Sebastian Kehl

Alles über den BVB hier rein
Antworten
Nachricht
Autor
Herb
Ersatzbank
Ersatzbank
Beiträge: 1803
Registriert: Do 13. Jun 2019, 19:38

Re: Sebastian Kehl

#41 Beitrag von Herb » Sa 23. Nov 2019, 12:54

Was Kehl macht, frage ich mich schon lange.
So viele Vorschusslorbeeren und was für eine Enttäuschung. Aber passt zu uns. Im Enttäuschen sind alle ganz großartig.

Pew
Elfmeterpunkt
Elfmeterpunkt
Beiträge: 734
Registriert: Fr 14. Jun 2019, 15:33

Re: Sebastian Kehl

#42 Beitrag von Pew » Sa 23. Nov 2019, 13:05

Was soll Kehl denn jetzt genau machen? Favre in Interviews absägen?

Überall wird sich auf einzelne Personen fixiert.. Zlatan wäre der starke Mann, der die Kadermentalität im Alleingang in neue Sphären heben würde, Sammer wäre der starke Mann, der irgendwie im Alleingang den ganze Club umkrempeln würde, Kehl hätte der starke Mann sein sollen, der jetzt irgendwie öffentlich rummotzt.

Sein eigentlicher Job ist es immer noch sich um das interne Klima zu kümmern.

jasper1902
Moderator
Moderator
Beiträge: 1743
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 19:11
Wohnort: 48465 Schüttorf

Re: Sebastian Kehl

#43 Beitrag von jasper1902 » Sa 23. Nov 2019, 15:01

Herb hat geschrieben:
Sa 23. Nov 2019, 12:54
Was Kehl macht, frage ich mich schon lange.
So viele Vorschusslorbeeren und was für eine Enttäuschung. Aber passt zu uns. Im Enttäuschen sind alle ganz großartig.
Jetzt mal ernsthaft - vor einem Jahr waren alle gegeistert von diesem Konzept und selbst nach der letzten
Saison wurde diese Strategie als die Zukunft angesehen , nicht nur bei uns!
Es wäre toll endlich mal machbare und realsitische Alternativen aufzuzeigen - Danke

sgG

Benutzeravatar
RheinSiegBorusse
Seitenlinie
Seitenlinie
Beiträge: 56
Registriert: Fr 14. Jun 2019, 08:44

Re: Sebastian Kehl

#44 Beitrag von RheinSiegBorusse » Mo 25. Nov 2019, 08:03

jasper1902 hat geschrieben:
Sa 23. Nov 2019, 15:01
Herb hat geschrieben:
Sa 23. Nov 2019, 12:54
Was Kehl macht, frage ich mich schon lange.
So viele Vorschusslorbeeren und was für eine Enttäuschung. Aber passt zu uns. Im Enttäuschen sind alle ganz großartig.
Jetzt mal ernsthaft - vor einem Jahr waren alle gegeistert von diesem Konzept und selbst nach der letzten
Saison wurde diese Strategie als die Zukunft angesehen , nicht nur bei uns!
Es wäre toll endlich mal machbare und realsitische Alternativen aufzuzeigen - Danke

sgG
:thumbup: Vielen Dank


Ich bin schon erstaunt darüber, wieviel internes Fachwissen über die Abläufe hier vorherrschen und das schon seit Wochen.

Ja auch ich bin mehr wie unzufrieden, ob der sportlichen Situation und doch Maße ich mir nicht an, über interne Abläufe die KEINER von all den Funktionären hier wissen kann, mir ein pauschales Urteil zu bilden.

Vorzeigbare und für uns zielführende Alternativen habe ich noch keine gelesen. Viel Wunschdenken ohne den Hauch einer realistischen Chance, dass lese ich hier seit Wochen.
"Nein, liebe Zuschauer, das ist keine Zeitlupe. Der läuft wirklich so langsam." (Werner Hansch) :lol:

Lk75
Elfmeterpunkt
Elfmeterpunkt
Beiträge: 311
Registriert: Di 18. Jun 2019, 18:37

Re: Sebastian Kehl

#45 Beitrag von Lk75 » Mo 25. Nov 2019, 21:20

RheinSiegBorusse hat geschrieben:
Mo 25. Nov 2019, 08:03
jasper1902 hat geschrieben:
Sa 23. Nov 2019, 15:01
Herb hat geschrieben:
Sa 23. Nov 2019, 12:54
Was Kehl macht, frage ich mich schon lange.
So viele Vorschusslorbeeren und was für eine Enttäuschung. Aber passt zu uns. Im Enttäuschen sind alle ganz großartig.
Jetzt mal ernsthaft - vor einem Jahr waren alle gegeistert von diesem Konzept und selbst nach der letzten
Saison wurde diese Strategie als die Zukunft angesehen , nicht nur bei uns!
Es wäre toll endlich mal machbare und realsitische Alternativen aufzuzeigen - Danke

sgG
:thumbup: Vielen Dank


Ich bin schon erstaunt darüber, wieviel internes Fachwissen über die Abläufe hier vorherrschen und das schon seit Wochen.

Ja auch ich bin mehr wie unzufrieden, ob der sportlichen Situation und doch Maße ich mir nicht an, über interne Abläufe die KEINER von all den Funktionären hier wissen kann, mir ein pauschales Urteil zu bilden.

Vorzeigbare und für uns zielführende Alternativen habe ich noch keine gelesen. Viel Wunschdenken ohne den Hauch einer realistischen Chance, dass lese ich hier seit Wochen.
Diese Grammatikfehler !!!
Wäre alles nicht so schlimm, wenn man sich hier nicht so altklug-tadelnd aufspielen würde.

Benutzeravatar
RheinSiegBorusse
Seitenlinie
Seitenlinie
Beiträge: 56
Registriert: Fr 14. Jun 2019, 08:44

Re: Sebastian Kehl

#46 Beitrag von RheinSiegBorusse » Di 26. Nov 2019, 09:29

Lk75 hat geschrieben:
Mo 25. Nov 2019, 21:20
RheinSiegBorusse hat geschrieben:
Mo 25. Nov 2019, 08:03
jasper1902 hat geschrieben:
Sa 23. Nov 2019, 15:01
Herb hat geschrieben:
Sa 23. Nov 2019, 12:54
Was Kehl macht, frage ich mich schon lange.
So viele Vorschusslorbeeren und was für eine Enttäuschung. Aber passt zu uns. Im Enttäuschen sind alle ganz großartig.
Jetzt mal ernsthaft - vor einem Jahr waren alle gegeistert von diesem Konzept und selbst nach der letzten
Saison wurde diese Strategie als die Zukunft angesehen , nicht nur bei uns!
Es wäre toll endlich mal machbare und realsitische Alternativen aufzuzeigen - Danke

sgG
:thumbup: Vielen Dank


Ich bin schon erstaunt darüber, wieviel internes Fachwissen über die Abläufe hier vorherrschen und das schon seit Wochen.

Ja auch ich bin mehr wie unzufrieden, ob der sportlichen Situation und doch Maße ich mir nicht an, über interne Abläufe die KEINER von all den Funktionären hier wissen kann, mir ein pauschales Urteil zu bilden.

Vorzeigbare und für uns zielführende Alternativen habe ich noch keine gelesen. Viel Wunschdenken ohne den Hauch einer realistischen Chance, dass lese ich hier seit Wochen.
Diese Grammatikfehler !!!
Wäre alles nicht so schlimm, wenn man sich hier nicht so altklug-tadelnd aufspielen würde.
Ja, die Grammatik, wenn man sonst nichts hat :clap:

Hier wird einem ständig das Innenleben erklärt, wer wie wann warum welche Entscheidung getroffen hat oder nicht getroffen hat.
Da Frage ich mich schon, wer sich hier aufspielt :think: ohne auch nur einen Funken Hintergrundwissen

Meine Schreib/Grammatikfehler darfst Du übrigens gerne behalten, wenn Sie Dir im tristen Alltag Freude bereiten
"Nein, liebe Zuschauer, das ist keine Zeitlupe. Der läuft wirklich so langsam." (Werner Hansch) :lol:

Benutzeravatar
Optimus
Ersatzbank
Ersatzbank
Beiträge: 1796
Registriert: Sa 15. Jun 2019, 13:35

Re: Sebastian Kehl

#47 Beitrag von Optimus » Di 26. Nov 2019, 10:15

RheinSiegBorusse hat geschrieben:
Di 26. Nov 2019, 09:29
Lk75 hat geschrieben:
Mo 25. Nov 2019, 21:20
RheinSiegBorusse hat geschrieben:
Mo 25. Nov 2019, 08:03
jasper1902 hat geschrieben:
Sa 23. Nov 2019, 15:01
Herb hat geschrieben:
Sa 23. Nov 2019, 12:54
Was Kehl macht, frage ich mich schon lange.
So viele Vorschusslorbeeren und was für eine Enttäuschung. Aber passt zu uns. Im Enttäuschen sind alle ganz großartig.
Jetzt mal ernsthaft - vor einem Jahr waren alle gegeistert von diesem Konzept und selbst nach der letzten
Saison wurde diese Strategie als die Zukunft angesehen , nicht nur bei uns!
Es wäre toll endlich mal machbare und realsitische Alternativen aufzuzeigen - Danke

sgG
:thumbup: Vielen Dank


Ich bin schon erstaunt darüber, wieviel internes Fachwissen über die Abläufe hier vorherrschen und das schon seit Wochen.

Ja auch ich bin mehr wie unzufrieden, ob der sportlichen Situation und doch Maße ich mir nicht an, über interne Abläufe die KEINER von all den Funktionären hier wissen kann, mir ein pauschales Urteil zu bilden.

Vorzeigbare und für uns zielführende Alternativen habe ich noch keine gelesen. Viel Wunschdenken ohne den Hauch einer realistischen Chance, dass lese ich hier seit Wochen.
Diese Grammatikfehler !!!
Wäre alles nicht so schlimm, wenn man sich hier nicht so altklug-tadelnd aufspielen würde.
Ja, die Grammatik, wenn man sonst nichts hat :clap:

Hier wird einem ständig das Innenleben erklärt, wer wie wann warum welche Entscheidung getroffen hat oder nicht getroffen hat.
Da Frage ich mich schon, wer sich hier aufspielt :think: ohne auch nur einen Funken Hintergrundwissen

Meine Schreib/Grammatikfehler darfst Du übrigens gerne behalten, wenn Sie Dir im tristen Alltag Freude bereiten
Ich frage mich auch gerade wieso man sich über Grammatik-- oder Schreibfehler in einem Forum aufregt. Hat hier nur jemand mit perfekten Deutschkenntnissen das recht zu schreiben??? :o
Manch einer von uns hat vielleicht seine Schulbildung in einem anderen Land und einer anderen Sprache absolviert und spricht sogar mehrere Sprachen.
Also alles gut!!!! ;) ;)
Optimisten, Pessimisten - letztlich liegen beide falsch. Aber der Optimist lebt glücklicher.
Kofi Annan

Benutzeravatar
Oli-09-ver
Torpfosten
Torpfosten
Beiträge: 863
Registriert: Mi 19. Jun 2019, 10:42

Re: Sebastian Kehl

#48 Beitrag von Oli-09-ver » Mi 27. Nov 2019, 18:52

jasper1902 hat geschrieben:
Sa 23. Nov 2019, 15:01
Herb hat geschrieben:
Sa 23. Nov 2019, 12:54
Was Kehl macht, frage ich mich schon lange.
So viele Vorschusslorbeeren und was für eine Enttäuschung. Aber passt zu uns. Im Enttäuschen sind alle ganz großartig.
Jetzt mal ernsthaft - vor einem Jahr waren alle gegeistert von diesem Konzept und selbst nach der letzten
Saison wurde diese Strategie als die Zukunft angesehen , nicht nur bei uns!
Es wäre toll endlich mal machbare und realsitische Alternativen aufzuzeigen - Danke

sgG
Irgendwo ist dieses kollektive geplärre aber auch völlig normal.
Gerade wenn es nicht so läuft wie geplant.
Das ganze sollte uns aber nicht vergessen lassen, dass Al Bundy 1966 vier Touchdowns in einem Spiel gemacht hat und den Polk High School Panthers damit zur Stadtmeisterschaft verholfen hat.

Herb
Ersatzbank
Ersatzbank
Beiträge: 1803
Registriert: Do 13. Jun 2019, 19:38

Re: Sebastian Kehl

#49 Beitrag von Herb » Di 17. Dez 2019, 23:52

Man spielt nach zweimaliger Führung zuhause Unentschieden und Kehl schreibt von einem sehr guten Spiel.
Da fällt mir nichts mehr zu ein.
Kann sich jemand vorstellen, dass sich ein Bayern-Verantwortlicher in vergleichbarer Situation so äußern würde?
Wenn man unsere Ambitionen hat, KANN ein nicht gewonnenes Spiel NIEMAS ein gutes Spiel sein, schon gar nicht
ein sehr gutes.

Das ist genau das, was ich an anderer Stelle zum Thema Mentalität geschrieben habe. Dann darf man sich auch
nicht wundern, wenn der Funke nicht auf die Mannschaft überspringt.

Benutzeravatar
Tschuttiball
Westfalenstadion
Westfalenstadion
Beiträge: 5108
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 23:16
Wohnort: Schweiz

Re: Sebastian Kehl

#50 Beitrag von Tschuttiball » Mi 18. Dez 2019, 02:09

Ja finde ich nun auch nicht so toll... klar ist es gut positives (1. Halbzeit) mitzunehmen. Aber am Ende war das gestern eine gefühlte Niederlage bei unsern Ansprüchen Meister zu werden. Da wär mir Sammer lieber, aber der wird nicht mehr operativ tätig sein.
Der VAR scheitert in Deutschland nicht an der Technik, sondern an den handelnden Personen.
Tschuttiball

Herb
Ersatzbank
Ersatzbank
Beiträge: 1803
Registriert: Do 13. Jun 2019, 19:38

Re: Sebastian Kehl

#51 Beitrag von Herb » Mi 18. Dez 2019, 02:33

Ja, Sammer, Klopp, dazu 2-3 richtige Führungsspieler mit Siegermentalität bis in die Haarspitzen... Die würden alles aus der Truppe herauskitzeln. Leider bleibt das ein Traum :(

Benutzeravatar
crborusse
Sitzschale
Sitzschale
Beiträge: 1024
Registriert: Do 13. Jun 2019, 00:03

Re: Sebastian Kehl

#52 Beitrag von crborusse » Mi 18. Dez 2019, 07:45

@ Herb
Fang doch bitte nicht an , jeden Thread mit Weltuntergangsszenarien zu füllen.

Meine Güte, ich war gestern auch extrem angepisst und es ärgert mich selbst jetzt noch. Klammern wir Minuten 44 bis 53 aus, die wirklich schlecht waren, haben wir überragend bis Minute 44 und gut bis sehr gut von Minute 54 bis 93 gespielt.
Statistik zum Revierderby: Jedes Mal, wenn der BVB gegen Schalke gewonnen, verloren oder unentschieden gespielt hat, wurde Schalke nicht Deutscher Meister.

Herb
Ersatzbank
Ersatzbank
Beiträge: 1803
Registriert: Do 13. Jun 2019, 19:38

Re: Sebastian Kehl

#53 Beitrag von Herb » Mi 18. Dez 2019, 08:12

Schön, reicht aber nicht, wenn man um Titel mitspielen will. Und selbst "gute" Spiele nicht nach hause zu bringen, ist eben auch ein Qualitätsproblem und ein typisches Merkmal von Mannschaften, die am Ende nix holen.

Benutzeravatar
Tschuttiball
Westfalenstadion
Westfalenstadion
Beiträge: 5108
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 23:16
Wohnort: Schweiz

Re: Sebastian Kehl

#54 Beitrag von Tschuttiball » Mi 18. Dez 2019, 11:48

Herb hat geschrieben:
Mi 18. Dez 2019, 08:12
Schön, reicht aber nicht, wenn man um Titel mitspielen will. Und selbst "gute" Spiele nicht nach hause zu bringen, ist eben auch ein Qualitätsproblem und ein typisches Merkmal von Mannschaften, die am Ende nix holen.
Sorry, aber dann werd halt Bayern Fan wenn du Titel am Laufband gewinnen willst. Denn dass ist es, was du willst. Aber auch dann wärst du unglücklich da dir dann die ganzen DFB-Pokale sowie Meisterschaften wenig bedeuten würden, denn du wärst dann ziemlich sicher auch einer von den Bayern Konsorten, welche NUR mit dem Sieg der CL für kurze Zeit mal zufrieden wäre. Aber auch das würdest du da nicht am Laufband kriegen. Will meinen: ich denke du bist jemand, und ich lese schon lange deine Beiträge seit Westline, der eh nie zufrieden zu stellen ist. Aber ok, ist halt so. Jeder Mensch ist unterschiedlich.
Der VAR scheitert in Deutschland nicht an der Technik, sondern an den handelnden Personen.
Tschuttiball

Benutzeravatar
Bernd1958
Latte
Latte
Beiträge: 2378
Registriert: Do 13. Jun 2019, 07:16
Wohnort: 48432 Rheine

Re: Sebastian Kehl

#55 Beitrag von Bernd1958 » Mi 18. Dez 2019, 12:02

Ich glaube jemandem zu empfehlen Bauern Fan zu werden, damit er Erfolge sehen kann ist etwas daneben.
Aber jetzt mal ganz ehrlich: Wir hatten in den letzten Jahren einen Pokalsieg, den wir uns als Erfolg auf die Fahnen schreiben können. Haben dagegen im letzten Jahr 9 Punkte in der Meisterschaft verspielt, sind zuhause gegen Werder Bremen aus dem Pokal ausgeschieden und davor die Jahre in der Meisterschaft auch nicht den Hauch einer Titelchance gehabt. Mit unserem Kader sollten die Ansprüche da doch schon etwas höher sein. Und nicht nur immer auf die Bauern schieben. Wenn die vor zwei Jahren nicht Meister geworden wären, dann wären es mit großem Abstand vor uns die Blauen geworden. Das ist nicht unser Anspruch, oder?
Zu Kehl: Ich denke, er ist zur Zeit in der Lehrjahren. Er ist noch kein Sammer, der bei den Bauern war. Ich sehe ihn eher als "Guter Onkel Verbindungsmann" zwischen Mannschaft und Trainer. Vielleicht auch Vertrauensmann. Bei ihm dürfen sich die Spieler auskotzen und er gibt es in sehr gemäßigter Form an den Trainer weiter ( ohne Namensnennung ). Ob man solch einen Fachmann für unsere Mannschaft in solch Position einsetzen soll?
Bleibt gesund. #WirBleibenZuhause

Benutzeravatar
Happy09
Eckfahne
Eckfahne
Beiträge: 179
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 18:26

Re: Sebastian Kehl

#56 Beitrag von Happy09 » Mi 18. Dez 2019, 15:35

Natürlich bin auch ich sauer über die verlorenen 2 Punkte.
Aber es war ein gutes Spiel unserer Mannschaft, was wie vor ca. 3 Wochen noch nicht erwartet hatten. Diese 2 Aussetzer dürfen einer Klassemannschaft allerdings nicht passieren.
Das mit dem Anspruch und der Wirklichkeit ist im Leben immer das Problem.
Wir brauchen dringend 2-3 erstklassige Spieler um unsere Ziele zu erreichen. Favre ist ja von unserer "Bank" wohl nicht 100%ig überzeugt.
Deshalb wären 3 Punkte am Freitag noch versöhnlich.

jasper1902
Moderator
Moderator
Beiträge: 1743
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 19:11
Wohnort: 48465 Schüttorf

Re: Sebastian Kehl

#57 Beitrag von jasper1902 » Mi 18. Dez 2019, 17:39

Starkes Spiel unserer Truppe gestern, mit so einer Leistung brauchen wir uns um
die Zukunft nicht ganz so viel Sorgen machen!

sgG

Pew
Elfmeterpunkt
Elfmeterpunkt
Beiträge: 734
Registriert: Fr 14. Jun 2019, 15:33

Re: Sebastian Kehl

#58 Beitrag von Pew » Mi 18. Dez 2019, 18:29

Herb hat geschrieben:
Di 17. Dez 2019, 23:52
Man spielt nach zweimaliger Führung zuhause Unentschieden und Kehl schreibt von einem sehr guten Spiel.
Da fällt mir nichts mehr zu ein.
Kann sich jemand vorstellen, dass sich ein Bayern-Verantwortlicher in vergleichbarer Situation so äußern würde?
Wenn man unsere Ambitionen hat, KANN ein nicht gewonnenes Spiel NIEMAS ein gutes Spiel sein, schon gar nicht
ein sehr gutes.

Das ist genau das, was ich an anderer Stelle zum Thema Mentalität geschrieben habe. Dann darf man sich auch
nicht wundern, wenn der Funke nicht auf die Mannschaft überspringt.
"Es war das beste Bundesliga-Spiel der Saison. Für uns leider mit dem falschen Ergebnis. Den Vorwurf müssen wir uns machen: Wir haben zu viel liegen lassen. Am Ende des Tages ist die Spielqualität wichtiger als das Ergebnis"

(c)Kalle

Benutzeravatar
Bernd1958
Latte
Latte
Beiträge: 2378
Registriert: Do 13. Jun 2019, 07:16
Wohnort: 48432 Rheine

Re: Sebastian Kehl

#59 Beitrag von Bernd1958 » Mi 18. Dez 2019, 18:45

Pew hat geschrieben:
Mi 18. Dez 2019, 18:29

"Es war das beste Bundesliga-Spiel der Saison. Für uns leider mit dem falschen Ergebnis. Den Vorwurf müssen wir uns machen: Wir haben zu viel liegen lassen. Am Ende des Tages ist die Spielqualität wichtiger als das Ergebnis"

(c)Kalle
Wenn die Spielqualität wichtiger als das Ergebnis ist, dann brauchen wir über Akis Worte: "Fußball ist ein Ergebnissport" nicht mehr zu reden.
Für mich ist das Ergebnis am Ende des Tages das wichtigste. Frag mal in Bremen nach. Tolle Spiele hinlegen, aber absteigen?
Bleibt gesund. #WirBleibenZuhause

cloud88
Sitzschale
Sitzschale
Beiträge: 1050
Registriert: Sa 15. Jun 2019, 08:17

Re: Sebastian Kehl

#60 Beitrag von cloud88 » Mi 18. Dez 2019, 20:33

Nimmt man die ganze Saison bisher dann war es ein gutes Spiel. Ich würde sogar behaupten das ohne den starken Regen diese Böcke so nicht passiert wären.

Wir waren eigentlich klar überlegen und das obwohl so viele RB stärker einschätzen. Wenn wir nur alles schlecht reden landen wir ganz schnell wieder auf Platz 7 oder tiefer. Wichtig ist im moment dran zu bleiben und das neue System zu optimieren.

Antworten