Die Spiele der anderen (Bundesliga - 2019 / 2020)

Heja BVB
Antworten
Nachricht
Autor
Mike1985
Elfmeterpunkt
Elfmeterpunkt
Beiträge: 437
Registriert: Do 13. Jun 2019, 19:17

Re: Die Spiele der anderen (Bundesliga - 2019 / 2020)

#2441 Beitrag von Mike1985 » Mi 8. Jul 2020, 11:01

Nein sie haben dann eben nicht die gleichen Ergebnisse erzielt :mrgreen: . Die Bayern hätten dann in unserem Hexenkessel ein Tor mehr geschossen als wir bei denen. Also passt doch.
Ich finde nicht, dass 1:1 und 2:2 in einem Hin und Rückspiel - Modus das gleiche ist.

Benutzeravatar
bvbcol
Elfmeterpunkt
Elfmeterpunkt
Beiträge: 572
Registriert: Do 13. Jun 2019, 11:08

Re: Die Spiele der anderen (Bundesliga - 2019 / 2020)

#2442 Beitrag von bvbcol » Mi 8. Jul 2020, 15:05

Nur mal so am Rande, nach dem heutigen Modus wären wir 1986 abgestiegen!!!
Leider :D hatte die Fortuna aus Köln das Pech, dass damals bei Punkt- und Torgleichstand eben ein drittes Spiel die ultimative Entscheidung bringen musste. :angel:

Benutzeravatar
MattiBeuti
Moderator
Moderator
Beiträge: 2046
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 18:12

Re: Die Spiele der anderen (Bundesliga - 2019 / 2020)

#2443 Beitrag von MattiBeuti » Mi 8. Jul 2020, 18:07

Mike1985 hat geschrieben:
Mi 8. Jul 2020, 11:01
Nein sie haben dann eben nicht die gleichen Ergebnisse erzielt :mrgreen: . Die Bayern hätten dann in unserem Hexenkessel ein Tor mehr geschossen als wir bei denen. Also passt doch.
Ich finde nicht, dass 1:1 und 2:2 in einem Hin und Rückspiel - Modus das gleiche ist.
Und gleichzeitig haben sie aber auch eins mehr kassiert. Wir können ins Karussell einsteigen und uns drehen bis uns schlecht wird, es kommt auf die Bewertung des Ergebnisses an. ;) Und wer bewertet denn, dass ein 2:2 auswärts ein stärkeres Ergebnis sein muss als ein 1:1? Wenn die Verteidigung im Vordergrund steht, ist vielen Trainern unter normalen Umständen ein 1:1 sicher lieber.
"Es ist nicht wichtig, was die Leute über dich denken, wenn du kommst. Es ist wichtig, was die Leute von dir denken, wenn du gehst." (Jürgen Klopp)

Benutzeravatar
emma66
Latte
Latte
Beiträge: 2350
Registriert: Do 13. Jun 2019, 10:49

Re: Die Spiele der anderen (Bundesliga - 2019 / 2020)

#2444 Beitrag von emma66 » Mi 8. Jul 2020, 19:08

finde es auch überlegenswert wieder zu dem alten modus zurückzufinden, alle tore aus den 2 spielen zusammenzuzählen und bei torgleichheit ein drittes spiel anzusetzen.
Schalke ist heilbar :mrgreen:

SGer Terminator
Grashalm
Grashalm
Beiträge: 24
Registriert: Fr 28. Jun 2019, 21:11

Re: Die Spiele der anderen (Bundesliga - 2019 / 2020)

#2445 Beitrag von SGer Terminator » Mi 8. Jul 2020, 19:58

MattiBeuti hat geschrieben:
Mi 8. Jul 2020, 00:29
SGer Terminator hat geschrieben:
Di 7. Jul 2020, 20:55
MattiBeuti hat geschrieben:
Mo 6. Jul 2020, 21:12
crborusse hat geschrieben:
Mo 6. Jul 2020, 20:57
Vielleicht sollte man die Relegation nicht über 2 Spiele laufen lassen. Eins reicht, sonst ist der Erstligist meiner Meinung nach fast immer im Vorteil. Jetzt schon total langweilig.

Ich finde schon, dass jede Mannschaft ihr Spiel im eigenen Stadion haben sollte. Ich würde viel eher die Auswärtstorregel abschaffen. So richtig sinnvoll ist diese Regel doch schon länger nicht mehr.
Cool, dass das mal jemand schreibt. Ich finde die Auswärtstorregel seit Jahren völlig sinnlos. Ich sehe da keine Fairness drin, dass jetzt nach 2 Unentschieden eine Mannschaft weiterkommt bzw. in der Liga bleibt. Soll man halt klassisch Verlängerung (und evtl Elferschießen) machen. Es ist doch witzlos zu behaupten, es sei grundsätzlich schwieriger, Auswärtstore zu erzielen.
Diese Regel wurde ja damals eingführt, damit sich die Auswärtsmannschaften nicht komplett einmauern und selbst auch versuchen ein Tor zu erzielen. Aber ich glaube, dass diese Denkweise etwas überholt ist und die oft dann geschehene Unfairniss diesen Denkansatz überbietet. Dass Bremen jetzt in der Liga bleibt, freut mich, weil mir Bremen am Herzen liegt. Aber sind wir doch ehrlich, fairer wäre nach dem 2:2 eine Verlängerung gewesen, oder?
Ja, ich erinnere mich auch, dass das Mauertaktiken erschweren bzw verhindern sollte. Aber ich glaube doch, dass die meisten Teams (inzwischen) allgemein eine eigene Herangehensweise haben. Und wer die so gar nicht hat und nur mauern will, wird damit eh selten Erfolg haben.

Pew
Elfmeterpunkt
Elfmeterpunkt
Beiträge: 564
Registriert: Fr 14. Jun 2019, 15:33

Re: Die Spiele der anderen (Bundesliga - 2019 / 2020)

#2446 Beitrag von Pew » Do 9. Jul 2020, 14:02

Naja, dass es grundsätzlich einen Heimvorteil im Fußball gibt ist schon unbestritten oder? Insofern ist es auch ein Vorteil, wenn man das Rückspiel daheim hat, mindestens weil man dann ggf Verlängerung und Elfmeterschießen vor den eigenen Fans hat. MMn auch, weil die "alles oder nichts"-Phase, in der Mannschaften nochmal alles riskieren vor den eigenen Fans absolviert wird. Man kann natürlich immer Fragen, ob die Auswärtstorregel da über das Ziel hinaus schießt, aber grundsätzlich ist eine Kompensation da schon mehr als angebracht mMn.

art_vandelay
Sitzschale
Sitzschale
Beiträge: 1246
Registriert: Do 13. Jun 2019, 14:04

Re: Die Spiele der anderen (Bundesliga - 2019 / 2020)

#2447 Beitrag von art_vandelay » Sa 11. Jul 2020, 20:17

Zwei Dinge, die abgeschafft gehören: Relegation und die Auswärtstorregel

Benutzeravatar
Schwejk
Westfalenstadion
Westfalenstadion
Beiträge: 3507
Registriert: Do 13. Jun 2019, 19:46
Wohnort: stationed in Berlin

Re: Die Spiele der anderen (Bundesliga - 2019 / 2020)

#2448 Beitrag von Schwejk » Sa 11. Jul 2020, 20:22

art_vandelay hat geschrieben:
Sa 11. Jul 2020, 20:17
Zwei Dinge, die abgeschafft gehören: Relegation und die Auswärtstorregel
Dank dieser Regel hat Nürnberg sich gerettet, nämlich durch das 1:3 erst nach Überschreiten der fünfminütigen Nachspielzeit.

art_vandelay
Sitzschale
Sitzschale
Beiträge: 1246
Registriert: Do 13. Jun 2019, 14:04

Re: Die Spiele der anderen (Bundesliga - 2019 / 2020)

#2449 Beitrag von art_vandelay » Sa 11. Jul 2020, 20:39

Das war aufgrund der Verletzungspause in Ordnung. Aber die Relegation schützt in der Regel lediglich die Vormachtstellung des höherklassigen Teams

Mike1985
Elfmeterpunkt
Elfmeterpunkt
Beiträge: 437
Registriert: Do 13. Jun 2019, 19:17

Re: Die Spiele der anderen (Bundesliga - 2019 / 2020)

#2450 Beitrag von Mike1985 » Sa 11. Jul 2020, 21:41

Ingolstadt brauch ich weder in der ersten, noch in der zweiten Bundesliga. 2004 gegründet und wie durch ein Wunder bis in die Bundesliga gekommen. Gleicher scheiß wie bei RB.

Benutzeravatar
MattiBeuti
Moderator
Moderator
Beiträge: 2046
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 18:12

Re: Die Spiele der anderen (Bundesliga - 2019 / 2020)

#2451 Beitrag von MattiBeuti » Sa 11. Jul 2020, 21:48

Am fairsten wäre es, wenn man die Relegation wieder abschaffen würde. 3 Absteiger und 3 Aufsteiger, so wie früher. Wird allerdings nicht passieren, weil mehr Spiele mehr Kohle bedeutet. Eine Möglichkeit wäre daher, wenn der 14. und der 15. der ersten Liga den Absteiger untereinander ausmachen würden und der 3. und 4. der zweiten Liga den Aufsteiger. Es ist nunmal kein faires Kräftemessen, wenn ein Team, welches vom Etat her für die zweite Liga zusammengestellt wurde, in 2 Spielen ein Team besiegen muss, welches vom Etat her für die erste Liga zusammengestellt wurde. Dass da hauptsächlich der Erstligist gewinnt, ist keine große Überraschung.
"Es ist nicht wichtig, was die Leute über dich denken, wenn du kommst. Es ist wichtig, was die Leute von dir denken, wenn du gehst." (Jürgen Klopp)

Benutzeravatar
MattiBeuti
Moderator
Moderator
Beiträge: 2046
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 18:12

Re: Die Spiele der anderen (Bundesliga - 2019 / 2020)

#2452 Beitrag von MattiBeuti » Sa 11. Jul 2020, 21:51

Mike1985 hat geschrieben:
Sa 11. Jul 2020, 21:41
Ingolstadt brauch ich weder in der ersten, noch in der zweiten Bundesliga. 2004 gegründet und wie durch ein Wunder bis in die Bundesliga gekommen. Gleicher scheiß wie bei RB.
Kommende Saison werden international folgende Klubs vertreten sein: Bayern, Dortmund, Leipzig, Gladbach, Leverkusen, Hoffenheim und Wolfsburg. Der faire Wettbewerb ist sowieso nur noch ein Witz.
"Es ist nicht wichtig, was die Leute über dich denken, wenn du kommst. Es ist wichtig, was die Leute von dir denken, wenn du gehst." (Jürgen Klopp)

art_vandelay
Sitzschale
Sitzschale
Beiträge: 1246
Registriert: Do 13. Jun 2019, 14:04

Re: Die Spiele der anderen (Bundesliga - 2019 / 2020)

#2453 Beitrag von art_vandelay » Sa 11. Jul 2020, 21:52

Mike1985 hat geschrieben:
Sa 11. Jul 2020, 21:41
Ingolstadt brauch ich weder in der ersten, noch in der zweiten Bundesliga. 2004 gegründet und wie durch ein Wunder bis in die Bundesliga gekommen. Gleicher scheiß wie bei RB.
Nürnberg brauche ich noch weniger

Benutzeravatar
emma66
Latte
Latte
Beiträge: 2350
Registriert: Do 13. Jun 2019, 10:49

Re: Die Spiele der anderen (Bundesliga - 2019 / 2020)

#2454 Beitrag von emma66 » Sa 11. Jul 2020, 22:33

art_vandelay hat geschrieben:
Sa 11. Jul 2020, 21:52
Mike1985 hat geschrieben:
Sa 11. Jul 2020, 21:41
Ingolstadt brauch ich weder in der ersten, noch in der zweiten Bundesliga. 2004 gegründet und wie durch ein Wunder bis in die Bundesliga gekommen. Gleicher scheiß wie bei RB.
Nürnberg brauche ich noch weniger
geht mir genauso.
Schalke ist heilbar :mrgreen:

Benutzeravatar
Bernd1958
Latte
Latte
Beiträge: 2085
Registriert: Do 13. Jun 2019, 07:16
Wohnort: 48432 Rheine

Re: Die Spiele der anderen (Bundesliga - 2019 / 2020)

#2455 Beitrag von Bernd1958 » So 12. Jul 2020, 11:02

emma66 hat geschrieben:
Sa 11. Jul 2020, 22:33
art_vandelay hat geschrieben:
Sa 11. Jul 2020, 21:52
Mike1985 hat geschrieben:
Sa 11. Jul 2020, 21:41
Ingolstadt brauch ich weder in der ersten, noch in der zweiten Bundesliga. 2004 gegründet und wie durch ein Wunder bis in die Bundesliga gekommen. Gleicher scheiß wie bei RB.
Nürnberg brauche ich noch weniger
geht mir genauso.
Die Ingolstädter mit RB zu vergleichen ist schon weit hergeholt. Da haben sich zwei alteingesessene Ingolstädter Vereine mit ihren Fußballabteilungen in der Bayernliga zusammengeschlossen, weil es finanziell sonst nicht mehr tragbar gewesen wäre. Und Audi hat mit denen genauso viel zu tun wie Opel mit uns bzw. ich glaube das Opel sogar mehr Geld bei uns investiert hat als Audi bei Ingolstadt.
Bleibt gesund. #WirBleibenZuhause

Antworten