Der BVB in der Presse

Alles über den BVB hier rein
Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
La Roja
Elfmeterpunkt
Elfmeterpunkt
Beiträge: 565
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 18:21
Wohnort: Süddeutschland

Re: Der BVB in der Presse

#61 Beitrag von La Roja » Do 20. Feb 2020, 12:04

Ich sag nur "DFB-Premiumpartner-SAP".
Hopp hat vor dem Spiel ein Stöckchen hingehalten und ein Teil der Meute ist mit Ansage darüber gesprungen.
Man kann sagen selbst Schuld, man kann aber einfach auch nur den Kopf schütteln, dass wir immer wieder dafür herhalten müssen, ein Exempel zu statuieren.
Hopp hat bekommen, was er wollte, er kann sich freudig zurücklehnen und sich beglückwünschen. Die Vollpfosten ebenfalls.
#keineKollektivstrafen
Schwarz-gelbe Grüße, Dany

Benutzeravatar
Dickendidi
Eckfahne
Eckfahne
Beiträge: 124
Registriert: Mo 17. Jun 2019, 10:31
Wohnort: Osnabrücker Land

Re: Der BVB in der Presse

#62 Beitrag von Dickendidi » Do 20. Feb 2020, 12:11

Wie funktioniert sowas dann in der Praxis?

Wird der Gästeblock leer gelassen, verstößt man gegen die Schadensminderungsobliegenheit (wenn es denn sowas beim DFB gibt), indem man einen höheren Schaden für den BVB erzeugt als nötig (die Plätze hätten ja auch an Hoffenheimer verkauft werden können).

Geht der Gästeblock mit in den freien Verkauf, fehlen die sicherlich gewollten Bilder von dem leeren Block in den Medien.

Und wie definiert man "BVB Fans"? Auch ohne Zugehörigkeit zu einem Fanclub, ohne Merch- Artikel und ohne jemals in Hoffenheim gewesen zu sein, könnte ich mit dem BVB symphatisieren. Darf man sich dann keine Eintrittskarte mehr kaufen? Macht man sich gar zivilrechtlich angreifbar. Gibt es eine Gesinnungsprüfung "bei der Einreise" à la USA? ;)
Komm, wir essen Opa! ... Immer beachten: Satzzeichen können Leben retten!!!

Benutzeravatar
Schwejk
Westfalenstadion
Westfalenstadion
Beiträge: 3589
Registriert: Do 13. Jun 2019, 19:46
Wohnort: stationed in Berlin

Re: Der BVB in der Presse

#63 Beitrag von Schwejk » Do 20. Feb 2020, 12:39

In der Tat: ein nicht zu übersehendes Problem, die Höhe eines allfälligen Schadensersatzes nachzuweisen. Ein im doppelten Wortsinne lohnendes Betätigungsfeld für Anwälte beider Seiten. ;-)

Nicht auszuschließen, daß die Chose auf einen Vergleich hinausläuft, indem man sich auf die Zahlung eines "Pauschalbetrags" einigt.

yamau
Ersatzbank
Ersatzbank
Beiträge: 1629
Registriert: Do 20. Aug 2020, 20:47

Re: Der BVB in der Presse

#64 Beitrag von yamau » Do 20. Feb 2020, 14:19

Der BVB hat dem Verfahren zugestimmt und auch der vermeintlichen Verluste ob fehlender böser BVB Fans und dafür gezahlt. Formal juristisch gehören dem BVB diese Plätze und dürfen nicht anderweitig veräußert werden: Die Plätze bleiben frei ( muss nur einer gefunden werden der ein neues Banner an dieser Stelle aufstellt: Hier ruht der BVB lieber Hopp oder Top;))

Benutzeravatar
bvbcol
Elfmeterpunkt
Elfmeterpunkt
Beiträge: 588
Registriert: Do 13. Jun 2019, 11:08

Re: Der BVB in der Presse

#65 Beitrag von bvbcol » Do 20. Feb 2020, 14:28

yamau hat geschrieben:
Do 20. Feb 2020, 14:19
Der BVB hat dem Verfahren zugestimmt und auch der vermeintlichen Verluste ob fehlender böser BVB Fans und dafür gezahlt. Formal juristisch gehören dem BVB diese Plätze und dürfen nicht anderweitig veräußert werden: Die Plätze bleiben frei ( muss nur einer gefunden werden der ein neues Banner an dieser Stelle aufstellt: Hier ruht der BVB lieber Hopp oder Top;))
Man sollte nur zustimmen, wenn man über den kompletten Gästeblock für alle sichtbar dann das BVB-Logo spannen dürfte, wenn wir dann auch für den Ausfall der Einnahmen blechen sollten.
So hat die Mannschaft auf jeden Fall das Gefühl, dass sie nicht ganz alleine ist.

Theo
Torpfosten
Torpfosten
Beiträge: 928
Registriert: Fr 14. Jun 2019, 07:15
Wohnort: Markgräflerland

Re: Der BVB in der Presse

#66 Beitrag von Theo » Do 20. Feb 2020, 15:50

[quote="La Roja" post_id=33007 time=1582187919 user_id=59]
[quote=Theo post_id=32998 time=1582179042 user_id=125]
Gerade in den Nachrichten, 3 Spiele Sperre für die Fans vom BVB bei den Auswärtsspielen in Hoffenheim plus 60.000 Euro Strafe für den BVB, die Strafe wurde von Dortmund akzeptiert.
Da haben diese Vollpfosten mal wieder ganze Arbeit geleistet....
[/quote]
Dann beschreibe doch bitte mal ganz genau, was diese Vollpfosten genau in diesem Spiel gemacht haben, was dieses Stadionverbot rechtfertigt!
"Hurensohn" dürfen demnach also nur die Hoffenheimer singen?
"Nie wieder Hoffenheim" beleidigt Herrn Hopp so sehr, dass es mit 60.000 Euro geahndet werden muss?
"Scheiß Hoffenheim" geht nicht, "Scheiß BVB" aber schon?
Ja gut, man kann schon argumentieren, dass wir auf Bewährung dort waren (und dass in der Vergangenheit einige Dinge mehr als drüber waren braucht man nicht zu diskutieren).
Man kann auch argumentieren, dass es in der Tat ein Plakat gab an diesem Spieltag, das ebenfalls drüber war.
Wenn sich im Hoffenheim-Gästeblock 3000 Dortmunder befinden, wie viele Vollpfosten sind dann direkt an so einem Plakat beteiligt?
Wenn man als Dietmar Hopp ausgerechnet am Tag vor dem Spiel (nachdem das letzte Spiel dort bereits über ein Jahr zurücklag!) Hausverbote gegen BVB-Anhänger ausspricht, dann kann man sich sicher sein, dass dies nur aus dem einzigen Grund geschah, nämlich um damit eine Reaktion zu erzeugen. Und diese Reaktion sollte ganz bewusst den Verstoß gegen die Bewährungsauflagen nach sich ziehen!
Man kann mutmaßen, ob der DFB mal wieder auf Kosten des BVB ein Exempel statuieren will.
Sorry, mich nervt einfach nur, wenn man erstens immer alle über einen Kamm schert und zweitens die ganze Sache nur aus einem Blickwinkel betrachtet.
[/quote]
Ich pauschaliere gar nichts, wenn ich diese Vollpfosten schreibe, dann meine ich eben diese Schwachköpfe die es trotz Bewährung nicht lassen konnten irgendwelche beleidigende und dümmliche Plakate hoch zu halten.
Und bis dato hat es sich mir noch nicht erschlossen was es für einen Sinn macht, einzelne Personen oder ganze Gruppen, Vereine mit Sprechchören zu beleidigen, habe mich bis dato auch noch nicht daran beteiligt und werde dies auch in Zukunft nicht tun. Und ja, ich finde die Sprechchöre BVB H.... genauso widerlich und verwerflich und völlig inakzeptabel.

Herb
Ersatzbank
Ersatzbank
Beiträge: 1505
Registriert: Do 13. Jun 2019, 19:38

Re: Der BVB in der Presse

#67 Beitrag von Herb » Do 20. Feb 2020, 16:03

Ich finde die Strafe lächerlich und unverhältnismäßig.

Trotzdem zeigt sich auch mal wieder: Unter unseren Fans gibt es leider Personen, die es zumindest billigend in Kauf nehmen, dass der BVB schwer geschädigt wird. Diese Leute WISSEN ganz genau, dass solcheAktionen schwerwiegende Konsequenzen für den BVB haben.
Wie soll das noch enden? Damit, dass BVB-Fans gar nicht mehr zu Auswärtsspielen fahren dürfen? Dass unser Stadion komplett leer bleiben muss? Dass wir Punkte abgezogen kriegen und dadurchunsere sportlichen Ziele nicht mehr erreichen?
Warum stellen sich diese Leute über das Wohl unseres Vereins? Haben die so einen Selbstdarstellungszwang, dass ihnen das komplett egal ist? Oder sind die intellektuell gar nicht in der Lage, das zu begreifen? Wie auch immer: Einfach zum Kotzen!

Benutzeravatar
Bernd1958
Latte
Latte
Beiträge: 2153
Registriert: Do 13. Jun 2019, 07:16
Wohnort: 48432 Rheine

Re: Der BVB in der Presse

#68 Beitrag von Bernd1958 » Do 20. Feb 2020, 17:21

Schwejk hat geschrieben:
Do 20. Feb 2020, 11:32
Abgesehen von der erzeugten "Gerechtigkeitslücke" durch die DFB-Gerichtsbarkeit:

Der finanzielle Schaden für den BVB ist noch größer: Außer den 60.000 € an Strafzahlung muß der BVB auch noch für den anfallenden Ausfall der Zuschauereinnahmen aufkommen.

Insofern erweisen sich diese Vollpfosten - willy-nilly - funktional auch noch als BVB-Hater.
Ich würde für das nächste Spiel gegen Hoffenheim als Standardpreis 100€ verlangen. Wenn von denen keiner kommt ( letzter Spieltag), dann kann man die Karten ja zum Normalpreis an BVB Fans verkaufen.
Bleibt gesund. #WirBleibenZuhause

yamau
Ersatzbank
Ersatzbank
Beiträge: 1629
Registriert: Do 20. Aug 2020, 20:47

Re: Der BVB in der Presse

#69 Beitrag von yamau » Do 20. Feb 2020, 17:24

Das ernüchternde immer wieder; Wir allein hatten es in der Hand die in 2Liga oder mehr zu schießen und haben es gnadenlos vergeigt:((((

Benutzeravatar
La Roja
Elfmeterpunkt
Elfmeterpunkt
Beiträge: 565
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 18:21
Wohnort: Süddeutschland

Re: Der BVB in der Presse

#70 Beitrag von La Roja » Do 20. Feb 2020, 17:36

Herb hat geschrieben:
Do 20. Feb 2020, 16:03
Ich finde die Strafe lächerlich und unverhältnismäßig.

Trotzdem zeigt sich auch mal wieder: Unter unseren Fans gibt es leider Personen, die es zumindest billigend in Kauf nehmen, dass der BVB schwer geschädigt wird. Diese Leute WISSEN ganz genau, dass solcheAktionen schwerwiegende Konsequenzen für den BVB haben.
Wie soll das noch enden? Damit, dass BVB-Fans gar nicht mehr zu Auswärtsspielen fahren dürfen? Dass unser Stadion komplett leer bleiben muss? Dass wir Punkte abgezogen kriegen und dadurchunsere sportlichen Ziele nicht mehr erreichen?
Warum stellen sich diese Leute über das Wohl unseres Vereins? Haben die so einen Selbstdarstellungszwang, dass ihnen das komplett egal ist? Oder sind die intellektuell gar nicht in der Lage, das zu begreifen? Wie auch immer: Einfach zum Kotzen!
Das mag alles sein, trotzdem regt es mich maßlos auf, dass es immer nur wir sind, die so unverhältnismäßig bluten müssen. Da können ganze Stadien im Kollektiv singen "Timo Werner ist ein H*urensohn", da können Vereine Banner hochhalten mit der Aufschrift "Tod dem BVB; Freiheit für Sergej W." und trotzdem sind es am Ende wir, die einen Gästeblock oder die komplette Süd leer lassen müssen. Hier wird meiner Meinung nach nach Gutdünken entscheiden und das kann es einfach nicht sein.
Schwarz-gelbe Grüße, Dany

Benutzeravatar
La Roja
Elfmeterpunkt
Elfmeterpunkt
Beiträge: 565
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 18:21
Wohnort: Süddeutschland

Re: Der BVB in der Presse

#71 Beitrag von La Roja » Do 20. Feb 2020, 17:51

Passend dazu noch ein Artikel in der 11Freunde:
https://11freunde.de/artikel/gl%C3%BCck ... pp/1475992
Schwarz-gelbe Grüße, Dany

yamau
Ersatzbank
Ersatzbank
Beiträge: 1629
Registriert: Do 20. Aug 2020, 20:47

Re: Der BVB in der Presse

#72 Beitrag von yamau » Do 20. Feb 2020, 18:25

La Roja hat geschrieben:
Do 20. Feb 2020, 17:51
Passend dazu noch ein Artikel in der 11Freunde:
https://11freunde.de/artikel/gl%C3%BCck ... pp/1475992
Je mehr ich mich hiermit beschäftige je mehr widert es mich an, auf welche Art und Weise ”Rechtsansprüche“ eines SAP Moguls erfolgreich sein können. Und ob es richtig
ist auf die Tagesordnung überzugehen bezweifle ich auch!!!

Theo
Torpfosten
Torpfosten
Beiträge: 928
Registriert: Fr 14. Jun 2019, 07:15
Wohnort: Markgräflerland

Re: Der BVB in der Presse

#73 Beitrag von Theo » Do 20. Feb 2020, 18:57

La Roja hat geschrieben:
Do 20. Feb 2020, 17:36
Herb hat geschrieben:
Do 20. Feb 2020, 16:03
Ich finde die Strafe lächerlich und unverhältnismäßig.

Trotzdem zeigt sich auch mal wieder: Unter unseren Fans gibt es leider Personen, die es zumindest billigend in Kauf nehmen, dass der BVB schwer geschädigt wird. Diese Leute WISSEN ganz genau, dass solcheAktionen schwerwiegende Konsequenzen für den BVB haben.
Wie soll das noch enden? Damit, dass BVB-Fans gar nicht mehr zu Auswärtsspielen fahren dürfen? Dass unser Stadion komplett leer bleiben muss? Dass wir Punkte abgezogen kriegen und dadurchunsere sportlichen Ziele nicht mehr erreichen?
Warum stellen sich diese Leute über das Wohl unseres Vereins? Haben die so einen Selbstdarstellungszwang, dass ihnen das komplett egal ist? Oder sind die intellektuell gar nicht in der Lage, das zu begreifen? Wie auch immer: Einfach zum Kotzen!
Das mag alles sein, trotzdem regt es mich maßlos auf, dass es immer nur wir sind, die so unverhältnismäßig bluten müssen. Da können ganze Stadien im Kollektiv singen "Timo Werner ist ein H*urensohn", da können Vereine Banner hochhalten mit der Aufschrift "Tod dem BVB; Freiheit für Sergej W." und trotzdem sind es am Ende wir, die einen Gästeblock oder die komplette Süd leer lassen müssen. Hier wird meiner Meinung nach nach Gutdünken entscheiden und das kann es einfach nicht sein.
Da bin ich absolut deiner Meinung, es sieht wirklich so aus als müssten wir für alle anderen den Kopf hinhalten, nichtdestotrotz fallen einige unserer Fans, sogenannte Vollpfosten, immer wieder komplett aus dem Rahmen, aber ich stimme dir bei anscheinend wird hier seitens des DFB nicht immer der gleiche Masstab angelegt.

Benutzeravatar
Optimus
Ersatzbank
Ersatzbank
Beiträge: 1554
Registriert: Sa 15. Jun 2019, 13:35

Re: Der BVB in der Presse

#74 Beitrag von Optimus » Fr 21. Feb 2020, 14:39

Optimisten, Pessimisten - letztlich liegen beide falsch. Aber der Optimist lebt glücklicher.
Kofi Annan

Benutzeravatar
Schwejk
Westfalenstadion
Westfalenstadion
Beiträge: 3589
Registriert: Do 13. Jun 2019, 19:46
Wohnort: stationed in Berlin

Re: Der BVB in der Presse

#75 Beitrag von Schwejk » Sa 22. Feb 2020, 11:23

Dietmar Hopp versus Borussia Dortmund - Das muss man ertragen können

Die Fans von Borussia Dortmund dürfen drei Jahre nicht zu den BVB-Spielen in Sinsheim ins Stadion. Ein bedenkliches Urteil. Ein Kommentar.
Uli Hoeneß musste in seiner Zeit an exponierter Stelle beim FC Bayern so manche Beleidigung über sich ergehen lassen. Für ungefähr 17 der 18 Bundesligisten war er das personifizierte Böse. Trotzdem hat Hoeneß alle Injurien stoisch ertragen, vermutlich haben sie ihm sogar ein bisschen geschmeichelt.
Für den deutschen Fußball war es ganz hilfreich, dass Uli Hoeneß nicht allzu zart besaitet war. (…)

https://www.tagesspiegel.de/sport/dietm ... 67566.html

Benutzeravatar
Alfalfa
Torpfosten
Torpfosten
Beiträge: 902
Registriert: Do 13. Jun 2019, 20:14

Re: Der BVB in der Presse

#76 Beitrag von Alfalfa » Sa 22. Feb 2020, 12:14

Beliebter macht sich Hopp dadurch auch nicht gerade.

Benutzeravatar
Tschuttiball
Westfalenstadion
Westfalenstadion
Beiträge: 4191
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 23:16
Wohnort: Schweiz

Re: Der BVB in der Presse

#77 Beitrag von Tschuttiball » Sa 22. Feb 2020, 15:18

Alfalfa hat geschrieben:
Sa 22. Feb 2020, 12:14
Beliebter macht sich Hopp dadurch auch nicht gerade.
Korrekt. Hopps Strategie ist ein Eigentor. Der Kommentar oben vom Spiegel trifft es gut.
Der VAR scheitert in Deutschland nicht an der Technik, sondern an den handelnden Personen.
Tschuttiball

Benutzeravatar
Schwejk
Westfalenstadion
Westfalenstadion
Beiträge: 3589
Registriert: Do 13. Jun 2019, 19:46
Wohnort: stationed in Berlin

Re: Der BVB in der Presse

#78 Beitrag von Schwejk » Sa 22. Feb 2020, 17:54

Ob der DFB da wohl auch Konsequenzen zieht?

Ein Transparent in Gladbach mit Hopp im Fadenkreuz.

Benutzeravatar
La Roja
Elfmeterpunkt
Elfmeterpunkt
Beiträge: 565
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 18:21
Wohnort: Süddeutschland

Re: Der BVB in der Presse

#79 Beitrag von La Roja » Sa 22. Feb 2020, 18:45

Schwejk hat geschrieben:
Sa 22. Feb 2020, 17:54
Ob der DFB da wohl auch Konsequenzen zieht?

Ein Transparent in Gladbach mit Hopp im Fadenkreuz.
Und dazu noch ein Spruch, der gleich in 3 Richtungen beleidigt.
Aber das ist ja genau das, was ich meine. Ich könnte meinen Arsch verwetten, dass genau gar nichts passiert, außer ein paar empörten Statements der Presse.
Aber gerne lasse ich mich eines besseren belehren und bin gespannt, was für Geschütze ein Tag nach dem Urteil gegen uns gefahren werden.
Schwarz-gelbe Grüße, Dany

Benutzeravatar
Optimus
Ersatzbank
Ersatzbank
Beiträge: 1554
Registriert: Sa 15. Jun 2019, 13:35

Re: Der BVB in der Presse

#80 Beitrag von Optimus » So 23. Feb 2020, 16:16

La Roja hat geschrieben:
Sa 22. Feb 2020, 18:45
Schwejk hat geschrieben:
Sa 22. Feb 2020, 17:54
Ob der DFB da wohl auch Konsequenzen zieht?

Ein Transparent in Gladbach mit Hopp im Fadenkreuz.
Und dazu noch ein Spruch, der gleich in 3 Richtungen beleidigt.
Aber das ist ja genau das, was ich meine. Ich könnte meinen Arsch verwetten, dass genau gar nichts passiert, außer ein paar empörten Statements der Presse.
Aber gerne lasse ich mich eines besseren belehren und bin gespannt, was für Geschütze ein Tag nach dem Urteil gegen uns gefahren werden.
Wegen Hopp-Plakaten: DFB ermittelt gegen Mönchengladbach
SID
Sonntag, 23.02.2020 | 13:38 Uhr
Der Kontrollausschuss des DFB nimmt Ermittlungen gegen Borussia Mönchengladbach auf. Wie der Verband auf SID-Anfrage am Sonntag bestätigte, wird in diesem Zuge auch der Verein angeschrieben und zu einer Stellungnahme zu den beleidigenden Bannern gegen Hoffenheims Mäzen Dietmar Hopp aufgefordert.
Optimisten, Pessimisten - letztlich liegen beide falsch. Aber der Optimist lebt glücklicher.
Kofi Annan

Antworten