5. Spieltag: Frankfurt vs. Borussia Dortmund

Heja BVB
Antworten

Wie spielt der BVB ?

SIEG
39
75%
UNENTSCHIEDEN
10
19%
NIEDERLAGE
3
6%
 
Insgesamt abgegebene Stimmen: 52

Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Manni666
Elfmeterpunkt
Elfmeterpunkt
Beiträge: 397
Registriert: So 16. Jun 2019, 19:58

Re: 5. Spieltag: Frankfurt vs. Borussia Dortmund

#281 Beitrag von Manni666 » So 22. Sep 2019, 22:11

Shafirion hat geschrieben:
So 22. Sep 2019, 20:08
Und da haben die ganzen Heulsusen wieder Oberwasser. Haben es ja schon herbeigeschrieben.
Theo hat geschrieben:
So 22. Sep 2019, 19:47
:lol: :lol: :lol: :lol:
Spätes Gegentor und der eine kommt gar nicht mehr aus dem Lachen heraus. Solche Fans braucht man.

Und Manni hat das eindimensionalste Weltbild, das ich je erlebt habe. Favre schuld. Bruun Larsen doof. Mehr gibt das Hirn da offenbar auch unter größer Anstrengung nicht her. Mal ganz ehrlich, ja, Reus war heute schwach (und hätte hinten raus das Spiel außerdem entscheiden müssen), aber dass er draufblieb, war nun gewiss nicht spielentscheidend. Von Brandt kam im Übrigen auch kaum was, bis auf einen haarsträubenden Beinahe-Fehlpass. Also wer hier in der Art wieder allein Favre die Schuld gibt, hat entweder keine Ahnung oder da klafft unter der Schädelplatte ein großes Vakuum - oder beides.
BOR-usse hat geschrieben:
So 22. Sep 2019, 20:01
Uff, Reus im Interview sehr dünnhäutig und unreflektiert. Aufpassen, dass du nicht zur Lachnummer wirst, Marco!
Keine Sorge, die Messlatte für Lachnummer haben Manni, Latten-Andi, Herb und co hoch gehängt. Gemessen an dem Kram, den die hier regelmäßig schreiben, war das Reus-Interview ein philosophisch-intellektueller Leckerbissen.
Für mich war das schon Spielentscheidend. Denn er hat in der Schlußphase der Mannschaft nicht gut getan. Alle Bälle kamen wie ein Bumerang zurück. Paco hätte nicht ausgewechselt werden dürfen, der macht noch in der 90. sein Tor. Reus war heute mehr als überfällig.

Benutzeravatar
Manni666
Elfmeterpunkt
Elfmeterpunkt
Beiträge: 397
Registriert: So 16. Jun 2019, 19:58

Re: 5. Spieltag: Frankfurt vs. Borussia Dortmund

#282 Beitrag von Manni666 » So 22. Sep 2019, 22:11

BOR-usse hat geschrieben:
So 22. Sep 2019, 19:39
Tschuttiball hat geschrieben:
So 22. Sep 2019, 19:36
Da kommt Götze.
Nur, dass der Falsche für ihn runter.musste.
:thumbup:

Herb
Sitzschale
Sitzschale
Beiträge: 1319
Registriert: Do 13. Jun 2019, 19:38

Re: 5. Spieltag: Frankfurt vs. Borussia Dortmund

#283 Beitrag von Herb » So 22. Sep 2019, 22:15

Die armen Spieler, mir kommen die Tränen.

Glaubt jemand, die Spieler juckt es, wie wir uns nach solchen Spielen fühlen? Ganz sicher nicht.

Die können sich über die Fans und den Umgang in Dortmund nicht beschweren. Da gibt es weitaus schlimmere Vereine. Außerdem sind die es ja, die die treuesten Auswärtsfans mit solchen Nichtleistungen ständig abstrafen und im Stich lassen.

Andi-Latte

Re: 5. Spieltag: Frankfurt vs. Borussia Dortmund

#284 Beitrag von Andi-Latte » So 22. Sep 2019, 22:16

Lewy und Co. sind aus dem Ausland aus einer fremden Liga gekommen… Hazard… gegen den ich nix habe ist seit wievielen Jahren in der Liga? Ist das typische Beispiel für Mittelmaß… habe den Transfer nicht verstanden… aber wenn man Mittelmaß holt sollte man seine Ansprüche nicht zu hoch stellen… Und jetzt komm nicht mit der Geburt etc… da hatte keiner was gegen… es geht um seine aktuelle Leistung und die ist minimal schlecht ;) und er hat nix in der ersten 11 verloren… :thumbdown:

Onkel Willi
Eckfahne
Eckfahne
Beiträge: 225
Registriert: Mo 17. Jun 2019, 22:53

Re: 5. Spieltag: Frankfurt vs. Borussia Dortmund

#285 Beitrag von Onkel Willi » So 22. Sep 2019, 22:19

Favre, Reus und Hazard heute erneut wieder Kolletaralausfälle.

EarlChekov
Seitenlinie
Seitenlinie
Beiträge: 93
Registriert: Di 18. Jun 2019, 11:59

Re: 5. Spieltag: Frankfurt vs. Borussia Dortmund

#286 Beitrag von EarlChekov » So 22. Sep 2019, 22:19

So, zurück aus dem Stadion, ganz schön was los hier :)

Das war leider ein wenig inspirierter Auftritt und völlig unnötiger Punktverlust. Die Eintracht rotierte und hat im Prinzip nicht stattgefunden zunächst. Wir machen die Nach dem zunächst verdienten 0:1 erst richtig stark. Einige kleine Fehlpässe relativ unbedrängt von Akanji im Aufbau und plötzlich sehr wenig Bewegung im Spiel, zeitweise standen alle gefühlt eine Minute. Da verlieren wir aus meiner Sicht die Punkte, nach dem Führungstor bis zur HZ. Hier muss man den Gegner weiter stressen und das 2. machen, nicht, wie es wirkte bewusst zurückschalten. Das macht dem angeknockten Gegner dann Hoffnung und Zack, mit dem ersten Angriff mit dem ausgleich in die Kabine.

Alle 4 vorne drin haben wenig stattgefunden, Reus und Sancho sehr schwach. Hazard war noch der beste, zumindest manch ein 1:1 gewonnen und mit verteidigt links. Akanji ist dann stark wenn er verteidigen kann, im Aufbau ein Unsicherheitsfaktor. Die Eintracht hat Reus gut aus dem Spiel genommen. Hat immerhin einen der 3 zentralen MF manndeckung gehabt, davon hat Witsel dann oft profitiert, der klar bester Mann war (Delaney und Hummels auch gut).

Das 2:2 deutete sich leider auch an und geht aus meiner Sicht auch stark auf die Mütze von Guerrero: er lässt einfach jede Attacke bei gegnerischen Flanken vermissen. Von dort wird unbedrängt zu hinteregger gespielt und dann wird es Ping Pong im 16er. Dost und André silva auch immer gefährlich bei Flanken. Durchs Zentrum waren sie schwach die Frankfurter, aber die flanken, meist aus dem Halbfeld waren gefährlich. Man kann das nicht immer verhindern, wohl aber schneller schieben beim flannkenwechsel und auch mal richtig attackieren. Unbedrängt flankt es sich genauer...

Wie auch immer - man könnte hier wieder viel lernen. Ich hoffe Favre tut es.
Götze und Brandt hätten beginnen müssen, Alcacer und Sancho eine Pause gebraucht. Guerreiro wird als LV defensiv zulegen müssen. Ich bleibe dabei/ taktisch sind wir zu unflexibel, könnten wir zusätzlich zum wirklich guten Kurzpassspiel noch hin wieder in so einem Auswärtsspiel einen großen Stürmer mit langen Bällen füttern, könnte dies Entlastungen bringen oder 2. Bälle eröffnen. So war jeder Ball über Brusthöhe bei Hinteregger und hasebe, der auch kein Riese ist.

Unterm Strich: gut das ich im Stadion war, zu Hause hätte ich mehr geflucht :) - weiter machen, Meister werden wir nicht. Leistungstechnisch reicht es für Platz 3, wenn die tlw. spieltaktischen und individuellen fehler abgestellt werden kann’s auch wieder die 2 werden.

Bis Samstag

Benutzeravatar
Manni666
Elfmeterpunkt
Elfmeterpunkt
Beiträge: 397
Registriert: So 16. Jun 2019, 19:58

Re: 5. Spieltag: Frankfurt vs. Borussia Dortmund

#287 Beitrag von Manni666 » So 22. Sep 2019, 22:24

Borsig hat geschrieben:
So 22. Sep 2019, 20:11
Manni666 hat geschrieben:
So 22. Sep 2019, 19:52
und Reus wird nie ein großer. Er hatte das 3 zu 1 auf dem Fuß! Der holt nie die Meisterschaft!
Uj, was für ein hartes Statement, so sicher?
Ich denke schon, gegen Barcelona ein Chancentod. Gegen Holland hätte er das 2 zu 0 machen müssen, danach verlieren die Deutschen noch. Pokalfinale gegen Wolfsburg, es steht 1 zu 0 für uns, Reus läuft alleine auf den Torwart zu und versemmelt. Im Gegenzug kriegen wir das 1 zu 1 und verlieren das Finale.
Jetzt such den Fehler.

Herb
Sitzschale
Sitzschale
Beiträge: 1319
Registriert: Do 13. Jun 2019, 19:38

Re: 5. Spieltag: Frankfurt vs. Borussia Dortmund

#288 Beitrag von Herb » So 22. Sep 2019, 22:29

EarlChekov hat geschrieben:
So 22. Sep 2019, 22:19
(...) Meister werden wir nicht. (...)
Leider wahr und traurig, dass man das schon so früh konstatieren muss.
Ich weiß auch nicht, warum man überhaupt von der Meisterschaft gesprochen hat. Erfolgshungrige, gierige Mannschaften kann man mit sowas anstacheln und heiß machen, da funktionieren solche Ansagen, aber sowas haben wir leider nicht.
Zuletzt geändert von Herb am So 22. Sep 2019, 22:30, insgesamt 1-mal geändert.

Andi-Latte

Re: 5. Spieltag: Frankfurt vs. Borussia Dortmund

#289 Beitrag von Andi-Latte » So 22. Sep 2019, 22:29

Manni666 hat geschrieben:
So 22. Sep 2019, 22:24
Borsig hat geschrieben:
So 22. Sep 2019, 20:11
Manni666 hat geschrieben:
So 22. Sep 2019, 19:52
und Reus wird nie ein großer. Er hatte das 3 zu 1 auf dem Fuß! Der holt nie die Meisterschaft!
Uj, was für ein hartes Statement, so sicher?
Ich denke schon, gegen Barcelona ein Chancentod. Gegen Holland hätte er das 2 zu 0 machen müssen, danach verlieren die Deutschen noch. Pokalfinale gegen Wolfsburg, es steht 1 zu 0 für uns, Reus läuft alleine auf den Torwart zu und versemmelt. Im Gegenzug kriegen wir das 1 zu 1 und verlieren das Finale.
Jetzt such den Fehler.
Keine Ahnung ob Reus noch mal was gewinnt… aber in der aktuellen verfassung gehört er auf die Bank… :? Und ob er seine Form nochmal erreicht… weiß nur er selber… aber zum Mitspielen reicht es wohl noch… der Spieler der den Unterschied ausmacht … da habe ich starke Zweifel und diese brauchst du um was zu gewinnen

Benutzeravatar
Manni666
Elfmeterpunkt
Elfmeterpunkt
Beiträge: 397
Registriert: So 16. Jun 2019, 19:58

Re: 5. Spieltag: Frankfurt vs. Borussia Dortmund

#290 Beitrag von Manni666 » So 22. Sep 2019, 22:31

cloud88 hat geschrieben:
So 22. Sep 2019, 20:36
Bor-ussia09 hat geschrieben:
So 22. Sep 2019, 20:27
cloud88 hat geschrieben:
So 22. Sep 2019, 20:04
Mal wieder den Sieg verschenkt durch Arroganz und überheblichkeit.
Diese Truppe ist eindach nur dumm und nicht lernfähig. Wer nach dem 1-1 nicht kapiert das man nach einem 2-1 weiter spielen muss der kann einfach nur dumm sein.
Diese fehler gibt es schon lange und mir ist es unbegreiflich wie man immer wieder die gleichen fehler macht.

Dazu ein Trainer der für mich einfach kein Top Trainer ist. Keine Rotation und alle 4 Offensiven waren schwach bis sehr schlecht.
Wenn ein Götze in wenigen Minuten mehr Chancen herausspielt als der Rest ist alles gesagt.
Dazu der Freibrief für den Kapitän der als Vorbild heute völlig unter getaucht ist. Ich musste zeitweise überlegen wer der elfte Spieler bei uns ist weil man Reus nie sah.

Dazu sind mit Hazard und Brandt 2 spieler dabei die sich mit Dahoud die Hand geben können. Jedes Spiel haben die Spieler extreme Schwankungen. Brandt spielt zu viele Fehlpässe, Hazard rennt sich immer wieder fest, oder heute in die eigene hälfte um den Gegner druck ausüben zu lassen.

Wenn nach diesem Spiel nächste Woche nicht Götze die faire Chance bekommt, ist der Trainer für mich ein rotes Tuch und verzichtet bewusst auf das Leistungsprinzip.

Ein 2-2 gegen eine Frankfurter Truppe die anfällig für Tempo Angriffe und schnelle Kombinationen war und wir spielen im Kreis, da kann man sich nur noch an den Kopf fassen.
Im Großen und Ganzen stimme ich dir zu.
Hazard fand ich heute garnicht mal so schlecht.Reus hat den „Kapitänsbonus“, schon die vorangegangenen Spiele blieb er hinter den Erwartungen zurück.
Heute war er für mich ganz schlecht.
Deine Beobachtungen zu Götze , genau das gleiche habe ich mir auch gedacht.Rufe ich mir die Leistungen der Offensive ins Gedächtnis , hat er zumindest eine Chance/Starteinsatz im nächsten Spiel verdient.
Natürlich war Hazard noch der einäugige unter den Blinden. Allerdings regen mich immer noch seine Dribblings auf die bis in die eigene hälfte zurück gehen. Der Junge soll lernen sich schneller vom Ball zu trennen.

Sancho übrigens heute auch sehr schlecht, außer dem Tor fast nur Ballverluste. Aber er ist Jung und da kommt das häufiger vor.

Brandt war am 2-2 mit beteiligt weil er als Einwechselspieler keine lust hatte den vollen weg mit zu laufen. Dazu hat er noch eine schwache Passquote.

Hätte Paco und nicht reus bei Götzes guten Vorlagen gestanden hätten wir jetzt 3 Punkte geholt.

Ein Kapitänsbonus darf es nicht geben wenn die Leistung nicht stimmt. Götze auf die 10 und Reus von der Bank wäre eine Ansage vom Trainer das sich niemand hängen lassen darf.
:thumbup:

Benutzeravatar
Oli-09-ver
Elfmeterpunkt
Elfmeterpunkt
Beiträge: 651
Registriert: Mi 19. Jun 2019, 10:42

Re: 5. Spieltag: Frankfurt vs. Borussia Dortmund

#291 Beitrag von Oli-09-ver » So 22. Sep 2019, 22:32

El Emma hat geschrieben:
So 22. Sep 2019, 22:05

10 Punkte nach 5 Spieltagen entspricht 68 Punkten nach 34. Damit landet man erfahrungsgemäß auf Platz 3, aber nicht ganz vorne. 2 Punkte pro Spiel werden also dem eigenen Anspruch nicht gerecht, daher ist das vielleicht nicht so schlecht, aber doch klar zu wenig. Zumal, wenn man sich das bisherige Programm mal im einzelnen anschaut.
Manchmal denke ich, dass genau dieses "locker bleiben" auch auf dem Platz das Problem ist. Wenn man dort zu locker ist, kann man auch nicht heiß sein.
Zum Thema "locker bleiben".

Natürlich ist das auch eher auf uns Fans bezogen ; )

Ach ja. Ich wiederhole mich wirklich ungern. Nur war der Drops nach Union doch schon gekaut - jedenfalls in Bezug auf dieses herumschwirrenden Meister Phantasien oder wie immer man es auch nennen mag.

In dem Spiel wurde doch deutlich, dass anscheinend eine gewisse Lernresistenz vorhanden ist die man einfach nicht rausbekommt.

Auch Platz 2 ist/ wird dieses Jahr kein Selbstläufer.
Zuletzt geändert von Oli-09-ver am So 22. Sep 2019, 23:02, insgesamt 1-mal geändert.
„Ich habe 2009 aufgehört zu trinken und mich mit Weibern zu beschäftigen –
es waren die schlimmsten 20 Minuten meines Lebens“.

Benutzeravatar
Manni666
Elfmeterpunkt
Elfmeterpunkt
Beiträge: 397
Registriert: So 16. Jun 2019, 19:58

Re: 5. Spieltag: Frankfurt vs. Borussia Dortmund

#292 Beitrag von Manni666 » So 22. Sep 2019, 22:35

Onkel Willi hat geschrieben:
So 22. Sep 2019, 21:24
Darf man hier noch Kritik üben, ohne sich reflexbedingt dem Verdacht auszusetzen, ein Nazi zu sein ?
Falls ja, ich glaube unser Super Trainer hatte heute mindestens 40 Puls.
Falls ich mit meiner Einschätzung daneben liege , löschte ich das wieder. Wer will schon seinen gutbezahlten Job wegen einer Kritik im Internet verlieren ?
:D

yamau
Sitzschale
Sitzschale
Beiträge: 1453
Registriert: Do 20. Aug 2020, 20:47

Re: 5. Spieltag: Frankfurt vs. Borussia Dortmund

#293 Beitrag von yamau » So 22. Sep 2019, 22:37

Na ja, jetzt an Reus alles festzumachen halte ich für unangebracht! Vor Wochen bejubelt und nun verschrien, so geht das nicht! M.E. fehlt es an der eigenen Überzeugung, dem Selbstverständnis, nur auch dafür müssen alle liefern, das funktioniert bisweilen nicht! Zusammen kommt man daraus aber nicht durch Diffamierung einzelner...das ist zu billig!

EarlChekov
Seitenlinie
Seitenlinie
Beiträge: 93
Registriert: Di 18. Jun 2019, 11:59

Re: 5. Spieltag: Frankfurt vs. Borussia Dortmund

#294 Beitrag von EarlChekov » So 22. Sep 2019, 22:41

Reus sollte man hier übrigens generell nicht zu sehr kritisieren. Jedem steht ein formtief zu, er ist meiner Meinung nach schon immer bemüht und einer der bissigsten. Wird noch viele wichtige Tore für uns machen. Eintracht heut mit 3 6ern und dann noch Hasebe zentral, sein Raum war sehr eng.

Ich wünsche mir taktisch mehr Flexibilität. Kann doch nicht alles sein, ein immer gleiches 4231, das auch zum Teil entschlüsselt scheint. Man muss einen Gegner mal überraschen, Vor allem auswärts dann mal 433 oder 532 spielen oder umstellen.

Außerdem muss Götze integriert werden, er ist in solchen Spielen Gold wert, kann auf engem Raum nochmal andere Lösungen kreieren.

Benutzeravatar
Manni666
Elfmeterpunkt
Elfmeterpunkt
Beiträge: 397
Registriert: So 16. Jun 2019, 19:58

Re: 5. Spieltag: Frankfurt vs. Borussia Dortmund

#295 Beitrag von Manni666 » So 22. Sep 2019, 22:46

yamau hat geschrieben:
So 22. Sep 2019, 22:37
Na ja, jetzt an Reus alles festzumachen halte ich für unangebracht! Vor Wochen bejubelt und nun verschrien, so geht das nicht! M.E. fehlt es an der eigenen Überzeugung, dem Selbstverständnis, nur auch dafür müssen alle liefern, das funktioniert bisweilen nicht! Zusammen kommt man daraus aber nicht durch Diffamierung einzelner...das ist zu billig!
Ich möchte keinen Spieler Diffamieren. Ich sag es mal so, Favre hat Reus heute keinen gefallen getan!

Benutzeravatar
El Emma
Elfmeterpunkt
Elfmeterpunkt
Beiträge: 673
Registriert: Fr 14. Jun 2019, 22:07

Re: 5. Spieltag: Frankfurt vs. Borussia Dortmund

#296 Beitrag von El Emma » So 22. Sep 2019, 22:48

Oli-09-ver hat geschrieben:
So 22. Sep 2019, 22:32
El Emma hat geschrieben:
So 22. Sep 2019, 22:05

10 Punkte nach 5 Spieltagen entspricht 68 Punkten nach 34. Damit landet man erfahrungsgemäß auf Platz 3, aber nicht ganz vorne. 2 Punkte pro Spiel werden also dem eigenen Anspruch nicht gerecht, daher ist das vielleicht nicht so schlecht, aber doch klar zu wenig. Zumal, wenn man sich das bisherige Programm mal im einzelnen anschaut.
Manchmal denke ich, dass genau dieses "locker bleiben" auch auf dem Platz das Problem ist. Wenn man dort zu locker ist, kann man auch nicht heiß sein.
Zum Thema "locker bleiben".

Natürlich ist das auch eher auf uns Fans bezogen ; )

Das hab ich auch so verstanden, nur hier mal auf die Mannschaft übertragen.
Also, take it easy. ;)

Benutzeravatar
Oli-09-ver
Elfmeterpunkt
Elfmeterpunkt
Beiträge: 651
Registriert: Mi 19. Jun 2019, 10:42

Re: 5. Spieltag: Frankfurt vs. Borussia Dortmund

#297 Beitrag von Oli-09-ver » So 22. Sep 2019, 23:00

El Emma hat geschrieben:
So 22. Sep 2019, 22:48
Oli-09-ver hat geschrieben:
So 22. Sep 2019, 22:32
El Emma hat geschrieben:
So 22. Sep 2019, 22:05

10 Punkte nach 5 Spieltagen entspricht 68 Punkten nach 34. Damit landet man erfahrungsgemäß auf Platz 3, aber nicht ganz vorne. 2 Punkte pro Spiel werden also dem eigenen Anspruch nicht gerecht, daher ist das vielleicht nicht so schlecht, aber doch klar zu wenig. Zumal, wenn man sich das bisherige Programm mal im einzelnen anschaut.
Manchmal denke ich, dass genau dieses "locker bleiben" auch auf dem Platz das Problem ist. Wenn man dort zu locker ist, kann man auch nicht heiß sein.
Zum Thema "locker bleiben".

Natürlich ist das auch eher auf uns Fans bezogen ; )

Das hab ich auch so verstanden, nur hier mal auf die Mannschaft übertragen.
Also, take it easy. ;)
Immer :D
„Ich habe 2009 aufgehört zu trinken und mich mit Weibern zu beschäftigen –
es waren die schlimmsten 20 Minuten meines Lebens“.

Stumpen
Torpfosten
Torpfosten
Beiträge: 908
Registriert: Do 13. Jun 2019, 02:54

Re: 5. Spieltag: Frankfurt vs. Borussia Dortmund

#298 Beitrag von Stumpen » So 22. Sep 2019, 23:25

https://www.sport1.de/fussball/bundesli ... etsscheiss

"Kommt mir jetzt nicht mit dem Mentalitätsscheiß."

... wenn es die mentalität nicht ist, dann ist es die einstellung. was ich persönlich viel schlimmer finde. mentalität ist in der persönlichkeitsstruktur angelegt. die hat man, mal mehr mal weniger.

einstellung ist aber etwas, was man als profi zu einer sache entwickelt.

aber egal, wir hatten 2 tage mehr, um uns auf dieses spiel vorzubereiten. für dieses unentschieden gibt es keine ausreden.

genau wie dienstag, hätten wir den sieg einfach mal mitnehmen können. und da fehlt es. kaltschnäutzigkeit. etwas wirklich wollen. mehr wollen als der gegner. sowas ist mentalität.

in der entscheidenen phase des spiels kopflos zu agieren, den ball nicht weg zu bekommen, nicht mehr die entscheidenen wege zu gehen, dies ist einstellung.

heute war es eine kombi von beiden. an unserer fussballerischen können hat es jedenfalls nicht gelegen.

und taktisch seh ich es auch so, wie es einer hier schon geschrieben hat. schön das tempo in der ersten halbzeit verschleppt und wir haben mitgemacht.

gibt schlimmeres. nur nochmal, um unter die ersten drei zu kommen wird man sich strecken müssen. gegen bremen wird es nicht einfacher.

Steffi1969
Eckfahne
Eckfahne
Beiträge: 118
Registriert: Sa 15. Jun 2019, 23:43
Wohnort: Dortmund

Re: 5. Spieltag: Frankfurt vs. Borussia Dortmund

#299 Beitrag von Steffi1969 » So 22. Sep 2019, 23:51

Mein bescheidener Kommentar zu diesem Spiel:

Mit Reus gewinnst du keinen Blumentopf, auf den habe ich mich nach inzwischen x schlechten Spielen von ihm in den letzten 6 Monaten so richtig eingeschossen. Und dann noch das Interview von ihm heute als i-Tüpfelchen oben drauf.

Hummels fand ich gut, obwohl ich den Transfer zunächst blöd fand.

Hazard und Brandt sind neu dabei, denen muss man schon etwas Zeit geben, sich einzugewöhnen. Wobei ich Hazard heute nicht soo schlecht gesehen habe.

Bei Witzel habe ich den Eindruck, dass er, nach schwacher RR, solangsam wieder in die Spur kommt.

Der große Rest war eher unauffällig, Sancho und Hakimi sind nunmal noch halbe Kinder, da kann man nicht jeden Spieltag Glanztaten erwarten. Allerdings ist Sancho im Rückblick der mit Abstand Beste von allen. Traurig für die gestandenen Spieler.

Und nun komme ich zu unserem Trainer: Dazu sage ich nichts, weil es nichts zu sagen gibt. Kann jeder selber sehen.

Gute Nacht allerseits.
Bitte nicht widersprechen, ich habe immer Recht. :!:

art_vandelay
Sitzschale
Sitzschale
Beiträge: 1151
Registriert: Do 13. Jun 2019, 14:04

Re: 5. Spieltag: Frankfurt vs. Borussia Dortmund

#300 Beitrag von art_vandelay » Mo 23. Sep 2019, 00:04

Aus dem Stadion zurück: Reus und Paco heute nicht stattgefunden, schade eigentlich.

Leider wieder zwei verschenkte Punkte, so werden wir kein Meister

Antworten