen und dann ablösefrei zu holen, um dem Rest der Liga ja kein Geld zahlen zu müssen funktioniert bei Sancho nicht. Ei zig wir könnten die Bazen dafür missbrauchen den Preis noch ein wenig höher zu treiben. Spielt er ne gute EM, geht er für 160Mio weggehn.

Benutzeravatar
crborusse
Torpfosten
Torpfosten
Beiträge: 753
Registriert: Do 13. Jun 2019, 00:03

Re: FC Bayern und Konsorten - asozial und schlagbar!

#1017 Beitrag von crborusse » Sa 15. Feb 2020, 09:37

smolli91 hat geschrieben:
Sa 15. Feb 2020, 04:26
Da kann ich nur lächeln, wenn ich sowas lese. Dje Bayern sind 2 Nummern zu klein um einen Sancho verpflichten zu können, zudem würden sie nieeeeemals einem Verein der Buli, schon gar nicht uns, so viel Kohle dafür geben. Ihreasche die Spieler mit ygeld vollzupumpen und dann ablösefrei zu holen, um dem Rest der Liga ja kein Geld zahlen zu müssen funktioniert bei Sancho nicht. Ei zig wir könnten die Bazen dafür missbrauchen den Preis noch ein wenig höher zu treiben. Spielt er ne gute EM, geht er für 160Mio weggehn.
Und jetzt bitte nochmal nüchtern der Beitrag. :lol:
Statistik zum Revierderby: Jedes Mal, wenn der BVB gegen Schalke gewonnen, verloren oder unentschieden gespielt hat, wurde Schalke nicht Deutscher Meister.

Benutzeravatar
Bor-ussia09
Elfmeterpunkt
Elfmeterpunkt
Beiträge: 660
Registriert: Do 13. Jun 2019, 20:07

Re: FC Bayern und Konsorten - asozial und schlagbar!

#1018 Beitrag von Bor-ussia09 » Sa 15. Feb 2020, 10:46

penny24 hat geschrieben:
Fr 14. Feb 2020, 14:48
witzig
laut Zorc gibt es noch kein Angebot oder Anfrage. Aber alle Pokern um Sancho :lol: :lol:
Wahrscheinlich ist alles unter 150 Mio. für Zorc kein Angebot :D
Es gehört oft mehr Mut dazu, seine Meinung zu ändern, als ihr treu zu bleiben.

Friedrich Hebbel

Benutzeravatar
Zubitoni
Latte
Latte
Beiträge: 2028
Registriert: Do 13. Jun 2019, 23:42

Re: FC Bayern und Konsorten - asozial und schlagbar!

#1019 Beitrag von Zubitoni » Sa 15. Feb 2020, 11:24

die bayern mitbieten und den preis hochtreiben? nieeeemals. die zahlen lieber allen interessenten schweigegeld, damit sie sich sancho in 2 jahren für umme holen können...

Falls mein Beitrag Kritik enthält, steht dieser unter folgendem Vorbehalt: Ich bin BVB Fan und werde es bleiben. Susi und das ganze Management erledigen ihre Aufgaben insgesamt zu meiner [„vollsten“ gestrichen am 27.10.19] Zufriedenheit.

Benutzeravatar
bvbcol
Elfmeterpunkt
Elfmeterpunkt
Beiträge: 543
Registriert: Do 13. Jun 2019, 11:08

Re: FC Bayern und Konsorten - asozial und schlagbar!

#1020 Beitrag von bvbcol » Sa 15. Feb 2020, 12:03

Zubitoni hat geschrieben:
Sa 15. Feb 2020, 11:24
die bayern mitbieten und den preis hochtreiben? nieeeemals. die zahlen lieber allen interessenten schweigegeld, damit sie sich sancho in 2 jahren für umme holen können...
Frühzeitig 20+ Mio. Handgeld aufzwingen, ein üppiges Jahresgehalt versprechen, und dann ablösefrei holen ist die billigste Art gute Spieler zu verpflichten.
Auch wenn es mit Beraterprovisionen 30+ Mio. werden, immer noch billiger, als wenn man die überzogenen Ablösen zahlen müsste.

Antworten