3. Spieltag: Union Berlin gegen den aktuellen Tabellenführer Borussia Dortmund

Heja BVB
Antworten

Wie spielt der BVB ?

SIEG
60
94%
UNENTSCHIEDEN
1
2%
NIEDERLAGE
3
5%
 
Insgesamt abgegebene Stimmen: 64

Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Schwejk
Westfalenstadion
Westfalenstadion
Beiträge: 3507
Registriert: Do 13. Jun 2019, 19:46
Wohnort: stationed in Berlin

Re: 3. Spieltag: Union Berlin gegen den aktuellen Tabellenführer Borussia Dortmund

#441 Beitrag von Schwejk » So 1. Sep 2019, 18:21

crossX hat geschrieben:
So 1. Sep 2019, 18:12
Hier ein Artikel, dem ich zustimmen kann:
Ignorierte Warnsignale: BVB blamiert sich bei Union

https://1.ftb.al/JrQNLG4bDZ
Yep, kuckste auch hier:
Fred "Der Umbruch, Seite 9":
https://www.bvb-forum.eu/viewtopic.php? ... 470#p13470

yamau
Ersatzbank
Ersatzbank
Beiträge: 1586
Registriert: Do 20. Aug 2020, 20:47

Re: 3. Spieltag: Union Berlin gegen den aktuellen Tabellenführer Borussia Dortmund

#442 Beitrag von yamau » So 1. Sep 2019, 18:22

Ich glaube nicht dass gegen Leverkusen ein gutes Spiel, eine Rehabilitierung folgt!

Benutzeravatar
crossX
Seitenlinie
Seitenlinie
Beiträge: 52
Registriert: Sa 22. Jun 2019, 23:38
Wohnort: Herne-Ost ;-P

Re: 3. Spieltag: Union Berlin gegen den aktuellen Tabellenführer Borussia Dortmund

#443 Beitrag von crossX » So 1. Sep 2019, 18:29

Schwejk hat geschrieben:
So 1. Sep 2019, 18:21
crossX hat geschrieben:
So 1. Sep 2019, 18:12
Hier ein Artikel, dem ich zustimmen kann:
Ignorierte Warnsignale: BVB blamiert sich bei Union

https://1.ftb.al/JrQNLG4bDZ
Yep, kuckste auch hier:
Fred "Der Umbruch, Seite 9":
https://www.bvb-forum.eu/viewtopic.php? ... 470#p13470
Danke und sorry, sind im Moment zu viele Posts, komme mit dem lesen gar nicht nach.

Benutzeravatar
Bor-ussia09
Elfmeterpunkt
Elfmeterpunkt
Beiträge: 717
Registriert: Do 13. Jun 2019, 20:07

Re: 3. Spieltag: Union Berlin gegen den aktuellen Tabellenführer Borussia Dortmund

#444 Beitrag von Bor-ussia09 » So 1. Sep 2019, 18:41

Optimus hat geschrieben:
So 1. Sep 2019, 18:20
01.09.2019 16:33 Uhr
"Sehr bedenklich": Zorc zählt BVB-Stars an
BVB-Sportdirektor Michael Zorc zeigte sich nach den ersten Erklärungsversuchen der Stars besorgt.
"Wenn unsere Spieler nachher in der Mixed Zone feststellen, dass es die anderen mehr wollten, dann ist das sehr bedenklich", wird Zorc im "kicker" zitiert.
https://www.kicker.de/756924/artikel/au ... bundesliga
Vor allem nach den Erfahrungen der letzten Saison.Gegen vermeintlich schwächere Gegner wurden Punkte abgegeben.
Ich dachte , die Jungs haben daraus gelernt und gestern wieder ein Rückfall in alte Zeiten.
Es gehört oft mehr Mut dazu, seine Meinung zu ändern, als ihr treu zu bleiben.

Friedrich Hebbel

HoWe1909
Elfmeterpunkt
Elfmeterpunkt
Beiträge: 439
Registriert: Do 20. Jun 2019, 18:28

Re: 3. Spieltag: Union Berlin gegen den aktuellen Tabellenführer Borussia Dortmund

#445 Beitrag von HoWe1909 » So 1. Sep 2019, 18:41

Dede 4ever BVB hat geschrieben:
So 1. Sep 2019, 10:34
HoWe1909 hat geschrieben:
Sa 31. Aug 2019, 21:30
Gefühlt wird jedes Kopfballduell verloren. Warum spielt ein Zagadou nicht? Nur weil er letzte Saison einen Fehler gemacht hat?
Warum spielt ein kämpfender Schulz nicht? Nur weil er im letzten Spiel einen Fehler gemacht hat? Oder war er verletzt?
Mann, Mann, Mann, ich glaube wirklich, dass dieses Spiel kein Ausrutscher war. Favre hat NULL aus den Fehlern der letzten Saison gelernt. Ganz im Gegenteil: Jetzt wird noch mehr versucht, alles spielerisch zu lösen...
Gefühle täuschen - wir haben gestern deutlich mehr Kopfballduelle gewonnen als verloren (62,5%).

Zagadou hatte a) durch die U20 WM und b) durch seine Fußverletzung jetzt keine optimale Vorbereitung - ich schätze mal das wird eher die Erklärung für den Vorzug von Akanji sein, als sein Fehler gegen die Bayern.

Schulz hatte ein schlechtes letztes Spiel, während Hakimi seine Sache deutlich besser gemacht hat - ich glaub vor dem Spiel war jeder dafür Hakimi für Schulz zu bringen - hinterher soll es jetzt ein Fehler von Favre gewesen sein?
Und die Sache spielerisch zu lösen sollte auch kein Fehler sein. Glaub nicht dass wir mit kick and rush besser fahren würden. Nur muss die Mannschaft auch dafür arbeiten und nicht glauben, dass alles von alleine geht - glaub da liegt eher das Problem...

Bin gerade erst nach Hause gekommen...

Also, man kann es sich auch irgendwie immer hinbiegen. Aber vielleicht hatte ich mich auch nur falsch ausgedrückt.

In der Abwehr und insbesondere bei Ecken sind wir im Kopfball fast immer unterlegen. Das meinte ich! Jede Ecke ist fast sicher eine Chance für den Gegner (bisher 3 Tore in 3 Spielen im Anschluss an eine Ecke). Das muss man doch als Trainer erkennen. Selbst Bürki hatte in der RR ja diverse Anmerkungen diesbezüglich gemacht.
Akanji hat schon gegen Köln schwach gespielt, gegen Union war es unterirdisch. Zagadou hat nach dem Bayern-Spiel kein Spiel mehr gemacht. Der könnte uns aber im Verbund mit Hummels bei Ecken sicherlich helfen.

Schulz wurde gekauft, weil er LV ist und weil er genau die Tugenden vertritt, die vielen anderen abgeht: Er ist ein Kämpfer. Ein schwaches Spiel und er sitzt auf der Bank. Genau seine Tugenden haben uns gestern gefehlt.
Wo steht, dass jeder vor dem Spiel lieber Hakimi als Schulz sehen wollte? Das ist doch Quatsch!

Natürlich ist es kein Fehler, Spiele spielerisch lösen zu wollen. Keiner hat von Kick-and-Rush gesprochen. Aber unsere derzeitige Spielweise ist viel zu eindimensional, so dass sich die gegnerische Abwehr leicht darauf einstellen kann. Keiner schießt, keiner flankt (bzw. köpft).

Beim letzten Punkt bin ich bei dir und das hat Reus ja auch ähnlich angesprochen. Es ist so eine hohe Qualität im Kader, aber trotzdem muss die Mannschaft 100% arbeiten!
Zuletzt geändert von HoWe1909 am So 1. Sep 2019, 20:14, insgesamt 1-mal geändert.

Ablösefrei
Eckfahne
Eckfahne
Beiträge: 167
Registriert: Do 20. Jun 2019, 01:11

Re: 3. Spieltag: Union Berlin gegen den aktuellen Tabellenführer Borussia Dortmund

#446 Beitrag von Ablösefrei » So 1. Sep 2019, 18:49

Die Abwehr, vor allem Akanji, hatte einen katastrophalen Tag erwischt. Akanji allein die Schuld daran zu geben, wäre zuviel, aber er macht den kapitalen Doppelbock vor dem 1-2. Beim 3. Gegentor steht Mats falsch und kann das Tor nicht verhindern. -

Akanji überschätzt sich mitunter selbst, sagte er doch, dass er eines Tages "beim größten Verein der Welt, Manchester United, spielen wolle". Mit der Leistung von gestern hat er sich zunächst einmal einen Platz auf der Dortmunder Ersatzbank verdient.

Das Spiel gestern und auch das Spiel in Köln haben gezeigt, dass die Abwehr trotz der teuren Verpflichtungen von Hummels und Schulz noch nicht ganz eingespielt ist. Auch das Verteidigen von Standards ist in dieser Saison bisher nicht besser geworden als in der letzten.

Favre hat sich dazu gestern noch kräftig vercoacht. Statt für Delaney gleich einen offensiveren Spieler zu bringen, wurde Dahoud eingewechselt, der dem Spiel keine entscheidenden Impulse geben konnte. Die richtigen Einwechslungen statt JBL und Mo Dahoud, hätten Guerreiro und Götze sein müssen.

Katastrophal war auch, dass der BVB in der 2. Hz. nicht einen einzigen Abschluss on Target gebracht hatte.
Die 2-3 guten Chancen, die man in der 1. Hz. hatte, wurden leider nicht konsequent zu Ende gespielt.

Katastrophal fand ich, dass Paco in der 2. Hz. den Ball nicht zu dem wesentlich besser postierten Brandt rübergelegt hat. Da habe ich mich gefragt, wie er konnte er Brandt da übersehen?

Wenn der Trainer noch eine Wechseloption gehabt hätte, dann hätte er hoffentlich Götze für Paco gebracht.

Ich versuche nach solch enttäuschenden Auftritten der Mannschaft, inklusive Cheftrainer, erst einmal runter zu kommen, denn es bringt nichts alles schlecht zu reden, grundsätzlich alles in Frage zu stellen und sinnlos auf die Mannschaft einzudreschen. Aber in Summe war das eine absolute Minusleistung gestern Abend, a really bad day at the office!

Lefti
Seitenlinie
Seitenlinie
Beiträge: 71
Registriert: Do 20. Jun 2019, 17:43

Re: 3. Spieltag: Union Berlin gegen den aktuellen Tabellenführer Borussia Dortmund

#447 Beitrag von Lefti » So 1. Sep 2019, 19:55

Herb hat geschrieben:
Sa 31. Aug 2019, 21:57
Das Problem ist, dass wir für niemanden ein Angstgegner sind. Die ganze Liga weiß, dass gegen uns immer was geht. Weil wir hinten immer wacklig sind. Weil wir Standards nicht verteidigen können. Weil wir immer Nerven zeigen. Weil wir immer Schwachpunkte im Team haben. Man kann uns immer durch einfache Muster knacken und Matchpläne gegen uns entwickeln. Weil wir seit dem Weggang von Klopp auch keinen Trainer mehr haben, der von der Bank aus ein Spiel entscheidend beeinflussen kann. Leider gibt es bei uns auch keine Überraschungs-Faktoren, jedenfalls nicht in unserem Sinne. Hört mal, wie die Trainer über uns sprechen, das ist genau das. Man kann gegen uns jedes Team heiß machen, weil gegen den BVB geht immer was. Gegen uns zu spielen, ist reizvoll und herausfordernd. Wir sind zwar qualitativ gut aufgestellt, aber haben keine Unbesiegbarkeits-Aura. Deshalb werden wir auch kein Meister.
So langsam komme auch ich nach der Vorstellung von gestern wieder zu mir. Herbs Beitrag trifft es sowas von auf den Punkt, dass ich dafür nur den Daumen recken kann :thumbup: Ich mag mir gar nicht vorstellen, was Trainer wie z.B. Klopp, Nagelsmann (der mir unsympathisch ist), Hasenhüttl und auch Tuchel aus dieser Ansammlung hoher fußballerischer Qualität herausgeholt hätten - und das allein durch taktische Einstellung und entsprechendes Coaching an der Seitenlinie. Es ist zum verzweifeln!

Herb
Sitzschale
Sitzschale
Beiträge: 1441
Registriert: Do 13. Jun 2019, 19:38

Re: 3. Spieltag: Union Berlin gegen den aktuellen Tabellenführer Borussia Dortmund

#448 Beitrag von Herb » So 1. Sep 2019, 20:10

Ich mache das Problem aber nicht nur am Trainer fest. Problem scheinen auch Mannschaft und das unmittelbare Umfeld zu sein - da stimmt was nicht.

Benutzeravatar
El Emma
Elfmeterpunkt
Elfmeterpunkt
Beiträge: 722
Registriert: Fr 14. Jun 2019, 22:07

Re: 3. Spieltag: Union Berlin gegen den aktuellen Tabellenführer Borussia Dortmund

#449 Beitrag von El Emma » So 1. Sep 2019, 20:43

Schwejk hat geschrieben:
So 1. Sep 2019, 16:41
Oder wie siehst du das?
...
Ich sehe das genauso wie du und bin geneigt, dir ein Herzchen für deinen Beitrag zu geben. Done. ;-)
Danke - das ist vielleicht der Beginn einer wunderbaren Freundschaft... ;)
Oli-09-ver hat geschrieben:
So 1. Sep 2019, 17:01

...

Für mich sollten nur Leute in der Gehaltsstruktur ganz oben stehen,
die es auch Woche für Woche mit außergewöhnlichen Leistungen unter Beweis stellen.

Blenden wir doch mal diese ganze Romantik mit dem Dortmunder Junge und bla bla ein wenig aus.
...

Am Ende geht es nämlich immer nur ums Geld.
Um seine Leistungen unter Beweis stellen zu können, müsste er aber erst mal auf dem Platz stehen.
Ansonsten stimme ich dir hier zu. Bin nun auch wirklich kein Götze-Adept. Nur macht es ja wirklich keinen Sinn einen hochwertigen und (zu) hoch bezahlten Spieler auf der Bank versauern zu lassen.

Onkel Willi
Eckfahne
Eckfahne
Beiträge: 233
Registriert: Mo 17. Jun 2019, 22:53

Re: 3. Spieltag: Union Berlin gegen den aktuellen Tabellenführer Borussia Dortmund

#450 Beitrag von Onkel Willi » So 1. Sep 2019, 22:50

Eines der ganz wenigen Spiele vom BVB, von dem ich gar nichts gesehen habe. Im Nachhinein wohl eine glückliche Fügung.
Allerdings habe ich nicht erwartet, dass meine Befürchtungen so schnell Realität werden, schon dreimal nicht gegen Union.
Die Gegentore in den ersten beiden Spielen ( gegen sogenannte Underdogs ) sollten eigentlich Warnsignale genug gewesen sein. :shock:

Herb
Sitzschale
Sitzschale
Beiträge: 1441
Registriert: Do 13. Jun 2019, 19:38

Re: 3. Spieltag: Union Berlin gegen den aktuellen Tabellenführer Borussia Dortmund

#451 Beitrag von Herb » So 1. Sep 2019, 23:37

Warnsignale haben bei uns keine Wirkung, das sollte man doch inzwischen wirklich verstanden haben.

Benutzeravatar
Oli-09-ver
Elfmeterpunkt
Elfmeterpunkt
Beiträge: 730
Registriert: Mi 19. Jun 2019, 10:42

Re: 3. Spieltag: Union Berlin gegen den aktuellen Tabellenführer Borussia Dortmund

#452 Beitrag von Oli-09-ver » Mo 2. Sep 2019, 09:24

El Emma hat geschrieben:
So 1. Sep 2019, 20:43
Schwejk hat geschrieben:
So 1. Sep 2019, 16:41
Oder wie siehst du das?
...
Ich sehe das genauso wie du und bin geneigt, dir ein Herzchen für deinen Beitrag zu geben. Done. ;-)
Danke - das ist vielleicht der Beginn einer wunderbaren Freundschaft... ;)
Oli-09-ver hat geschrieben:
So 1. Sep 2019, 17:01

...

Für mich sollten nur Leute in der Gehaltsstruktur ganz oben stehen,
die es auch Woche für Woche mit außergewöhnlichen Leistungen unter Beweis stellen.

Blenden wir doch mal diese ganze Romantik mit dem Dortmunder Junge und bla bla ein wenig aus.
...

Am Ende geht es nämlich immer nur ums Geld.
Um seine Leistungen unter Beweis stellen zu können, müsste er aber erst mal auf dem Platz stehen.
Ansonsten stimme ich dir hier zu. Bin nun auch wirklich kein Götze-Adept. Nur macht es ja wirklich keinen Sinn einen hochwertigen und (zu) hoch bezahlten Spieler auf der Bank versauern zu lassen.
Absolut!

Nur wem will man für das Gehalt großartig an Bein flicken?

Als er aus München zurückgeholt wurde, da ist man seitens des BVB sicherlich davon ausgegangen, "ach komm,
zwei Monate Dortmunder Luft und der Bursche ist wieder der Alte".

Warum nicht. Es hätte durchaus so laufen können.

Dazu addierte sich noch dieses Mega Gehalt in Minga + sein "Big" Name und Aki durfte sein Ego auch noch ein wenig pflegen ; )

Obwohl diese ganze Geld Geschichte im Fußball eh müssig ist, weil da mittlerweile Summen raus geblasen werden,
die einfach für normale Leuten gar nicht mehr erklärbar sind.
Das ganze sollte uns aber nicht vergessen lassen, dass Al Bundy 1966 vier Touchdowns in einem Spiel gemacht hat und den Polk High School Panthers damit zur Stadtmeisterschaft verholfen hat.

Benutzeravatar
Oli-09-ver
Elfmeterpunkt
Elfmeterpunkt
Beiträge: 730
Registriert: Mi 19. Jun 2019, 10:42

Re: 3. Spieltag: Union Berlin gegen den aktuellen Tabellenführer Borussia Dortmund

#453 Beitrag von Oli-09-ver » Mo 2. Sep 2019, 09:55

Herb hat geschrieben:
So 1. Sep 2019, 23:37
Warnsignale haben bei uns keine Wirkung, das sollte man doch inzwischen wirklich verstanden haben.
Ja gut. Das kann man durchaus so sehen ; )
Nur was hinter verschlossener Tür passiert, naja, wissen wir alle nicht so wirklich.


Jedenfalls, wenn die Bazis so ein "Event" wie wir am Samstag in Union abliefern, also dann bummst es da unten so gewaltig,
dass der Kanonendonner bis nach Österreich zu hören ist ; )

In den Folgewochen, treten dort alle, wirklich alle, mindesten 2 Stunden früher an. Vom Busfahrer bis zur Waschfrau.
Und selbst der Platzwart wird nicht verschont.

Auch deswegen ist Bayern seit Jahrzehnten immer oben.
Das ganze sollte uns aber nicht vergessen lassen, dass Al Bundy 1966 vier Touchdowns in einem Spiel gemacht hat und den Polk High School Panthers damit zur Stadtmeisterschaft verholfen hat.

Herb
Sitzschale
Sitzschale
Beiträge: 1441
Registriert: Do 13. Jun 2019, 19:38

Re: 3. Spieltag: Union Berlin gegen den aktuellen Tabellenführer Borussia Dortmund

#454 Beitrag von Herb » Mo 2. Sep 2019, 10:23

Das ist leider der kleine aber feine Unterschied zu Bayern. Unten wäre jetzt schon Katastrophenalarm, und zwar zurecht.

Benutzeravatar
Bor-ussia09
Elfmeterpunkt
Elfmeterpunkt
Beiträge: 717
Registriert: Do 13. Jun 2019, 20:07

Re: 3. Spieltag: Union Berlin gegen den aktuellen Tabellenführer Borussia Dortmund

#455 Beitrag von Bor-ussia09 » Mo 2. Sep 2019, 17:37

Borussen-Bernie zum Spiel in Berlin

Es gehört oft mehr Mut dazu, seine Meinung zu ändern, als ihr treu zu bleiben.

Friedrich Hebbel

Lefti
Seitenlinie
Seitenlinie
Beiträge: 71
Registriert: Do 20. Jun 2019, 17:43

Re: 3. Spieltag: Union Berlin gegen den aktuellen Tabellenführer Borussia Dortmund

#456 Beitrag von Lefti » Mo 2. Sep 2019, 19:11

Herb hat geschrieben:
So 1. Sep 2019, 20:10
Ich mache das Problem aber nicht nur am Trainer fest. Problem scheinen auch Mannschaft und das unmittelbare Umfeld zu sein - da stimmt was nicht.
Konnte gestern leider nicht mehr antworten. Kann mir gut vorstellen, dass dass du auch mit dieser Meinung recht hast.

Herb
Sitzschale
Sitzschale
Beiträge: 1441
Registriert: Do 13. Jun 2019, 19:38

Re: 3. Spieltag: Union Berlin gegen den aktuellen Tabellenführer Borussia Dortmund

#457 Beitrag von Herb » Mo 2. Sep 2019, 20:43

BVB.de hat geschrieben:Stellungnahme zu den Vorkommnissen beim Spiel bei Union Berlin

:arrow: https://www.bvb.de/News/Uebersicht/Stel ... ion-Berlin

Benutzeravatar
Oli-09-ver
Elfmeterpunkt
Elfmeterpunkt
Beiträge: 730
Registriert: Mi 19. Jun 2019, 10:42

Re: 3. Spieltag: Union Berlin gegen den aktuellen Tabellenführer Borussia Dortmund

#458 Beitrag von Oli-09-ver » Mo 2. Sep 2019, 23:15

Herb hat geschrieben:
Mo 2. Sep 2019, 10:23
Das ist leider der kleine aber feine Unterschied zu Bayern. Unten wäre jetzt schon Katastrophenalarm, und zwar zurecht.
Allerdings.

Aber kommen wir doch mal zum erfreulichen Teil des Wochenendes:

Bei Hunkemöller ist alles gut gelaufen 8-)


Tja.
Das ganze sollte uns aber nicht vergessen lassen, dass Al Bundy 1966 vier Touchdowns in einem Spiel gemacht hat und den Polk High School Panthers damit zur Stadtmeisterschaft verholfen hat.

Benutzeravatar
Optimus
Sitzschale
Sitzschale
Beiträge: 1493
Registriert: Sa 15. Jun 2019, 13:35

Re: 3. Spieltag: Union Berlin gegen den aktuellen Tabellenführer Borussia Dortmund

#459 Beitrag von Optimus » Mo 2. Sep 2019, 23:29

Oli-09-ver hat geschrieben:
Mo 2. Sep 2019, 23:15
Herb hat geschrieben:
Mo 2. Sep 2019, 10:23
Das ist leider der kleine aber feine Unterschied zu Bayern. Unten wäre jetzt schon Katastrophenalarm, und zwar zurecht.
Allerdings.

Aber kommen wir doch mal zum erfreulichen Teil des Wochenendes:

Bei Hunkemöller ist alles gut gelaufen 8-)


Tja.
Herb. Warum haben die da unten den Supercup verloren und das erste Heimspiel nur 2:2. Auch sie werden nicht alles gewinnen. :P
Oli. Was die Familie Götze in ihrer Freizeit macht, sollte uns doch egal sein. Ich habe, Gott sei Dank, kein Facebook oder Instagram. :P
Optimisten, Pessimisten - letztlich liegen beide falsch. Aber der Optimist lebt glücklicher.
Kofi Annan

Herb
Sitzschale
Sitzschale
Beiträge: 1441
Registriert: Do 13. Jun 2019, 19:38

Re: 3. Spieltag: Union Berlin gegen den aktuellen Tabellenführer Borussia Dortmund

#460 Beitrag von Herb » Mo 2. Sep 2019, 23:35

Optimus hat geschrieben:
Mo 2. Sep 2019, 23:29
Herb. Warum haben die da unten den Supercup verloren und das erste Heimspiel nur 2:2. Auch sie werden nicht alles gewinnen. :P
Natürlich nicht, aber offenbar ziehen sie aus solchen Ereignissen die richtigen Schlüsse. Wobei der Supercup wirklich egal ist.

Antworten