Transferspekulationen OHNE Quelle

Wer kommt? Wer geht?
Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Optimus
Ersatzbank
Ersatzbank
Beiträge: 1903
Registriert: Sa 15. Jun 2019, 13:35

Re: Transferspekulationen OHNE Quelle

#241 Beitrag von Optimus » Do 28. Jan 2021, 13:20

Exilruhri hat geschrieben:
Mi 27. Jan 2021, 14:52
Stumpen hat geschrieben:
Mi 27. Jan 2021, 12:53
Bericht: BVB denkt über Transfer von Italien-Profi Manuel Locatelli nach – Mo Dahoud vor Wechsel
... weil Italiener ja so gut bei uns funktionieren. 35 Millionen. Klar.

Mal einen Taylan Duman ausprobieren, oder ganz verrückt mal auf Tobias Raschl setzen. Warum probiert man nicht erstmal die eigenen Jungs aus, bevor man sich mit Spielern beschäftigt, die mal locker 6-9 Monate brauchen bevor sie hier ankommen und anfangen zu leisten.
Absolute Zustimmung! Identifikation mit dem Verein fällt den Eigengewächsen sicherlich auch um einiges leichter. Und die eingesparten Transfersummen sind auch ein gewichtiges Argument.
Auch von mir absolute Zustimmung.
Aber….
Die U 23 spielt eine starke Saison und hat den Aufstieg vor Augen.
Trainer Enrico Maaßen hat letztes Jahr mit Rödinghausen Platz 1 geholt. Rödinghausen verzichtete aus finanzieller Sicht auf den Aufstieg in Liga 3. Er kam zum BVB mit dem Ziel wieder ganz oben mitzuspielen. Er hat bestimmt den Werdegang seiner Vorgänger Hannes Wolf, David Wagner, Daniel Farke und Jan Siewert im Blick.
Wenn jetzt die Leistungsträger Tigges, Raschl, Knauff und Duman ständig zwischen Profi und U 23 pendeln geht das zu Lasten des Erfolges der U 23.
Wenn die U 23 im Niemandsland rumdümpeln würde, wie die der blauen U 23, wäre es einfacher.
Der Fluch des Erfolges. :(
Optimisten, Pessimisten - letztlich liegen beide falsch. Aber der Optimist lebt glücklicher.
Kofi Annan

Stumpen
Sitzschale
Sitzschale
Beiträge: 1478
Registriert: Do 13. Jun 2019, 02:54

Re: Transferspekulationen OHNE Quelle

#242 Beitrag von Stumpen » Di 2. Feb 2021, 08:47

https://www.transfermarkt.de/-bdquo-bil ... ews/379514
Dabei soll es sich um Péter Gulácsi (30) von RB Leipzig, Ajax Amsterdams André Onana (24) und Benfica-Keeper Odysseas Vlachodimos (26) handeln.
... sowas läuft schon fast unter Verleugnung.

Benutzeravatar
Tschuttiball
Westfalenstadion
Westfalenstadion
Beiträge: 6024
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 23:16
Wohnort: Schweiz

Re: Transferspekulationen OHNE Quelle

#243 Beitrag von Tschuttiball » Di 2. Feb 2021, 10:25

Stumpen hat geschrieben:
Di 2. Feb 2021, 08:47
https://www.transfermarkt.de/-bdquo-bil ... ews/379514
Dabei soll es sich um Péter Gulácsi (30) von RB Leipzig, Ajax Amsterdams André Onana (24) und Benfica-Keeper Odysseas Vlachodimos (26) handeln.
... sowas läuft schon fast unter Verleugnung.
Inwiefern meinst du?
Stolzes BVB-Mitglied seit 1995!

Stumpen
Sitzschale
Sitzschale
Beiträge: 1478
Registriert: Do 13. Jun 2019, 02:54

Re: Transferspekulationen OHNE Quelle

#244 Beitrag von Stumpen » Di 2. Feb 2021, 13:24

... Roman Bürki hat bei uns Vertrag bis zum 30.06.2023. Man kann schwerlich von einem Aus, einer Ablösung, oder was-auch-immer reden, wenn man noch gut 2,5 Jahre einen Vertrag hat. Wir reden hier über eine Momentaufnahme.

Man kann und wird ihn nicht so einfach rausschmeissen und er wird nicht einfach gehen wollen. Bessere Verträge in diesen Zeiten zu verhandeln fällt dem Durchschnitt viel schwerer, als den unumstritttenen Spitzenleuten. Spitze ist Bürki nicht, war er nie. Solide schon. In letzter Zeit weniger.
Laut der „Bild“-Zeitung gibt es bei Borussia Dortmund bereits eine Liste mit Kandidaten auf die Nummer eins im BVB-Kasten ab der Saison 2021/22.
Fake News, Trump und die Bild sind ein Sinnbild für Verleugnungen. Mal schauen, ob dies schon im Duden so hinterlegt wurde.

Und zu den genannten Namen, wenn Dortmund sich ernsthaft mit diesen Leuten beschäftigt, dann würde mich dies schon sehr wundern. In Zeiten von Corona 36 Millionen für einen Torhüter auf den Tisch legen, klar, einen 30 jährigen holen, auch klar, einzig Odysseas Vlachodimos mag auf den ersten Blick interessant sein, ob er aber soviel besser als Bürki ist, steht da dann mal im Raum.

https://www.tag24.de/sport/fussball/ver ... nd-1822370
Für Bürki, der doch vor gut sechs Monaten erst sein Arbeitspapier bei den Schwarz-Gelben vorzeitig bis 2023 verlängert hatte, natürlich ein Hieb in die Magengrube.
Die Magengrube in finanzieller Hinsicht, befindet sich ehr auf der Seite des BvB. Aber alles gut.

Mit Hitz die Saison beenden. Fertig. Bürki sollte sich dann wieder gefangen haben. Dann Florian Müller oder Gregor Kobel im Auge behalten.

Pew
Torpfosten
Torpfosten
Beiträge: 867
Registriert: Fr 14. Jun 2019, 15:33

Re: Transferspekulationen OHNE Quelle

#245 Beitrag von Pew » Mi 3. Feb 2021, 14:08

Stumpen hat geschrieben:
Di 2. Feb 2021, 13:24
... Roman Bürki hat bei uns Vertrag bis zum 30.06.2023. Man kann schwerlich von einem Aus, einer Ablösung, oder was-auch-immer reden, wenn man noch gut 2,5 Jahre einen Vertrag hat. Wir reden hier über eine Momentaufnahme.

Man kann und wird ihn nicht so einfach rausschmeissen und er wird nicht einfach gehen wollen. Bessere Verträge in diesen Zeiten zu verhandeln fällt dem Durchschnitt viel schwerer, als den unumstritttenen Spitzenleuten. Spitze ist Bürki nicht, war er nie. Solide schon. In letzter Zeit weniger.
Laut der „Bild“-Zeitung gibt es bei Borussia Dortmund bereits eine Liste mit Kandidaten auf die Nummer eins im BVB-Kasten ab der Saison 2021/22.
Fake News, Trump und die Bild sind ein Sinnbild für Verleugnungen. Mal schauen, ob dies schon im Duden so hinterlegt wurde.

Und zu den genannten Namen, wenn Dortmund sich ernsthaft mit diesen Leuten beschäftigt, dann würde mich dies schon sehr wundern. In Zeiten von Corona 36 Millionen für einen Torhüter auf den Tisch legen, klar, einen 30 jährigen holen, auch klar, einzig Odysseas Vlachodimos mag auf den ersten Blick interessant sein, ob er aber soviel besser als Bürki ist, steht da dann mal im Raum.

https://www.tag24.de/sport/fussball/ver ... nd-1822370
Für Bürki, der doch vor gut sechs Monaten erst sein Arbeitspapier bei den Schwarz-Gelben vorzeitig bis 2023 verlängert hatte, natürlich ein Hieb in die Magengrube.
Die Magengrube in finanzieller Hinsicht, befindet sich ehr auf der Seite des BvB. Aber alles gut.

Mit Hitz die Saison beenden. Fertig. Bürki sollte sich dann wieder gefangen haben. Dann Florian Müller oder Gregor Kobel im Auge behalten.
Gulasci ist nach Neuer wahrscheinlich der 2. beste Keeper in der Liga und das wahrscheinlich schon seit Jahren. Qualitativ wäre der wahrscheinlich ein ziemlich klares Upgrade zu Bürki und wegen seiner Vertrautheit mit der Liga und der Erfahrung, die er bei Leipzig sammeln konnte, wahrscheinlich auch eine der sichersten Optionen.
Wenn man bedenkt, dass sein eigener Berater in der Bildzeitung davon erzählt, dass er eine AK hat und die selbst für Corona-Zeiten "sehr niedrig" sei, dann dürfte das finanziell auch gerade noch machbar sein. Da würde es im Zweifelsfall wohl eher an dem Spieler, als an uns scheitern. 30 Jahre ist bei Keepern auch kein Alter.

Wo kommen die 36 Mio bei Onana her? Ist das der TM.de Marktwert? Sind die neuerdings rechtlich bindend? Fakt ist, dass sein Vertrag im Sommer auf 12 Monate runter ist, was durchaus schon mal den Preis drücken kann. Desweiteren weiß man auch nicht was für Klauseln oder Versprechungen Ajax dem Spieler zugesichert hat, als er 2019 noch einmal seinen Vertrag verlängert hat.

Ob die dann auch zu uns wollen oder ob man sich das Gesamtpaket bei Onana im Sommer leisten kann oder möchte ist natürlich nochmal eine andere Frage, aber super weit hergeholt sind die Namen nicht. Und gerade bei Gulasci würde es mich schon sehr wundern, wenn man es wegen der Klausel nicht wenigstens mal probiert.

Benutzeravatar
Becksele
Elfmeterpunkt
Elfmeterpunkt
Beiträge: 677
Registriert: Do 13. Jun 2019, 08:58

Re: Transferspekulationen OHNE Quelle

#246 Beitrag von Becksele » Mo 15. Feb 2021, 19:03

Ich würde mich ja über einen Bailey freuen...

just sayin^^

Antworten