Bundesliga 2019/2020

Antworten
Nachricht
Autor
slig
Elfmeterpunkt
Elfmeterpunkt
Beiträge: 354
Registriert: So 16. Jun 2019, 18:51

Bundesliga 2019/2020

#1 Beitrag von slig » Mi 7. Aug 2019, 11:58

hier mal ein allgemeiner fred. irgendwie fehlt mir der noch.

was denkt ihr über die anderen teams, deren stärken, schwächen, evtl endplatzierung?

für mich wird rb sicherlich sehr stark sein. stand jetzt (!) ist es eher wahrscheinlicher dass wir gegen rb um die meisterschaft spielen, als gegen die bazen. rb hat einen guten kader, und einen saustarken trainer der dazu passt.

die pillen sind für mich auch stark, wenn auch ohne brandt. am ende aber wie immer eine wundertüte, mal performen sie klasse, mal brechen sie ein. etwas, was mit bosz auch jederzeit wieder passieren kann.

bremen mit kohlfeld wird gut sein, was sagt eigentlich deren kader? hab das nicht so verfolgt.
hoffenheim erzeugt fragezeichen.
ebenso frankfurt ohne ihre topspieler.

schlacke wird ums untere mittelfeld spielen.

Benutzeravatar
NightShift
Elfmeterpunkt
Elfmeterpunkt
Beiträge: 330
Registriert: Do 13. Jun 2019, 08:14
Wohnort: Bremen

Re: Bundesliga 2019/2020

#2 Beitrag von NightShift » Mi 7. Aug 2019, 12:19

Bei RB muss man abwarten, wie die Einkäufe einschlagen.
Zudem haben die mit den wechselwilligen Werner und Forsberg einiges an Konfliktpotenzial.

Bayer würde ich nun stärker einschätzen. Allerdings zeigen deren Ergebnisse aus der Vorbereitung wenig, was einen positiv stimmen würde.
Die haben sich gut versärkt und mit Bosz einen Trainer, der zu denen passt.

Mit Schlacke werden wir auch diese Saison wieder viel Spaß haben. Die können froh sein, wenn sie nicht mit 0 Punkten aus den ersten beiden Spielen starten.

Frankfurt und Hertha kann ich mal so gar nicht einschätzen. Frankfurt hat enorm an Qualität verloren, wenn Rebic auch noch gehen sollte, ist nicht mehr viel geblieben aus der schönen Vor-Saison.

Überraschungsteam könnte für mich Werder werden. Die arbeiten gut und entwickeln sich weiter. Leider haben die kaum Geld zu Verfügung aber ich könnte mir vorstellen, dass die mal wieder die EL erreichen, gönnen würde ich es Ihnen.

Gespannt bin ich auf Union und wie sich Neven so bei denen schlagen wird, nach dem Motto, "wir haben keine Chance, daher nutzen wird diese".

Space Lord
Elfmeterpunkt
Elfmeterpunkt
Beiträge: 438
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 18:21

Re: Bundesliga 2019/2020

#3 Beitrag von Space Lord » Mi 7. Aug 2019, 14:17

NightShift hat geschrieben:
Mi 7. Aug 2019, 12:19
Bei RB muss man abwarten, wie die Einkäufe einschlagen.
Zudem haben die mit den wechselwilligen Werner und Forsberg einiges an Konfliktpotenzial.

Bayer würde ich nun stärker einschätzen. Allerdings zeigen deren Ergebnisse aus der Vorbereitung wenig, was einen positiv stimmen würde.
Die haben sich gut versärkt und mit Bosz einen Trainer, der zu denen passt.

Mit Schlacke werden wir auch diese Saison wieder viel Spaß haben. Die können froh sein, wenn sie nicht mit 0 Punkten aus den ersten beiden Spielen starten.

Frankfurt und Hertha kann ich mal so gar nicht einschätzen. Frankfurt hat enorm an Qualität verloren, wenn Rebic auch noch gehen sollte, ist nicht mehr viel geblieben aus der schönen Vor-Saison.

Überraschungsteam könnte für mich Werder werden. Die arbeiten gut und entwickeln sich weiter. Leider haben die kaum Geld zu Verfügung aber ich könnte mir vorstellen, dass die mal wieder die EL erreichen, gönnen würde ich es Ihnen.

Gespannt bin ich auf Union und wie sich Neven so bei denen schlagen wird, nach dem Motto, "wir haben keine Chance, daher nutzen wird diese".
Unterschreibe ich so. ;) :thumbup:

Allerdings glaub ich nicht, dass es bei Bremen für den ganz großen Wurf reicht. Ich sehe sie als ernstzunehmenden Kandidaten für die EL Plätze.

Für einen CL Platz bewerben sich die üblichen Verdächtigen, d.s. RB, Bayer, Gladbach, Bayern und wir.

Frankfurt bin ich bei dir, die haben im Sturm viel Substanzverlust zu kompensieren. Ich hatte sie, aufgrund der Doppelbelastung, schon letzte Saison nicht so stark erwartet. Diese Saison dürfte es nochmal schwerer werden an das erfolgreiche Abschneiden der letzten Saison anzuknüpfen. Klares Plus allerdings ihr euphorisiertes Umfeld. Letzte Saison hat sie das weit getragen in der EL.

RB hat imho einen spannenden Kader und einen spannenden Trainer. Bin sehr neugierig, was von denen zu erwarten ist. Unruhe ja, wie du auch schreibst, aber ich denke, das wird die Arbeit von Nagelsmann nicht derart beeinträchtigen, dass es sich auf dem Platz widerspiegelt.

Schalke ist für mich ein potentieller Abstiegskandidat. Die zerlegen sich seit Jahren selbst. Dazu jetzt das Theater um Tönnies. Wenn dann der Saisonstart noch in die Hose geht, stehen die sofort wieder mit dem Rücken zur Wand.

Antworten