Ehemalige Spieler

Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Schwejk
Westfalenstadion
Westfalenstadion
Beiträge: 4686
Registriert: Do 13. Jun 2019, 19:46
Wohnort: stationed in Berlin

Re: Ehemalige Spieler

#181 Beitrag von Schwejk » Do 15. Okt 2020, 13:37

Victor Ikpebas Absturz beim BVB: Der "kleine Gott", der sich von Dortmund "zerstört" fühlte
https://www.goal.com/de/meldungen/ikpeb ... 9hh6gzydqu

Ex-BVB-Talent Emre Mor und seine Situation bei Celta Vigo: Das Phlegma endlich abgelegt?
Nachdem Emre Mor zu Beginn des Jahres bei Galatasaray scheiterte, schien die Geschichte des "türkischen Messi" fast schon auserzählt. Nun aber wagt der 23-jährige Außenstürmer einen neuen Anlauf in Spanien bei Celta Vigo - und die ersten Ergebnisse fielen durchaus positiv aus. Kriegt das ehemalige BVB-Talent doch noch die Kurve?

https://www.spox.com/de/sport/fussball/ ... t-ftr.html

Benutzeravatar
Optimus
Latte
Latte
Beiträge: 2079
Registriert: Sa 15. Jun 2019, 13:35

Re: Ehemalige Spieler

#182 Beitrag von Optimus » Mi 21. Okt 2020, 17:25

Achraf Hakimi wird Inter Mailand vorerst nicht zur Verfügung stehen. Wie die Italiener offiziell mitteilen, wurde der 21-jährige Marokkaner positiv auf Corona getestet
Optimisten, Pessimisten - letztlich liegen beide falsch. Aber der Optimist lebt glücklicher.
Kofi Annan

Benutzeravatar
MattiBeuti
Moderator
Moderator
Beiträge: 2919
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 18:12

Re: Ehemalige Spieler

#183 Beitrag von MattiBeuti » Mi 21. Okt 2020, 18:47

Optimus hat geschrieben:
Mi 21. Okt 2020, 17:25
Achraf Hakimi wird Inter Mailand vorerst nicht zur Verfügung stehen. Wie die Italiener offiziell mitteilen, wurde der 21-jährige Marokkaner positiv auf Corona getestet
Doppelt schade! Wollte mir heute Abend Inter vs. Gladbach anschauen. Hätte mich gefreut, wenn Hakimi dabei gewesen wäre. Hoffentlich ist er bald wieder am Start.
"Es ist nicht wichtig, was die Leute über dich denken, wenn du kommst. Es ist wichtig, was die Leute von dir denken, wenn du gehst." (Jürgen Klopp)

Stumpen
Ersatzbank
Ersatzbank
Beiträge: 1597
Registriert: Do 13. Jun 2019, 02:54

Re: Ehemalige Spieler

#184 Beitrag von Stumpen » Do 22. Okt 2020, 22:55

https://www.faz.net/aktuell/sport/fussb ... 09736.html
„Mario musste verletzt ausgewechselt werden, weil er Muskelprobleme hatte“
... fehlendes Training und schlechte Belastungssteuerung. Mario hätte nach der langen Pause bei uns die Vorbereitung dringend gebraucht. Mal sehen, wann er wieder aufschlägt.

Benutzeravatar
Bernd1958
Südtribüne
Südtribüne
Beiträge: 2703
Registriert: Do 13. Jun 2019, 07:16
Wohnort: 48432 Rheine

Re: Ehemalige Spieler

#185 Beitrag von Bernd1958 » Fr 23. Okt 2020, 07:23

Stumpen hat geschrieben:
Do 22. Okt 2020, 22:55
https://www.faz.net/aktuell/sport/fussb ... 09736.html
„Mario musste verletzt ausgewechselt werden, weil er Muskelprobleme hatte“
... fehlendes Training und schlechte Belastungssteuerung. Mario hätte nach der langen Pause bei uns die Vorbereitung dringend gebraucht. Mal sehen, wann er wieder aufschlägt.
Gestern im Interview mit ihm gab es aber keinerlei Hinweise auf eine Verletzung. er sagte, dass er noch nicht fit sei für zwei Spiele über 90 Minuten in so kurzer Zeit und dass er noch 2-3 Wochen brauchen würde bis er diese Belastung gehen kann.
Bleibt gesund. #WirBleibenZuhause

Benutzeravatar
Schwejk
Westfalenstadion
Westfalenstadion
Beiträge: 4686
Registriert: Do 13. Jun 2019, 19:46
Wohnort: stationed in Berlin

Re: Ehemalige Spieler

#186 Beitrag von Schwejk » Do 12. Nov 2020, 15:01

Mal wieder 'ne Wasserstandsmeldung: ;-)

Hakimis "neun Tage des Grauens" (BVB)
Achraf Hakimi: Ex-BVB-Star bei Inter Mailand in der Kritik
Achraf Hakimi erfüllt bei Inter Mailand die Erwartungen bislang nicht. Während Italiens Medien den Ex-BVB-Star kritisieren, glauben zwei frühere Inter-Stars an ihn.

sport1.de/internationaler-fussball/serie-a/2020/11/ashraf-hakimi-ex-bvb-star-bei-inter-mailand-in-der-kritik

Benutzeravatar
Optimus
Latte
Latte
Beiträge: 2079
Registriert: Sa 15. Jun 2019, 13:35

Re: Ehemalige Spieler

#187 Beitrag von Optimus » Do 12. Nov 2020, 16:26

Schwejk hat geschrieben:
Do 12. Nov 2020, 15:01
Mal wieder 'ne Wasserstandsmeldung: ;-)

Hakimis "neun Tage des Grauens" (BVB)
Achraf Hakimi: Ex-BVB-Star bei Inter Mailand in der Kritik
Achraf Hakimi erfüllt bei Inter Mailand die Erwartungen bislang nicht. Während Italiens Medien den Ex-BVB-Star kritisieren, glauben zwei frühere Inter-Stars an ihn.

sport1.de/internationaler-fussball/serie-a/2020/11/ashraf-hakimi-ex-bvb-star-bei-inter-mailand-in-der-kritik
Dieser Satz im Artikel trifft.
Hakimi müsse den "etwas sorgloseren Fußball aus BVB-Zeiten" hinter sich lassen, um Contes rigidere Vorgaben umzusetzen. "In Dortmund hatte er weniger Defensivaufgaben zu bewältigen, bei Inter sind diese aber entscheidend."
Ich glaube Defensivaufgaben sollte er auch beim BVB bewältigen. Klappte auch nicht immer. :!:
Optimisten, Pessimisten - letztlich liegen beide falsch. Aber der Optimist lebt glücklicher.
Kofi Annan

Benutzeravatar
Tschuttiball
Westfalenstadion
Westfalenstadion
Beiträge: 6665
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 23:16
Wohnort: Schweiz

Re: Ehemalige Spieler

#188 Beitrag von Tschuttiball » Do 12. Nov 2020, 19:24

Ich hät ihn schon gern zurück. Hat zusammen mit Sancho sehr gut harmoniert. Meiner Meinung fehlt er Sanchos Spiel.
Stolzes BVB-Mitglied seit 1995!

Benutzeravatar
Sunseeker
Torpfosten
Torpfosten
Beiträge: 795
Registriert: Fr 14. Jun 2019, 07:45
Wohnort: Uppsala, SE

Re: Ehemalige Spieler

#189 Beitrag von Sunseeker » Do 12. Nov 2020, 20:51

Tschuttiball hat geschrieben:
Do 12. Nov 2020, 19:24
Ich hät ihn schon gern zurück. Hat zusammen mit Sancho sehr gut harmoniert. Meiner Meinung fehlt er Sanchos Spiel.
Nun ja, aus der Kongenialität mit Sancho wird schon allein aufgrund des man kann wohl sagen so gut wie sicheren Abgangs Sanchos im nächsten Sommer nix mehr werden ;)
SgG
Sun
Variety is the spice of life

Benutzeravatar
Bernd1958
Südtribüne
Südtribüne
Beiträge: 2703
Registriert: Do 13. Jun 2019, 07:16
Wohnort: 48432 Rheine

Re: Ehemalige Spieler

#190 Beitrag von Bernd1958 » Fr 13. Nov 2020, 08:38

Tschuttiball hat geschrieben:
Do 12. Nov 2020, 19:24
Ich hät ihn schon gern zurück. Hat zusammen mit Sancho sehr gut harmoniert. Meiner Meinung fehlt er Sanchos Spiel.
Dann ist Sancho aber kein "großer". Er muss dann den Hintern zusammenkneifen und versuchen sein bestes Spiel zu spielen. Und genau das vermisse ich bei Sancho extrem.
Und Hakimi vermisse ich höchstens offensiv, aber defensiv sind wir grundsätzlich mit Meunier besser aufgestellt. Und in einer 4er Kette mit Hakims-Akanji-Hummels-Guerreiro hätte ich doch ein paar mehr Bauchschmerzen.
Bleibt gesund. #WirBleibenZuhause

Benutzeravatar
Schwejk
Westfalenstadion
Westfalenstadion
Beiträge: 4686
Registriert: Do 13. Jun 2019, 19:46
Wohnort: stationed in Berlin

Re: Ehemalige Spieler

#191 Beitrag von Schwejk » Fr 13. Nov 2020, 11:44

Sehen wir Shinji Kagawa - noch vereinslos - bald wieder in der Bundesliga?
Laut ruhr 24 wird er u.a. mit Fortuna Düsseldorf in Verbindung gebracht.

Wäre primig.

Benutzeravatar
Schwejk
Westfalenstadion
Westfalenstadion
Beiträge: 4686
Registriert: Do 13. Jun 2019, 19:46
Wohnort: stationed in Berlin

Re: Ehemalige Spieler

#192 Beitrag von Schwejk » Di 17. Nov 2020, 09:36

Ex-BVB-Star Kevin Großkreutz kann sich Wechsel in Dortmunder Amateurfußball vorstellen
(…) Wann er wieder spielen könne, stehe derzeit in den Sternen, sagte Großkreutz in einem Interview mit den Ruhr Nachrichten: "Ich weiß ja gar nicht, wie es bei mir weitergeht, ob ich weiter Profi bleiben möchte oder nicht."
Allerdings kann sich der Weltmeister von 2014 durchaus einen Einstieg in den Dortmunder Amateurfußball vorstellen. "Warum sollte ich zum Beispiel nicht bei Brünninghausen mit meinem Cousin zusammenspielen oder bei Bövinghausen, die das überragend machen?", meinte der langjährige Profi von Borussia Dortmund.
Auch der ASC Dortmund könnte eine Möglichkeit sein: "Warum sollte man denen nicht helfen, vielleicht mal in die Regionalliga aufzusteigen?"

https://www.goal.com/de/meldungen/bvb-b ... f3wz97x0tu

Stumpen
Ersatzbank
Ersatzbank
Beiträge: 1597
Registriert: Do 13. Jun 2019, 02:54

Re: Ehemalige Spieler

#193 Beitrag von Stumpen » Di 17. Nov 2020, 18:58

https://www.sport1.de/fussball/bundesli ... eru-werden
Forsyth will Präsident in Peru werden

Dort kandidiert er nun für das Amt des Staatspräsidenten. Bei den für April 2021 geplanten Wahlen tritt er für die Partei Restauración Nacional an.
... "Dortmunder Jungs", möchte man fast sagen, aber nur fast, weil richtig wahrgenommen hab ich den Kollegen eigentlich nie.

Politisch geht er wohl eine Richtigung, welche unlängst in den USA abgewählt wurde. Ich hoffe, der eine oder andere Wert unserer Region ist nicht ganz spurlos an ihm vorbeigegangen.

Benutzeravatar
Optimus
Latte
Latte
Beiträge: 2079
Registriert: Sa 15. Jun 2019, 13:35

Re: Ehemalige Spieler

#194 Beitrag von Optimus » Mi 18. Nov 2020, 15:37

Julian Weigl
Benfica Lissabon ist bereit, Julian Weigl nach nur einem Jahr schon wieder ziehen zu lassen.
Weigl kommt in dieser Saison oft nur als Einwechselspieler für Benfica zum Zug und soll einen Wechsel ernsthaft in Betracht ziehen.
https://www.fussballtransfers.com/a1059 ... fuer-weigl
Optimisten, Pessimisten - letztlich liegen beide falsch. Aber der Optimist lebt glücklicher.
Kofi Annan

Max1909
Eckfahne
Eckfahne
Beiträge: 125
Registriert: Fr 14. Jun 2019, 17:44

Re: Ehemalige Spieler

#195 Beitrag von Max1909 » Mo 30. Nov 2020, 20:02

Sie fliegen über den Rasen und setzen jetzt auf Gras!
2014 machten André Schürrle (30) und Mario Götze (28, PSV Eindhoven) die deutsche Fußball-Nationalmannschaft gegen Argentinien zum vierten Mal zum Fußball-Weltmeister.

Bis 2018 spielte das Helden-Duo danach bei Borussia Dortmund zusammen, nachdem Schürrle wie Götze zu den Schwarz-Gelben gewechselt war. Sechs Jahre nach dem WM-Titel könnte es bald zur Reunion kommen – außerhalb des Platzes!

Nach BILD-Informationen sollen die beiden Fußballer demnächst wieder gemeinsame Sache in Deutschland machen – mit Cannabis!

Das WM-Duo soll Branchenkreisen zufolge bei der Sanity Group als Investoren einsteigen. Es ist aktuell das bestfinanzierte Cannabis-Start-up in Deutschland. Ein Unternehmenssprecher bestätigte auf BILD-Anfrage die Zusammenarbeit mit Mario Götze und entsprechende Gespräche mit André Schürrle.

Das Start-up „Sanity Group“ will mit seiner Wellness-Marke „Vaay“ die größte CBD-Marke Europas werden. CBD (Cannabidiol) ist eines der Hauptbestandteile von Cannabis. Im Gegensatz zu THC berauscht CBD nicht, sondern soll Entzündungen hemmen und Schmerzen lindern.

BILD erfuhr: Neben der Unterstützung der Star-Kicker sind auch anderen Prominente bei dem Start-up eingestiegen!

Nach BILD-Informationen sollen auch Moderator Klaas Heufer-Umlauf (37), Ex-Nationalspieler Dennis Aogo (33), Model Stefanie Giesinger (24) und Musik-Größe Will.I.am (45, Black Eyed Peas) bei der kommenden Finanzierungsrunde neues Geld in das Start-up pumpen. Es soll insgesamt um mehrere Millionen Euro gehen.

Zum Hintergrund: Bis heute hat das deutsche Start-up nach Unternehmensangaben insgesamt 22 Millionen Euro von bekannten Kapitalgebern wie HV Holtzbrinck Ventures oder von Scooter Braun, Manager von Justin Bieber, für Wachstum eingesammelt.

Den Kontakt zu Götze und Schürrle soll Branchenkreisen zufolge Sanity-Group-Chef Finn Age Hänsel persönlich hergestellt haben. Seit Anfang des Jahres sollen die Gespräche laufen.
Hänsel hatte in den vergangenen Jahren das CBD-Unternehmen in Rekord-Geschwindigkeit auf dem Markt etabliert.

Im BILD-Interview hatte Hänsel 2019 erzählt, wie er sich schon als Mitglied der Jungen Union in Flensburg für eine Legalisierung von Cannabis einsetzte.

Benutzeravatar
LEF
Sitzschale
Sitzschale
Beiträge: 1260
Registriert: Do 13. Jun 2019, 22:58
Wohnort: Westerwald

Re: Ehemalige Spieler

#196 Beitrag von LEF » Mo 30. Nov 2020, 22:20

Max1909 hat geschrieben:
Mo 30. Nov 2020, 20:02
Sie fliegen über den Rasen und setzen jetzt auf Gras!
2014 machten André Schürrle (30) und Mario Götze (28, PSV Eindhoven) die deutsche Fußball-Nationalmannschaft gegen Argentinien zum vierten Mal zum Fußball-Weltmeister.

Bis 2018 spielte das Helden-Duo danach bei Borussia Dortmund zusammen, nachdem Schürrle wie Götze zu den Schwarz-Gelben gewechselt war. Sechs Jahre nach dem WM-Titel könnte es bald zur Reunion kommen – außerhalb des Platzes!

Nach BILD-Informationen sollen die beiden Fußballer demnächst wieder gemeinsame Sache in Deutschland machen – mit Cannabis!

Das WM-Duo soll Branchenkreisen zufolge bei der Sanity Group als Investoren einsteigen. Es ist aktuell das bestfinanzierte Cannabis-Start-up in Deutschland. Ein Unternehmenssprecher bestätigte auf BILD-Anfrage die Zusammenarbeit mit Mario Götze und entsprechende Gespräche mit André Schürrle.

Das Start-up „Sanity Group“ will mit seiner Wellness-Marke „Vaay“ die größte CBD-Marke Europas werden. CBD (Cannabidiol) ist eines der Hauptbestandteile von Cannabis. Im Gegensatz zu THC berauscht CBD nicht, sondern soll Entzündungen hemmen und Schmerzen lindern.

BILD erfuhr: Neben der Unterstützung der Star-Kicker sind auch anderen Prominente bei dem Start-up eingestiegen!

Nach BILD-Informationen sollen auch Moderator Klaas Heufer-Umlauf (37), Ex-Nationalspieler Dennis Aogo (33), Model Stefanie Giesinger (24) und Musik-Größe Will.I.am (45, Black Eyed Peas) bei der kommenden Finanzierungsrunde neues Geld in das Start-up pumpen. Es soll insgesamt um mehrere Millionen Euro gehen.

Zum Hintergrund: Bis heute hat das deutsche Start-up nach Unternehmensangaben insgesamt 22 Millionen Euro von bekannten Kapitalgebern wie HV Holtzbrinck Ventures oder von Scooter Braun, Manager von Justin Bieber, für Wachstum eingesammelt.

Den Kontakt zu Götze und Schürrle soll Branchenkreisen zufolge Sanity-Group-Chef Finn Age Hänsel persönlich hergestellt haben. Seit Anfang des Jahres sollen die Gespräche laufen.
Hänsel hatte in den vergangenen Jahren das CBD-Unternehmen in Rekord-Geschwindigkeit auf dem Markt etabliert.

Im BILD-Interview hatte Hänsel 2019 erzählt, wie er sich schon als Mitglied der Jungen Union in Flensburg für eine Legalisierung von Cannabis einsetzte.
Ich bin bei CBD auch "eingestiegen"...........allerdings als Konsument von CBD-Öl, aber nicht bei dem Laden. Da vertraue ich doch lieber richtigen Bioprodukten.

cloud88
Sitzschale
Sitzschale
Beiträge: 1169
Registriert: Sa 15. Jun 2019, 08:17

Re: Ehemalige Spieler

#197 Beitrag von cloud88 » Do 3. Dez 2020, 22:59

Götze und PSV haben in der EL die nächste Runde erreicht.
Weigl hat heute ein Tor beim 4-0 Sieg erzielt und das Team ist auch ne Runde weiter.
Isak, Januzai und Merino haben nur ein 2-2 geschafft und müssen nächste Woche Neapel schlagen.

Zumindest scheint es für einige gut zulaufen.

Benutzeravatar
Schwejk
Westfalenstadion
Westfalenstadion
Beiträge: 4686
Registriert: Do 13. Jun 2019, 19:46
Wohnort: stationed in Berlin

Re: Ehemalige Spieler

#198 Beitrag von Schwejk » Mo 7. Dez 2020, 11:11

Inter-Coach Antonio Conte stichelt gegen Borussia Dortmund
Nach dem Doppelpack von Achraf Hakimi in der Serie A hat Inter-Coach Antonio Conte zu einem Seitenhieb gegen Borussia Dortmund ausgeholt. (…)

"Der Junge ist 20 Jahre alt (Hakimi ist 22 Jahre alt, Anm. d. Red.) und hatte nur zwei Spielzeiten in Dortmund, wo weit weniger taktischer Fußball gespielt wird", sagte Conte nach der Partie bei DAZN. "Haki arbeitet hart, er hat inzwischen den Unterschied zwischen Italien und Deutschland erkannt, wo sie einen Gegner nicht so genau studieren und nicht so präzise Schwachstellen herausarbeiten." (…)

https://www.spox.com/de/sport/fussball/ ... tmund.html.

Benutzeravatar
Bernd1958
Südtribüne
Südtribüne
Beiträge: 2703
Registriert: Do 13. Jun 2019, 07:16
Wohnort: 48432 Rheine

Re: Ehemalige Spieler

#199 Beitrag von Bernd1958 » Mo 7. Dez 2020, 11:31

Schwejk hat geschrieben:
Mo 7. Dez 2020, 11:11
Inter-Coach Antonio Conte stichelt gegen Borussia Dortmund
Nach dem Doppelpack von Achraf Hakimi in der Serie A hat Inter-Coach Antonio Conte zu einem Seitenhieb gegen Borussia Dortmund ausgeholt. (…)

"Der Junge ist 20 Jahre alt (Hakimi ist 22 Jahre alt, Anm. d. Red.) und hatte nur zwei Spielzeiten in Dortmund, wo weit weniger taktischer Fußball gespielt wird", sagte Conte nach der Partie bei DAZN. "Haki arbeitet hart, er hat inzwischen den Unterschied zwischen Italien und Deutschland erkannt, wo sie einen Gegner nicht so genau studieren und nicht so präzise Schwachstellen herausarbeiten." (…)

https://www.spox.com/de/sport/fussball/ ... tmund.html.
Natürlich sagt man so etwas nicht, aber war es nicht in der Vergangenheit immer so, dass unsere deutschen in Italien spielenden Legionäre immer gestöhnt haben, weil das taktische Training dort einen sehr sehr großen Raum einnehmen würde? Und vor allem italienische Trainer sind ja dafür bekannt. Ich würde das garnicht abwertend sehen, in Italien wird halt das taktische höher bewertet. Was jetzt besser oder schlechter ist, das ist erstmal egal.
Bleibt gesund. #WirBleibenZuhause

Benutzeravatar
Tschuttiball
Westfalenstadion
Westfalenstadion
Beiträge: 6665
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 23:16
Wohnort: Schweiz

Re: Ehemalige Spieler

#200 Beitrag von Tschuttiball » Mo 7. Dez 2020, 11:57

Italien ist halt sehr taktisch geprägt. Aber ist das erfolgreicher? Nein! Aus welchem Land kommt der aktuelle CL Sieger? Wann kam der zuletzt aus Italien? Eben. Der soll mal genau hinschauen und ruhig sein. Zumal italienische Trainer bei uns eh nix reissen, wann gabs zuletzt einen echten italienisch ausgebildeten Trainer bei uns? Eben.
Stolzes BVB-Mitglied seit 1995!

Antworten