Marco Reus [11]

Alles über die Spieler und Trainer
Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Zubitoni
Südtribüne
Südtribüne
Beiträge: 2979
Registriert: Do 13. Jun 2019, 23:42

Re: Marco Reus [11]

#541 Beitrag von Zubitoni » So 24. Jan 2021, 15:14

terzic hat ja auch nix mehr zu verlieren. zwei mal noch 0 punkte hieße für ihn jobverlust. also muss er was tun. mit dem rücken zur wand können mutige entscheidungen durchaus den weg aus der misere bedeuten. ich glaube die mannschaft würde es auch mittragen, wenn reus mal auf der bank platz nimmt. reus würde seinem naturell entsprechend die welt nicht mehr verstehen - was aber lediglich die bestätigung für seinen realitätsverlust wäre.

Falls mein Beitrag Kritik enthält, steht dieser unter folgendem Vorbehalt: Ich bin BVB Fan und werde es bleiben. Susi und das ganze Management erledigen ihre Aufgaben insgesamt zu meiner [„vollsten“ gestrichen am 27.10.19] Zufriedenheit.

Theo
Sitzschale
Sitzschale
Beiträge: 1125
Registriert: Fr 14. Jun 2019, 07:15
Wohnort: Markgräflerland

Re: Marco Reus [11]

#542 Beitrag von Theo » So 24. Jan 2021, 19:46

Nisi hat geschrieben:
Sa 23. Jan 2021, 21:58
Theo hat geschrieben:
Sa 23. Jan 2021, 20:43
Hier muss eher die Frage gestellt werden, wer nicht Kapitän sein sollte. Ich habe es schon mal geschrieben, Reus ist ein fantastischer Fußballer wenn er 100%ig fit ist und sich Komplett auf Fußball konzentrieren kann, aber ein Kapitän ist er nicht und sollte er nicht sein.
Ich glaube das wird nicht bestimmt von Usern aus Fan-Foren, und auch nicht von einem Hamann und all den anderen Experten, die gar nicht im Verein eingebunden sind. Ein Kapitän hat nicht nur die Aufgabe zur Seitenwahl, sondern kümmert sich auch um Probleme außerhalb des Platzes, zudem gibt es ja auch noch den Mannschaftsrat. Dann frage ich mich wer von Euch, und all den Experten, hat da einen wirklichen Einblick, ich behaupte mal nicht ein Einziger.
Von daher zählt für mich die Aussage von Zorc bei Sky, Reus ist Kapitän und Reus bleibt Kapitän.
Und Theo, weshalb bist Du der Meinung das er kein Kapitän ist, und sollte es auch nicht sein, auf die Begründung bin ich gespannt. Komme aber nicht mit der Begründung er soll vorangehen, denn das sollten alle Leistungsträger, und da haben wir einige von.
Zu allererst hätte man Reus mit dieser Verletzungshistorie nie zum Kapitän machen dürfen, höchstens als Stellvertreter. Zweitens sollte ein Kapitän meines Erachtens absoluter Leistungsträger sein auch das ist er nicht, gut das ist ein Hummels momentan auch nicht, trotzdem fände ich ihn als Kapitän wesentlich besser.
Ich habe es oben schon geschrieben, Reus kann ein fantastischer Fussballer sein, aber dafür braucht er 100%ige Fitness und er muss sich komplett auf Fussball konzentrieren können, beides ist nicht der Fall. Die Fitness kann er nach dieser langen Verletzungspause noch nicht haben und die volle Konzentration auf sein Fussballspiel wird ihm durch das Kapitänsamt genommen weil er etwas leisten soll, will was er meines Erachtens nicht kann, aber das ist meine ganz persönliche Meinung.
Es gibt aber dieses Peter-Prinzip (Unfähigkeitsprinzip) das heisst in einem Unternehmen werden Personen so weit befördert bis sie einen Posten übernehmen der sie überfordert. Anders gesagt Schuster bleib bei deinen Leisten und das sollte Marco auch tun, dann könnte er auch der Mannschaft helfen.

Aber ich könnte die Frage auch andersrum stellen, was qualifiziert denn Reus für das Kapitänsamt, welche Eigenschaften hat er, das man ihm zum Kapitän macht oder gemacht hat.

Benutzeravatar
Nisi
Sitzschale
Sitzschale
Beiträge: 1197
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 19:57
Wohnort: Bad Lippspringe

Re: Marco Reus [11]

#543 Beitrag von Nisi » So 24. Jan 2021, 23:25

Theo hat geschrieben:
So 24. Jan 2021, 19:46
Zu allererst hätte man Reus mit dieser Verletzungshistorie nie zum Kapitän machen dürfen, höchstens als Stellvertreter. Zweitens sollte ein Kapitän meines Erachtens absoluter Leistungsträger sein auch das ist er nicht, gut das ist ein Hummels momentan auch nicht, trotzdem fände ich ihn als Kapitän wesentlich besser.
Ich habe es oben schon geschrieben, Reus kann ein fantastischer Fussballer sein, aber dafür braucht er 100%ige Fitness und er muss sich komplett auf Fussball konzentrieren können, beides ist nicht der Fall. Die Fitness kann er nach dieser langen Verletzungspause noch nicht haben und die volle Konzentration auf sein Fussballspiel wird ihm durch das Kapitänsamt genommen weil er etwas leisten soll, will was er meines Erachtens nicht kann, aber das ist meine ganz persönliche Meinung.
Es gibt aber dieses Peter-Prinzip (Unfähigkeitsprinzip) das heisst in einem Unternehmen werden Personen so weit befördert bis sie einen Posten übernehmen der sie überfordert. Anders gesagt Schuster bleib bei deinen Leisten und das sollte Marco auch tun, dann könnte er auch der Mannschaft helfen.

Aber ich könnte die Frage auch andersrum stellen, was qualifiziert denn Reus für das Kapitänsamt, welche Eigenschaften hat er, das man ihm zum Kapitän macht oder gemacht hat.
Ok, dann bin ich nun dran, habe mir das ja selbst eingebrockt.

Gegen seine Verletzungen kann Reus wohl am wenigsten, ich glaube nicht das er sich die ausgesucht hat.
In der Vergangenheit ist er nach seinen Verletzungen, immer sehr schnell wieder in Höchstform gekommen, nicht umsonst wurde er im Sommer 2019 zum zweiten Mal nach 2012 zum Fußballer des Jahres gewählt.
Dieses Mal dauert es eben etwas länger, und wie du schreibst kann er die Fitness noch gar nicht haben, aber das er sich wegen des Kapitänsamt nicht auf ein Spiel konzentrieren kann, halte ich für eine Fabel.
Die Binde ist doch während eines Spieles eher ein Symbol, und wie er außerhalb des Spieles sein Amt ausführt, weiß ich nicht, du nicht, und sonst auch kein anderer der nicht im Verein mit eingebunden ist.
Ich sehe ihn immer noch als Leistungsträger, auch wenn er momentan nicht mehr so viele Tore macht, er ist aber immer noch sehr präsent, arbeitet auch viel nach hinten mit.
Bei deinem Beispiel dem Unternehmen, muss ich sagen wenn jemand befördert wird, der dann mit seinen neuen Aufgaben überfordert ist, der wird dann vom Chef schnell wieder entmachtet. Das scheint aber beim BVB nicht der Fall zu sein, die Mannschaft, sowie Zorc und Co sind wohl mit Reus zufrieden, zumindest was sein Kapitänsamt angeht. Mit allen anderen können sie nicht zufrieden sein, aber das betrifft wohl alle Spieler, insbesondere die Leistungsträger, und da gehört Reus genauso zu wie Hummels etc.
Jeder hat halt eine andere Meinung und das ist meine.
"Glaube an Wunder, Liebe und Glück. Schau nach vorn und nicht zurück. Tue was du willst und steh dazu, denn dein Leben lebst nur DU."
*Rebecca 💕💗*Sebastian💕💗Familie💕💗 ⚽ nur der BVB

Benutzeravatar
Optimus
Ersatzbank
Ersatzbank
Beiträge: 1903
Registriert: Sa 15. Jun 2019, 13:35

Re: Marco Reus [11]

#544 Beitrag von Optimus » Mo 25. Jan 2021, 01:04

Theo hat geschrieben:
So 24. Jan 2021, 19:46
Nisi hat geschrieben:
Sa 23. Jan 2021, 21:58
Theo hat geschrieben:
Sa 23. Jan 2021, 20:43
Hier muss eher die Frage gestellt werden, wer nicht Kapitän sein sollte. Ich habe es schon mal geschrieben, Reus ist ein fantastischer Fußballer wenn er 100%ig fit ist und sich Komplett auf Fußball konzentrieren kann, aber ein Kapitän ist er nicht und sollte er nicht sein.
Ich glaube das wird nicht bestimmt von Usern aus Fan-Foren, und auch nicht von einem Hamann und all den anderen Experten, die gar nicht im Verein eingebunden sind. Ein Kapitän hat nicht nur die Aufgabe zur Seitenwahl, sondern kümmert sich auch um Probleme außerhalb des Platzes, zudem gibt es ja auch noch den Mannschaftsrat. Dann frage ich mich wer von Euch, und all den Experten, hat da einen wirklichen Einblick, ich behaupte mal nicht ein Einziger.
Von daher zählt für mich die Aussage von Zorc bei Sky, Reus ist Kapitän und Reus bleibt Kapitän.
Und Theo, weshalb bist Du der Meinung das er kein Kapitän ist, und sollte es auch nicht sein, auf die Begründung bin ich gespannt. Komme aber nicht mit der Begründung er soll vorangehen, denn das sollten alle Leistungsträger, und da haben wir einige von.
Zu allererst hätte man Reus mit dieser Verletzungshistorie nie zum Kapitän machen dürfen, höchstens als Stellvertreter. Zweitens sollte ein Kapitän meines Erachtens absoluter Leistungsträger sein auch das ist er nicht, gut das ist ein Hummels momentan auch nicht, trotzdem fände ich ihn als Kapitän wesentlich besser.
Ich habe es oben schon geschrieben, Reus kann ein fantastischer Fussballer sein, aber dafür braucht er 100%ige Fitness und er muss sich komplett auf Fussball konzentrieren können, beides ist nicht der Fall. Die Fitness kann er nach dieser langen Verletzungspause noch nicht haben und die volle Konzentration auf sein Fussballspiel wird ihm durch das Kapitänsamt genommen weil er etwas leisten soll, will was er meines Erachtens nicht kann, aber das ist meine ganz persönliche Meinung.
Es gibt aber dieses Peter-Prinzip (Unfähigkeitsprinzip) das heisst in einem Unternehmen werden Personen so weit befördert bis sie einen Posten übernehmen der sie überfordert. Anders gesagt Schuster bleib bei deinen Leisten und das sollte Marco auch tun, dann könnte er auch der Mannschaft helfen.

Aber ich könnte die Frage auch andersrum stellen, was qualifiziert denn Reus für das Kapitänsamt, welche Eigenschaften hat er, das man ihm zum Kapitän macht oder gemacht hat.
Gut das wir User haben die sich INSIDE BVB besonders GUT ( Peter-Prinzip (Unfähigkeitsprinzip) auskennen. :clap: ;) ;) ;) ;) ;)
Optimisten, Pessimisten - letztlich liegen beide falsch. Aber der Optimist lebt glücklicher.
Kofi Annan

Theo
Sitzschale
Sitzschale
Beiträge: 1125
Registriert: Fr 14. Jun 2019, 07:15
Wohnort: Markgräflerland

Re: Marco Reus [11]

#545 Beitrag von Theo » Mo 25. Jan 2021, 09:11

Optimus hat geschrieben:
Mo 25. Jan 2021, 01:04
Theo hat geschrieben:
So 24. Jan 2021, 19:46
Nisi hat geschrieben:
Sa 23. Jan 2021, 21:58
Theo hat geschrieben:
Sa 23. Jan 2021, 20:43
Hier muss eher die Frage gestellt werden, wer nicht Kapitän sein sollte. Ich habe es schon mal geschrieben, Reus ist ein fantastischer Fußballer wenn er 100%ig fit ist und sich Komplett auf Fußball konzentrieren kann, aber ein Kapitän ist er nicht und sollte er nicht sein.
Ich glaube das wird nicht bestimmt von Usern aus Fan-Foren, und auch nicht von einem Hamann und all den anderen Experten, die gar nicht im Verein eingebunden sind. Ein Kapitän hat nicht nur die Aufgabe zur Seitenwahl, sondern kümmert sich auch um Probleme außerhalb des Platzes, zudem gibt es ja auch noch den Mannschaftsrat. Dann frage ich mich wer von Euch, und all den Experten, hat da einen wirklichen Einblick, ich behaupte mal nicht ein Einziger.
Von daher zählt für mich die Aussage von Zorc bei Sky, Reus ist Kapitän und Reus bleibt Kapitän.
Und Theo, weshalb bist Du der Meinung das er kein Kapitän ist, und sollte es auch nicht sein, auf die Begründung bin ich gespannt. Komme aber nicht mit der Begründung er soll vorangehen, denn das sollten alle Leistungsträger, und da haben wir einige von.
Zu allererst hätte man Reus mit dieser Verletzungshistorie nie zum Kapitän machen dürfen, höchstens als Stellvertreter. Zweitens sollte ein Kapitän meines Erachtens absoluter Leistungsträger sein auch das ist er nicht, gut das ist ein Hummels momentan auch nicht, trotzdem fände ich ihn als Kapitän wesentlich besser.
Ich habe es oben schon geschrieben, Reus kann ein fantastischer Fussballer sein, aber dafür braucht er 100%ige Fitness und er muss sich komplett auf Fussball konzentrieren können, beides ist nicht der Fall. Die Fitness kann er nach dieser langen Verletzungspause noch nicht haben und die volle Konzentration auf sein Fussballspiel wird ihm durch das Kapitänsamt genommen weil er etwas leisten soll, will was er meines Erachtens nicht kann, aber das ist meine ganz persönliche Meinung.
Es gibt aber dieses Peter-Prinzip (Unfähigkeitsprinzip) das heisst in einem Unternehmen werden Personen so weit befördert bis sie einen Posten übernehmen der sie überfordert. Anders gesagt Schuster bleib bei deinen Leisten und das sollte Marco auch tun, dann könnte er auch der Mannschaft helfen.

Aber ich könnte die Frage auch andersrum stellen, was qualifiziert denn Reus für das Kapitänsamt, welche Eigenschaften hat er, das man ihm zum Kapitän macht oder gemacht hat.
Gut das wir User haben die sich INSIDE BVB besonders GUT ( Peter-Prinzip (Unfähigkeitsprinzip) auskennen. :clap: ;) ;) ;) ;) ;)
Aus den ganzen Kommentaren geht nirgends hervor, dass jemand in Anspruch nimmt Insiderwissen zu haben. Im Gegenteil es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass es ganz persönliche Einschätzungen sind. Vielleicht das nächste Mal etwas genauer lesen...

gladbeggar
Grashalm
Grashalm
Beiträge: 12
Registriert: Di 18. Jun 2019, 12:17

Re: Marco Reus [11]

#546 Beitrag von gladbeggar » Mo 25. Jan 2021, 13:07

Nisi hat geschrieben:
So 24. Jan 2021, 23:25
Ich sehe ihn immer noch als Leistungsträger....
Manchmal glaube ich, ich bin im falschen Film.
Reus hat seit 3 Jahren kann gutes Spiel mehr gemacht. Und davor war's auch mehr Rotz-Reus als Rolls-Reus.
Momentan ist er das absolute Beispiel für einen Anti-Kapitän:
- Geht fast allen Zweikämpfen aus dem Weg
- Seine Pressingversuche sind deutlich sichtbar reinstes Alibi
- Falsche Laufwege, verlorene Schusstechnik, verschossene Elfmeter, verstolperte 100%ige......
- Lamentieren, Abwinken, Mitspieler anscheissen bei eigenen Fehlern
- Kein pushen, anfeuern o.ä.
Reus zieht die ganze Mannschaft runter!

Unterirdische Leistung und destruktives Verhalten kann nur eine Folge haben:
Sofortige Entfernung aus dem Kader!

pauli74
Elfmeterpunkt
Elfmeterpunkt
Beiträge: 397
Registriert: Sa 22. Jun 2019, 14:33

Re: Marco Reus [11]

#547 Beitrag von pauli74 » Mo 25. Jan 2021, 15:15

Das ist doch aber auch nciht richtig.

- Geht fast allen Zweikämpfen aus dem Weg
Reus versucht oft Bälle zurückzuerobern im MF. Da sehe ich eher Sancho oder Brandt amit diesen Defiziten

- Seine Pressingversuche sind deutlich sichtbar reinstes Alibi
Bei wem klappen sie denn besser ?

- Falsche Laufwege, verlorene Schusstechnik, verschossene Elfmeter, verstolperte 100%ige......
Ja da könnten wir gleich alle entlassen, außer Haaland.

- Lamentieren, Abwinken, Mitspieler anscheissen bei eigenen Fehlern
Das erste sehe ich eher bei Sancho, soll der auch weg ?
Aber ok, die Kritik zuletzt an Brandt war nicht ganz fair, da er schon ein besseres SPiel gemacht hat.

- Kein pushen, anfeuern o.ä.
Reus zieht die ganze Mannschaft runter!

Schwierig anzufeuern, wenn man sich grade selbst im Loch befindet ...

Er ist auch schon fast 32 und wird nicht mehr schneller laufen, als früher
Aber besser als einige andere ist er immer noch
Trotzdem spielt er einfach zuviel.eien Pause würde ihm sicher guttun.
Das liegt aber auch an mangelnden Alternativen.

Benutzeravatar
Alfalfa
Sitzschale
Sitzschale
Beiträge: 1123
Registriert: Do 13. Jun 2019, 20:14

Re: Marco Reus [11]

#548 Beitrag von Alfalfa » Mo 25. Jan 2021, 15:35

Dass er seit 3 Jahren kein gutes Spiel mehr gemacht hat stimmt auch nicht. Vor 1 1/2 Jahren wurde er noch völlig zu Recht Fußballer des Jahres.

Stumpen
Sitzschale
Sitzschale
Beiträge: 1478
Registriert: Do 13. Jun 2019, 02:54

Re: Marco Reus [11]

#549 Beitrag von Stumpen » Mo 25. Jan 2021, 17:59

https://www.sport.de/news/ne4324610/bvb ... llschuhen/
"Man wiederholt sich jedes Spiel aufs Neue und das stinkt mir gewältig", so Reus weiter.
Marco, fühl dich selber angesprochen und änder was. In diesem Sinne.

Rucke di ruh, Blut ist im Schuh!

Benutzeravatar
MattiBeuti
Moderator
Moderator
Beiträge: 2714
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 18:12

Re: Marco Reus [11]

#550 Beitrag von MattiBeuti » Mo 25. Jan 2021, 18:22

Alfalfa hat geschrieben:
Mo 25. Jan 2021, 15:35
Dass er seit 3 Jahren kein gutes Spiel mehr gemacht hat stimmt auch nicht. Vor 1 1/2 Jahren wurde er noch völlig zu Recht Fußballer des Jahres.
Das stimmt. Verstehe nicht, warum man es immer übertreiben muss. Das betrifft aber auch beide Richtungen - sowohl die positive als auch die neagative Betrachtungsweise. Reus spielt seit längerer Zeit nicht gut, das ist wohl so. Aber "seit 3 Jahren" ist natürlich total übertrieben und auch faktisch falsch.
"Es ist nicht wichtig, was die Leute über dich denken, wenn du kommst. Es ist wichtig, was die Leute von dir denken, wenn du gehst." (Jürgen Klopp)

Benutzeravatar
Tschuttiball
Westfalenstadion
Westfalenstadion
Beiträge: 6024
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 23:16
Wohnort: Schweiz

Re: Marco Reus [11]

#551 Beitrag von Tschuttiball » Mo 25. Jan 2021, 18:43

Langsam sollte er aber wieder seine Bestform erreichen. Sonst ist er sein Gehalt nicht wert - nicht umsonst Spitzenverdiener. Da sind wir uns hoffentlich alle einig dass er langsam liefern muss. Wohlgemerkt andere auch, aber er ist Kapitän + Spitzenverdiener. Da darf man ja would verlangen, dass er endlich mal in die Pushen kommt. Sind ja (hoffentlich) keine Wohlfühloase wo man nichts einfordern darf. Oder seht ihr das anders?
Stolzes BVB-Mitglied seit 1995!

Benutzeravatar
Nisi
Sitzschale
Sitzschale
Beiträge: 1197
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 19:57
Wohnort: Bad Lippspringe

Re: Marco Reus [11]

#552 Beitrag von Nisi » Mo 25. Jan 2021, 19:01

gladbeggar hat geschrieben:
Mo 25. Jan 2021, 13:07
Manchmal glaube ich, ich bin im falschen Film.
Reus hat seit 3 Jahren kann gutes Spiel mehr gemacht. Und davor war's auch mehr Rotz-Reus als Rolls-Reus.
Momentan ist er das absolute Beispiel für einen Anti-Kapitän:
- Geht fast allen Zweikämpfen aus dem Weg
- Seine Pressingversuche sind deutlich sichtbar reinstes Alibi
- Falsche Laufwege, verlorene Schusstechnik, verschossene Elfmeter, verstolperte 100%ige......
- Lamentieren, Abwinken, Mitspieler anscheissen bei eigenen Fehlern
- Kein pushen, anfeuern o.ä.
Reus zieht die ganze Mannschaft runter!

Unterirdische Leistung und destruktives Verhalten kann nur eine Folge haben:
Sofortige Entfernung aus dem Kader!
:thumbdown: :silent: :silent: Da fehlen mir ganz einfach die Worte, auf dein Fachwissen zu antworten. :?
"Glaube an Wunder, Liebe und Glück. Schau nach vorn und nicht zurück. Tue was du willst und steh dazu, denn dein Leben lebst nur DU."
*Rebecca 💕💗*Sebastian💕💗Familie💕💗 ⚽ nur der BVB

Benutzeravatar
MattiBeuti
Moderator
Moderator
Beiträge: 2714
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 18:12

Re: Marco Reus [11]

#553 Beitrag von MattiBeuti » Mo 25. Jan 2021, 19:09

Tschuttiball hat geschrieben:
Mo 25. Jan 2021, 18:43
Langsam sollte er aber wieder seine Bestform erreichen. Sonst ist er sein Gehalt nicht wert - nicht umsonst Spitzenverdiener. Da sind wir uns hoffentlich alle einig dass er langsam liefern muss. Wohlgemerkt andere auch, aber er ist Kapitän + Spitzenverdiener. Da darf man ja would verlangen, dass er endlich mal in die Pushen kommt. Sind ja (hoffentlich) keine Wohlfühloase wo man nichts einfordern darf. Oder seht ihr das anders?
Ich verstehe nur den Ansatz nicht, auf welche Weise willst Du etwas einfordern und was sind die Konsequenzen, wenn Du das Erforderte nicht bekommst? Wie willst Du von einem Menschen, den Du vermutlich nicht kennst und vermutlich nie treffen wirst, etwas einfordern? Natürlich kann man es hier ins Forum schreiben. Und natürlich darfst Du das. Ich glaube, da habe ich auch noch nie etwas anderes geschrieben.
Dass wir uns alle freuen würden, wenn Reus wieder besser spielt, ist doch klar. Ich bin bislang auch kein Fan davon, wie er als Kapitän mit den letzten Monaten umgegangen ist. Könnte er besser machen, finde ich. Ich finde, er könnte auf dem Platz mehr beißen und kämpfen, das fehlt mir etwas, gerade wenn es nicht läuft. Aber ich habe noch nie verstanden, was das Einfordern von Leistung von Fans bringen soll. Wenn Reus jetzt die nächsten 3 Spiele schlecht spielt, was dann? Und wenn Du schreibst, dass er dann sein Gehalt nicht verdient hat, was willst Du daraus ableiten? Ich gehe davon aus, dass Du keinen Einfluss auf seine Vertragsmodalitäten hast, oder? ;)
Als Fan kann man hoffen, mitleiden, frustriert sein, mitfiebern, enttäuscht sein oder mitfeiern. Aber mit Ausnahme der Zeit im Stadion, die es momentan leider gar nicht gibt, haben wir Fans doch einen geringen Einfluss auf die Leistungen der Spieler. Und daher setze ich mir persönlich auch keine Deadline(bis dann muss er in die Puschen kommen), weil es mir nichts bringt. Ist aber nur meine Meinung.
"Es ist nicht wichtig, was die Leute über dich denken, wenn du kommst. Es ist wichtig, was die Leute von dir denken, wenn du gehst." (Jürgen Klopp)

Benutzeravatar
Tschuttiball
Westfalenstadion
Westfalenstadion
Beiträge: 6024
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 23:16
Wohnort: Schweiz

Re: Marco Reus [11]

#554 Beitrag von Tschuttiball » Mo 25. Jan 2021, 19:38

Ich glaube hier hat eh keiner irgendwie Einfluss auf einen Spieler, Verantwortlichen oder Trainer. Wir tauschen uns hier, wenn man es so nimmt eh für die Katz aus. Man gibt hier lediglich seine Meinung ab. Wer sich über eine Meinung hier freut oder ärgert sind wir selbst, kein Spieler, kein Verantwortlicher, kein Trainer ;)

Ich bin persönlich der Meinung, dass lieber wer anders Kapitän sein sollte. Meiner Meinung nach ganz klar Mats. Aber eben, ist ja egal was ich oder sonst wer schreibt, entscheiden tut Edin Terzic und nicht Forum User 312. Wir können es einfach bewerten und dies kundtun - alles auf freiwilliger Basis.
Stolzes BVB-Mitglied seit 1995!

Benutzeravatar
MattiBeuti
Moderator
Moderator
Beiträge: 2714
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 18:12

Re: Marco Reus [11]

#555 Beitrag von MattiBeuti » Mo 25. Jan 2021, 20:08

Tschuttiball hat geschrieben:
Mo 25. Jan 2021, 19:38
Ich glaube hier hat eh keiner irgendwie Einfluss auf einen Spieler, Verantwortlichen oder Trainer. Wir tauschen uns hier, wenn man es so nimmt eh für die Katz aus. Man gibt hier lediglich seine Meinung ab. Wer sich über eine Meinung hier freut oder ärgert sind wir selbst, kein Spieler, kein Verantwortlicher, kein Trainer ;)

Ich bin persönlich der Meinung, dass lieber wer anders Kapitän sein sollte. Meiner Meinung nach ganz klar Mats. Aber eben, ist ja egal was ich oder sonst wer schreibt, entscheiden tut Edin Terzic und nicht Forum User 312. Wir können es einfach bewerten und dies kundtun - alles auf freiwilliger Basis.
Ja, damit wirst Du wohl Recht haben, dass sich der Einfluss arg in Grenzen hält. Und natürlich dient unser Austausch in erster Linie uns selbst zur Unterhaltung. Ich meine damit nur, dass ich persönlich eher in Konsequenzen denke, die auch kurzeitig möglich scheinen. Wenn Du sagen würdest, dass Spieler XY nicht gut spielt und er nach 2 weiteren schlechten Spielen mal auf die Bank gehört, dann bin ich dabei. Aber wenn Du sagst, dass Spieler XY schlecht spielt und wenn er nicht bald besser spielt, er sein Gehalt dann nicht verdient hat, dann bin ich halt gedanklich raus, weil ich nicht weiss, wohin diese Straße führen soll. ;)

Ich glaube, dass das Thema Kapitänsamt nur jetzt so heiß gekocht wird, weil es aktuell nicht läuft. Ich glaube ehrlich gesagt nicht daran, dass auch nur ein anderer Spieler deutlich besser spielen würde, wenn bspw. Hummels Kapitän wäre. Ob Reus der passende Kapitän ist? Ich kann es nicht sagen. Ich finde es schwierig, diesen Punkt aktuell zu beurteilen, weil so wenige Spieler konsequent mit Leistung überzeugen. Und gerade ein Hummels kann die Funktionen eines Kapitäns sicherlich auch ohne Armbinde ausführen.
"Es ist nicht wichtig, was die Leute über dich denken, wenn du kommst. Es ist wichtig, was die Leute von dir denken, wenn du gehst." (Jürgen Klopp)

Benutzeravatar
MattiBeuti
Moderator
Moderator
Beiträge: 2714
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 18:12

Re: Marco Reus [11]

#556 Beitrag von MattiBeuti » Mo 25. Jan 2021, 20:11

Nisi hat geschrieben:
Mo 25. Jan 2021, 19:01
gladbeggar hat geschrieben:
Mo 25. Jan 2021, 13:07
Manchmal glaube ich, ich bin im falschen Film.
Reus hat seit 3 Jahren kann gutes Spiel mehr gemacht. Und davor war's auch mehr Rotz-Reus als Rolls-Reus.
Momentan ist er das absolute Beispiel für einen Anti-Kapitän:
- Geht fast allen Zweikämpfen aus dem Weg
- Seine Pressingversuche sind deutlich sichtbar reinstes Alibi
- Falsche Laufwege, verlorene Schusstechnik, verschossene Elfmeter, verstolperte 100%ige......
- Lamentieren, Abwinken, Mitspieler anscheissen bei eigenen Fehlern
- Kein pushen, anfeuern o.ä.
Reus zieht die ganze Mannschaft runter!

Unterirdische Leistung und destruktives Verhalten kann nur eine Folge haben:
Sofortige Entfernung aus dem Kader!
:thumbdown: :silent: :silent: Da fehlen mir ganz einfach die Worte, auf dein Fachwissen zu antworten. :?
Finde deine Antwort sehr gut. Manchmal sind Diskussionen vorher schon vorbei und das ist völlig in Ordnung. ;)
"Es ist nicht wichtig, was die Leute über dich denken, wenn du kommst. Es ist wichtig, was die Leute von dir denken, wenn du gehst." (Jürgen Klopp)

Benutzeravatar
Preusse76
Elfmeterpunkt
Elfmeterpunkt
Beiträge: 309
Registriert: Mi 26. Jun 2019, 02:55

Re: Marco Reus [11]

#557 Beitrag von Preusse76 » Di 26. Jan 2021, 02:53

Die Auswechslung in Gladbach spricht doch Bände.
Wir liegen 3:2 zurück und Terzic bringt in der 71. Minute Reyna für Reus.

Ich glaube, Reus stand in den letzten Spielen nur mangels Alternativen in der Startelf.
Mein best-case-scenario wäre, dass die Mannschaft die nächsten zwei, drei Spiele ohne Reus spielt und gewinnt. Dann holt sich die Mannschaft Selbstvertrauen und Leichtigkeit und wenn Reus wieder reinkommt (eingewechselt oder reinrotiert), hilft die Mannschaft ihm wieder zur Bestform zu finden.
Dann wäre allen geholfen und alle wären wieder glücklich.

Wie gesagt, das wäre mein Wunschszenario.
"Hast Du schon wieder jemanden geschubst?" - Helga Beimer

pauli74
Elfmeterpunkt
Elfmeterpunkt
Beiträge: 397
Registriert: Sa 22. Jun 2019, 14:33

Re: Marco Reus [11]

#558 Beitrag von pauli74 » Di 26. Jan 2021, 10:37

und mit Reus Auswechsung spielen Can und Brandt plötzlich fehlerfrei.
Das glaube ich ehrlich gesagt weniger.

Reus spielt nicht sehr gut,aber das darf keinen anderen,
gestandenen Profi davon abhalten auch mal wieder seine Bestform zu zeigen.

Schade das man Kämpfer die anscheinend nicht verlängern wollen, wie ein Passlack,
nicht mehr aufstellt. Dahoud hat es auch kämpferisch gut gemacht und
hätte eigentlich zwischenzeitlich mal reinrotiert werden müssen.
Jetzt müssen die anderen Cornona bedingt alle drei Tage ran, das ist auch nicht optimal.

sw2105
Elfmeterpunkt
Elfmeterpunkt
Beiträge: 313
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 19:04

Re: Marco Reus [11]

#559 Beitrag von sw2105 » Di 26. Jan 2021, 15:56

Schon vergessen?
Nach dem Leipzig-Spiel war Reus in der Kicker-Elf des Tages.
Eines Tages ist eines Tages zu spät...

Stumpen
Sitzschale
Sitzschale
Beiträge: 1478
Registriert: Do 13. Jun 2019, 02:54

Re: Marco Reus [11]

#560 Beitrag von Stumpen » Di 26. Jan 2021, 16:40

sw2105 hat geschrieben:
Di 26. Jan 2021, 15:56
Schon vergessen?
Nach dem Leipzig-Spiel war Reus in der Kicker-Elf des Tages.
... Reus ist meistens gut, wenn das Team gut funktioniert. Funktioniert das Team nicht, dann ist von Reus auch nichts zu sehen. Nicht unbedingt die Definition eines Führungsspielers, oder eines Top-Spielers, der in Top-Spielen, Top-Leistung abzurufen vermag.

Nach seiner letzten Verletzung ist er vieles schuldig geblieben. Heuer ist er mehr ein Stückchen Holz in der Strömng. wie hier jemand treffend formulierte. Wie ein Blauwal verdienen und wie ein Seepferdchen leisten, geht langfristig in keiner Branche gut.

Er muss wieder auf ein Niveau kommen, wo er uns hilft. Wenn der Preis dafür die Kapitainsbinde ist, dann muss man sie ihm nehmen.

Antworten