Ehemalige Spieler

Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Schwejk
Westfalenstadion
Westfalenstadion
Beiträge: 3936
Registriert: Do 13. Jun 2019, 19:46
Wohnort: stationed in Berlin

Re: Ehemalige Spieler

#201 Beitrag von Schwejk » Mo 7. Dez 2020, 12:03

Tschuttiball hat geschrieben:
Mo 7. Dez 2020, 11:57
Italien ist halt sehr taktisch geprägt. Aber ist das erfolgreicher? Nein! Aus welchem Land kommt der aktuelle CL Sieger? Wann kam der zuletzt aus Italien? Eben. Der soll mal genau hinschauen und ruhig sein. Zumal italienische Trainer bei uns eh nix reissen, wann gabs zuletzt einen echten italienisch ausgebildeten Trainer bei uns? Eben.
Nevio Scala? U.a. noch in Erinnerung durch seinen Kommentar nach einer 1:2-Heimniedelage gegen MSV Duisburg: "Ich bin stolz auf meine Mannschaft". ;-)

Benutzeravatar
Bernd1958
Latte
Latte
Beiträge: 2342
Registriert: Do 13. Jun 2019, 07:16
Wohnort: 48432 Rheine

Re: Ehemalige Spieler

#202 Beitrag von Bernd1958 » Mo 7. Dez 2020, 12:58

Schwejk hat geschrieben:
Mo 7. Dez 2020, 12:03
Tschuttiball hat geschrieben:
Mo 7. Dez 2020, 11:57
Italien ist halt sehr taktisch geprägt. Aber ist das erfolgreicher? Nein! Aus welchem Land kommt der aktuelle CL Sieger? Wann kam der zuletzt aus Italien? Eben. Der soll mal genau hinschauen und ruhig sein. Zumal italienische Trainer bei uns eh nix reissen, wann gabs zuletzt einen echten italienisch ausgebildeten Trainer bei uns? Eben.
Nevio Scala? U.a. noch in Erinnerung durch seinen Kommentar nach einer 1:2-Heimniedelage gegen MSV Duisburg: "Ich bin stolz auf meine Mannschaft". ;-)
Ist Jha fast so wie "Punkt reicht" ;-)
Bleibt gesund. #WirBleibenZuhause

Benutzeravatar
Tschuttiball
Westfalenstadion
Westfalenstadion
Beiträge: 4984
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 23:16
Wohnort: Schweiz

Re: Ehemalige Spieler

#203 Beitrag von Tschuttiball » Mo 7. Dez 2020, 13:41

An Scala hab ich auch gedacht. Aber der war so dermaßen erfolglos, erübrigen sich jegliche Worte.
Der VAR scheitert in Deutschland nicht an der Technik, sondern an den handelnden Personen.
Tschuttiball

Space Lord
Elfmeterpunkt
Elfmeterpunkt
Beiträge: 460
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 18:21

Re: Ehemalige Spieler

#204 Beitrag von Space Lord » Sa 12. Dez 2020, 13:17

Entscheidung bis Ende Januar

Kevin Großkreutz: ASC, TuS oder doch Polen?

https://www.reviersport.de/mobile/artik ... och-polen/

Benutzeravatar
Schwejk
Westfalenstadion
Westfalenstadion
Beiträge: 3936
Registriert: Do 13. Jun 2019, 19:46
Wohnort: stationed in Berlin

Re: Ehemalige Spieler

#205 Beitrag von Schwejk » Di 22. Dez 2020, 11:29

Manni Bender und sein Bruder Lars beenden am Saisonende ihre Profikarriere.

Das nenne ich mal Haltung.

Edit: Wer erinnert sich nicht an diese Szene? That magic moment:
Bild

Stumpen
Sitzschale
Sitzschale
Beiträge: 1183
Registriert: Do 13. Jun 2019, 02:54

Re: Ehemalige Spieler

#206 Beitrag von Stumpen » Di 22. Dez 2020, 15:07

... beides super Jungs. Respekt. Solche Charaktere braucht man in einer Mannschaft.

Benutzeravatar
Optimus
Ersatzbank
Ersatzbank
Beiträge: 1767
Registriert: Sa 15. Jun 2019, 13:35

Re: Ehemalige Spieler

#207 Beitrag von Optimus » Di 22. Dez 2020, 15:18

Jau, Stimmt. Nur wenn er heute noch bei uns wäre würde ihm seine Verletztenliste hier im Forum um die Ohren gehauen. :( :(
Optimisten, Pessimisten - letztlich liegen beide falsch. Aber der Optimist lebt glücklicher.
Kofi Annan

Benutzeravatar
bvbcol
Elfmeterpunkt
Elfmeterpunkt
Beiträge: 625
Registriert: Do 13. Jun 2019, 11:08

Re: Ehemalige Spieler

#208 Beitrag von bvbcol » Di 22. Dez 2020, 15:27

Optimus hat geschrieben:
Di 22. Dez 2020, 15:18
Jau, Stimmt. Nur wenn er heute noch bei uns wäre würde ihm seine Verletztenliste hier im Forum um die Ohren gehauen. :( :(
Genau so ist es. Beide Benders sind eher Spieler die über den körperlichen Einsatz und Wille ins Spiel finden anstatt filigran zu brillieren. Nur waren ihre Körper für derart harten Körpereinsatz und Kampf auf Dauer nicht sonderlich gut geeignet. Der Verschleiß ist auf Strecke einfach zu groß.

Und ja, er wäre hier im Forum auch zerrissen worden.

Benutzeravatar
Tschuttiball
Westfalenstadion
Westfalenstadion
Beiträge: 4984
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 23:16
Wohnort: Schweiz

Re: Ehemalige Spieler

#209 Beitrag von Tschuttiball » Di 22. Dez 2020, 15:50

Sollen angeblich eine Trainer Karriere anstreben. Das nächste Trainer Duo nach Kovac? Warum nicht.
Der VAR scheitert in Deutschland nicht an der Technik, sondern an den handelnden Personen.
Tschuttiball

Benutzeravatar
La Roja
Elfmeterpunkt
Elfmeterpunkt
Beiträge: 604
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 18:21
Wohnort: Süddeutschland

Re: Ehemalige Spieler

#210 Beitrag von La Roja » Di 22. Dez 2020, 18:11

Manni Bender-Fußballgott - ein super Junge, ich war sehr traurig, als er uns damals verlassen hat.
Unvergessen natürlich diese Hammer Rettungstat, aber auch das CL-Spiel gegen Neapel, in dem er trotz gebrochener Nase komplett durchspielt und man in der Halbzeit für ihn im Fanshop ein neues Trikot beflocken lassen musste, weil aller Ersatz-Trikots durchgeblutet waren. Oder die Adelung durch Nuri Sahin, der über ihn sagte "Der geht mit dem Kopf dahin, wo ich den Fuß wegziehe".
Kann er sich am 34. Spieltag zusammen mit Pischu verabschieden. Was wäre das mit Zuschauern schön...
Schwarz-gelbe Grüße, Dany

Benutzeravatar
Schwejk
Westfalenstadion
Westfalenstadion
Beiträge: 3936
Registriert: Do 13. Jun 2019, 19:46
Wohnort: stationed in Berlin

Re: Ehemalige Spieler

#211 Beitrag von Schwejk » Fr 25. Dez 2020, 20:02

Neven Subotić - 26 Zoll Felgen machen mich nicht glücklich | GERMANIA

Benutzeravatar
Sunseeker
Elfmeterpunkt
Elfmeterpunkt
Beiträge: 697
Registriert: Fr 14. Jun 2019, 07:45
Wohnort: Uppsala, SE

Re: Ehemalige Spieler

#212 Beitrag von Sunseeker » Sa 26. Dez 2020, 00:50

Bedankt für den Link, wie immer bei Neven mehr als sympathisch.
Man wünscht sich, in seiner Situation ebenso edel zu sein und nicht - wie wohl 99% der Fußballprofis - dem zu verfallen, was so einfach ist, nahe liegt oder womöglich gar von einem verlangt wird....
Neven ist einfach ein großartiger Mensch.
SgG
Sun
Variety is the spice of life

Benutzeravatar
Schwejk
Westfalenstadion
Westfalenstadion
Beiträge: 3936
Registriert: Do 13. Jun 2019, 19:46
Wohnort: stationed in Berlin

Re: Ehemalige Spieler

#213 Beitrag von Schwejk » Sa 26. Dez 2020, 11:02

Großkreutz verrät Karrierekiller
Kevin Großkreutz redet Klartext: über seine Karriere, die alte Liebe BVB und Youssoufa Moukoko, Erzrivale Schalke 04, Joachim Löw - und seine Kritiker.

https://amp.sport1.de/article/5686315

Benutzeravatar
Sunseeker
Elfmeterpunkt
Elfmeterpunkt
Beiträge: 697
Registriert: Fr 14. Jun 2019, 07:45
Wohnort: Uppsala, SE

Re: Ehemalige Spieler

#214 Beitrag von Sunseeker » Sa 26. Dez 2020, 20:24

Auba heute beim Spiel der Gunners gegen Schelski 90 Minuten auf der Bank...
Ich verfolge Arsenal nicht wirklich, was ist da los?
SgG
Sun
Variety is the spice of life

Benutzeravatar
Schwejk
Westfalenstadion
Westfalenstadion
Beiträge: 3936
Registriert: Do 13. Jun 2019, 19:46
Wohnort: stationed in Berlin

Re: Ehemalige Spieler

#215 Beitrag von Schwejk » Mi 30. Dez 2020, 13:20

"Die Käfig-Duelle haben mich hart gemacht"

Antonio Rüdiger gilt als beinharter Verteidiger, der von den Bolzplätzen Berlins aus seinen Weg in die weite Welt gefunden hat. Über Stationen in Dortmund, Stuttgart und Rom landete er schließlich beim FC Chelsea. (…)
Wenn ich mit meiner Statur (1,90 Meter groß, 85 Kilogramm schwer; Anm. d. Red.) Bewegungen wie mein Teamkollege Christian Pulisic mache, breche ich mir beide Knie. Aber jetzt mal ehrlich: Die Schnelligkeit für eine Profikarriere im Offensivbereich hätte ich, aber die Skills, die Tricks und Bewegungsabläufe, die man als Offensivspieler im Profibereich braucht, fehlen mir. (…)

https://www.t-online.de/sport/fussball/ ... newsletter

Dassa (auch) vom BVB weckkommt, wußte ich nich.

Stumpen
Sitzschale
Sitzschale
Beiträge: 1183
Registriert: Do 13. Jun 2019, 02:54

Re: Ehemalige Spieler

#216 Beitrag von Stumpen » Mo 4. Jan 2021, 17:36

https://www.kicker.de/schuerrle-hauptsa ... 70/artikel
"In den meisten Fällen sind Mannschaftskollegen Kumpel, aber keine richtig guten Freunde", berichtet der mittlerweile 30-jährige Schürrle von einer gewissen Oberflächlichkeit in der Kabine.
... Kollegen ist das richtige Wort, ein Kumpel hätte Dir, lieber Schürrle, mit Anlauf in den Hintern getreten, wenn Du die erforderliche Leistung nicht erbracht hättest.
"Ich glaube nicht, dass es ein Hexenwerk ist, zu erkennen, wenn es einem Spieler nicht gut geht. [...] Der vermeintlich bequeme Weg ist es dann, den Spieler auszutauschen, es sind ja andere da, die funktionieren."
... willkommen im Leben.
Schließlich sei es ja längst kein Geheimnis mehr, welche Rolle der Kopf für die Leistung spiele. Diese Ressource sei im Vereinsfußball zu wenig erschlossen.
... so wahr, ein solides Kopfballspiel ist sehr wichtig, wie gestern zu bewundern war.

Es ist nicht verboten sich selbst auch mal einzubringen. Profis machen sowas. Aber wenn Mutti einem die Hand halten muss, dann sollte man vielleicht doch lieber einen anderen Sport wählen. Beim Sport geht es nicht um Leben oder Tot, in anderen Berufen schon. Da kosten Fehler Menschenleben, Geld, oder Jobs. Diesen Druck wünsche ich manch einem Fussballer, damit erkannt wird, wie privilegiert man ist.

Wer hat den Buben eigentlich damals für uns gescoutet? Der ist wahrscheinlich auch für Meunier verantwortlich. Ach, lassen wir es.

jasper1902
Moderator
Moderator
Beiträge: 1724
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 19:11
Wohnort: 48465 Schüttorf

Re: Ehemalige Spieler

#217 Beitrag von jasper1902 » Mo 4. Jan 2021, 18:14

Stumpen hat geschrieben:
Mo 4. Jan 2021, 17:36
https://www.kicker.de/schuerrle-hauptsa ... 70/artikel
"In den meisten Fällen sind Mannschaftskollegen Kumpel, aber keine richtig guten Freunde", berichtet der mittlerweile 30-jährige Schürrle von einer gewissen Oberflächlichkeit in der Kabine.
... Kollegen ist das richtige Wort, ein Kumpel hätte Dir, lieber Schürrle, mit Anlauf in den Hintern getreten, wenn Du die erforderliche Leistung nicht erbracht hättest.
"Ich glaube nicht, dass es ein Hexenwerk ist, zu erkennen, wenn es einem Spieler nicht gut geht. [...] Der vermeintlich bequeme Weg ist es dann, den Spieler auszutauschen, es sind ja andere da, die funktionieren."
... willkommen im Leben.
Schließlich sei es ja längst kein Geheimnis mehr, welche Rolle der Kopf für die Leistung spiele. Diese Ressource sei im Vereinsfußball zu wenig erschlossen.
... so wahr, ein solides Kopfballspiel ist sehr wichtig, wie gestern zu bewundern war.

Es ist nicht verboten sich selbst auch mal einzubringen. Profis machen sowas. Aber wenn Mutti einem die Hand halten muss, dann sollte man vielleicht doch lieber einen anderen Sport wählen. Beim Sport geht es nicht um Leben oder Tot, in anderen Berufen schon. Da kosten Fehler Menschenleben, Geld, oder Jobs. Diesen Druck wünsche ich manch einem Fussballer, damit erkannt wird, wie privilegiert man ist.

Wer hat den Buben eigentlich damals für uns gescoutet? Der ist wahrscheinlich auch für Meunier verantwortlich. Ach, lassen wir es.
Würde schon sagen, das TT dafür überwiegend verantwortlich war.
Und jemand der soviel Kohle verdient hat sollte seine Aussagen mal überdenken.

sgG

Benutzeravatar
Optimus
Ersatzbank
Ersatzbank
Beiträge: 1767
Registriert: Sa 15. Jun 2019, 13:35

Re: Ehemalige Spieler

#218 Beitrag von Optimus » Mi 6. Jan 2021, 15:12

Optimisten, Pessimisten - letztlich liegen beide falsch. Aber der Optimist lebt glücklicher.
Kofi Annan

Benutzeravatar
Schwejk
Westfalenstadion
Westfalenstadion
Beiträge: 3936
Registriert: Do 13. Jun 2019, 19:46
Wohnort: stationed in Berlin

Re: Ehemalige Spieler

#219 Beitrag von Schwejk » Fr 15. Jan 2021, 10:15

Leben des Ex-BVB-Spielers Jan Koller wird verfilmt
Das Leben des ehemaligen BVB-Stürmers Jan Koller wird zum Thema eines Dokumentarfilms. Die Dreharbeiten hätten bereits begonnen, sagte der langjährige Fußballprofi aus Tschechien der Agentur CTK zufolge am Donnerstag. Im Film erzähle er seine eigene Geschichte. Zudem kämen zahlreiche Weggefährten zu Wort. Der Streifen trägt den übersetzten Titel «Jan Koller - die Geschichte eines einfachen Jungen» und soll im Februar 2022 Premiere haben.

https://www.zeit.de/news/2021-01/14/leb ... d-verfilmt
:thumbup: :wave:

Antworten