Transferspekulationen (NUR Zugänge) mit Quelle

Wer kommt? Wer geht?
Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Bernd1958
Ersatzbank
Ersatzbank
Beiträge: 1815
Registriert: Do 13. Jun 2019, 07:16
Wohnort: 48432 Rheine

Re: Transferspekulationen (NUR Zugänge) mit Quelle

#1021 Beitrag von Bernd1958 » Fr 6. Mär 2020, 09:22

Als Nachfolger für Hakimi... ? Belgische Connection von Witsel und Hazard?

https://www.transfermarkt.de/vertrag-be ... v1rkhL-bqM
Bleibt gesund. #WirBleibenZuhause

Shafirion
Elfmeterpunkt
Elfmeterpunkt
Beiträge: 638
Registriert: Mo 17. Jun 2019, 12:22

Re: Transferspekulationen (NUR Zugänge) mit Quelle

#1022 Beitrag von Shafirion » Fr 6. Mär 2020, 09:39

Hab Meunier jetzt nicht so konkret vor Augen, aber ich finde jedenfalls, dass uns ein weiterer international erfahrener und gestandener Spieler gut zu Gesicht stünde, der aber von der 30 noch etwas entfernt ist.

Benutzeravatar
Dickendidi
Eckfahne
Eckfahne
Beiträge: 115
Registriert: Mo 17. Jun 2019, 10:31
Wohnort: Osnabrücker Land

Re: Transferspekulationen (NUR Zugänge) mit Quelle

#1023 Beitrag von Dickendidi » Fr 6. Mär 2020, 11:18

Tschuttiball hat geschrieben:
Fr 6. Mär 2020, 06:22
MattiBeuti hat geschrieben:
Fr 6. Mär 2020, 00:04
Tschuttiball hat geschrieben:
Do 5. Mär 2020, 15:18
MattiBeuti hat geschrieben:
Do 5. Mär 2020, 14:25

Befinden sich unsere potentiellen Neuzugänge jetzt in einem Regal oder in einer Schublade? Sind wir im Baumarkt oder in einem Möbelhaus? :)
Das sollte man evtl. wirklich zuerst mal definieren. Ansonsten weiss Susi ja nicht wo er zum Einkaufen hinfahren soll.
Ich finde es interessant, dass wir die Baumärkte in Brasilien gar nicht mehr aufsuchen. Amoroso, Dede, Evanilson und wie sie alle hießen. Irgendwie ist Brasilien gar nicht mehr so im Fokus.
Ja das ist schade. Wir hatten dort ja immer ganz gute Connections...

Vielleicht liegt es aber auch daran, dass andere Länder (wie England oder Frankreich) mittlerweile bessere Spieler als Brasilien hervorbringen.
Ich denke, die Entscheidungskriterien sind heutzutage einfach vielschichtiger geworden.
Um ... oh wie ich diesen Ausdruck hasse ... "den nächsten Schritt" zu machen, braucht es mittlerweile mehr als nur ein guter Zocker zu sein.
Da wird ein bunter Strauß von Faktoren betrachtet werden, welche nicht nur mit dem Spieler selbst, sondern auch mit dessen Umfeld, den Beraterkonstrukten und den "Besitzverhältnissen" zu tun haben werden.

Außerdem geht es in den Scoutingmärkten auch um die Konkurrenz. Je mehr eine Region in den Fokus rückt, je mehr Vereine dort jagen gehen, desto aufwändiger (und teurer) wird es, irgendwo einen Fuß in die Tür zu bekommen. Wenn dann in einem Scoutingmarkt die Nachfrage lang genug höher ist als das Angebot, wird man dort vermutlich lediglich gehobenen Durchschnitt zu exorbitanten Preisen abgreifen können.

Den anderen Vereinen, auch in der Nischenwahl, immer einen Schritt voraus zu sein, dass zeichnet ein gutes Scouting aus. Und das, so finde ich, machen wir seit Jahren ganz hervorragend.
Komm, wir essen Opa! ... Immer beachten: Satzzeichen können Leben retten!!!

smolli91
Eckfahne
Eckfahne
Beiträge: 215
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 19:23
Wohnort: Thurgau (CH)

Re: Transferspekulationen (NUR Zugänge) mit Quelle

#1024 Beitrag von smolli91 » Fr 6. Mär 2020, 14:38

Meunier fänd ich geil, sehr spielintelligent, effektiv, ohne dabei gross Show zu machen. Zudem mal wieder einer der auch defensiv stark ist. Dass er gegen uns in Paris fehlt neben dem 6er ist für uns sicher kein Nachteil.

Benutzeravatar
Happy09
Eckfahne
Eckfahne
Beiträge: 168
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 18:26

Re: Transferspekulationen (NUR Zugänge) mit Quelle

#1025 Beitrag von Happy09 » Fr 6. Mär 2020, 17:27

Habe einmal Bekannte in Belgien gefragt.

Scheint wirklich ein guter Typ zu sein und dann noch ablösefrei. Warum nicht?

Hätten dann eine belgische Fraktion beim BVB.

Benutzeravatar
MattiBeuti
Moderator
Moderator
Beiträge: 1671
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 18:12

Re: Transferspekulationen (NUR Zugänge) mit Quelle

#1026 Beitrag von MattiBeuti » Fr 6. Mär 2020, 18:46

Dickendidi hat geschrieben:
Fr 6. Mär 2020, 11:18
Tschuttiball hat geschrieben:
Fr 6. Mär 2020, 06:22
MattiBeuti hat geschrieben:
Fr 6. Mär 2020, 00:04
Tschuttiball hat geschrieben:
Do 5. Mär 2020, 15:18
MattiBeuti hat geschrieben:
Do 5. Mär 2020, 14:25

Befinden sich unsere potentiellen Neuzugänge jetzt in einem Regal oder in einer Schublade? Sind wir im Baumarkt oder in einem Möbelhaus? :)
Das sollte man evtl. wirklich zuerst mal definieren. Ansonsten weiss Susi ja nicht wo er zum Einkaufen hinfahren soll.
Ich finde es interessant, dass wir die Baumärkte in Brasilien gar nicht mehr aufsuchen. Amoroso, Dede, Evanilson und wie sie alle hießen. Irgendwie ist Brasilien gar nicht mehr so im Fokus.
Ja das ist schade. Wir hatten dort ja immer ganz gute Connections...

Vielleicht liegt es aber auch daran, dass andere Länder (wie England oder Frankreich) mittlerweile bessere Spieler als Brasilien hervorbringen.
Ich denke, die Entscheidungskriterien sind heutzutage einfach vielschichtiger geworden.
Um ... oh wie ich diesen Ausdruck hasse ... "den nächsten Schritt" zu machen, braucht es mittlerweile mehr als nur ein guter Zocker zu sein.
Da wird ein bunter Strauß von Faktoren betrachtet werden, welche nicht nur mit dem Spieler selbst, sondern auch mit dessen Umfeld, den Beraterkonstrukten und den "Besitzverhältnissen" zu tun haben werden.

Außerdem geht es in den Scoutingmärkten auch um die Konkurrenz. Je mehr eine Region in den Fokus rückt, je mehr Vereine dort jagen gehen, desto aufwändiger (und teurer) wird es, irgendwo einen Fuß in die Tür zu bekommen. Wenn dann in einem Scoutingmarkt die Nachfrage lang genug höher ist als das Angebot, wird man dort vermutlich lediglich gehobenen Durchschnitt zu exorbitanten Preisen abgreifen können.

Den anderen Vereinen, auch in der Nischenwahl, immer einen Schritt voraus zu sein, dass zeichnet ein gutes Scouting aus. Und das, so finde ich, machen wir seit Jahren ganz hervorragend.
Einerseits liegst Du vermutlich richtig. Andererseits kommt es mir schon so vor, dass nicht nur wir weniger auf den brasilianischen Markt schauen. Kann das aber jetzt nicht belegen. Es kommt mir einfach so vor, dass brasilianische Talente bei den europäischen Topklubs nicht mehr so im Fokus stehen wie früher.
"Es ist nicht wichtig, was die Leute über dich denken, wenn du kommst. Es ist wichtig, was die Leute von dir denken, wenn du gehst." (Jürgen Klopp)

cloud88
Elfmeterpunkt
Elfmeterpunkt
Beiträge: 729
Registriert: Sa 15. Jun 2019, 08:17

Re: Transferspekulationen (NUR Zugänge) mit Quelle

#1027 Beitrag von cloud88 » Sa 7. Mär 2020, 00:03

MattiBeuti hat geschrieben:
Fr 6. Mär 2020, 00:02


Ja, ich meinte bei Haaland und diesem speziellen Transfer, dass der Name eben schon länger im Raum war, weil die Rahmenbedingungen so besonders waren. Schon alleine, dass wir die Austiegsklausel im Winter ziehen konnten(und das jeder in Europa wusste), ist ja nicht gerade üblich. Und wären die Rahmenbedingungen anders gewesen, dann wäre er entweder nie bei uns gelandet oder es wäre ein Überraschungstransfer wie bei Sancho und Dembele geworden.

Ich habe inzwischen über Bellingham gelesen, dass er aufgrund seiner Technik und seines Tempos wohl zu Beginn als Außenspieler anfangen könnte. Aber mittel- bis langrfristig wird er augrund seiner Spielintelligenz als Mittelfeldspieler eingeplant werden, nur muss er sich dem höheren Niveau noch anpassen und auch körperlich ein wenig weiterentwickeln. Was man so liest, hört sich schon ziemlich gut an. Lustig ist auch, dass Manchester United wieder als Konkurrent an Bord ist. Deine Einschätzung mit der Entschädigung könnte auch passen. Manchester soll ja wohl im Januar mit einem Angebot über 30 Mio. abgeblitzt sein. Aber ist halt auch nur Manchester. ;)

Das von Esteves habe ich jetzt auch gelesen. Bei Torres handelt es sich aber nicht um den Spieler, den Tuchel damals wollte, oder? ;)

Da hast Du natürlich auch Recht. Dazu ist ein Forum schließlich da. Ich wollte damit auch nur anmerken, dass wir mit unseren Spekulationen nicht unbedingt ins Schwarze treffen müssen. Aber solange sich der professionelle Sportjournalismus so präsentiert, wie er dies zuletzt getan hat, müssen wir uns vor niemandem verstecken!! :D
Bellingham wird wohl auch noch spannend werden, was er letzten endes kosten würde, die Zahlen gehen ja in alle richtungen inzwischen. 35,30,29,25,8-15 usw.
Aber zumindest scheint die sache Konkret zu sein.

Esteves + Meunier für Hakimi und Piszczek? Frage ist dann was mit Morey ist. Die Kombi Erfahren und Talent finde ich wiederum gut.

Ne ich meine nicht Oliver Torres, dieser spielt inzwischen wieder in Spanien beim FC Sevilla. Den großen Sprung hat er aber bisher (inzwischen 25) nicht geschafft.
Ich meinte den von Valencia, der inzwischen bei TM einen Marktwert von 50mio hat.

"Beim BVB soll man sich derweil bereits mit möglichen Nachfolgern beschäftigen. Zwei der Kandidaten laut „Sport Bild“: Javairô Dilrosun von Hertha BSC und der Spanier Ferran Torres vom FC Valencia." War von ende Oktober 2019

Seit dem ist ebend viel ruhe eingekehrt und Barca soll auch an ihm dran sein. Der Vertrag geht noch bis 2021.

Ich würde sogar sagen das wir hier noch Seriöser sind als die Medien. Viele Namen die hier genannt werden, wurden mal ein Thema oder waren möglich.

Was aber wieder auffällig ist das wir anscheinend weiterhin mit 3er Kette Planen da alle RV an denen wir dran sind oder im Kader haben Defizite in der Defensive haben :lol: Dazu scheinen wir auch recht früh einige dinger frühzeitig klar zu machen. Aber kein Wunder Zorc hat ein Marathon vor sich, was Verkaufsgespräche angeht.

Edit: Zum Thema Brasilianer, die Top Talente dort werden direkt von Barca oder Real geschnappt. Die nächste reihe wird von halb Europa verfolgt, wodurch der Markt an sich auch schon komplizierter ist, sehr Teuer mit viel Risiko.

Benutzeravatar
MattiBeuti
Moderator
Moderator
Beiträge: 1671
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 18:12

Re: Transferspekulationen (NUR Zugänge) mit Quelle

#1028 Beitrag von MattiBeuti » Mi 11. Mär 2020, 15:44

cloud88 hat geschrieben:
Sa 7. Mär 2020, 00:03

Bellingham wird wohl auch noch spannend werden, was er letzten endes kosten würde, die Zahlen gehen ja in alle richtungen inzwischen. 35,30,29,25,8-15 usw.
Aber zumindest scheint die sache Konkret zu sein.

Esteves + Meunier für Hakimi und Piszczek? Frage ist dann was mit Morey ist. Die Kombi Erfahren und Talent finde ich wiederum gut.

Ne ich meine nicht Oliver Torres, dieser spielt inzwischen wieder in Spanien beim FC Sevilla. Den großen Sprung hat er aber bisher (inzwischen 25) nicht geschafft.
Ich meinte den von Valencia, der inzwischen bei TM einen Marktwert von 50mio hat.

"Beim BVB soll man sich derweil bereits mit möglichen Nachfolgern beschäftigen. Zwei der Kandidaten laut „Sport Bild“: Javairô Dilrosun von Hertha BSC und der Spanier Ferran Torres vom FC Valencia." War von ende Oktober 2019

Seit dem ist ebend viel ruhe eingekehrt und Barca soll auch an ihm dran sein. Der Vertrag geht noch bis 2021.

Ich würde sogar sagen das wir hier noch Seriöser sind als die Medien. Viele Namen die hier genannt werden, wurden mal ein Thema oder waren möglich.

Was aber wieder auffällig ist das wir anscheinend weiterhin mit 3er Kette Planen da alle RV an denen wir dran sind oder im Kader haben Defizite in der Defensive haben :lol: Dazu scheinen wir auch recht früh einige dinger frühzeitig klar zu machen. Aber kein Wunder Zorc hat ein Marathon vor sich, was Verkaufsgespräche angeht.

Edit: Zum Thema Brasilianer, die Top Talente dort werden direkt von Barca oder Real geschnappt. Die nächste reihe wird von halb Europa verfolgt, wodurch der Markt an sich auch schon komplizierter ist, sehr Teuer mit viel Risiko.

Bei Bellingham hat sich die Tage ja nicht so viel getan. Er hat das Trainingsgelände von Manchester besucht. Hat Haaland damals auch. Daher mache ich mir keine Sorgen. :)

Aber nach den neuesten Aussagen von Hakimi und der Spur zu Meunier, sollte man sich wohl auf einen Hakimi-Abgang einstellen, wenn man dies nicht schon vorher getan hat. Ja, da bin ich bei Dir. Die Kombi aus Erfahrung und Talent hört sich sehr gut an. Was hältst Du denn von Meunier bzw. wie schätzt Du seine Stärken und Schwächen ein?

Ja, war nur ein Spass mit Oliver Torres. Mir ist natürlich bewusst, dass das schon ein paar Jahre her ist mit Tuchel und daher konnte er auch nicht mehr in dem Alter sein.

Es gibt sicherlich ein paar gute Argumente für die 3er-Kette. Das beste Argument ist, dass diese Formation den Spielern in der aktuellen Situation hilft. Aber ob diese Formation langfristig die beste Wahl für uns ist? Und wenn Hakimi gehen sollte, dann könnte man das auch als Chance sehen und wieder mehr auf Abwehrstärke bauen. Hakimi als RV in einer Viererkette ist halt problematisch. Aber da er seine Qualitäten hat, versucht man ihn einzubauen - soweit logisch. Ich frage mich nur, ob man langfrisitg nicht wieder die Viererkette anpeilen sollte, wenn sich das Personal ändert.

Ja, scheint wohl so, dass der brasilianische Markt für uns blockiert ist. Für uns sind andere Ligen interessanter geworden. Und das machen wir schon herausragend. Ob Real, Barca und Co. so gut damit fahren, weiss ich gar nicht. Ich bin da nicht so im Thema, aber brasilianische richtig, die durch die Decke gegangen sind, gab es in letzter Zeit auch nicht so häufig, oder?

PS.: Ich brauche für unsere Nachrichten immer etwas länger. Wünsche Dir heute einen schönen BVB-Abend! :thumbup:
"Es ist nicht wichtig, was die Leute über dich denken, wenn du kommst. Es ist wichtig, was die Leute von dir denken, wenn du gehst." (Jürgen Klopp)

cloud88
Elfmeterpunkt
Elfmeterpunkt
Beiträge: 729
Registriert: Sa 15. Jun 2019, 08:17

Re: Transferspekulationen (NUR Zugänge) mit Quelle

#1029 Beitrag von cloud88 » Do 12. Mär 2020, 15:02

MattiBeuti hat geschrieben:
Mi 11. Mär 2020, 15:44
cloud88 hat geschrieben:
Sa 7. Mär 2020, 00:03

Bellingham wird wohl auch noch spannend werden, was er letzten endes kosten würde, die Zahlen gehen ja in alle richtungen inzwischen. 35,30,29,25,8-15 usw.
Aber zumindest scheint die sache Konkret zu sein.

Esteves + Meunier für Hakimi und Piszczek? Frage ist dann was mit Morey ist. Die Kombi Erfahren und Talent finde ich wiederum gut.

Ne ich meine nicht Oliver Torres, dieser spielt inzwischen wieder in Spanien beim FC Sevilla. Den großen Sprung hat er aber bisher (inzwischen 25) nicht geschafft.
Ich meinte den von Valencia, der inzwischen bei TM einen Marktwert von 50mio hat.

"Beim BVB soll man sich derweil bereits mit möglichen Nachfolgern beschäftigen. Zwei der Kandidaten laut „Sport Bild“: Javairô Dilrosun von Hertha BSC und der Spanier Ferran Torres vom FC Valencia." War von ende Oktober 2019

Seit dem ist ebend viel ruhe eingekehrt und Barca soll auch an ihm dran sein. Der Vertrag geht noch bis 2021.

Ich würde sogar sagen das wir hier noch Seriöser sind als die Medien. Viele Namen die hier genannt werden, wurden mal ein Thema oder waren möglich.

Was aber wieder auffällig ist das wir anscheinend weiterhin mit 3er Kette Planen da alle RV an denen wir dran sind oder im Kader haben Defizite in der Defensive haben :lol: Dazu scheinen wir auch recht früh einige dinger frühzeitig klar zu machen. Aber kein Wunder Zorc hat ein Marathon vor sich, was Verkaufsgespräche angeht.

Edit: Zum Thema Brasilianer, die Top Talente dort werden direkt von Barca oder Real geschnappt. Die nächste reihe wird von halb Europa verfolgt, wodurch der Markt an sich auch schon komplizierter ist, sehr Teuer mit viel Risiko.

Bei Bellingham hat sich die Tage ja nicht so viel getan. Er hat das Trainingsgelände von Manchester besucht. Hat Haaland damals auch. Daher mache ich mir keine Sorgen. :)

Aber nach den neuesten Aussagen von Hakimi und der Spur zu Meunier, sollte man sich wohl auf einen Hakimi-Abgang einstellen, wenn man dies nicht schon vorher getan hat. Ja, da bin ich bei Dir. Die Kombi aus Erfahrung und Talent hört sich sehr gut an. Was hältst Du denn von Meunier bzw. wie schätzt Du seine Stärken und Schwächen ein?

Ja, war nur ein Spass mit Oliver Torres. Mir ist natürlich bewusst, dass das schon ein paar Jahre her ist mit Tuchel und daher konnte er auch nicht mehr in dem Alter sein.

Es gibt sicherlich ein paar gute Argumente für die 3er-Kette. Das beste Argument ist, dass diese Formation den Spielern in der aktuellen Situation hilft. Aber ob diese Formation langfristig die beste Wahl für uns ist? Und wenn Hakimi gehen sollte, dann könnte man das auch als Chance sehen und wieder mehr auf Abwehrstärke bauen. Hakimi als RV in einer Viererkette ist halt problematisch. Aber da er seine Qualitäten hat, versucht man ihn einzubauen - soweit logisch. Ich frage mich nur, ob man langfrisitg nicht wieder die Viererkette anpeilen sollte, wenn sich das Personal ändert.

Ja, scheint wohl so, dass der brasilianische Markt für uns blockiert ist. Für uns sind andere Ligen interessanter geworden. Und das machen wir schon herausragend. Ob Real, Barca und Co. so gut damit fahren, weiss ich gar nicht. Ich bin da nicht so im Thema, aber brasilianische richtig, die durch die Decke gegangen sind, gab es in letzter Zeit auch nicht so häufig, oder?

PS.: Ich brauche für unsere Nachrichten immer etwas länger. Wünsche Dir heute einen schönen BVB-Abend! :thumbup:
Ja bei Bellingham kann man nur abwarten, bei uns würde er Spielzeit bekommen, bei Manchester vllt. Gleichzeitig ist er noch sehr Jung und man weiß nie ob die Jungs sich ein Wechsel in eine Fremdes land wirklich zu trauen.

Von dem was man so hört und wie ich ihn in Erinnerung habe ist etwas langsamer als Hakimi und Offensive nicht so stark wie dieser, dafür aber etwas mehr in der Defensive. Finde ihn nicht so leicht einzuschätzen da er seit fast 4 Jahren bei PSG spielt. Das heißt die LIga ist für das Team keine Konkurrenz. Für Belgien spielt er oft als RM, was natürlich passen würde bei der 3er Kette.

Ich sehe bei der 3er Kette das Problem das wir nicht so viel Offensive power mobilisieren können da wir mit 3 Defensiven und zum teil 2 6ern Kreativität liegen lassen und wie gestern häufig nur den quer oder Rückpass spielen. Aktuell vielleicht noch ok da wir keinen starken RV haben, aber als Dauerlösung sehe ich das System nicht.

Viele Brasilianer sind auch noch sehr Jung. Vinicius, Rodrygo, Arthur. Militao, Reinier... Das Talent sieht man ihnen aber allen an, genau so wie das alle noch etwas mehr Erfahrung brauchen.

Wir scheinen uns ja auf die eigene Liga, England und Frankreich zu Konzentrieren. Vorallem weil die Preise dort günstiger sind, in Brasilien zahlt man mehr für mehr Risiko.

Ist nicht schlimm :lol:

Benutzeravatar
Schwejk
Südtribüne
Südtribüne
Beiträge: 2814
Registriert: Do 13. Jun 2019, 19:46
Wohnort: stationed in Berlin

Re: Transferspekulationen (NUR Zugänge) mit Quelle

#1030 Beitrag von Schwejk » Sa 14. Mär 2020, 10:01

Sicher geglaubter Deal geplatzt? Juwel steht plötzlich in Manchester auf dem Platz
https://www.derwesten.de/sport/fussball ... 70313.html

Benutzeravatar
MattiBeuti
Moderator
Moderator
Beiträge: 1671
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 18:12

Re: Transferspekulationen (NUR Zugänge) mit Quelle

#1031 Beitrag von MattiBeuti » So 15. Mär 2020, 15:32

cloud88 hat geschrieben:
Do 12. Mär 2020, 15:02
Ja bei Bellingham kann man nur abwarten, bei uns würde er Spielzeit bekommen, bei Manchester vllt. Gleichzeitig ist er noch sehr Jung und man weiß nie ob die Jungs sich ein Wechsel in eine Fremdes land wirklich zu trauen.

Von dem was man so hört und wie ich ihn in Erinnerung habe ist etwas langsamer als Hakimi und Offensive nicht so stark wie dieser, dafür aber etwas mehr in der Defensive. Finde ihn nicht so leicht einzuschätzen da er seit fast 4 Jahren bei PSG spielt. Das heißt die LIga ist für das Team keine Konkurrenz. Für Belgien spielt er oft als RM, was natürlich passen würde bei der 3er Kette.

Ich sehe bei der 3er Kette das Problem das wir nicht so viel Offensive power mobilisieren können da wir mit 3 Defensiven und zum teil 2 6ern Kreativität liegen lassen und wie gestern häufig nur den quer oder Rückpass spielen. Aktuell vielleicht noch ok da wir keinen starken RV haben, aber als Dauerlösung sehe ich das System nicht.

Viele Brasilianer sind auch noch sehr Jung. Vinicius, Rodrygo, Arthur. Militao, Reinier... Das Talent sieht man ihnen aber allen an, genau so wie das alle noch etwas mehr Erfahrung brauchen.

Wir scheinen uns ja auf die eigene Liga, England und Frankreich zu Konzentrieren. Vorallem weil die Preise dort günstiger sind, in Brasilien zahlt man mehr für mehr Risiko.

Ist nicht schlimm :lol:
Jetzt habe ich heute gelesen, dass Bellingham und Bayern sich einig sind. Das wäre natürlich schade. Ob das dann die beste Entscheidung für seine Entwicklung sein wird, muss man abwarten. Aber sollte es so kommen, ist das nicht mehr unser alkoholisches Getränk.

Bei dem System bin ich bei Dir. Wir sind uns alle einig, dass unsere Stärken in der Offensive liegen. Und ich werde das Gefühl nicht los, dass wir uns mit diesem System unsere eigenen Stärken berauben. Allerdings muss man auch klar sagen, dass unsere Defensivprobleme diesen Systemwechsel fast schon erfordert haben. Es ist schwierig. Wir sind eine Mannschaft mit Defensivschwächen und großem Offensivpotential. Das 3-4-3 hilft einigen Spielern ihre individuellen Fähigkeiten besser einbringen zu können(siehe Hakimi), aber gleichzeitig mindert es das Gesamtpotential der Mannschaft, da wir für dieses System einen Mittelfeldspieler für einen Verteidiger opfern müssen. Ich bin kein großer Fan von Favre, aber man muss schon festhalten, dass die Lösung nicht so einfach auf den Platz zu bringen ist.

Ja, so verändert sich die Fußballlandschaft. Früher war Brasilien ein beliebtes Scoutingland von Zorc. Und früher waren die Talente aus England nicht wirklich in den Top-5. Heute schaut man sich in den Akademien in Englang und Spanien um und hat als Borussia Dortmund gute Chancen Top-Talente zu verpflichten, weil die eigentlichen Vereine keine Zeit für Entwicklung bieten können. Der Spagat fällt auch uns nicht immer leicht - man siehe Kritik von Fans an Hakimi und Brandt. Aber genau diese Lücke ist unser großer Vorteil gegenüber der absoluten Fußballelite.
"Es ist nicht wichtig, was die Leute über dich denken, wenn du kommst. Es ist wichtig, was die Leute von dir denken, wenn du gehst." (Jürgen Klopp)

Benutzeravatar
Optimus
Sitzschale
Sitzschale
Beiträge: 1100
Registriert: Sa 15. Jun 2019, 13:35

Re: Transferspekulationen (NUR Zugänge) mit Quelle

#1032 Beitrag von Optimus » So 15. Mär 2020, 16:29

„Meunier hat in Dortmund unterschrieben“

von Tobias Feldhoff veröffentlicht am 15/03/2020 - 15:51 Quelle: RMC
Der Wechsel von Thomas Meunier ist einer Meldung aus Frankreich zufolge bereits abgewickelt. In einer Sendung auf ‚RMC‘ am gestrigen Samstagabend sagte TV-Experte Jérôme Rothen, früher selbst Spieler bei Paris St. Germain: „Es ist nicht nur fast offiziell. Er hat schon in Dortmund unterschrieben. Diese Information kann ich mit großer Sicherheit geben.“
Bei der Borussia träfe der 28-jährige Meunier auf seine beiden Landsleute und Freunde Axel Witsel und Thorgan Hazard. Beide sollen in den vergangenen Wochen viel Überzeugungsarbeit geleistet haben.

https://www.fussballtransfers.com/a7075 ... rschrieben
Optimisten, Pessimisten - letztlich liegen beide falsch. Aber der Optimist lebt glücklicher.
Kofi Annan

cloud88
Elfmeterpunkt
Elfmeterpunkt
Beiträge: 729
Registriert: Sa 15. Jun 2019, 08:17

Re: Transferspekulationen (NUR Zugänge) mit Quelle

#1033 Beitrag von cloud88 » So 15. Mär 2020, 21:00

MattiBeuti hat geschrieben:
So 15. Mär 2020, 15:32

Jetzt habe ich heute gelesen, dass Bellingham und Bayern sich einig sind. Das wäre natürlich schade. Ob das dann die beste Entscheidung für seine Entwicklung sein wird, muss man abwarten. Aber sollte es so kommen, ist das nicht mehr unser alkoholisches Getränk.

Bei dem System bin ich bei Dir. Wir sind uns alle einig, dass unsere Stärken in der Offensive liegen. Und ich werde das Gefühl nicht los, dass wir uns mit diesem System unsere eigenen Stärken berauben. Allerdings muss man auch klar sagen, dass unsere Defensivprobleme diesen Systemwechsel fast schon erfordert haben. Es ist schwierig. Wir sind eine Mannschaft mit Defensivschwächen und großem Offensivpotential. Das 3-4-3 hilft einigen Spielern ihre individuellen Fähigkeiten besser einbringen zu können(siehe Hakimi), aber gleichzeitig mindert es das Gesamtpotential der Mannschaft, da wir für dieses System einen Mittelfeldspieler für einen Verteidiger opfern müssen. Ich bin kein großer Fan von Favre, aber man muss schon festhalten, dass die Lösung nicht so einfach auf den Platz zu bringen ist.

Ja, so verändert sich die Fußballlandschaft. Früher war Brasilien ein beliebtes Scoutingland von Zorc. Und früher waren die Talente aus England nicht wirklich in den Top-5. Heute schaut man sich in den Akademien in Englang und Spanien um und hat als Borussia Dortmund gute Chancen Top-Talente zu verpflichten, weil die eigentlichen Vereine keine Zeit für Entwicklung bieten können. Der Spagat fällt auch uns nicht immer leicht - man siehe Kritik von Fans an Hakimi und Brandt. Aber genau diese Lücke ist unser größer Vorteil gegenüber der absoluten Fußballelite.
Bayern soll sich mit dem Verein einig sein 16,5mio + Boni bis 33. Vom Spieler war nicht die rede. Zumindest ist das was ich gelesen habe. Ist dem Spieler die Entwicklung und Spielzeit wichtig kommt er zu uns. Wir haben Brandt, Can und Witsel. Delaney und Dahoud werden denke ich gehen. Bayern hat Kimmich, Goretzka, Thiago und vllt Tolliso. Dazu auch schnell noch einen neuen geholt wegen der Breite. Sanchez sollte dazu ein gutes Beispiel sein.

Ich bin ja schon seit übern ein Jahr dafür ein ähnliches System wie Real zu spielen. Ein 433 mit einem richtigem 6er. Dadurch hätten wir einen IV weniger, der dafür zu einem DM wird. Gerade Can sehe ich als abräumer dafür an. Wegen Hakimi natürlich nicht so einfach umzusetzen, aber nächste Saison eine gute alternative.
Es gibt keine Ideallösung für den aktuellen Kader. Aber zumindest sehe ich uns nicht dafür an wie in Paris auf 0 zuspielen. Der Kader kann das nicht und hat seine stärken mehr dadrinnen einen mehr offenen Schlagabtausch zu führen.

Die Kritik an Spielern hat sowieso überhand genommen. Passt den Leuten irgendwas nicht wird der Spieler Woche für Woche Madig geredet. Es ist einfach nur auffällig das unsere besten Transfers die letzten Jahre aus dem Ausland gekommen sind. Die Liga ist für uns langsam aber sich nicht mehr interessant.

jasper1902
Moderator
Moderator
Beiträge: 1228
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 19:11
Wohnort: 48465 Schüttorf

Re: Transferspekulationen (NUR Zugänge) mit Quelle

#1034 Beitrag von jasper1902 » Mi 18. Mär 2020, 09:18

Neue Wendung - keine Ahnung wie zuverlässig das ist

https://www.sport.de/news/ne3987418/fc- ... tschieden/

sgG

Tonestarr
Moderator
Moderator
Beiträge: 796
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 17:11

Re: Transferspekulationen (NUR Zugänge) mit Quelle

#1035 Beitrag von Tonestarr » Mi 18. Mär 2020, 09:22

jasper1902 hat geschrieben:
Mi 18. Mär 2020, 09:18
Neue Wendung - keine Ahnung wie zuverlässig das ist

https://www.sport.de/news/ne3987418/fc- ... tschieden/

sgG
Sport Bild...

Benutzeravatar
Zubitoni
Ersatzbank
Ersatzbank
Beiträge: 1864
Registriert: Do 13. Jun 2019, 23:42

Re: Transferspekulationen (NUR Zugänge) mit Quelle

#1036 Beitrag von Zubitoni » Mi 18. Mär 2020, 12:08

ja. trotzdem besser so als andersrum. wäre cool, wieder so ein talent zu kriegen.

Falls mein Beitrag Kritik enthält, steht dieser unter folgendem Vorbehalt: Ich bin BVB Fan und werde es bleiben. Susi und das ganze Management erledigen seine Aufgaben insgesamt zu meiner [„vollsten“ gestrichen am 27.10.19] Zufriedenheit.

Space Lord
Elfmeterpunkt
Elfmeterpunkt
Beiträge: 404
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 18:21

Re: Transferspekulationen (NUR Zugänge) mit Quelle

#1037 Beitrag von Space Lord » Mi 18. Mär 2020, 12:15

jasper1902 hat geschrieben:
Mi 18. Mär 2020, 09:18
Neue Wendung - keine Ahnung wie zuverlässig das ist

https://www.sport.de/news/ne3987418/fc- ... tschieden/

sgG
Auf jeden Fall gefällt mir die Meldung deutlich besser. :D :thumbup:

Benutzeravatar
MattiBeuti
Moderator
Moderator
Beiträge: 1671
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 18:12

Re: Transferspekulationen (NUR Zugänge) mit Quelle

#1038 Beitrag von MattiBeuti » Di 24. Mär 2020, 00:04

cloud88 hat geschrieben:
So 15. Mär 2020, 21:00
Bayern soll sich mit dem Verein einig sein 16,5mio + Boni bis 33. Vom Spieler war nicht die rede. Zumindest ist das was ich gelesen habe. Ist dem Spieler die Entwicklung und Spielzeit wichtig kommt er zu uns. Wir haben Brandt, Can und Witsel. Delaney und Dahoud werden denke ich gehen. Bayern hat Kimmich, Goretzka, Thiago und vllt Tolliso. Dazu auch schnell noch einen neuen geholt wegen der Breite. Sanchez sollte dazu ein gutes Beispiel sein.

Ich bin ja schon seit übern ein Jahr dafür ein ähnliches System wie Real zu spielen. Ein 433 mit einem richtigem 6er. Dadurch hätten wir einen IV weniger, der dafür zu einem DM wird. Gerade Can sehe ich als abräumer dafür an. Wegen Hakimi natürlich nicht so einfach umzusetzen, aber nächste Saison eine gute alternative.
Es gibt keine Ideallösung für den aktuellen Kader. Aber zumindest sehe ich uns nicht dafür an wie in Paris auf 0 zuspielen. Der Kader kann das nicht und hat seine stärken mehr dadrinnen einen mehr offenen Schlagabtausch zu führen.

Die Kritik an Spielern hat sowieso überhand genommen. Passt den Leuten irgendwas nicht wird der Spieler Woche für Woche Madig geredet. Es ist einfach nur auffällig das unsere besten Transfers die letzten Jahre aus dem Ausland gekommen sind. Die Liga ist für uns langsam aber sich nicht mehr interessant.
Ich glaube, unsere Spekulationen sind noch spekulativer als sonst. ;) Ich weiss aktuell überhaupt nicht mehr, wie es in den nächsten Wochen und Monaten ausschauen wird. Und da geht es vielen Funktionären nicht anders. Und das wird sich natürlich auch auf den Transfermarkt auswirken. Da können wir nur abwarten.

"Bei allen Klubs herrscht eine große Unsicherheit", sagt Zorc, das gilt für Dortmund wie für Mainz oder Bremen, ehrgeizige Pläne zur weiteren Kaderoptimierung werden deshalb zur Seite gelegt: "Wir müssen erst einmal diese Krisensituation managen." Im Klartext: Bevor man auch in Dortmund nicht weiß, wie die "finanziellen Stromschnellen" umschifft werden können, von denen Gladbachs Max Eberl gesprochen hat, so lange friert auch Zorc seine Personalplanung ein.

https://www.kicker.de/772653/artikel
"Es ist nicht wichtig, was die Leute über dich denken, wenn du kommst. Es ist wichtig, was die Leute von dir denken, wenn du gehst." (Jürgen Klopp)

Benutzeravatar
Schwejk
Südtribüne
Südtribüne
Beiträge: 2814
Registriert: Do 13. Jun 2019, 19:46
Wohnort: stationed in Berlin

Re: Transferspekulationen (NUR Zugänge) mit Quelle

#1039 Beitrag von Schwejk » So 12. Apr 2020, 20:31

Werder Bremen und Milot Rashica - Das 38-Millionen-Euro-Problem
Werder will Milot Rashica verkaufen. Auch der Stürmer will weg. Nach SPIEGEL-Informationen sind der BVB und englische Klubs interessiert. Doch der Markt wandelt sich durch Corona und eine Klausel wird zur Hürde.

https://www.spiegel.de/sport/fussball/b ... ee4f222ae9

Shafirion
Elfmeterpunkt
Elfmeterpunkt
Beiträge: 638
Registriert: Mo 17. Jun 2019, 12:22

Re: Transferspekulationen (NUR Zugänge) mit Quelle

#1040 Beitrag von Shafirion » Di 14. Apr 2020, 14:10

Schwejk hat geschrieben:
So 12. Apr 2020, 20:31
Werder Bremen und Milot Rashica - Das 38-Millionen-Euro-Problem
Werder will Milot Rashica verkaufen. Auch der Stürmer will weg. Nach SPIEGEL-Informationen sind der BVB und englische Klubs interessiert. Doch der Markt wandelt sich durch Corona und eine Klausel wird zur Hürde.

https://www.spiegel.de/sport/fussball/b ... ee4f222ae9
Der Artikel ist sehr merkwürdig, weil er die Klausel als ein Problem hinstellt. Das Problem ist aber nicht die Klausel, sondern der aktuelle Markt. Die Klausel wäre eher ein Problem, wenn die Preise heftig anziehen. Das ist schon eine sehr schiefe Analyse.

Antworten