Norbert Dickel

Alles über den BVB hier rein
Antworten
Nachricht
Autor
jasper1902
Moderator
Moderator
Beiträge: 1743
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 19:11
Wohnort: 48465 Schüttorf

Re: Norbert Dickel

#141 Beitrag von jasper1902 » Mi 7. Aug 2019, 21:02

Jetzt wirklich letzte Verwarnung - wir wollen uns doch durch diese "unnötigen" Diskussionen nicht
die gute Atmosphäre hier kaputt machen, oder?

sgG

Theo
Sitzschale
Sitzschale
Beiträge: 1044
Registriert: Fr 14. Jun 2019, 07:15
Wohnort: Markgräflerland

Re: Norbert Dickel

#142 Beitrag von Theo » Mi 7. Aug 2019, 21:21

jasper1902 hat geschrieben:
Mi 7. Aug 2019, 21:02
Jetzt wirklich letzte Verwarnung - wir wollen uns doch durch diese "unnötigen" Diskussionen nicht
die gute Atmosphäre hier kaputt machen, oder?

sgG
Unnötige Diskussionen?
Ganz ehrlich solang hier im vernünftigen Rahmen diskutiert wird und das wird es, ist doch alles ok und es wird ja keiner gezwungen sich zu beteiligen. Irgendwann wird alles gesagt sein und erledigt sich von ganz alleine...

cloud88
Sitzschale
Sitzschale
Beiträge: 1056
Registriert: Sa 15. Jun 2019, 08:17

Re: Norbert Dickel

#143 Beitrag von cloud88 » Mi 7. Aug 2019, 21:28

Ich Persönlich würde es gut finden der Verein etwas rotieren würde bei den Kommentatoren. Dickel z.b Stadionsprecher und seine 1-2 Shows.
Owo + jemand wechselndes (z.b. mal Verletzte Spieler) Testspiele.
Finde ja z.b. das Reus und Wolf die sache mit dem Zimmerduell gut machen.

Bei Nobbi habe ich manchmal das Gefühl er ist zu sehr BVB Anhänger und bekommt den Spangat zwischen angestellter und Vollblut Fan nicht hin. Beim Netradio fand ich es Persönlich immer gut das er mit emotionen voll dabei ist, gerade wenn man das Spiel nicht sehen konnte, hatte man das Gefühl dabei zu sein. Habe es jetzt aber auch schon länger nicht mehr voll gehört da ich die Spiele sehe und das Zeitversetzte würde nerven.


@Theo
Die Diskussion hat aber kaum noch was mit Dickel zu tun. Inzwischen geht es um eine Grundsatzdiskussion die am ende spalten wird, da keine Seite einen Mittelweg finden wird. Die einen sehen es entspannter und lockerer als andere. In dem moment wo man anfängt Leute in Schubladen zu stecken hört die Diskussion auf.

jasper1902
Moderator
Moderator
Beiträge: 1743
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 19:11
Wohnort: 48465 Schüttorf

Re: Norbert Dickel

#144 Beitrag von jasper1902 » Mi 7. Aug 2019, 21:29

Theo hat geschrieben:
Mi 7. Aug 2019, 21:21
jasper1902 hat geschrieben:
Mi 7. Aug 2019, 21:02
Jetzt wirklich letzte Verwarnung - wir wollen uns doch durch diese "unnötigen" Diskussionen nicht
die gute Atmosphäre hier kaputt machen, oder?

sgG
Unnötige Diskussionen?
Ganz ehrlich solang hier im vernünftigen Rahmen diskutiert wird und das wird es, ist doch alles ok und es wird ja keiner gezwungen sich zu beteiligen. Irgendwann wird alles gesagt sein und erledigt sich von ganz alleine...
Nein - eben nicht. Politische Diskussionen sind hier eindeutig nicht erwünscht !

sgG

Theo
Sitzschale
Sitzschale
Beiträge: 1044
Registriert: Fr 14. Jun 2019, 07:15
Wohnort: Markgräflerland

Re: Norbert Dickel

#145 Beitrag von Theo » Mi 7. Aug 2019, 21:49

Es muss doch diskutiert werden wenn ein BVB Repräsentant sich öffentlich beleidigend über andere Nationalitäten äußert. Natürlich wird es von jedem einzelnen anders gewichtet und das ist auch gut so, sonst hätte man ja keine Diskussion.
Aber es darf doch durchaus auch darauf aufmerksam gemacht werden was evtl, die Folgen davon sind und das dann eben eine Entschuldigung evtl. nicht mehr ausreicht.
Ich finde es immer sehr bedenklich oder schade wenn von jemanden vorgegeben wird wann eine Diskussion beendet sein soll.
Solange niemand beleidigt wird oder es in irgendeiner Weise ausartet und immer der Bezug zum BVB gegeben ist, solange sollte man es einfach laufen lassen. Es wird irgendwann alles gesagt sein und dann ist auch gut und das ganze erledigt sich von ganz allein.

Benutzeravatar
Bart65
Elfmeterpunkt
Elfmeterpunkt
Beiträge: 604
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 20:06
Wohnort: Lünen

Re: Norbert Dickel

#146 Beitrag von Bart65 » Mi 7. Aug 2019, 21:51

Ich meine ja, in den letzten 8 Seiten ist bereits alles gesagt worden. Gut, vielleicht noch nicht von jedem, aber die durchaus vorhandene und - wie ich finde - gut geführte Diskussion nähert sich meiner Meinung nach jetzt dem Punkt, wo sie sich totläuft bzw. Argumente in anderem Satzbau lediglich wiederholt werden.

Theo
Sitzschale
Sitzschale
Beiträge: 1044
Registriert: Fr 14. Jun 2019, 07:15
Wohnort: Markgräflerland

Re: Norbert Dickel

#147 Beitrag von Theo » Mi 7. Aug 2019, 21:56

cloud88 hat geschrieben:
Mi 7. Aug 2019, 21:28
Ich Persönlich würde es gut finden der Verein etwas rotieren würde bei den Kommentatoren. Dickel z.b Stadionsprecher und seine 1-2 Shows.
Owo + jemand wechselndes (z.b. mal Verletzte Spieler) Testspiele.
Finde ja z.b. das Reus und Wolf die sache mit dem Zimmerduell gut machen.

Bei Nobbi habe ich manchmal das Gefühl er ist zu sehr BVB Anhänger und bekommt den Spangat zwischen angestellter und Vollblut Fan nicht hin. Beim Netradio fand ich es Persönlich immer gut das er mit emotionen voll dabei ist, gerade wenn man das Spiel nicht sehen konnte, hatte man das Gefühl dabei zu sein. Habe es jetzt aber auch schon länger nicht mehr voll gehört da ich die Spiele sehe und das Zeitversetzte würde nerven.


@Theo
Die Diskussion hat aber kaum noch was mit Dickel zu tun. Inzwischen geht es um eine Grundsatzdiskussion die am ende spalten wird, da keine Seite einen Mittelweg finden wird. Die einen sehen es entspannter und lockerer als andere. In dem moment wo man anfängt Leute in Schubladen zu stecken hört die Diskussion auf.
Bei mir geht es ausschließlich um Dickel und Owo und um nichts anderes. Ich finde auch, der Verein hätte da eine viel klarere Linie fahren müssen und hätte kommunizieren sollen, dass die beiden nie wieder eine Spiel des BVB‘s kommentieren werden.

Theo
Sitzschale
Sitzschale
Beiträge: 1044
Registriert: Fr 14. Jun 2019, 07:15
Wohnort: Markgräflerland

Re: Norbert Dickel

#148 Beitrag von Theo » Mi 7. Aug 2019, 22:00

Bart65 hat geschrieben:
Mi 7. Aug 2019, 21:51
Ich meine ja, in den letzten 8 Seiten ist bereits alles gesagt worden. Gut, vielleicht noch nicht von jedem, aber die durchaus vorhandene und - wie ich finde - gut geführte Diskussion nähert sich meiner Meinung nach jetzt dem Punkt, wo sie sich totläuft bzw. Argumente in anderem Satzbau lediglich wiederholt werden.
Sehe ich auch so und deshalb fand ich auch die Einmischung von Jasper etwas übertrieben oder anders gesagt, ein bisschen mehr Fingerspitzengefühl wäre ausreichend gewesen, aber ich möchte dies auch nicht verurteilen evtl. sind das noch die Nachwehen aus dem Westline-Forum ;)
Allen ein gutes Nächtli....

Benutzeravatar
emma66
Südtribüne
Südtribüne
Beiträge: 2533
Registriert: Do 13. Jun 2019, 10:49

Re: Norbert Dickel

#149 Beitrag von emma66 » Mi 7. Aug 2019, 22:01

Theo hat geschrieben:
Mi 7. Aug 2019, 21:56
cloud88 hat geschrieben:
Mi 7. Aug 2019, 21:28
Ich Persönlich würde es gut finden der Verein etwas rotieren würde bei den Kommentatoren. Dickel z.b Stadionsprecher und seine 1-2 Shows.
Owo + jemand wechselndes (z.b. mal Verletzte Spieler) Testspiele.
Finde ja z.b. das Reus und Wolf die sache mit dem Zimmerduell gut machen.

Bei Nobbi habe ich manchmal das Gefühl er ist zu sehr BVB Anhänger und bekommt den Spangat zwischen angestellter und Vollblut Fan nicht hin. Beim Netradio fand ich es Persönlich immer gut das er mit emotionen voll dabei ist, gerade wenn man das Spiel nicht sehen konnte, hatte man das Gefühl dabei zu sein. Habe es jetzt aber auch schon länger nicht mehr voll gehört da ich die Spiele sehe und das Zeitversetzte würde nerven.


@Theo
Die Diskussion hat aber kaum noch was mit Dickel zu tun. Inzwischen geht es um eine Grundsatzdiskussion die am ende spalten wird, da keine Seite einen Mittelweg finden wird. Die einen sehen es entspannter und lockerer als andere. In dem moment wo man anfängt Leute in Schubladen zu stecken hört die Diskussion auf.
Bei mir geht es ausschließlich um Dickel und Owo und um nichts anderes. Ich finde auch, der Verein hätte da eine viel klarere Linie fahren müssen und hätte kommunizieren sollen, dass die beiden nie wieder eine Spiel des BVB‘s kommentieren werden.
der verein hat stellung bezogen und die beiden vorerst mal als sprecher rausgenommen. ich finde es gut das man das "nie wieder" nicht ausspricht, denn jeder hat eine weitere change verdient. selbst in der justis ist lebenslänglich in der regel nur 15 jahre.
Schalke ist heilbar :mrgreen:

Tonestarr
Moderator
Moderator
Beiträge: 1007
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 17:11

Re: Norbert Dickel

#150 Beitrag von Tonestarr » Mi 7. Aug 2019, 22:08

@theo

Ich verstehe deine Sichtweise... Meine Sichtweise ist folgende... In einem Forum wo man nur schreiben kann ist es schwer eine politische oder eine religiöse Diskussion zu führen.

Im blauen Thread und hier sind wir nun wirklich an einem Punkt wo es dumpf wird.

Wir haben die Diskussion extra laufen lassen weil es wirklich angenehm zu lesen war und sich jeder bemüht hat es nicht eskalieren zu lassen !

Nun lese ich aber seit einigen Seiten immer und immer wieder das gleiche und die Leute greifen sich langsam gegenseitig an. Will ich nicht und Brauch ich nicht.

Erstens kann ich jemanden der rechts eingestellt ist davon überzeugen was sagbar und was nicht. Er wird mich aber nicht überzeugen daß man gewisse Sachen sagen darf.

Mir persönlich ist das egal wie jemand politisch/religiös eingestellt ist das muss jeder für sich selbst wissen. Ich möchte hier über den BVB diskutieren nämlich das ist das was uns verbindet !

Nobby und Owo haben Scheisse gebaut und der Verein hat schlecht kommuniziert.

Und jetzt noch was persönliches von mir und danach sollte das Thema durch sein:
Ich finde es richtig und wichtig witze über Adolf Hitler zu machen mit der Einschränkung das es nicht herabwürdigend ist... Das beste Beispiel für so etwas ist Switch reloaded mit Obersalzberg oder Serdar Somuncu liest Hitlers mein Kampf.
Der deutsche ansich wird bis zum aussterben diese unterbewusste schuld mit sich tragen und wir sollten uns absolut lockerer machen ;)

Benutzeravatar
Schwejk
Westfalenstadion
Westfalenstadion
Beiträge: 4025
Registriert: Do 13. Jun 2019, 19:46
Wohnort: stationed in Berlin

Re: Norbert Dickel

#151 Beitrag von Schwejk » Mi 7. Aug 2019, 22:19

Ich finde es richtig und wichtig witze über Adolf Hitler zu machen mit der Einschränkung das es nicht herabwürdigend ist... Das beste Beispiel für so etwas ist Switch reloaded mit Obersalzberg oder Serdar Somuncu liest Hitlers mein Kampf.
Damals gab es mal eine über viele Seiten laufende Diskussion über das Thema: "Darf man über Hitler lachen"? Mein Resümee lautete: Man muß es sogar. Stichwort: "Humor als Waffe".
Und dazu bedurfte es nicht einmal der Hinweise auf den Klassiker "Der große Diktator" von Charlie Chaplin oder auf "Sein oder Nichtsein" von Lubitsch, immer noch mein all-time fave.

Theo
Sitzschale
Sitzschale
Beiträge: 1044
Registriert: Fr 14. Jun 2019, 07:15
Wohnort: Markgräflerland

Re: Norbert Dickel

#152 Beitrag von Theo » Mi 7. Aug 2019, 22:21

Alles richtig, bin ich absolut deiner Meinung, ein gewisses Maß an Patriotismus ist gut und sollte auch sein ohne dass man sich dafür schämen muss, auch Hitlerparodien sind völlig in Ordnung, aber sie haben nichts, aber auch gar nichts in einer Fussballberichterstattung zu tun. Auch da sind wir uns einig, behaupte ich mal und bevor es dann wirklich politisch wird...
Gute Nacht miteinander und nochmals Danke, dass wir uns hier austauschen können....

Benutzeravatar
Zubitoni
Südtribüne
Südtribüne
Beiträge: 2762
Registriert: Do 13. Jun 2019, 23:42

Re: Norbert Dickel

#153 Beitrag von Zubitoni » Mi 7. Aug 2019, 23:27

Theo hat geschrieben:
Mi 7. Aug 2019, 22:21
Alles richtig, bin ich absolut deiner Meinung, ein gewisses Maß an Patriotismus ist gut und sollte auch sein ohne dass man sich dafür schämen muss, auch Hitlerparodien sind völlig in Ordnung, aber sie haben nichts, aber auch gar nichts in einer Fussballberichterstattung zu tun. Auch da sind wir uns einig, behaupte ich mal und bevor es dann wirklich politisch wird...
Gute Nacht miteinander und nochmals Danke, dass wir uns hier austauschen können....
aber die beiden waren zu dem zeitpunkt längst im comedymodus. völlig abgedriftet, gegenseitig hochgeschaukelt, nur noch rumgealbert. passte also schon da rein. der große faux-pas war „itaker“.

Falls mein Beitrag Kritik enthält, steht dieser unter folgendem Vorbehalt: Ich bin BVB Fan und werde es bleiben. Susi und das ganze Management erledigen ihre Aufgaben insgesamt zu meiner [„vollsten“ gestrichen am 27.10.19] Zufriedenheit.

Wacken
Grashalm
Grashalm
Beiträge: 24
Registriert: Mi 19. Jun 2019, 08:48

Re: Norbert Dickel

#154 Beitrag von Wacken » Mi 7. Aug 2019, 23:29

Marc Qambusch bei Facebook:

"Ich würde mir in den Fällen Owomoyela, Tönnies und Dickel übrigens eine differenzierte Herangehensweise wünschen.

Zunächst mal Owo: Der hat eine „Hitlerparodie“ als Kommentator eine Fußballspieles gebracht. Das war jetzt nicht sonderlich klug. Aber er hat eingesehen, dass das nicht sonderlich klug war und sich sehr reflektiert dazu in einem Videostatement geäußert. Eine Fußballübertragung ist ebene keine Satireshow. Es war genau das, was man als „Fehler“ bezeichnet, also die Fehleinschätzung einer Situation. Damit sollte es auch gut sein.

Anders sieht es bei Dickel aus. Der ist – soweit ich es beurteilen kann – kein Rassist. Sein Verhalten ist da eher chauvinistisch. Er ist jemand der gerne den Gegner herabwürdigt und nicht in der Lage ist zu sehen, dass „Itaka“ für Italiener eben nicht dasselbe ist, als wenn er „Bauern“ zu den Bayern sagt. Nobby hat da ein paar Entwicklungen einfach nicht mitbekommen bzw. ist nicht in der Lage sie zu reflektieren. Das ist auch nicht schlimm. Seine schlichte Art kommt bei vielen Fans gut an und es muss auch nicht jeder Mensch – vor allem beim Fußball – Atomphysiker sein. Hier ist der BVB gefragt Nobby noch mal zu schulen und ihm Sachen mit auf dem Weg zu geben. Denn soweit ich es beurteilen kann ist Nobby durchaus empfänglich für Veränderungen. Gerade wenn der jetzt so einen Schuss vor den Bug bekommt.

Ganz anders ist der Fall bei Tönnies – und das hat nichts damit zu tun, dass der Schalker ist. Tönnies hat bei einer Rede – also nicht in einer launigen Situation bei Bier – Afrikanern – und er meinte damit natürlich schwarze Afrikaner – zu baumfällenden und permanent pimpernden Menschen gemacht. Und ihnen damit auch noch die Schuld am Klimawandel gegeben. Das entspringt einem so unfassbar rassistischem Weltbild - Hans Sarpei hat zurecht von „kolonialzeitlichem Denken“ gesprochen – dass es kein Fehler war. Er hat sich nicht mal entschuldigt, sondern wachsweich darauf hingewiesen, dass es ihm leid tue.

Es nervt mich, dass das nicht sauber differenziert wird in der medialen Wahrnehmung. Und es ist schlimm zu sehen wie viele Menschen ihre rassistische Gesinnung offen ausleben in dem sie davon reden dass Tönnies nur die „Wahrheit“ gesagt hätte."

Wacken
Grashalm
Grashalm
Beiträge: 24
Registriert: Mi 19. Jun 2019, 08:48

Re: Norbert Dickel

#155 Beitrag von Wacken » Mi 7. Aug 2019, 23:37

Shafirion hat geschrieben:
Mi 7. Aug 2019, 20:01
Wacken hat geschrieben:
Mi 7. Aug 2019, 09:15
Messerstecher, Zugschubser, Schwertkämpfer, Massenvergewaltigungen und Schwimmbadrandale?
Kommt jetzt hier jeder Wurm mit irgendwelchen (rechts-)populistischen Anspielungen unter seinem Stein hervorgekrochen?
Zeichnet man sich seit neustem als Förderer guter Debattenkultur über Beleidigungen aus?

Benutzeravatar
Zubitoni
Südtribüne
Südtribüne
Beiträge: 2762
Registriert: Do 13. Jun 2019, 23:42

Re: Norbert Dickel

#156 Beitrag von Zubitoni » Mi 7. Aug 2019, 23:40

Wacken hat geschrieben:
Mi 7. Aug 2019, 23:37
Shafirion hat geschrieben:
Mi 7. Aug 2019, 20:01
Wacken hat geschrieben:
Mi 7. Aug 2019, 09:15
Messerstecher, Zugschubser, Schwertkämpfer, Massenvergewaltigungen und Schwimmbadrandale?
Kommt jetzt hier jeder Wurm mit irgendwelchen (rechts-)populistischen Anspielungen unter seinem Stein hervorgekrochen?
Zeichnet man sich seit neustem als Förderer guter Debattenkultur über Beleidigungen aus?
du weißt schon, dass die meisten user von westlein rübergemacht haben...?

Falls mein Beitrag Kritik enthält, steht dieser unter folgendem Vorbehalt: Ich bin BVB Fan und werde es bleiben. Susi und das ganze Management erledigen ihre Aufgaben insgesamt zu meiner [„vollsten“ gestrichen am 27.10.19] Zufriedenheit.

Wacken
Grashalm
Grashalm
Beiträge: 24
Registriert: Mi 19. Jun 2019, 08:48

Re: Norbert Dickel

#157 Beitrag von Wacken » Mi 7. Aug 2019, 23:42

Rübermachen? Südfrüchte sind aber auch was feines..

Benutzeravatar
Genshiro
Eckfahne
Eckfahne
Beiträge: 144
Registriert: Fr 14. Jun 2019, 15:46

Re: Norbert Dickel

#158 Beitrag von Genshiro » Mi 7. Aug 2019, 23:57

Theo hat geschrieben:
Mi 7. Aug 2019, 22:21
auch Hitlerparodien sind völlig in Ordnung, aber sie haben nichts, aber auch gar nichts in einer Fussballberichterstattung zu tun.
Ich glaube Fussballberichterstattung ist hier das Zauberwort, denn ich glaube es ist nicht zuweit hergeholt wenn ich sage dass zu dem Zeitpunkt als er die Parodie gemacht hat, es für die beiden keine Fussballberichterstattung mehr war.

Denn dieser heftige Regen (der das Spielfeld regelrecht zum Plantschbecken werden lassen hat) hat nicht nur jegliche Art von Fussball zerstört, sonder auch jegliche Berichterstattung (besonders da es nur nen Freundschaftsspiel war).

Denn selbst für mich als Zuschauer war das Gefühl "ich schaue ein Fussballspiel" weg, ich wollt einfach nur dass sich keiner verletzt und der Schiri dieses Wasserfiasko aufem Platz endlich abpfeift.

So erkläre ich mir dat ganze und sehe es daher auch nicht so Dramatisch wie manch anderer. :)

jasper1902
Moderator
Moderator
Beiträge: 1743
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 19:11
Wohnort: 48465 Schüttorf

Re: Norbert Dickel

#159 Beitrag von jasper1902 » Do 8. Aug 2019, 07:09

Nochmals zur Erklärung - ich wollte und will keine Diskussionen bzgl. bestimmer Punkte abwürgen.
Wenn es aber um AfD / rechts / links etc. in einem Fußballforum geht und Aussagen Offizieller in einem Kontext
mit Vorkommnissen in Freibädern gestellt werden wird es aus meiner Sicht Zeit einzugreifen.

Das war es von meiner Seite.

sgG

Shafirion
Torpfosten
Torpfosten
Beiträge: 965
Registriert: Mo 17. Jun 2019, 12:22

Re: Norbert Dickel

#160 Beitrag von Shafirion » Do 8. Aug 2019, 15:47

Wacken hat geschrieben:
Mi 7. Aug 2019, 23:37
Shafirion hat geschrieben:
Mi 7. Aug 2019, 20:01
Wacken hat geschrieben:
Mi 7. Aug 2019, 09:15
Messerstecher, Zugschubser, Schwertkämpfer, Massenvergewaltigungen und Schwimmbadrandale?
Kommt jetzt hier jeder Wurm mit irgendwelchen (rechts-)populistischen Anspielungen unter seinem Stein hervorgekrochen?
Zeichnet man sich seit neustem als Förderer guter Debattenkultur über Beleidigungen aus?
Eine gute Debattenkultur interessiert mich nur, soweit ich es mit würdigen Gesprächspartnern zu tun habe. Mit Deinen rechtspopulistischen Anspielungen bist Du Lichtjahre davon entfernt, in diese Kategorie zu zählen.

Antworten