5. Spieltag: Frankfurt vs. Borussia Dortmund

Heja BVB
Antworten

Wie spielt der BVB ?

SIEG
39
75%
UNENTSCHIEDEN
10
19%
NIEDERLAGE
3
6%
 
Insgesamt abgegebene Stimmen: 52

Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Bernd1958
Ersatzbank
Ersatzbank
Beiträge: 1960
Registriert: Do 13. Jun 2019, 07:16
Wohnort: 48432 Rheine

Re: 5. Spieltag: Frankfurt vs. Borussia Dortmund

#321 Beitrag von Bernd1958 » Mo 23. Sep 2019, 10:57

Herb hat geschrieben:
Mo 23. Sep 2019, 09:54
Genshiro hat geschrieben:
Mo 23. Sep 2019, 09:48
Hab mich heut morgen nochmal in Ruhe bissle hier durch gelesen und ich muss sagen, ich wünsch mir die Anfangszeit mit Kloppo zurück, wo die Fans mehr Demut und Bodenständigkeit gezeigt haben und es quasi nicht nur Schwarz oder Weiß (den Gegner weghauen oder die Mannschaft ist kompletter Müll und erreicht nie etwas) gab.
Damals hat man aber in fast jedem Spiel eine Weiterentwicklung und eine Lernkurve erkennen können. Unter Favre ist das leider anders, seit seinem Amtsantritt spielen wir mehr oder weniger gleich. Mal gehts gut, mal nicht.
Anfangszeit Klopp Kader:
TOR : Weidenfeller, Ziegler
ABWEHR: Dede, Santana, Hummels, Hünemeier, Robert Kovac, Lee, Owomoyela, Rukavina, Schmelzer, Subotic
MITTELFELD: Blaszczykowski, Buckley, Federico, Hajnal, Kehl, Kringe, Kruska, Sahin, Tinga, Yasin
STURM: Boateng, Frei, Klimowicz, Kullmann, Sadrijaj, Valdez, Zidan

Also ich möchte den damaligen Spielern ja nicht zu nahe treten, aber die Spieler die zur Zeit beim BVB spielen sind da doch um einiges besser. Ich finde, dementsprechend können wir von den jetzigen Spielern auch viel mehr erwarten und vor allem auch vom Trainer, dass er mit den aktuellen Spielern einen viel besseren und erfolgreicheren Fußball spielen lässt als seinerzeit Klopp.
Bleibt gesund. #WirBleibenZuhause

Herb
Sitzschale
Sitzschale
Beiträge: 1361
Registriert: Do 13. Jun 2019, 19:38

Re: 5. Spieltag: Frankfurt vs. Borussia Dortmund

#322 Beitrag von Herb » Mo 23. Sep 2019, 10:58

“onefootball.com“ hat geschrieben:Dies sei der nächste Schritt für die Borussia: „Zwei Auswärtstore müssen für einen Sieg reichen.“
Quelle: https://onefootball.com/de/news/delaney ... e=20190923

Man sich nur mal solche Aussagen geben. Dann weiß man, was los ist. Mit dieser Philosophie werden wir scheitern, scheitern, scheitern. Nichts anderes! Merken die es eigentlich noch???

Benutzeravatar
Schwejk
Westfalenstadion
Westfalenstadion
Beiträge: 3230
Registriert: Do 13. Jun 2019, 19:46
Wohnort: stationed in Berlin

Re: 5. Spieltag: Frankfurt vs. Borussia Dortmund

#323 Beitrag von Schwejk » Mo 23. Sep 2019, 11:08

Tschuttiball hat geschrieben:
Mo 23. Sep 2019, 07:20
Die Analyse der Ruhrnachrichten trifft es meiner Meinung nach sehr gut auf den Punkt:

https://youtu.be/Rbr3wk4kQKs
:!:
Vernehm ich da nicht Worte, die ich so oder ähnlich bereits aus Herbs Posts vernommen habe? ;-)

Ösi-Borusse
Seitenlinie
Seitenlinie
Beiträge: 75
Registriert: Mo 17. Jun 2019, 10:25

Re: 5. Spieltag: Frankfurt vs. Borussia Dortmund

#324 Beitrag von Ösi-Borusse » Mo 23. Sep 2019, 11:58

Herb hat geschrieben:
Mo 23. Sep 2019, 10:58
“onefootball.com“ hat geschrieben:Dies sei der nächste Schritt für die Borussia: „Zwei Auswärtstore müssen für einen Sieg reichen.“
Quelle: https://onefootball.com/de/news/delaney ... e=20190923

Man sich nur mal solche Aussagen geben. Dann weiß man, was los ist. Mit dieser Philosophie werden wir scheitern, scheitern, scheitern. Nichts anderes! Merken die es eigentlich noch???
Was ist denn an seiner Aussage falsch? Delaney ist wohl einer der Letzten der für das gestrige Spiel kritisiert werden sollte.

Herb
Sitzschale
Sitzschale
Beiträge: 1361
Registriert: Do 13. Jun 2019, 19:38

Re: 5. Spieltag: Frankfurt vs. Borussia Dortmund

#325 Beitrag von Herb » Mo 23. Sep 2019, 12:40

Ösi-Borusse hat geschrieben:
Mo 23. Sep 2019, 11:58
Herb hat geschrieben:
Mo 23. Sep 2019, 10:58
“onefootball.com“ hat geschrieben:Dies sei der nächste Schritt für die Borussia: „Zwei Auswärtstore müssen für einen Sieg reichen.“
Quelle: https://onefootball.com/de/news/delaney ... e=20190923

Man sich nur mal solche Aussagen geben. Dann weiß man, was los ist. Mit dieser Philosophie werden wir scheitern, scheitern, scheitern. Nichts anderes! Merken die es eigentlich noch???
Was ist denn an seiner Aussage falsch? Delaney ist wohl einer der Letzten der für das gestrige Spiel kritisiert werden sollte.
Ich werfe sie nicht speziell Delaney vor, sondern sie steht sinnbildlich für die Art und Weise unseres Auftretens. Das sagt doch im Prinzip nichts anderes als dass man solche Führungen über die Zeit retten will. Genau deshalb gehen solche Spiele doch immer wieder in die Hose.

Herb
Sitzschale
Sitzschale
Beiträge: 1361
Registriert: Do 13. Jun 2019, 19:38

Re: 5. Spieltag: Frankfurt vs. Borussia Dortmund

#326 Beitrag von Herb » Mo 23. Sep 2019, 12:42

Schwejk hat geschrieben:
Mo 23. Sep 2019, 11:08

:!:
Vernehm ich da nicht Worte, die ich so oder ähnlich bereits aus Herbs Posts vernommen habe? ;-)
Ich habs mir noch nicht angehört, aber ich hoffe, dass jetzt nicht auch noch die RN auf der Ignore-Liste landen :o ;)

Mainzelmännchen
Eckfahne
Eckfahne
Beiträge: 116
Registriert: Di 18. Jun 2019, 19:23

Re: 5. Spieltag: Frankfurt vs. Borussia Dortmund

#327 Beitrag von Mainzelmännchen » Mo 23. Sep 2019, 13:13

Zumindest möchte ich Reus nach diesem Spiel zustimmen, dass dieses Unentschieden nichts mit Charakterschwäche zu tun hatte.

Aber die Mannschaft hat ein anderes, riesiges Problem: Ihr fehlt die absolute Gier nach Erfolg !!

So weh es mir tut, das über meine Lippen zu bringen, aber die Bayern haben diese Gier. Denen reicht kein 2:0 oder 3:0; nein, die wollen immer das Maximum. Allein, wenn ich schon Kimmich in den Interviews höre ( :kotz: ) kann ich erahnen, was bei denen in der Kabine los ist, wenn da einer nicht richtig Gas gibt. Und es gibt auch noch andere Kimmichs in der Truppe. Solche Typen fehlen uns!

Aber genau solche Typen brauchst du (auch wenn wir sie nicht leiden können), wenn du Titel holen willst.

Wenn wir diese Gier nicht zukünftig entwickeln, werden wir in der Liga über Platz 3 nicht hinauskommen.

Auch das Überwintern in der CL wird mit dieser Einstellung ein Wunschtraum bleiben.

Noch hab ich die Hoffnung ja nicht ganz aufgegeben, aber der Optimismus schwindet nach solchen Darbietungen stetig.

EarlChekov
Seitenlinie
Seitenlinie
Beiträge: 93
Registriert: Di 18. Jun 2019, 11:59

Re: 5. Spieltag: Frankfurt vs. Borussia Dortmund

#328 Beitrag von EarlChekov » Mo 23. Sep 2019, 13:35

Die offensive Schlagkraft von Borussia Dortmund kann beeindruckende Wirkung entfalten. Doch dem BVB fehlt der Killerinstinkt. Liegt ein Gegner am Boden - wie die Eintracht am Sonntag -, setzt die Mannschaft von Trainer Lucien Favre nicht entschlossen genug nach. Nicht nur beim 2:2 in Frankfurt rächte sich das zuletzt. Sportdirektor Michael Zorc sagt: "So spielt keine Spitzenmannschaft."

http://www.kicker.de/758546/artikel/bvb ... erinstinkt


Der Kommentar fasst es auch noch mal gut zusammen.

Wie gesagt wir müssen alle mal locker bleiben, das Team Supporten wie es der Eintracht Block gestern 93min gemacht hat und dann zahlen die Jungs irgendwann zurück. Wenn wir diese Runde das Ziel verfehlen um mehr als einen Platz, muss man allerdings das Trainerteam schon hinterfragen nach der Runde.
Jetzt macht das keinen Sinn. Zusammenstehen !

Herb
Sitzschale
Sitzschale
Beiträge: 1361
Registriert: Do 13. Jun 2019, 19:38

Re: 5. Spieltag: Frankfurt vs. Borussia Dortmund

#329 Beitrag von Herb » Mo 23. Sep 2019, 13:59

Mainzelmännchen hat geschrieben:
Mo 23. Sep 2019, 13:13

Aber die Mannschaft hat ein anderes, riesiges Problem: Ihr fehlt die absolute Gier nach Erfolg !!
Dem kann ich voll zustimmen, mit der Ergänzung, dass auch fehlende Gier was mit dem Charakter zutun hat.

Freddy
Seitenlinie
Seitenlinie
Beiträge: 53
Registriert: Sa 15. Jun 2019, 21:54

Re: 5. Spieltag: Frankfurt vs. Borussia Dortmund

#330 Beitrag von Freddy » Mo 23. Sep 2019, 16:13

habe heute schmunzelnderweise folgenden Satz auf Youtube gelesen:
"Erst bringt er keine Leistung und dann wird er auch noch frech,der Ohneführerscheinfahrer." :D

Ergänzend dazu von mir: Er sollte doch einfach mal sagen,dass er seit einiger Zeit grottenschlecht
spielt (und nicht nur er) und nicht irgendwas von der Abwehr schwafeln.
Das würde ihn wieder sympathischer machen.
In der Meisterschaft ist natürlich in diesem frühen Stadium noch nichts entschieden,aber Leipzig
und die Bayern scheinen mir doch beständiger zu sein.Wobei die Bayern auch mehr Qualität in
allen Mannschaftsteilen haben und die Leipziger werden von einem absoluten Toptrainer trainiert.

Benutzeravatar
Bernd1958
Ersatzbank
Ersatzbank
Beiträge: 1960
Registriert: Do 13. Jun 2019, 07:16
Wohnort: 48432 Rheine

Re: 5. Spieltag: Frankfurt vs. Borussia Dortmund

#331 Beitrag von Bernd1958 » Mo 23. Sep 2019, 17:38

EarlChekov hat geschrieben:
Mo 23. Sep 2019, 13:35


Wie gesagt wir müssen alle mal locker bleiben, das Team Supporten wie es der Eintracht Block gestern 93min gemacht hat und dann zahlen die Jungs irgendwann zurück. Wenn wir diese Runde das Ziel verfehlen um mehr als einen Platz, muss man allerdings das Trainerteam schon hinterfragen nach der Runde.
Jetzt macht das keinen Sinn. Zusammenstehen !
Zum Supporten: Wenn der Funken nicht von der Mannschaft auf die Fans überspringt, dann hat das wohl einen Grund. Die Frankfurter Fans können immer in Vorleistung gegen, weil sie wissen das ihre Elf da unten auf dem Rasen immer Gas und alles gibt. Und das ist halt bei unseren das Problem. Wir sehen nicht, dass die Mannschaft alles raushaut. Die spielen 5 Minuten gut, schießen meinetwegen ein Tor und wollen dann verwalten und schalten zurück. Gas geben ist ab einer Führung bei uns anscheinend verboten. Entweder mannschaftsintern oder Vorgabe.
Bleibt gesund. #WirBleibenZuhause

jasper1902
Moderator
Moderator
Beiträge: 1395
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 19:11
Wohnort: 48465 Schüttorf

Re: 5. Spieltag: Frankfurt vs. Borussia Dortmund

#332 Beitrag von jasper1902 » Mo 23. Sep 2019, 17:48

Bernd1958 hat geschrieben:
Mo 23. Sep 2019, 17:38
EarlChekov hat geschrieben:
Mo 23. Sep 2019, 13:35


Wie gesagt wir müssen alle mal locker bleiben, das Team Supporten wie es der Eintracht Block gestern 93min gemacht hat und dann zahlen die Jungs irgendwann zurück. Wenn wir diese Runde das Ziel verfehlen um mehr als einen Platz, muss man allerdings das Trainerteam schon hinterfragen nach der Runde.
Jetzt macht das keinen Sinn. Zusammenstehen !
Zum Supporten: Wenn der Funken nicht von der Mannschaft auf die Fans überspringt, dann hat das wohl einen Grund. Die Frankfurter Fans können immer in Vorleistung gegen, weil sie wissen das ihre Elf da unten auf dem Rasen immer Gas und alles gibt. Und das ist halt bei unseren das Problem. Wir sehen nicht, dass die Mannschaft alles raushaut. Die spielen 5 Minuten gut, schießen meinetwegen ein Tor und wollen dann verwalten und schalten zurück. Gas geben ist ab einer Führung bei uns anscheinend verboten. Entweder mannschaftsintern oder Vorgabe.
Bleibt die Frage warum das über 90 Minuten +X gegen Barca ging?
Das frage ich mich aktuell

sgG

Benutzeravatar
Bernd1958
Ersatzbank
Ersatzbank
Beiträge: 1960
Registriert: Do 13. Jun 2019, 07:16
Wohnort: 48432 Rheine

Re: 5. Spieltag: Frankfurt vs. Borussia Dortmund

#333 Beitrag von Bernd1958 » Mo 23. Sep 2019, 18:02

jasper1902 hat geschrieben:
Mo 23. Sep 2019, 17:48
Bernd1958 hat geschrieben:
Mo 23. Sep 2019, 17:38
EarlChekov hat geschrieben:
Mo 23. Sep 2019, 13:35


Wie gesagt wir müssen alle mal locker bleiben, das Team Supporten wie es der Eintracht Block gestern 93min gemacht hat und dann zahlen die Jungs irgendwann zurück. Wenn wir diese Runde das Ziel verfehlen um mehr als einen Platz, muss man allerdings das Trainerteam schon hinterfragen nach der Runde.
Jetzt macht das keinen Sinn. Zusammenstehen !
Zum Supporten: Wenn der Funken nicht von der Mannschaft auf die Fans überspringt, dann hat das wohl einen Grund. Die Frankfurter Fans können immer in Vorleistung gegen, weil sie wissen das ihre Elf da unten auf dem Rasen immer Gas und alles gibt. Und das ist halt bei unseren das Problem. Wir sehen nicht, dass die Mannschaft alles raushaut. Die spielen 5 Minuten gut, schießen meinetwegen ein Tor und wollen dann verwalten und schalten zurück. Gas geben ist ab einer Führung bei uns anscheinend verboten. Entweder mannschaftsintern oder Vorgabe.
Bleibt die Frage warum das über 90 Minuten +X gegen Barca ging?
Das frage ich mich aktuell

sgG
Einstellungssache? Also doch Mentalität des Einzelnen oder der Mannschaft? Wenn es Müdigkeit oder mangelnde Fitness ist, dann muss der Spieler das sagen und draußen bleiben. Ist es fehlende Lust gegen einen Bundesligisten zu spielen, dann sollte man den Beruf als Fußballer aufgeben.
Bleibt gesund. #WirBleibenZuhause

Mike1985
Elfmeterpunkt
Elfmeterpunkt
Beiträge: 423
Registriert: Do 13. Jun 2019, 19:17

Re: 5. Spieltag: Frankfurt vs. Borussia Dortmund

#334 Beitrag von Mike1985 » Mo 23. Sep 2019, 19:19

Was mich wirklich brennend interessieren würde: Hätten wir auch so verzweifelt versucht den Punkt über die Zeit zu retten wenn Hummels noch dabei gewesen wäre? Kann mir gut vorstellen, dass so ein Chaos dann nicht ausgebrochen wäre.

Stumpen
Torpfosten
Torpfosten
Beiträge: 921
Registriert: Do 13. Jun 2019, 02:54

Re: 5. Spieltag: Frankfurt vs. Borussia Dortmund

#335 Beitrag von Stumpen » Mo 23. Sep 2019, 20:37

... Reus hätte den laden zusammenhalten müssen. hat er nicht. wenn es hart wird, der gegner beißt und kämpft, dann geht es zumeist dahin.

war schon unter Schmelle so. nur Schmelle war und ist der grössere kämpfer.

ein kehl als capitain fehlt. einer der von der leistung, von der sprache, insbesondere der körpersprache, voran geht.

Benutzeravatar
LEF
Torpfosten
Torpfosten
Beiträge: 905
Registriert: Do 13. Jun 2019, 22:58
Wohnort: Westerwald

Re: 5. Spieltag: Frankfurt vs. Borussia Dortmund

#336 Beitrag von LEF » Mo 23. Sep 2019, 22:26

Mike1985 hat geschrieben:
Mo 23. Sep 2019, 19:19
Was mich wirklich brennend interessieren würde: Hätten wir auch so verzweifelt versucht den Punkt über die Zeit zu retten wenn Hummels noch dabei gewesen wäre? Kann mir gut vorstellen, dass so ein Chaos dann nicht ausgebrochen wäre.
Als Hummels ging, brach das Kartenhaus zusammen.....und das lag nicht an Zagadou. Akanji ist seit Wochen außer Form. Er bringt absolut keine Sicherheit in die Abwehr. Er hätte wohl mal eine Pause verdient und das würde ihm vielleicht auch selbst gut tun. Kicker Durchschnittsnote 4,0 sagt doch alles...oder viel ;)

cloud88
Torpfosten
Torpfosten
Beiträge: 864
Registriert: Sa 15. Jun 2019, 08:17

Re: 5. Spieltag: Frankfurt vs. Borussia Dortmund

#337 Beitrag von cloud88 » Mo 23. Sep 2019, 22:36

LEF hat geschrieben:
Mo 23. Sep 2019, 22:26
Mike1985 hat geschrieben:
Mo 23. Sep 2019, 19:19
Was mich wirklich brennend interessieren würde: Hätten wir auch so verzweifelt versucht den Punkt über die Zeit zu retten wenn Hummels noch dabei gewesen wäre? Kann mir gut vorstellen, dass so ein Chaos dann nicht ausgebrochen wäre.
Als Hummels ging, brach das Kartenhaus zusammen.....und das lag nicht an Zagadou. Akanji ist seit Wochen außer Form. Er bringt absolut keine Sicherheit in die Abwehr. Er hätte wohl mal eine Pause verdient und das würde ihm vielleicht auch selbst gut tun. Kicker Durchschnittsnote 4,0 sagt doch alles...oder viel ;)

Laut Kicker hat Zagadou 100% seiner Zweikämpfe gewonnen. An ihm kann man es wirklich nicht festmachen. Allerdings geht die Niederlage (ja es war eine) nicht auf die IV sondern auf das ganze Team. Außer Götze, Witsel, Delaney und teilweise der Brandt fehlten am ende den meisten der Biss.

Benutzeravatar
Zubitoni
Latte
Latte
Beiträge: 2071
Registriert: Do 13. Jun 2019, 23:42

Re: 5. Spieltag: Frankfurt vs. Borussia Dortmund

#338 Beitrag von Zubitoni » Mo 23. Sep 2019, 23:37

Stumpen hat geschrieben:
Mo 23. Sep 2019, 20:37
... Reus hätte den laden zusammenhalten müssen. hat er nicht. wenn es hart wird, der gegner beißt und kämpft, dann geht es zumeist dahin.

war schon unter Schmelle so. nur Schmelle war und ist der grössere kämpfer.

ein kehl als capitain fehlt. einer der von der leistung, von der sprache, insbesondere der körpersprache, voran geht.
habe nicht den eindruck, das problem an einer personalie festmachen zu können. ich habe eher das gefühl, dass sich die mannschaft als kollektiv zurückdrängen und dies auch geschehen lässt.

Falls mein Beitrag Kritik enthält, steht dieser unter folgendem Vorbehalt: Ich bin BVB Fan und werde es bleiben. Susi und das ganze Management erledigen ihre Aufgaben insgesamt zu meiner [„vollsten“ gestrichen am 27.10.19] Zufriedenheit.

Benutzeravatar
Zubitoni
Latte
Latte
Beiträge: 2071
Registriert: Do 13. Jun 2019, 23:42

Re: 5. Spieltag: Frankfurt vs. Borussia Dortmund

#339 Beitrag von Zubitoni » Mo 23. Sep 2019, 23:48

hier ein artikel, der meine sichtweise zum thema „mentalitätsscheiße“ ganz gut abdeckt. es fehlen eben diese kleinen körner, und die sind auf der ebene oft entscheidend:

https://www.schwatzgelb.de/artikel/2019 ... tsscheisse

Falls mein Beitrag Kritik enthält, steht dieser unter folgendem Vorbehalt: Ich bin BVB Fan und werde es bleiben. Susi und das ganze Management erledigen ihre Aufgaben insgesamt zu meiner [„vollsten“ gestrichen am 27.10.19] Zufriedenheit.

Benutzeravatar
LEF
Torpfosten
Torpfosten
Beiträge: 905
Registriert: Do 13. Jun 2019, 22:58
Wohnort: Westerwald

Re: 5. Spieltag: Frankfurt vs. Borussia Dortmund

#340 Beitrag von LEF » Di 24. Sep 2019, 08:50

Zubitoni hat geschrieben:
Mo 23. Sep 2019, 23:48
hier ein artikel, der meine sichtweise zum thema „mentalitätsscheiße“ ganz gut abdeckt. es fehlen eben diese kleinen körner, und die sind auf der ebene oft entscheidend:

https://www.schwatzgelb.de/artikel/2019 ... tsscheisse
Wirklich sehr gut geschrieben.

Antworten