Marco Reus [11]

Alles über die Spieler und Trainer
Antworten
Nachricht
Autor
yamau
Ersatzbank
Ersatzbank
Beiträge: 1565
Registriert: Do 20. Aug 2020, 20:47

Re: Marco Reus [11]

#361 Beitrag von yamau » Di 19. Mai 2020, 22:03

sry aber ich vermisse ihn und wünsche dem Jungen eine baldige Genesung! Würde mich freuen, wenn auch derzeit durch gute Kicker vertreten, die er auch motiviert hat, freue ich mich auf Reussi a.s.a.p :thumbup:
Es wäre mein Herzenswunsch wenn er die Schüssel nur einmal hochhalten dürfte!

Benutzeravatar
Tschuttiball
Westfalenstadion
Westfalenstadion
Beiträge: 3947
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 23:16
Wohnort: Schweiz

Re: Marco Reus [11]

#362 Beitrag von Tschuttiball » Di 19. Mai 2020, 23:44

Ja selbstverständlich wollen wir alle, dass Reus am liebsten fit ist und mit uns die Schale holt. Mit ihm sind wir noch besser. Aber eben, ich bin froh dass wir auch ohne ihn gut sind. Denn dass war ja nicht immer der Fall. Wir waren schon mal stärker von ihm abhängig.
Der VAR scheitert in Deutschland nicht an der Technik, sondern an den handelnden Personen.
Tschuttiball

jasper1902
Moderator
Moderator
Beiträge: 1455
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 19:11
Wohnort: 48465 Schüttorf

Re: Marco Reus [11]

#363 Beitrag von jasper1902 » Mi 20. Mai 2020, 07:15

Speziell jetzt aufgrund der Sondersituation sowie der Möglichkeit fünf Mal zu wechseln hilft uns jeder
hochbegabte Spieler !

sgG

Benutzeravatar
crborusse
Torpfosten
Torpfosten
Beiträge: 818
Registriert: Do 13. Jun 2019, 00:03

Re: Marco Reus [11]

#364 Beitrag von crborusse » Mi 20. Mai 2020, 09:10

Ich finde es auch schade, dass er so lange ausfällt und keine Option mehr in dieser Saison zu sein scheint. Allerdings, Hand aufs Herz, wie oft hat er in dieser Saison seine Klasse gezeigt? Als Option hätte man ihn aber sicher gebrauchen können. Wer weiß, was verletzungsbedingt noch so passiert.
Statistik zum Revierderby: Jedes Mal, wenn der BVB gegen Schalke gewonnen, verloren oder unentschieden gespielt hat, wurde Schalke nicht Deutscher Meister.

Benutzeravatar
Bor-ussia09
Elfmeterpunkt
Elfmeterpunkt
Beiträge: 710
Registriert: Do 13. Jun 2019, 20:07

Re: Marco Reus [11]

#365 Beitrag von Bor-ussia09 » Mi 20. Mai 2020, 09:23

Für Marco lief die Hinrunde vielleicht nicht so gut wie in der vorherigen Saison , trotzdem hätte ich ihn gerne wieder im Kader.
Das er jetzt wieder so lange ausfällt verwundert mich schon , vor allem , nachdem zu Anfang kommuniziert wurde , dass seine Gesundung nur wenige Wochen dauert.
Sei es drum, es ist jetzt halt so wie es ist, ich wünsche ihm eine gute Besserung und hoffe, dass er zur neuen Saison wieder zur Verfügung steht.
Es gehört oft mehr Mut dazu, seine Meinung zu ändern, als ihr treu zu bleiben.

Friedrich Hebbel

Benutzeravatar
Optimus
Sitzschale
Sitzschale
Beiträge: 1471
Registriert: Sa 15. Jun 2019, 13:35

Re: Marco Reus [11]

#366 Beitrag von Optimus » Mo 1. Jun 2020, 11:55

Herzlichen Glückwunsch.
Optimisten, Pessimisten - letztlich liegen beide falsch. Aber der Optimist lebt glücklicher.
Kofi Annan

Wegbier
Elfmeterpunkt
Elfmeterpunkt
Beiträge: 374
Registriert: Mo 17. Jun 2019, 11:23
Wohnort: Rheinland

Re: Marco Reus [11]

#367 Beitrag von Wegbier » Mo 1. Jun 2020, 12:08

jasper1902 hat geschrieben:
Mi 20. Mai 2020, 07:15
Speziell jetzt aufgrund der Sondersituation sowie der Möglichkeit fünf Mal zu wechseln hilft uns jeder
hochbegabte Spieler !

sgG
Ingesamt gefällt mir das mit den 5 Wechseln ganz gut. So hat man weniger das Gefühl Spieler xy käme zu kurz.
Gerade für Teams mit der Dreifachbelastung eigentlich etwas was die verhnadeln sollten.
Gute Besserung Marco!

Benutzeravatar
Tschuttiball
Westfalenstadion
Westfalenstadion
Beiträge: 3947
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 23:16
Wohnort: Schweiz

Re: Marco Reus [11]

#368 Beitrag von Tschuttiball » Sa 6. Jun 2020, 13:24

Grad gelesen: Aus 4 Wochen macht 4 Monate...

Tjo was soll man da noch gross sagen zu unserem Kapitän? Der typische Reus eben... :(
Der VAR scheitert in Deutschland nicht an der Technik, sondern an den handelnden Personen.
Tschuttiball

cloud88
Torpfosten
Torpfosten
Beiträge: 931
Registriert: Sa 15. Jun 2019, 08:17

Re: Marco Reus [11]

#369 Beitrag von cloud88 » So 7. Jun 2020, 15:50

Eigentlich darf man Reus nicht als vollwertigen Spieler des Kaders zählen wenn man Plant. Mehr so ein Nice to have.
Man sollte ihn diese Saison nicht mehr einsetzen (falls überhaupt möglich) und mit mehreren experten schauen ob man seinen Körper irgendwie Stabiler bekommt. Bei Robben hatte man es ja auch irgendwann gut hinbekommen.

Stumpen
Torpfosten
Torpfosten
Beiträge: 994
Registriert: Do 13. Jun 2019, 02:54

Re: Marco Reus [11]

#370 Beitrag von Stumpen » So 7. Jun 2020, 23:39

... seh ich auch so. Als Kapitain muss du regelmässig auf dem Platz stehen. Er wird wiederkommen, aber nicht als Leader. Und wollen wir ehrlich sein, die Konkurrenz wird grösser.

In diesem Zusammenhang muss ich Abbitte bei Can leisten. Der macht es gerade sehr gut. Hätte ich so nicht erwartet. Der will, auch die Verantwortung.

jasper1902
Moderator
Moderator
Beiträge: 1455
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 19:11
Wohnort: 48465 Schüttorf

Re: Marco Reus [11]

#371 Beitrag von jasper1902 » Mo 8. Jun 2020, 08:56

Stumpen hat geschrieben:
So 7. Jun 2020, 23:39
... seh ich auch so. Als Kapitain muss du regelmässig auf dem Platz stehen. Er wird wiederkommen, aber nicht als Leader. Und wollen wir ehrlich sein, die Konkurrenz wird grösser.

In diesem Zusammenhang muss ich Abbitte bei Can leisten. Der macht es gerade sehr gut. Hätte ich so nicht erwartet. Der will, auch die Verantwortung.
Es wäre vermutlich das Beste, wenn Hummels Kapitän wird und Can ( nix gegen Pischu !!!) Stellvertreter, da ich denke, dass die
beiden gesetzt sind.

sgG

Benutzeravatar
La Roja
Elfmeterpunkt
Elfmeterpunkt
Beiträge: 544
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 18:21
Wohnort: Süddeutschland

Re: Marco Reus [11]

#372 Beitrag von La Roja » Mo 8. Jun 2020, 09:17

jasper1902 hat geschrieben:
Mo 8. Jun 2020, 08:56
Stumpen hat geschrieben:
So 7. Jun 2020, 23:39
... seh ich auch so. Als Kapitain muss du regelmässig auf dem Platz stehen. Er wird wiederkommen, aber nicht als Leader. Und wollen wir ehrlich sein, die Konkurrenz wird grösser.

In diesem Zusammenhang muss ich Abbitte bei Can leisten. Der macht es gerade sehr gut. Hätte ich so nicht erwartet. Der will, auch die Verantwortung.
Es wäre vermutlich das Beste, wenn Hummels Kapitän wird und Can ( nix gegen Pischu !!!) Stellvertreter, da ich denke, dass die
beiden gesetzt sind.

sgG
Ich bin da zwiegespalten, auch wenn ich es eigentlich auch so sehe wie du: Hummels und Can sind weit mehr Leader als Reus.
Aus rein sportlicher Sicht darf man trotz aller Kritik an seiner Verletzungsanfälligkeit nicht vergessen, welche Quoten er, selbst wenn es nicht so gut läuft bei ihm, abliefert. Außerhalb des Sportlichen ist es aber auch Fakt, dass er seine Bindung zum BVB immer und jederzeit ganz deutlich zeigt und mit seiner Vertragsverlängerung in schweren Zeiten auch ein Zeichen gesetzt hat, mit seiner Corona-Aktion gezielt Dortmunder Betriebe unterstützt.
Sonst wird immer nach Identifikationsfiguren gejammert. Dass Reus das ist, ist unbestritten, wie ich finde. Da wäre es ein fatales Zeichen, ihm die Binde abzunehmen und an Hummels weiter zu reichen.
Schwarz-gelbe Grüße, Dany

Benutzeravatar
Schwejk
Westfalenstadion
Westfalenstadion
Beiträge: 3470
Registriert: Do 13. Jun 2019, 19:46
Wohnort: stationed in Berlin

Re: Marco Reus [11]

#373 Beitrag von Schwejk » Mo 8. Jun 2020, 10:10

Offiziell gab es nie große Infos zu Reus Verletzung und es hieß nur, dass er Probleme an den Adduktoren hätte.
"Jetzt erfuhr der kicker den wahren Grund für die lange Abwesenheit des Offensivspielers: Reus soll sich in Bremen einen bisher nicht offiziell bestätigten Sehnenanriss im Adduktorenbereich zugezogen haben."
Während der Pandemiepause klang Reus noch optimistisch dass er bald zurück ist. Weil man aber aufgrund der Pause einen anderen Heilungsansatz ergriff, der zwar langfristig erfolgversprechender ist, aber Muskularturabbau bedeutete, die erst wieder aufgebaut werden musste, gab es Komplikationen:
"Bei kernigen Schüssen und harten Pässen meldete seine Muskulatur Protest an."
Auch das wurde nun behoben, aber dafür hat er bis heute noch nicht mit der Mannschaft trainiert, sondern nur individuell
.
(schwatzgelb)

Theo
Torpfosten
Torpfosten
Beiträge: 904
Registriert: Fr 14. Jun 2019, 07:15
Wohnort: Markgräflerland

Re: Marco Reus [11]

#374 Beitrag von Theo » Mo 8. Jun 2020, 20:25

La Roja hat geschrieben:
Mo 8. Jun 2020, 09:17
jasper1902 hat geschrieben:
Mo 8. Jun 2020, 08:56
Stumpen hat geschrieben:
So 7. Jun 2020, 23:39
... seh ich auch so. Als Kapitain muss du regelmässig auf dem Platz stehen. Er wird wiederkommen, aber nicht als Leader. Und wollen wir ehrlich sein, die Konkurrenz wird grösser.

In diesem Zusammenhang muss ich Abbitte bei Can leisten. Der macht es gerade sehr gut. Hätte ich so nicht erwartet. Der will, auch die Verantwortung.
Es wäre vermutlich das Beste, wenn Hummels Kapitän wird und Can ( nix gegen Pischu !!!) Stellvertreter, da ich denke, dass die
beiden gesetzt sind.

sgG
Ich bin da zwiegespalten, auch wenn ich es eigentlich auch so sehe wie du: Hummels und Can sind weit mehr Leader als Reus.
Aus rein sportlicher Sicht darf man trotz aller Kritik an seiner Verletzungsanfälligkeit nicht vergessen, welche Quoten er, selbst wenn es nicht so gut läuft bei ihm, abliefert. Außerhalb des Sportlichen ist es aber auch Fakt, dass er seine Bindung zum BVB immer und jederzeit ganz deutlich zeigt und mit seiner Vertragsverlängerung in schweren Zeiten auch ein Zeichen gesetzt hat, mit seiner Corona-Aktion gezielt Dortmunder Betriebe unterstützt.
Sonst wird immer nach Identifikationsfiguren gejammert. Dass Reus das ist, ist unbestritten, wie ich finde. Da wäre es ein fatales Zeichen, ihm die Binde abzunehmen und an Hummels weiter zu reichen.
Sehe ich ähnlich, außerdem braucht weder Hummels, noch Can die Kapitänsbinde um die Mannschaft zu führen, von daher alles lassen wie es ist.

yamau
Ersatzbank
Ersatzbank
Beiträge: 1565
Registriert: Do 20. Aug 2020, 20:47

Re: Marco Reus [11]

#375 Beitrag von yamau » Mo 8. Jun 2020, 23:18

Seit? 2012 bei uns, wieviele Spiele? In der Vorsaison viele gute Spiele aber insgesamt, na ja, überschaubar..nichtsdestotrotz ein klasse Kicker, wenn ich ihn mit Lewa vergleiche (wenn auch nicht korrekt) existieren Unterschiede...ich mag ihn, als Arbeitnehmer würd ich sagen, ne Jung, da müssen wir was ändern...!

Benutzeravatar
Bernd1958
Latte
Latte
Beiträge: 2066
Registriert: Do 13. Jun 2019, 07:16
Wohnort: 48432 Rheine

Re: Marco Reus [11]

#376 Beitrag von Bernd1958 » Di 9. Jun 2020, 08:58

Er kann den Unterschied ausmachen, aber insgesamt macht er das zu selten. Nicht wegen seiner Leistungsfähigkeit, sondern wegen seiner Verletzungsanfälligkeit. Trotzdem bin ich froh das wir ihn haben und er wird auch bis zum Karriereende und vielleicht auch darüber hinaus bei uns bleiben. Neben seinem Verletzungspech kommt natürlich auch noch dazu, dass er bei den großen Erfolgen der N11 und vom BVB nicht dabei war. Und den einzigen Titel beim BVB bezahlte er mit einem Kreuzbandriss. Schon irgendwie tragisch. Aber immer wieder zurückzukommen, das zeichnet ihn aus.
Er soll ruhig Kapitän bleiben, aber die Anführer auf dem Feld sind andere. Das entspricht auch nicht seinem Naturell ( meine Einschätzung )
Bleibt gesund. #WirBleibenZuhause

Shafirion
Elfmeterpunkt
Elfmeterpunkt
Beiträge: 732
Registriert: Mo 17. Jun 2019, 12:22

Re: Marco Reus [11]

#377 Beitrag von Shafirion » Di 9. Jun 2020, 10:58

Das hängt natürlich auch alles sehr stark davon ab, worüber man die Eigenschaft "Leader" definiert. Kommt es dafür nur darauf an, wer auf dem Platz am häufigsten oder am lautesten rumschreit? Oder spielen vielleich doch auch noch andere Aspekte eine Rolle? Dann fragt sich, inwiefern man diese von außen überhaupt wahrnimmt? Man konnte ja letztes Jahr recht häufig von Spielern hören und lesen, wie wichtig Reus als Führungsspieler ist. Dafür wird es Gründe geben und die sind nicht zwangsläufig deshalb geringzuschätzen, weil Reus auf dem Platz nicht der Lauteste ist.

Außerdem geht mir hier einiges schon wieder zu schnell. Klar ist Reus verletzungsanfällig, klar ist das ärgerlich, aber muss man sich deshalb zu der Aussage versteigen, dass Reus nicht mehr als vollwertiges Kadermitglied begriffen werden sollte? Wenn ich zwanglos an die letzten Saisons denke, denke ich auch viel an Marco Reus, was dafür spricht, dass er auch relativ häufig auf dem Platz stand. Es sind auch gute Erinnerungen. Letzte Saison war eine der besten seiner Karriere. Diese Saison hat er etwas nachgelassen, wobei die Scorer-Werte auch noch sehr respektabel waren. Und doch wurde hier auf ihm in einer Weise rumgehackt, die ich seinen Verdiensten nicht angemessen finde. Für die Verletzungsanfälligkeit kann er selbstverständlich erst recht nichts. Wir reden hier immerhin über einen Dortmunder Jung, der sich zweimal für den BVB entschieden hat, als Bayern rief.

Man kann das alles natürlich nüchterner sehen und etwa fordern, dass man mit Reus wegen dessen mäßiger Hinrunde und/oder Verletzungsanfälligkeit nicht oder nur zu stark verringerten Bezügen verlängert werden sollte - was ja auch desöfteren geschehen ist. Wer auch immer das tut, sollte sich dann aber mit der eigenen Empörung zurückhalten, wenn das nächste Mal ein Nuri/Shinji/Ilkay/Lewy/Dembele oder nun vielleicht Sancho den nächsten Schritt machen will. Entweder man erwartet/verlangt/hofft, dass gewisse Werte, namentlich Loyalität, heute im Fußball noch etwas zählen. Dann kann man die genannten Spieler vielleicht kritisieren, muss umgekehrt aber auch einem Spieler wie Reus einen gewissen Sonderstatus zuweisen, den der sich qua Loyalität erworben hat. Loyalität works both ways. Wie ich schon öfter geschrieben habe, scheint mir dagegen, dass Loyalität hier oft als Einbahnstraße empfunden wird: Spieler, die wir groß gemacht haben, haben gefälligst dankbar zu sein und hier zu bleiben, aber wehe, ein Reus lässt mal nach oder ein Schmelzer genügt angeblich den eigenen Ansprüchen nicht mehr. Dann wird gerne und schnell die metaphorische Schubkarre herausgeholt. Solche Spieler brauchen wir schließlich nicht mehr. Das passt einfach nicht zusammen und es entspricht meines Erachtens auch nicht dem Bild, dass der BVB und seine Fans gerne von sich zeichnen.
Zuletzt geändert von Shafirion am Di 9. Jun 2020, 11:00, insgesamt 3-mal geändert.

jasper1902
Moderator
Moderator
Beiträge: 1455
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 19:11
Wohnort: 48465 Schüttorf

Re: Marco Reus [11]

#378 Beitrag von jasper1902 » Di 9. Jun 2020, 10:58

Bernd1958 hat geschrieben:
Di 9. Jun 2020, 08:58
Er kann den Unterschied ausmachen, aber insgesamt macht er das zu selten. Nicht wegen seiner Leistungsfähigkeit, sondern wegen seiner Verletzungsanfälligkeit. Trotzdem bin ich froh das wir ihn haben und er wird auch bis zum Karriereende und vielleicht auch darüber hinaus bei uns bleiben. Neben seinem Verletzungspech kommt natürlich auch noch dazu, dass er bei den großen Erfolgen der N11 und vom BVB nicht dabei war. Und den einzigen Titel beim BVB bezahlte er mit einem Kreuzbandriss. Schon irgendwie tragisch. Aber immer wieder zurückzukommen, das zeichnet ihn aus.
Er soll ruhig Kapitän bleiben, aber die Anführer auf dem Feld sind andere. Das entspricht auch nicht seinem Naturell ( meine Einschätzung )
stimmt auch wieder !

sgG

Theo
Torpfosten
Torpfosten
Beiträge: 904
Registriert: Fr 14. Jun 2019, 07:15
Wohnort: Markgräflerland

Re: Marco Reus [11]

#379 Beitrag von Theo » Di 9. Jun 2020, 18:43

Shafirion hat geschrieben:
Di 9. Jun 2020, 10:58
Das hängt natürlich auch alles sehr stark davon ab, worüber man die Eigenschaft "Leader" definiert. Kommt es dafür nur darauf an, wer auf dem Platz am häufigsten oder am lautesten rumschreit? Oder spielen vielleich doch auch noch andere Aspekte eine Rolle? Dann fragt sich, inwiefern man diese von außen überhaupt wahrnimmt? Man konnte ja letztes Jahr recht häufig von Spielern hören und lesen, wie wichtig Reus als Führungsspieler ist. Dafür wird es Gründe geben und die sind nicht zwangsläufig deshalb geringzuschätzen, weil Reus auf dem Platz nicht der Lauteste ist.

Außerdem geht mir hier einiges schon wieder zu schnell. Klar ist Reus verletzungsanfällig, klar ist das ärgerlich, aber muss man sich deshalb zu der Aussage versteigen, dass Reus nicht mehr als vollwertiges Kadermitglied begriffen werden sollte? Wenn ich zwanglos an die letzten Saisons denke, denke ich auch viel an Marco Reus, was dafür spricht, dass er auch relativ häufig auf dem Platz stand. Es sind auch gute Erinnerungen. Letzte Saison war eine der besten seiner Karriere. Diese Saison hat er etwas nachgelassen, wobei die Scorer-Werte auch noch sehr respektabel waren. Und doch wurde hier auf ihm in einer Weise rumgehackt, die ich seinen Verdiensten nicht angemessen finde. Für die Verletzungsanfälligkeit kann er selbstverständlich erst recht nichts. Wir reden hier immerhin über einen Dortmunder Jung, der sich zweimal für den BVB entschieden hat, als Bayern rief.

Man kann das alles natürlich nüchterner sehen und etwa fordern, dass man mit Reus wegen dessen mäßiger Hinrunde und/oder Verletzungsanfälligkeit nicht oder nur zu stark verringerten Bezügen verlängert werden sollte - was ja auch desöfteren geschehen ist. Wer auch immer das tut, sollte sich dann aber mit der eigenen Empörung zurückhalten, wenn das nächste Mal ein Nuri/Shinji/Ilkay/Lewy/Dembele oder nun vielleicht Sancho den nächsten Schritt machen will. Entweder man erwartet/verlangt/hofft, dass gewisse Werte, namentlich Loyalität, heute im Fußball noch etwas zählen. Dann kann man die genannten Spieler vielleicht kritisieren, muss umgekehrt aber auch einem Spieler wie Reus einen gewissen Sonderstatus zuweisen, den der sich qua Loyalität erworben hat. Loyalität works both ways. Wie ich schon öfter geschrieben habe, scheint mir dagegen, dass Loyalität hier oft als Einbahnstraße empfunden wird: Spieler, die wir groß gemacht haben, haben gefälligst dankbar zu sein und hier zu bleiben, aber wehe, ein Reus lässt mal nach oder ein Schmelzer genügt angeblich den eigenen Ansprüchen nicht mehr. Dann wird gerne und schnell die metaphorische Schubkarre herausgeholt. Solche Spieler brauchen wir schließlich nicht mehr. Das passt einfach nicht zusammen und es entspricht meines Erachtens auch nicht dem Bild, dass der BVB und seine Fans gerne von sich zeichnen.
:thumbup:

Stumpen
Torpfosten
Torpfosten
Beiträge: 994
Registriert: Do 13. Jun 2019, 02:54

Re: Marco Reus [11]

#380 Beitrag von Stumpen » Mi 10. Jun 2020, 12:27

... naja, man könnte auch sagen, dass ohne Reus in der letzten Saison die Meisterschaft verspielt wurde. Hoffenheim, Nürnberg, Bremen da hätte ein fitter und nicht gesperrter Reus den Unterschied ausmachen können.

Antworten