Poptones

Antworten
Nachricht
Autor
Space Lord
Elfmeterpunkt
Elfmeterpunkt
Beiträge: 467
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 18:21

Re: Poptones

#521 Beitrag von Space Lord » Sa 20. Jun 2020, 13:54

art_vandelay hat geschrieben:
Fr 29. Mai 2020, 13:08


Ballerte heute beim Joggen durch
Gerade erst entdeckt. Sehr geniales Album. :thumbup:

Hab ich bei seinem Erscheinen rauf und runter gehört. Eignet sich nicht nur für Jogging, zwecks Stressabbau passt es auch. :D

Space Lord
Elfmeterpunkt
Elfmeterpunkt
Beiträge: 467
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 18:21

Re: Poptones

#522 Beitrag von Space Lord » Sa 20. Jun 2020, 14:32

Schwejk hat geschrieben:
Fr 29. Mai 2020, 12:58
iPeel Tea Music des Tages – Once a MusicHall dancefloor filler:
Lange nicht mehr gehört, vielen Dank für den Link. :thumbup:

Apropos Frank Tovey, hier gleich noch ein weiterer Hit: ;)

Benutzeravatar
Schwejk
Westfalenstadion
Westfalenstadion
Beiträge: 4314
Registriert: Do 13. Jun 2019, 19:46
Wohnort: stationed in Berlin

Re: Poptones

#523 Beitrag von Schwejk » Sa 20. Jun 2020, 14:45

Space Lord hat geschrieben:
Sa 20. Jun 2020, 14:32
Schwejk hat geschrieben:
Fr 29. Mai 2020, 12:58
iPeel Tea Music des Tages – Once a MusicHall dancefloor filler:
Lange nicht mehr gehört, vielen Dank für den Link. :thumbup:

Apropos Frank Tovey, hier gleich noch ein weiterer Hit: ;)
Kannte ich noch nicht. Sehr gefällig. :D

Benutzeravatar
Schwejk
Westfalenstadion
Westfalenstadion
Beiträge: 4314
Registriert: Do 13. Jun 2019, 19:46
Wohnort: stationed in Berlin

Re: Poptones

#524 Beitrag von Schwejk » Sa 20. Jun 2020, 14:46

iPeels des heutigen Ausritts (Trax aus einer Show):




art_vandelay
Sitzschale
Sitzschale
Beiträge: 1418
Registriert: Do 13. Jun 2019, 14:04

Re: Poptones

#525 Beitrag von art_vandelay » Sa 20. Jun 2020, 16:38

Space Lord hat geschrieben:
Sa 20. Jun 2020, 13:54
art_vandelay hat geschrieben:
Fr 29. Mai 2020, 13:08


Ballerte heute beim Joggen durch
Gerade erst entdeckt. Sehr geniales Album. :thumbup:

Hab ich bei seinem Erscheinen rauf und runter gehört. Eignet sich nicht nur für Jogging, zwecks Stressabbau passt es auch. :D
Stark 😀

Benutzeravatar
Schwejk
Westfalenstadion
Westfalenstadion
Beiträge: 4314
Registriert: Do 13. Jun 2019, 19:46
Wohnort: stationed in Berlin

Re: Poptones

#526 Beitrag von Schwejk » So 21. Jun 2020, 14:19

iPeel des Tages - wiederentdeckt:

DAVE PHILLIPS AND THE HOT ROD GANG Tainted Love 318B36
DAVID BOWIE Remembering Marie A. 124B19
DAVID BOWIE Art Decade 271B29
DAVID BOWIE Baal`s Hymn 124A29
DAVID BOWIE It`s No Game Part 1 49B60
DAVID BOWIE Because You`re Young 50A28
DAVID BYRNE Tree 284A61

Bild

https://www.youtube.com/watch?v=3dSJjssx-6w

Bertolt Brecht: Erinnerung an die Marie A.

An jenem Tag im blauen Mond September
Still unter einem jungen Pflaumenbaum
Da hielt ich sie, die stille bleiche Liebe
In meinem Arm wie einen holden Traum.
Und über uns im schönen Sommerhimmel
War eine Wolke, die ich lange sah
Sie war sehr weiß und ungeheuer oben
Und als ich aufsah, war sie nimmer da.

Seit jenem Tag sind viele, viele Monde
Geschwommen still hinunter und vorbei.
Die Pflaumenbäume sind wohl abgehauen
Und fragst du mich, was mit der Liebe sei?
So sag ich dir: ich kann mich nicht erinnern
Und doch, gewiß, ich weiß schon, was du meinst.
Doch ihr Gesicht, das weiß ich wirklich nimmer
Ich weiß nurmehr: ich küßte es dereinst.

Und auch den Kuß, ich hätt ihn längst vergessen
Wenn nicht die Wolke dagewesen wär
Die weiß ich noch und werd ich immer wissen
Sie war sehr weiß und kam von oben her.
Die Pflaumenbäume blühn vielleicht noch immer
Und jene Frau hat jetzt vielleicht das siebte Kind.
Doch jene Wolke blühte nur Minuten
Und als ich aufsah, schwand sie schon im Wind.


Sorry, ich konnte nicht widerstehen angesichts dieses Gedichts der Weltliteratur, mich etwas für allfällig Interessierte auszumären: ;-)

Die Marie A., die im Titel benannt ist, läßt nach dem biographischen Anlaß fragen. Die Vermutung, die Geliebte dieses Gedichtes habe dem lyrischen Ich einst nahe gestanden, scheint plausibel. Auf diese Weise rückt Brechts Augsburger Freundin Rose Marie Aman ins Bild, um die er fünf Jahre erfolglos geworben hat.
Brief an Caspar Neher von 1917: „Ich kann also die Rosemarie nicht mehr küssen (sie hat weiche, feuchte, volle Lippen in dem blassen durstigen Gesichtchen). Ich kann aber andere küssen, natürlich. Ich sehe 100 Münder vor mir, sie verschmachten ohne meinen Kuß. (...) Was sind 100 Möglichkeiten gegen eine Unmöglichkeit.“
Man könnte geneigt sein, dieses Gedicht als Abgesang auf diese Jugendliebe zu lesen, vielleicht sogar als „selbsttherapeutische Maßnahme, um aus der aussichtslosen Beziehung (...) endlich herauszufinden.“ (Kebir)
Jedoch ist eine solche private, autobiographische Sichtweise, vor allem bei Brecht („Wen immer Ihr sucht, ich bin es nicht.“; Brecht), völlig unangemessen. Zudem ist das „lyrische Ich“ niemals mit dem Autor gleichzusetzen. Diesen Sachverhalt kennt man ja bereits von epischen Texten, bei denen der Erzähler ebenfalls nicht identisch mit dem Autor ist.
Hier läuft vielmehr ein Rollenspiel ab. Das sprechende „Ich“ agiert in der Rolle eines Mannes, der zumindest in „reifen“ Jahren ist und „elegisch“ (wehmütig) zurückblickt. Brecht schreibt dieses Gedicht 1920. Er ist also 22 Jahre alt. Schon deshalb verbietet sich eine autobiographische Interpretation.
Das Gedicht trägt in einer frühen Fassung den Titel „Sentimentales Lied Nr. 1004“. Mit dieser Überschrift wird das Gedicht offensichtlich in die Nähe der Don-Juan-Thematik gerückt, denn in der Mozart-Oper „Don Giovanni“ (Don Juan) sind allein für Spanien 1003 Geliebte verzeichnet. Gegenüber dem berühmten Liebhaber setzt also der junge Brecht sozusagen noch eine Dame drauf. Der starke „Damen-Konsum“ läßt darauf schließen, daß der große Liebende in Wahrheit ein Narzißt ist.
Hinzu kommt, daß Brecht unter die erste Niederschrift die Notiz setzt: „Im Zustand der gefüllten Samenblase sieht der Mann in jedem Weib Aphrodite.“

Once again: SCNR ;-)

Benutzeravatar
Schwejk
Westfalenstadion
Westfalenstadion
Beiträge: 4314
Registriert: Do 13. Jun 2019, 19:46
Wohnort: stationed in Berlin

Re: Poptones

#527 Beitrag von Schwejk » Mi 24. Jun 2020, 11:14

iPeels des gestrigen Ausritts – Sequenz aus einer Show:




ShagrathHL
Eckfahne
Eckfahne
Beiträge: 217
Registriert: Mo 17. Jun 2019, 21:28

Re: Poptones

#528 Beitrag von ShagrathHL » Mi 24. Jun 2020, 20:59

Ich will jetzt auch mal was hier rein stellen. Das flasht mich jetzt schon seit Montag.

J-Pop gemischt mit Melodeath und Thrash.






Und Feuerschwanz haben Seed gecovert. Highlight dabei ist die bezaubernde Melissa Bonny von Rage of Light. Bis zu ihr sollte man auf ALLLLLEEEE Fälle durchziehen.




Gruß aus dem Norden

Shag

Tonestarr
Moderator
Moderator
Beiträge: 1026
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 17:11

Re: Poptones

#529 Beitrag von Tonestarr » Mi 24. Jun 2020, 23:08

ShagrathHL hat geschrieben:
Mi 24. Jun 2020, 20:59
(...)
Babymetal ist eine der besten Livebands die ich je gesehen habe :thumbup:

ShagrathHL
Eckfahne
Eckfahne
Beiträge: 217
Registriert: Mo 17. Jun 2019, 21:28

Re: Poptones

#530 Beitrag von ShagrathHL » Do 25. Jun 2020, 08:17

Das livevideo vom sonisphere finde ich amüsant. Sie wollen die Fans zum mitsingen animieren.
Keine Sau kennt den Text, bzw. kann Japanisch.

Wollte eigentlich noch nen liveclip der "geilsten" liveband die ich mal gesehen habe hier einstellen.
Aber dafür müsste ich wohl eher Pornoseiten aufsuchen.

Youtube hat kein brauchbares livematerial von Rockbitch.

Tonestarr
Moderator
Moderator
Beiträge: 1026
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 17:11

Re: Poptones

#531 Beitrag von Tonestarr » Do 25. Jun 2020, 08:47

ShagrathHL hat geschrieben:
Do 25. Jun 2020, 08:17
Das livevideo vom sonisphere finde ich amüsant. Sie wollen die Fans zum mitsingen animieren.
Keine Sau kennt den Text, bzw. kann Japanisch.

Wollte eigentlich noch nen liveclip der "geilsten" liveband die ich mal gesehen habe hier einstellen.
Aber dafür müsste ich wohl eher Pornoseiten aufsuchen.

Youtube hat kein brauchbares livematerial von Rockbitch.
Babymetal ist halt keine Festival band. Wer die live sehen will muss schon eher an headliner Konzerten von denen gehen und sich vorher ein wenig mit der ganzen Thematik auseinander setzen.
An Festivals ist Publikum halt eher breit gefächert und schwierig abzuholen... Aber das Problem haben alle Bands die etwas abseits vom Metal Mainstream sind

Meine Lieblingssongs von ihnen





Edit:
Wer es etwas skurriler haben möchte kann sich Ladybaby geben...
Sänger ist ein ehemaliger australischer wrestler...

Aber seht am besten selbst :lol:


ShagrathHL
Eckfahne
Eckfahne
Beiträge: 217
Registriert: Mo 17. Jun 2019, 21:28

Re: Poptones

#532 Beitrag von ShagrathHL » Do 25. Jun 2020, 09:21

Ist Babymetal nicht schon skurril genug?


Die Musik ist Klasse, dem Namen Babymetal kann ich wenig abgewinnen. Der ist in meinen Augen suboptimal gewählt.

Tonestarr
Moderator
Moderator
Beiträge: 1026
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 17:11

Re: Poptones

#533 Beitrag von Tonestarr » Do 25. Jun 2020, 09:32

ShagrathHL hat geschrieben:
Do 25. Jun 2020, 09:21
Ist Babymetal nicht schon skurril genug?


Die Musik ist Klasse, dem Namen Babymetal kann ich wenig abgewinnen. Der ist in meinen Augen suboptimal gewählt.
Nein babymetal ist herrlich anders aber nicht skurril.

Beschäftigt man sich mit der Musik von Ihnen sind sie eigentlich ziemlich normal für das Metalgenre.

Ersetze Suzuka mit Corey Taylor von Slipknot ist es auf einmal ganz normaler Metal :D

Sie machen meiner Meinung nichts anderes als das was Limp Bizkit, Linkin Park, Slipknot auch gemacht haben... Sie waren einfach anders aber haben ihre Schiene durchgezogen.

Das was sich für uns einfach nicht vertraut anhört ist das japanische.

ShagrathHL
Eckfahne
Eckfahne
Beiträge: 217
Registriert: Mo 17. Jun 2019, 21:28

Re: Poptones

#534 Beitrag von ShagrathHL » Do 25. Jun 2020, 10:39

Das skurille ist für mich dass die halt so extrem jung waren. Mit 12/13 und den Schuluniformen hat es was skurilles. Ich meine das noch nichtmal negativ. Im Gegenteil. Skurril ist gut.
Mudvayne
Slipknot
Ghost
Knorkator
Im Prinzip ja auch der ganze Black Metal kram den ich so liebe. Mayhem waren ja auch extrem anders.
1349, dark funeral, marduk.
Burzum, man kann von Varg halten was man will. Ja, er hat Euronymus getötet. Die Musik ist aber brillant
So muss das sein. Normal ist für langweilige Menschen.

Benutzeravatar
Schwejk
Westfalenstadion
Westfalenstadion
Beiträge: 4314
Registriert: Do 13. Jun 2019, 19:46
Wohnort: stationed in Berlin

Re: Poptones

#535 Beitrag von Schwejk » Do 25. Jun 2020, 12:34

What a lovely serenade:



Oder etwa skurril genug? ;-)

Tonestarr
Moderator
Moderator
Beiträge: 1026
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 17:11

Re: Poptones

#536 Beitrag von Tonestarr » Do 25. Jun 2020, 12:53

ShagrathHL hat geschrieben:
Do 25. Jun 2020, 10:39
Das skurille ist für mich dass die halt so extrem jung waren. Mit 12/13 und den Schuluniformen hat es was skurilles. Ich meine das noch nichtmal negativ. Im Gegenteil. Skurril ist gut.
Mudvayne
Slipknot
Ghost
Knorkator
Im Prinzip ja auch der ganze Black Metal kram den ich so liebe. Mayhem waren ja auch extrem anders.
1349, dark funeral, marduk.
Burzum, man kann von Varg halten was man will. Ja, er hat Euronymus getötet. Die Musik ist aber brillant
So muss das sein. Normal ist für langweilige Menschen.
Ich habe das auch absolut nicht negativ aufgefasst =)

Ghost ist auch eine absolut coole Liveband... Die haben es geschafft Ihr Konzert 2 Wochen vorher zu schieben weil Sie dann erst gemerkt haben dass die Halle zu klein für die Bühne war :lol:

Benutzeravatar
Schwejk
Westfalenstadion
Westfalenstadion
Beiträge: 4314
Registriert: Do 13. Jun 2019, 19:46
Wohnort: stationed in Berlin

Re: Poptones

#537 Beitrag von Schwejk » Do 25. Jun 2020, 13:01

Another "Ladybabies": ;-)


Benutzeravatar
Schwejk
Westfalenstadion
Westfalenstadion
Beiträge: 4314
Registriert: Do 13. Jun 2019, 19:46
Wohnort: stationed in Berlin

Re: Poptones

#538 Beitrag von Schwejk » Fr 26. Jun 2020, 11:22

iPeel des Tages – wiederentdeckt, mehr loureedishly geht nimmer. ;-) Coz rightly so.


Stumpen
Sitzschale
Sitzschale
Beiträge: 1432
Registriert: Do 13. Jun 2019, 02:54

Re: Poptones

#539 Beitrag von Stumpen » Do 2. Jul 2020, 00:00

... ich wollte es nur mal gesagt haben. Hab letztens zum ersten Mal in meinen Leben "The Battery" im Streaming Portal meines Vertrauens geschaut. Beste Soundtrack den ich gehört habe. Einfach Bombe.





Besser geht nicht.

Stumpen
Sitzschale
Sitzschale
Beiträge: 1432
Registriert: Do 13. Jun 2019, 02:54

Re: Poptones

#540 Beitrag von Stumpen » Do 2. Jul 2020, 00:24



... eins der besten deutschen Lieder ever.

Antworten