Norbert Dickel

Alles über den BVB hier rein
Antworten
Nachricht
Autor
tuxx328
Elfmeterpunkt
Elfmeterpunkt
Beiträge: 343
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 18:39
Wohnort: Gelsenkirchen

Re: Norbert Dickel

#41 Beitrag von tuxx328 » Mo 5. Aug 2019, 21:37

Wörterbuch der Ruhrgebietsprache.
Unter i ganz unten.
http://www.unmoralische.de/ruhrgebiet/ruhrgebiet.htm
Irgendwelchr Namen zu verballhornen machen wir hier ständig. Tünnes, Bazen, Bauern, Schlacker...
Bülent hat ständig Hitlerparodien in seinem Programm.

Man kann den beiden Vorwerfen das es nicht witzig war, allerdings war da nichts dabei was nicht ständig und dann auch gefeiert (Parodien) gemacht wird. oder aber seit x Jahren sprachlich im Ruhrpott genutzt wird.

Vor ein paar Jahren hats komischerweise niemanden gestört wenn irgendwo 50 000 " wir sind Ruhrpottkanacken" gegröllt haben.

Benutzeravatar
Genshiro
Eckfahne
Eckfahne
Beiträge: 144
Registriert: Fr 14. Jun 2019, 15:46

Re: Norbert Dickel

#42 Beitrag von Genshiro » Mo 5. Aug 2019, 21:43

Herb hat geschrieben:
Mo 5. Aug 2019, 21:26
Genshiro hat geschrieben:
Mo 5. Aug 2019, 20:46

Was ich mit dem ganzen Palaber eig. sagen will ist, ich glaub einfach nicht das Nobby da ansatzweiße abwertende Gedanken hatte und es halt eher als kleinen Joke/Neckerei gesehen hat und man es vll auch so behandeln sollte und es nicht größer machen muss als es ist.
Ich glaube auch nicht, dass er diese Gedanken hat, aber dann sollte man sich auch nicht in einer Weise äußern, die im Allgemeinen so zu verstehen sind. Es sei denn, man ist ein begnadeter Satiriker, aber das ist Nobby -bei allem Respekt- nicht. Das gilt für ihn genauso wie für Owo und Tönnies, auch wenn ich die Dinge inhaltlich nicht auf die gleiche Stufe stelle.

Als Repräsentant eines Vereins ist man nicht nur für sich selbst verantwortlich, sondern für das Image des ganzen Klubs. Da kann man mit wenigen Worten all das zerstören, was man sich über Jahre aufgebaut hat. Sowas fällt dann auf alle zurück. Deshalb finde ich das Verhalten von Nobby und Owo verantwortungslos.
Klar, ich glaub wir sind und alle einig dass es vielleicht nicht der passendste Witz/Spruch war wenn man vor so ner breiten Masse spricht.
Was mich halt nur bissle dran stört ist, dass da nun versucht wird nen großen Skandal draus zu stricken und die beiden ins Fegefeuer zu schicken.

yamau
Sitzschale
Sitzschale
Beiträge: 1453
Registriert: Do 20. Aug 2020, 20:47

Re: Norbert Dickel

#43 Beitrag von yamau » Mo 5. Aug 2019, 21:43

Was @Herb schreibt ist für mich entscheidend. Als Repräsentant hast du schon eine hohe Verantwortung. Diese vermisse ich zuweilen und nun hat’s mal geknallt. Vlt hilft es ja, ich hatte den Eindruck er verkörpert etwas überzogen den BVB, dabei ist er ein Angestellter und nicht mehr! Wie gesagt, glaube kaum dass seine Äußerungen Wertung hatten aber seine Worte und Darstellung ist m.E. “verbesserungswürdig“! Es passt nicht immer zu den anderen seriösen Personen beim BVB.

jasper1902
Moderator
Moderator
Beiträge: 1391
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 19:11
Wohnort: 48465 Schüttorf

Re: Norbert Dickel

#44 Beitrag von jasper1902 » Mo 5. Aug 2019, 21:47

Dickel ist aus meiner Sicht ohnehin schon seit einiger Zeit verdammt abgeobe - meine Meinung!

sgG

Benutzeravatar
Bernd1958
Ersatzbank
Ersatzbank
Beiträge: 1942
Registriert: Do 13. Jun 2019, 07:16
Wohnort: 48432 Rheine

Re: Norbert Dickel

#45 Beitrag von Bernd1958 » Mo 5. Aug 2019, 21:51

Ich bin froh wenn ich Dickel nicht hören muss. Dass Owo bei dem Scheiß mitgemacht hat ist für mich unbegreiflich.
Bleibt gesund. #WirBleibenZuhause

Benutzeravatar
Genshiro
Eckfahne
Eckfahne
Beiträge: 144
Registriert: Fr 14. Jun 2019, 15:46

Re: Norbert Dickel

#46 Beitrag von Genshiro » Mo 5. Aug 2019, 21:52

jasper1902 hat geschrieben:
Mo 5. Aug 2019, 21:47
Dickel ist aus meiner Sicht ohnehin schon seit einiger Zeit verdammt abgeobe - meine Meinung!

sgG
Er ist halt mit Herzblut und Emotionen dabei, dat Problem ist einfach ihm fehlt immer mehr der Filter der ihm zum erst denken dann reden anregt und er haut einfach alles raus. In der Art von: Nach mir die Sintflut.
Bernd1958 hat geschrieben:
Mo 5. Aug 2019, 21:51
Ich bin froh wenn ich Dickel nicht hören muss. Dass Owo bei dem Scheiß mitgemacht hat ist für mich unbegreiflich.
Das zeigt vielleicht einfach dass er es auch nicht als schlimm/herabwürdigend ect. gesehen hat sondern einfach als Späßle und hat dann mitgemacht.

yamau
Sitzschale
Sitzschale
Beiträge: 1453
Registriert: Do 20. Aug 2020, 20:47

Re: Norbert Dickel

#47 Beitrag von yamau » Mo 5. Aug 2019, 22:07

Abgehoben finde genauso treffend wie fremdschämen und einem notwendigen Filter!
Ich hoffe die Verantwortlichen nehmen das zum Anlass und korrigieren....

Benutzeravatar
Schwejk
Westfalenstadion
Westfalenstadion
Beiträge: 3189
Registriert: Do 13. Jun 2019, 19:46
Wohnort: stationed in Berlin

Re: Norbert Dickel

#48 Beitrag von Schwejk » Mo 5. Aug 2019, 22:14

#Itaker

Für philologisch Interessierte: ;-)

Ethnophaulismus nennt man eine abwertende Bezeichnung für ein Volk, eine Nation oder eine landsmannschaftliche Gruppe. Der Begriff ist aber nicht unbedingt auf rein ethnische Aspekte spezifiziert, sondern kann auch andere soziale Kategorien wie Sprache, Hautfarbe, Religion und ähnliches miteinbeziehen. (…)
https://de.wikipedia.org/wiki/Ethnophaulismus

Im Deutschen gibt es etwa Itaker (Italiener), Welsche und Windische für Romanen respektive Slawen, Polacke bzw. Polack (Pole), Iwan ( Russen), Ami (US-Amerikaner) oder Japse (Japaner). Weit verbreitet sind Ethnophaulismen mit ausdrücklich rassistischer Konnotation, wie Neger/Nigger und Kaffer, Tschusch, Mohr, Muselmann und Kümmeltürke, oder Kanake mit vielfältiger Entstehungsgeschichte und zeitlich und regional wechselnd despektierlicher Wortverwendung.

vgl. auch:
Ethnophaulismen für Deutsche
https://de.wikipedia.org/wiki/Ethnophau ... r_Deutsche

Benutzeravatar
LEF
Torpfosten
Torpfosten
Beiträge: 894
Registriert: Do 13. Jun 2019, 22:58
Wohnort: Westerwald

Re: Norbert Dickel

#49 Beitrag von LEF » Mo 5. Aug 2019, 22:22

Ich habe mir das auch angesehen...respektive angehört. Ich habe mich schon gewundert, dass da nicht früher interveniert wurde. Das war - vollumfänglich - unter der Gürtellinie.
Eigentlich ging das infantile Gesülze über die gesamte Spieldauer gegen Udinese. ......auch in dem einen Spiel in den USA - nicht gegen Liverpool - gab es erste Verunglimpfungen dieser Art.
Setzen sechs.... Jungs.

cloud88
Torpfosten
Torpfosten
Beiträge: 849
Registriert: Sa 15. Jun 2019, 08:17

Re: Norbert Dickel

#50 Beitrag von cloud88 » Mo 5. Aug 2019, 22:55

In einer Zeit wo jeder Rapper Mütter... darf, Leute Beleidigen usw, in der Comedien immer wieder Rassische Sprüche raus hauen oder Geschlechter Diskriminieren wird jetzt ein Staatsakt raus gemacht wenn 2 Personen während eines Vereinslivestreams bei einem Testkick rumalbern. Mir fehlt hier die komplette Relation.
Die Sprüche waren dumm, dafür haben sich beide Entschuldigt und ne Strafe bezahlt. Damit sollte die sache gegessen sein, sollte man meinen.

Meiner Meinung nach wird viel zu viel Wind heutzutage um irgendwelche Wört gemacht. Es wird inzwischen erwartet das jeder sämtliche Geschichten über jegliches Land, Rasse usw kennt. Reden ist inzwischen so gefährlich wie Autofahren, du sitzt mit einem Bein schon im Knast. Ich für meinen teil Interessiere mich nicht wirklich für die Geschichte von früher. Wenn ich nur alleine überlege wie oft sich Landsleute in Gesprächen über sich und ihre Herkunft selber lustig machen (egal ob Türken, Österreicher, Afrikaner, uvm), da fragt man sich doch ob es nicht immer mehr ein Deutsches Phänomen ist. (Mein Schwiegervater begrüßte mich z.b. mit "wir sind zwar Polen aber Klauen nicht",) Ich sehe in jedem Menschen erst einmal nur den Mensch und habe mir noch nie Gedanken gemacht ob er hell, dunkel, gelb, Deutsch, Italienisch, Arabisch oder sonst was ist, von daher sieht mein Freundeskreis auch so bunt aus.

Es ist doch inzwischen so das Wörter plötzlich böse sind weil sie vllt irgendwie von einer rechten Gruppe benutzt werden könnte (Erinnere mich nicht dran welches es war, ist aber nicht lange her). Wo soll das enden? Es wird sich mehr Gedanken darum gemacht ob Wörter Politisch korrekt sind als ob jeder Mensch in Deutschland was zu essen kriegt.

Ganz ehrlich solange es sich in Grenzen hält und nicht in wirklich rassistischen Aussagen driftet muss man die Kirche im Dorf lassen. Beide bekommen ihre Strafe dafür weil sie sich Öffentlich nicht so äußern dürfen und damit sollte es gut sein. Das die BILD die größte hetzzeitung daraus wieder viel macht ist der größere Skandal.
Böse Zungen würden jetzt sagen das die Bild Rassistisch ist weil sie bei der Überschrift nur den dunkelheutigen angeprangert haben ;)

Davon ab scheint sich das ganze optimal nutzen zu lassen um von S04 und Kimmich + FCB abzulenken.

Theo
Torpfosten
Torpfosten
Beiträge: 861
Registriert: Fr 14. Jun 2019, 07:15
Wohnort: Lörrach

Re: Norbert Dickel

#51 Beitrag von Theo » Mo 5. Aug 2019, 23:13

Nochmals, meiner Meinung ist dies einfach keine Rumalberei wenn ich als Vereinvertreter in einem öffentlichen Stream Spieler des Gegners als Itaker bezeichne, das ist einfach nur pure Dummheit und gibt ein ganz schlechtes Bild nach außen ab.
Wie schon gesagt, als Vereinsführung würde ich den beiden Volltrotteln sowas von den Marsch Blasen und bei der nächsten Verfehlung wären sie draußen. Davon ab, geht mir Nobby schon lange auf den Keks mit seinem oberflächlichen Geseiere während der Übertragungen.

Benutzeravatar
Zubitoni
Latte
Latte
Beiträge: 2029
Registriert: Do 13. Jun 2019, 23:42

Re: Norbert Dickel

#52 Beitrag von Zubitoni » Mo 5. Aug 2019, 23:27

die eigenen spieler waren übrigens auch unter den „opfern“: der nachname pherai wurde als „vorbei“ benutzt und bei jedem fehlschuss und auch bei seiner auswechslung verwendet. fand ich ein mal ok, danach respektlos.

die beiden haben sich einfach hochgeschaukelt und in ihrer euphorie die grenzen überrannt. und wenn ich ehrlich bin - ein bissel ist es schon zum schmunzeln, dass ausgerechnet owo hitler parodiert.

Falls mein Beitrag Kritik enthält, steht dieser unter folgendem Vorbehalt: Ich bin BVB Fan und werde es bleiben. Susi und das ganze Management erledigen ihre Aufgaben insgesamt zu meiner [„vollsten“ gestrichen am 27.10.19] Zufriedenheit.

Benutzeravatar
Tschuttiball
Westfalenstadion
Westfalenstadion
Beiträge: 3507
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 23:16
Wohnort: Schweiz

Re: Norbert Dickel

#53 Beitrag von Tschuttiball » Mo 5. Aug 2019, 23:32

In der Schweiz sagt man zu den Westschweizern auch oft "Welsche", oder "Welschschweizer". Für mich ist dies aber nicht wirklich abwertend gemeint. Naja evtl lieg ich auch falsch...

Zu Nobby & Owo: ich finds ja gut wenn mit Owo frisches Blut rein kommt. Nur hab ich irgendwie das Gefühl, dass Nobby auf Owo negativ abfärbt. Will Owo nicht frei von der Schuld sprechen, aber auf mich wirkt es so bei den BVB-TV Kommentaren.
Denke es wäre echt bald an der Zeit, dass Nobby sich nur noch auf seinen Job als Stadionsprecher konzentriert und die BVB-TV Auftritte jemand anderem überlässt. Jemand der erfahrener ist. Wieso nicht Hansi Küpper an Board holen? Der ist Dortmund Fan und weiss wie man spiele kommentiert. Dann gerne Owo als Co-Kommentator.
Der VAR scheitert in Deutschland nicht an der Technik, sondern an den handelnden Personen.
Tschuttiball

Benutzeravatar
Zubitoni
Latte
Latte
Beiträge: 2029
Registriert: Do 13. Jun 2019, 23:42

Re: Norbert Dickel

#54 Beitrag von Zubitoni » Mo 5. Aug 2019, 23:34

meinste der profi küpper hat bock auf die bvb vorbereitungsspiele gg die b-mannschaft von st gallen vor 30.000 internetzuschauern? cool wärs!

Falls mein Beitrag Kritik enthält, steht dieser unter folgendem Vorbehalt: Ich bin BVB Fan und werde es bleiben. Susi und das ganze Management erledigen ihre Aufgaben insgesamt zu meiner [„vollsten“ gestrichen am 27.10.19] Zufriedenheit.

Benutzeravatar
Tschuttiball
Westfalenstadion
Westfalenstadion
Beiträge: 3507
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 23:16
Wohnort: Schweiz

Re: Norbert Dickel

#55 Beitrag von Tschuttiball » Mo 5. Aug 2019, 23:42

Zubitoni hat geschrieben:
Mo 5. Aug 2019, 23:34
meinste der profi küpper hat bock auf die bvb vorbereitungsspiele gg die b-mannschaft von st gallen vor 30.000 internetzuschauern? cool wärs!
Dann natürlich auch als Netradio Kommentator. Quasi back to the roots :mrgreen:

Oder man könnte auch die Legende, "Huuuuiiiiii" FvTuT reaktivieren :thumbup: wobei der dann auch immer "vom Franzosen", oder "Spanier" sprechen würde . Nur halt politisch korrekt :lol:
Der VAR scheitert in Deutschland nicht an der Technik, sondern an den handelnden Personen.
Tschuttiball

tuxx328
Elfmeterpunkt
Elfmeterpunkt
Beiträge: 343
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 18:39
Wohnort: Gelsenkirchen

Re: Norbert Dickel

#56 Beitrag von tuxx328 » Mo 5. Aug 2019, 23:45

...
Es ist doch inzwischen so das Wörter plötzlich böse sind weil sie vllt irgendwie von einer rechten Gruppe benutzt werden könnte (Erinnere mich nicht dran welches es war, ist aber nicht lange her).
...

ich glaube dabei gings um die beliebte Bezeichnung Zecke.

Tangiert mich null, die rechte Szene hat die linke Szene, speziell Punks, so bezeichnet
Da find ichs doch höchstens noch lustig, wenn die gleichen Vögel die uns Borussen alle in die rechte Ecke schieben wollen, und dann als Zecke titulieren.

da ist in drr Grsrllschsfft heutzutage vielrs übertrieben. Ich kenne auch ne menge Leute, die nie verstanden haben, wieso man kein Lonsdale tragen soll, bzw.. seltsam angeschaut wird wenn man es doch tut.

Benutzeravatar
Tschuttiball
Westfalenstadion
Westfalenstadion
Beiträge: 3507
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 23:16
Wohnort: Schweiz

Re: Norbert Dickel

#57 Beitrag von Tschuttiball » Mo 5. Aug 2019, 23:51

Wie viele junge Leute meinen, dass Nirvana eine Marke ist? Ja alles schon erlebt :lol:
Der VAR scheitert in Deutschland nicht an der Technik, sondern an den handelnden Personen.
Tschuttiball

Herb
Sitzschale
Sitzschale
Beiträge: 1319
Registriert: Do 13. Jun 2019, 19:38

Re: Norbert Dickel

#58 Beitrag von Herb » Mo 5. Aug 2019, 23:54

Owo würde ich auch etwas aus der Kritik herausnehmen. Bisher nicht negativ aufgefallen und unangebrachte und unlustige Hitler-Parodien gibt es leider wie Sand am Meer. Trotzdem Mist und darf sich auf keinen Fall wiederholen.
Aber für Nobby war das hoffentlich der letzte Warnschuss.

slig
Elfmeterpunkt
Elfmeterpunkt
Beiträge: 353
Registriert: So 16. Jun 2019, 18:51

Re: Norbert Dickel

#59 Beitrag von slig » Di 6. Aug 2019, 00:00

dickel ist seit geraumer zeit peinlich. man sollte hier langsam mal die wende zu mehr seriösität und weniger suppenkasper hinkriegen.
diese aktion hier war doch nur ein fingerzeig.

smolli91
Eckfahne
Eckfahne
Beiträge: 215
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 19:23
Wohnort: Thurgau (CH)

Re: Norbert Dickel

#60 Beitrag von smolli91 » Di 6. Aug 2019, 01:38

https://de.m.wikipedia.org/wiki/Welschland

Im schweizer gebrauch ist das kein Problem und ist eine offizielle Bezeichnung im Deutschen Sprachgebrauch für die Romandie.

"Russen" dagegen wie die Leute in der Romandie, vorallem im Militär genannt werden ist da schon kritischer oder wenn man sie "Franzosen" nennt ist fast noch schlimmer.

Übliche Bezeichnung für alle Deutsche in der Schweiz war und ist übringens "Schwaben". Nicht so ne nette Bezeichnung ist zB "Gummihals", ich selbst kann sagen was ich will, da ich selbst halb deutsch bin ;) Für andere Länder gibts auch noch andere Ausdrücke, die man ab und an verwendet. Im Kollegenkreis, wenn der andere weiss wies gemeint ist auch kein Problem bei "Froschfresser, Waggis (Basel) Spaghettifresser (eher positiv für mich), Tschingge, Kartoffelfresser, Käseköpfe (eher weniger hier, weil wir selbst welche sind), Flügelmutter usw usf. Es kommt immer auf die Initiation an. Bei uns fängts schon über die Kantonsgrenzen damit an ;)

Jetzt kommt aber das ABER. Als offizieller eines Unternehmens generell in der Öffentlichkeit sollte man seine Sprache schon anpassen. Nobby macht die Scherze auch nur um von seinen mangelnden Sprachkenntnissen abzulenken. Hitöervergleich bei Owo ist jedoch schon seeeehr gesucht und kann da auch nicht verwerfliches finden, denke aber nicht, dass er beim kommentieren die komplette Menschheitsgeschichte im Hinterkopf hat, es war auch nunmal eine Wasserschlacht in Altach, vorallem wenn man bedenkt, dass Militärbegriffe seit jeher die Fussballsprache prägen (Flanke, Angriff, Verteidigung, Konter, eiskalter Schuss, Kampf, Todesstoss unvm).
Zuletzt geändert von smolli91 am Di 6. Aug 2019, 01:46, insgesamt 1-mal geändert.

Antworten