4. Spieltag: Borussia Dortmund vs. Leverkusen

Heja BVB
Antworten

Wie spielt der BVB ?

SIEG
45
65%
UNENTSCHIEDEN
13
19%
NIEDERLAGE
11
16%
 
Insgesamt abgegebene Stimmen: 69

Nachricht
Autor
Benutzeravatar
MattiBeuti
Moderator
Moderator
Beiträge: 2022
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 18:12

4. Spieltag: Borussia Dortmund vs. Leverkusen

#1 Beitrag von MattiBeuti » Sa 31. Aug 2019, 21:55

So, heute is schäbbich. Das Gefühl wird auch noch ein bisschen verweilen, weil ja die liebenswerte Länderspielpause ansteht. Vielleicht ist das gar nicht schlecht. Heute pfui und paar Tage später wieder hui, wäre ja auch keine dauerhafte Lösung. Jetzt müssen sich mal alle mit der Situation auseinandersetzen. Das war nämlich nicht nur schlecht, sondern mal so richtig schlecht. Von A bis Z.
Ich kann mich noch an das Spiel gegen Leverkusen aus der vorletzten Saison erinnern. Wir haben mit Stöger nur wenig hinbekommen - eigentlich kein Vergleich zur aktuellen SItuation - und dann kam Leverkusen. Dann kam ein herausragend geiles 4:0 und Sancho hatte seinen ersten richtig großen Auftritt.
Ich erwarte, dass die Mannschaft gegen Leverkusen mit Leidenschaft spielen wird. Ich hoffe, dass sich alle Verantwortlichen zusammensetzen und aus den gemachten Fehlern lernen. Die Qualität ist auf allen Ebenen vorhanden - und zwar bis zum geht nicht mehr! Jetzt alle etwas die eigenen Egos hintenanstellen und dann wieder positiv nach vorne schauen. Die Saison hat gerade erst begonnen. Und gegen Leverkusen darf gerne ein positives Zeichen gesetzt werden. Wenn wir die 3 Punkte auf dem Konto haben, ist alles wieder im schwarzgelben Bereich. :thumbup:

Heja BVB
"Es ist nicht wichtig, was die Leute über dich denken, wenn du kommst. Es ist wichtig, was die Leute von dir denken, wenn du gehst." (Jürgen Klopp)

HoWe1909
Elfmeterpunkt
Elfmeterpunkt
Beiträge: 439
Registriert: Do 20. Jun 2019, 18:28

Re: 4. Spieltag: Borussia Dortmund vs. Leverkusen

#2 Beitrag von HoWe1909 » Sa 31. Aug 2019, 21:58

Schöner Post!
Ich persönlich brauche aber noch ein paar Tage um das, was heute passiert ist, zu verdauen....

Benutzeravatar
Schwejk
Westfalenstadion
Westfalenstadion
Beiträge: 3445
Registriert: Do 13. Jun 2019, 19:46
Wohnort: stationed in Berlin

Re: 4. Spieltag: Borussia Dortmund vs. Leverkusen

#3 Beitrag von Schwejk » Sa 31. Aug 2019, 21:59

Wenn wir die 3 Punkte auf dem Konto haben, ist alles wieder im schwarzgelben Bereich. :thumbup:
Einspruch, Sire! Auch danach fehlen noch 3 Punkte. ;-)

Herb
Sitzschale
Sitzschale
Beiträge: 1420
Registriert: Do 13. Jun 2019, 19:38

Re: 4. Spieltag: Borussia Dortmund vs. Leverkusen

#4 Beitrag von Herb » Sa 31. Aug 2019, 22:04

Schwejk hat geschrieben:
Sa 31. Aug 2019, 21:59
Wenn wir die 3 Punkte auf dem Konto haben, ist alles wieder im schwarzgelben Bereich. :thumbup:
Einspruch, Sire! Auch danach fehlen noch 3 Punkte. ;-)
Da wir noch keinen starken Gegner hatten, ist das leider wahr. Das waren 9 absolute Pflichtpunkte. Ohne Wenn und Aber. Im Moment will ich mir nicht ausmalen, wie wir gegen starke Gegner abschneiden. Mit einer Leistung wie heute kommen wir gegen Leverkusen böse unter die Räder.

Benutzeravatar
MattiBeuti
Moderator
Moderator
Beiträge: 2022
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 18:12

Re: 4. Spieltag: Borussia Dortmund vs. Leverkusen

#5 Beitrag von MattiBeuti » Sa 31. Aug 2019, 22:07

HoWe1909 hat geschrieben:
Sa 31. Aug 2019, 21:58
Schöner Post!
Ich persönlich brauche aber noch ein paar Tage um das, was heute passiert ist, zu verdauen....
Geht mir genauso. Aber ich kenne mich ja schon ein paar Tage und daher weiss ich, dass ich bald wieder die positven Dinge sehen werden. Heute war extrem enttäuschend. Die Art und Weise war heute schon bitter. Aber wir haben gute Leute auf und neben dem Platz. Das sind nicht alles Idioten. Die haben es durchaus drauf. Haben sie auch schon mehrfach bewiesen. Und deswegen werden ich bald auch wieder positiver denken.
"Es ist nicht wichtig, was die Leute über dich denken, wenn du kommst. Es ist wichtig, was die Leute von dir denken, wenn du gehst." (Jürgen Klopp)

Benutzeravatar
MattiBeuti
Moderator
Moderator
Beiträge: 2022
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 18:12

Re: 4. Spieltag: Borussia Dortmund vs. Leverkusen

#6 Beitrag von MattiBeuti » Sa 31. Aug 2019, 22:12

Schwejk hat geschrieben:
Sa 31. Aug 2019, 21:59
Wenn wir die 3 Punkte auf dem Konto haben, ist alles wieder im schwarzgelben Bereich. :thumbup:
Einspruch, Sire! Auch danach fehlen noch 3 Punkte. ;-)
Wie ich im Spieltagsthread gegen Union schon geschrieben habe, sehe ich das auch so. Diese 3 Punkte bekommen wir nicht wieder. Union wird keine Punkte gegen Bayern oder Leipzig holen. Aber wir haben auch nicht den 31. Spieltag. Es kommen noch 31 Spieltage. Und daher wären wir mit 9 Punkten nach 4 Spielen im Soll. Wenn wir unsere Qualitäten auf den Platz bringen, können wir jedes Team der Bundesliga schlagen. Und wenn wir Meister werden wollen, müssen wir sowieso eine meisterliche Saison spielen(das sagt ja schon der Name). Also, gegen Leverkusen gewinnen und diese Niederlage wird zu einer Delle, die man im Laufe der Saison wieder ausbeulen kann. Kostet etwas, aber so ist das halt.
"Es ist nicht wichtig, was die Leute über dich denken, wenn du kommst. Es ist wichtig, was die Leute von dir denken, wenn du gehst." (Jürgen Klopp)

Benutzeravatar
MattiBeuti
Moderator
Moderator
Beiträge: 2022
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 18:12

Re: 4. Spieltag: Borussia Dortmund vs. Leverkusen

#7 Beitrag von MattiBeuti » Sa 31. Aug 2019, 22:17

Herb hat geschrieben:
Sa 31. Aug 2019, 22:04
Schwejk hat geschrieben:
Sa 31. Aug 2019, 21:59
Wenn wir die 3 Punkte auf dem Konto haben, ist alles wieder im schwarzgelben Bereich. :thumbup:
Einspruch, Sire! Auch danach fehlen noch 3 Punkte. ;-)
Da wir noch keinen starken Gegner hatten, ist das leider wahr. Das waren 9 absolute Pflichtpunkte. Ohne Wenn und Aber. Im Moment will ich mir nicht ausmalen, wie wir gegen starke Gegner abschneiden. Mit einer Leistung wie heute kommen wir gegen Leverkusen böse unter die Räder.
Und bezüglich starke Gegner. Das Thema würde ich erstmal ruhen lassen, weil es mir zu einfach gedacht ist. Union hat heute nicht gewonnen, weil sie stärkere Spieler haben. Sie haben gewonnen, weil sie gemäß ihrer Stärken einen besseren Plan hatten und als Mannschaft besser funktioniert haben. Es gibt keine Garantie, dass wir uns heute gegen Leverkusen oder Leipzig ähnlich schwer oder noch schwerer getan hätten. Wie gesagt, das Thema würde ich erst noch ruhen lassen.
"Es ist nicht wichtig, was die Leute über dich denken, wenn du kommst. Es ist wichtig, was die Leute von dir denken, wenn du gehst." (Jürgen Klopp)

Benutzeravatar
Schwejk
Westfalenstadion
Westfalenstadion
Beiträge: 3445
Registriert: Do 13. Jun 2019, 19:46
Wohnort: stationed in Berlin

Re: 4. Spieltag: Borussia Dortmund vs. Leverkusen

#8 Beitrag von Schwejk » Sa 31. Aug 2019, 22:21

Ich sehe hingegen ein weniger bescheidenes Soll aus der Warte unseres berechtigten Anspruchs angesichts unseres Kaders: 9 Pflichtpunkte, wie Herb zutreffend schrieb, gegen keine starken Gegner (potentielle Absteiger) plus 3 Pflichtpunkte bei einem Heimspiel.

Benutzeravatar
Schwejk
Westfalenstadion
Westfalenstadion
Beiträge: 3445
Registriert: Do 13. Jun 2019, 19:46
Wohnort: stationed in Berlin

Re: 4. Spieltag: Borussia Dortmund vs. Leverkusen

#9 Beitrag von Schwejk » Sa 31. Aug 2019, 22:24

Sie haben gewonnen, weil sie gemäß ihrer Stärken einen besseren Plan hatten und als Mannschaft besser funktioniert haben.
Das heißt, daß wir suboptimal auf- und eingestellt waren. Dies sehe ich nicht unbedingt als Stärke des Gegners. ;)

Herb
Sitzschale
Sitzschale
Beiträge: 1420
Registriert: Do 13. Jun 2019, 19:38

Re: 4. Spieltag: Borussia Dortmund vs. Leverkusen

#10 Beitrag von Herb » Sa 31. Aug 2019, 22:26

MattiBeuti hat geschrieben:
Sa 31. Aug 2019, 22:17
Herb hat geschrieben:
Sa 31. Aug 2019, 22:04
Schwejk hat geschrieben:
Sa 31. Aug 2019, 21:59
Wenn wir die 3 Punkte auf dem Konto haben, ist alles wieder im schwarzgelben Bereich. :thumbup:
Einspruch, Sire! Auch danach fehlen noch 3 Punkte. ;-)
Da wir noch keinen starken Gegner hatten, ist das leider wahr. Das waren 9 absolute Pflichtpunkte. Ohne Wenn und Aber. Im Moment will ich mir nicht ausmalen, wie wir gegen starke Gegner abschneiden. Mit einer Leistung wie heute kommen wir gegen Leverkusen böse unter die Räder.
Und bezüglich starke Gegner. Das Thema würde ich erstmal ruhen lassen, weil es mir zu einfach gedacht ist. Union hat heute nicht gewonnen, weil sie stärkere Spieler haben. Sie haben gewonnen, weil sie gemäß ihrer Stärken einen besseren Plan hatten und als Mannschaft besser funktioniert haben. Es gibt keine Garantie, dass wir uns heute gegen Leverkusen oder Leipzig ähnlich schwer oder noch schwerer getan hätten. Wie gesagt, das Thema würde ich erst noch ruhen lassen.
Mit geht es ums Verteidigen. Wir haben von allen Mannschaften in der oberen Tabellenhäfte die meisten Gegentore, obwohl wir noch gegen keine torgefährliche Mannschaft gespielt haben! Was machen wir erst bei Gegnern, die wirklich angreifen und sich wirklich echte Torchancen herausarbeiten? Wir sind bislang defensiv kaum gefordert worden und haben trotzdem schon fünf Eier gegen absolute Underperformer gefangen. Das macht mir Angst.

Herb
Sitzschale
Sitzschale
Beiträge: 1420
Registriert: Do 13. Jun 2019, 19:38

Re: 4. Spieltag: Borussia Dortmund vs. Leverkusen

#11 Beitrag von Herb » Sa 31. Aug 2019, 22:30

Schwejk hat geschrieben:
Sa 31. Aug 2019, 22:21
Ich sehe hingegen ein weniger bescheidenes Soll aus der Warte unseres berechtigten Anspruchs angesichts unseres Kaders: 9 Pflichtpunkte, wie Herb zutreffend schrieb, gegen keine starken Gegner (potentielle Absteiger) plus 3 Pflichtpunkte bei einem Heimspiel.
Ich fühle mich gerade wie zu Beginn der Saison 2014/15.

Benutzeravatar
MattiBeuti
Moderator
Moderator
Beiträge: 2022
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 18:12

Re: 4. Spieltag: Borussia Dortmund vs. Leverkusen

#12 Beitrag von MattiBeuti » Sa 31. Aug 2019, 22:53

Schwejk hat geschrieben:
Sa 31. Aug 2019, 22:24
Sie haben gewonnen, weil sie gemäß ihrer Stärken einen besseren Plan hatten und als Mannschaft besser funktioniert haben.
Das heißt, daß wir suboptimal auf- und eingestellt waren. Dies sehe ich nicht unbedingt als Stärke des Gegners. ;)
Klar, wenn wir unsere Qualitäten auf den Platz gebracht hätten, dann hätten wir auch gewonnen. Das Spiel ist nicht so ausgegangen, weil Union so gut war, sondern weil wir so schlecht waren. Da sind wir uns wohl alle einig. Aber Union hat sich an den eigenen Stärken orientiert. Wir haben herauragende Offensivspieler, aber trauen uns nicht nach vorne. Eigentlich hätte das heute 70 Minuten ein Handballspiel werden müssen. Wir kreisen Union in deren 16er ein und warten auf die Lücke. Irgendwann fällt dann das 1:0, Union muss offensiver werden(spätestens beim 2:0) und wir haben ein leichtes Spiel. Aber so ein Spiel hat sich nie entwickelt, weil wir Union viel zu viel Präsenz im 2/3 zugestanden haben. Sorry, gegen Union müssen wir viel dominater sein. Da kann mir Favre erzählen was er will. Vor 5 oder 10 Jahren, war das vielleicht noch anders. Aber unsere erste Elf besteht aus richtig starken Spielern. Wenn diese als Einheit auftritt, dann müssen wir so ein Spiel wie heute klar dominieren. Und mit Götze, Guerreiro, Brandt und Co. könnten wir so eine Zentrale aufbauen. Aber was machen wir? Wir spielen mit 2 defensiven 6ern!! Gegen Union! Am besten hätten dann noch Wolf vorne rechts verteidigt. Aber gut, es hat heute noch viel mehr nicht gestimmt. Heute war echt kein optimales Spiel von uns. ;)
"Es ist nicht wichtig, was die Leute über dich denken, wenn du kommst. Es ist wichtig, was die Leute von dir denken, wenn du gehst." (Jürgen Klopp)

Benutzeravatar
Schwejk
Westfalenstadion
Westfalenstadion
Beiträge: 3445
Registriert: Do 13. Jun 2019, 19:46
Wohnort: stationed in Berlin

Re: 4. Spieltag: Borussia Dortmund vs. Leverkusen

#13 Beitrag von Schwejk » Sa 31. Aug 2019, 22:58

Kurz: Wir sind aus eigenem (Spieler- und Trainer-)Versagen 3 Punkte unterm Soll. ;-)

Benutzeravatar
MattiBeuti
Moderator
Moderator
Beiträge: 2022
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 18:12

Re: 4. Spieltag: Borussia Dortmund vs. Leverkusen

#14 Beitrag von MattiBeuti » Sa 31. Aug 2019, 23:00

Herb hat geschrieben:
Sa 31. Aug 2019, 22:26
MattiBeuti hat geschrieben:
Sa 31. Aug 2019, 22:17
Herb hat geschrieben:
Sa 31. Aug 2019, 22:04
Schwejk hat geschrieben:
Sa 31. Aug 2019, 21:59
Wenn wir die 3 Punkte auf dem Konto haben, ist alles wieder im schwarzgelben Bereich. :thumbup:
Einspruch, Sire! Auch danach fehlen noch 3 Punkte. ;-)
Da wir noch keinen starken Gegner hatten, ist das leider wahr. Das waren 9 absolute Pflichtpunkte. Ohne Wenn und Aber. Im Moment will ich mir nicht ausmalen, wie wir gegen starke Gegner abschneiden. Mit einer Leistung wie heute kommen wir gegen Leverkusen böse unter die Räder.
Und bezüglich starke Gegner. Das Thema würde ich erstmal ruhen lassen, weil es mir zu einfach gedacht ist. Union hat heute nicht gewonnen, weil sie stärkere Spieler haben. Sie haben gewonnen, weil sie gemäß ihrer Stärken einen besseren Plan hatten und als Mannschaft besser funktioniert haben. Es gibt keine Garantie, dass wir uns heute gegen Leverkusen oder Leipzig ähnlich schwer oder noch schwerer getan hätten. Wie gesagt, das Thema würde ich erst noch ruhen lassen.
Mit geht es ums Verteidigen. Wir haben von allen Mannschaften in der oberen Tabellenhäfte die meisten Gegentore, obwohl wir noch gegen keine torgefährliche Mannschaft gespielt haben! Was machen wir erst bei Gegnern, die wirklich angreifen und sich wirklich echte Torchancen herausarbeiten? Wir sind bislang defensiv kaum gefordert worden und haben trotzdem schon fünf Eier gegen absolute Underperformer gefangen. Das macht mir Angst.
Aber das sind doch Milchmädchenrechnungnen, Herb. Wenn man gegen Union 1:2 verliert, dann verliert man gegen Bremen 1:3. Und dann gegen Gladbach 1:4, gegen Leverkusen 1:5, gegen Leipzig 1:6 und gegen Bayern dann 1:7? So funkioniert Fußball nicht. Die Räume auf einem Fußballplatz verändern sich, die Anforderungen verändern sich, die Aufgaben und Rollen verändern sich. Leverkusen hat eine der stärksten Offensiven der Liga. Hat aber heute kein einziges Tor geschossen. Und das gegen Hoffenheim. Wenn sie schon nicht gegen Hoffenheim ein Tor schießen, was ist dann erst gegen Leipzig oder gegen Bayern? Gibt es dann Torabzug? Du siehst, man sollte solche Vergleiche nicht potentieren. Wir haben Probleme gegen gegnerische Standards. Diese müssen wir in den Griff bekommen. Ansonsten ist unsere Defensive nich so grottig wie es den Anschein macht.
"Es ist nicht wichtig, was die Leute über dich denken, wenn du kommst. Es ist wichtig, was die Leute von dir denken, wenn du gehst." (Jürgen Klopp)

Benutzeravatar
MattiBeuti
Moderator
Moderator
Beiträge: 2022
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 18:12

Re: 4. Spieltag: Borussia Dortmund vs. Leverkusen

#15 Beitrag von MattiBeuti » Sa 31. Aug 2019, 23:02

Schwejk hat geschrieben:
Sa 31. Aug 2019, 22:58
Kurz: Wir sind aus eigenem (Spieler- und Trainer-)Versagen 3 Punkte unterm Soll. ;-)
Kurz: Können aber aus eigenem Können wieder auf plus minus 0 kommen, wenn wir gegen Leverkusen gewinnen. ;)

Leverkusen ist kein Selbstläufer. Ein Sieg muss aber her.
"Es ist nicht wichtig, was die Leute über dich denken, wenn du kommst. Es ist wichtig, was die Leute von dir denken, wenn du gehst." (Jürgen Klopp)

Benutzeravatar
Schwejk
Westfalenstadion
Westfalenstadion
Beiträge: 3445
Registriert: Do 13. Jun 2019, 19:46
Wohnort: stationed in Berlin

Re: 4. Spieltag: Borussia Dortmund vs. Leverkusen

#16 Beitrag von Schwejk » Sa 31. Aug 2019, 23:11

Wie geschrieben, bin ich weniger bescheiden. Man kann es so halten wie Favre: Es gibt nur schwere Spiele, andererseits kann man mit einem starken Kader, den wir haben, selbstbewußter an Aufgaben herangehen und einen einpreisbaren Heimsieg nicht unbedingt als eine Kompensation für einen Skandalverlust gegen einen potentiellen Absteiger ansehen.

Unterschiedliche Positionen aus ungleichen Erwartungen. Ein ganz normaler Vorgang. ;-)

Benutzeravatar
MattiBeuti
Moderator
Moderator
Beiträge: 2022
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 18:12

Re: 4. Spieltag: Borussia Dortmund vs. Leverkusen

#17 Beitrag von MattiBeuti » Sa 31. Aug 2019, 23:36

Schwejk hat geschrieben:
Sa 31. Aug 2019, 23:11
Wie geschrieben, bin ich weniger bescheiden. Man kann es so halten wie Favre: Es gibt nur schwere Spiele, andererseits kann man mit einem starken Kader, den wir haben, selbstbewußter an Aufgaben herangehen und einen einpreisbaren Heimsieg nicht unbedingt als eine Kompensation für einen Skandalverlust gegen einen potentiellen Absteiger ansehen.

Unterschiedliche Positionen aus ungleichen Erwartungen. Ein ganz normaler Vorgang. ;-)
Das stimmt natürlich. Allerdings hoffen wir ja beide auf die Meisterschaft. Und um das Ziel zu erreichen, müssen wir am Ende vermutlich einen Punkt vor den Bayern stehen. Nach dem Spiel gegen Hertha(sogar zuhause) haben sich die Bayern bestimmt auch geärgert. Aber ich glaube nicht, dass sie sich darüber geärgert haben 2 Punkte im Minus zu sein. Und jetzt ärgern wir uns über diese Auswärtsniederlage. Aber wie gesagt, ich glaube ich nicht, dass die Bayern nach dem Spiel gegen Hertha an ihrem Kontostand gezweifelt haben. Genauso sollten wir auch nicht zu sehr auf die heutige Abbuchung schauen. Es ist doch viel eher ein Ausdruck von Selbstvertrauen, wenn man daran glaubt, Abbuchungen im Laufe der Saison wieder ausgleichen zu können. Eben an die eigene Stärke glauben und nicht die eigene Schwäche vor sich hertragen. Das Spiel gegen Leverkusen ist wichtig. Und wenn uns dieser 3er gelingt, sehe ich uns wieder in der Spur. In einer Spur, in der wir wieder mit Selbstvertrauen an uns glauben und jeden Gegner schlagen können.
"Es ist nicht wichtig, was die Leute über dich denken, wenn du kommst. Es ist wichtig, was die Leute von dir denken, wenn du gehst." (Jürgen Klopp)

Benutzeravatar
Schwejk
Westfalenstadion
Westfalenstadion
Beiträge: 3445
Registriert: Do 13. Jun 2019, 19:46
Wohnort: stationed in Berlin

Re: 4. Spieltag: Borussia Dortmund vs. Leverkusen

#18 Beitrag von Schwejk » Sa 31. Aug 2019, 23:44

Ich habe dich bereits vorher verstanden, Ähnliches hoffe ich auch von dir.
Ich lese mich nicht zum Saisonsverlauf insgesamt äußern, sondern nur zu 3 + 1 Spielen, die leicht mit 12 Punkten einpreisbar waren.

Daß diese Rechnung nicht auf 34 Spiele ausdehnbar ist, dürfte klar sein, ansonsten hätte ich eine Meisterschaft mit 102 Punkten auf'm Schirm gehabt und dies auch hier geschrieben. ;-)

Benutzeravatar
MattiBeuti
Moderator
Moderator
Beiträge: 2022
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 18:12

Re: 4. Spieltag: Borussia Dortmund vs. Leverkusen

#19 Beitrag von MattiBeuti » Sa 31. Aug 2019, 23:46

Schwejk hat geschrieben:
Sa 31. Aug 2019, 23:44
Ich habe dich bereits vorher verstanden, Ähnliches hoffe ich auch von dir.
Ich lese mich nicht zum Saisonsverlauf insgesamt äußern, sondern nur zu 3 + 1 Spielen, die leicht mit 12 Punkten einpreisbar waren.

Daß diese Rechnung nicht auf 34 Spiele ausdehnbar ist, dürfte klar sein, ansonsten hätte ich eine Meisterschaft mit 102 Punkten auf'm Schirm gehabt und dies auch hier geschrieben. ;-)
Ich glaub, ich muss ins Bett. Viele sinnvolle Gedanken kommen von mir wohl nicht mehr. :lol:

Gute Nacht!
"Es ist nicht wichtig, was die Leute über dich denken, wenn du kommst. Es ist wichtig, was die Leute von dir denken, wenn du gehst." (Jürgen Klopp)

Benutzeravatar
Schwejk
Westfalenstadion
Westfalenstadion
Beiträge: 3445
Registriert: Do 13. Jun 2019, 19:46
Wohnort: stationed in Berlin

Re: 4. Spieltag: Borussia Dortmund vs. Leverkusen

#20 Beitrag von Schwejk » Sa 31. Aug 2019, 23:50

Matti, deine Gedanken waren ja nicht schlecht. Allein, es sind nicht vollends meine. ;)
Auch dir: Good night!

Antworten