Videobeweis

Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Zubitoni
Latte
Latte
Beiträge: 2026
Registriert: Do 13. Jun 2019, 23:42

Re: Videobeweis

#161 Beitrag von Zubitoni » Mo 1. Jun 2020, 20:36

man dachte ja eigentlich, dass durch den VAR die bevorzugung der bayern ein ende haben müsste. aber nix da, der dfb ist so frech und zieht das ganze trotzdem durch - und keinen störts.

Falls mein Beitrag Kritik enthält, steht dieser unter folgendem Vorbehalt: Ich bin BVB Fan und werde es bleiben. Susi und das ganze Management erledigen ihre Aufgaben insgesamt zu meiner [„vollsten“ gestrichen am 27.10.19] Zufriedenheit.

Benutzeravatar
crborusse
Torpfosten
Torpfosten
Beiträge: 753
Registriert: Do 13. Jun 2019, 00:03

Re: Videobeweis

#162 Beitrag von crborusse » Mo 1. Jun 2020, 21:05

Pew hat geschrieben:
Mo 1. Jun 2020, 18:57
Tschuttiball hat geschrieben:
Mo 1. Jun 2020, 18:43
Nein. Das Problem ist mangelnde Transparenz wieso eingeschritten wird und warum nicht. Ebenso leidet die Akzeptanz aufgrund undurchsichtiger Regeln wie allen voran beim Handspiel. Das ist es, was die Leute auf die Palme bringt.
Wieso wurde nicht eingeschritten? -> Keine klare Fehlentscheidung.
Den subjektiven Spielraum bei der Handspielregel hat man immer, ob mit oder ohne VAR. Auf die hier kritisierten unterschiedlichen Entscheidungen sind die Schiedsrichter schließlich gerade ohne den VAR gekommen.
Kann ich nicht zustimmen. Boateng für mich ein Musselfmeter, somit haben Schiri und VAR versagt.
Can ein Kannelfmeter (wegen der bescheuerten Regel, dass der Arm zu hoch ist), aber auch hier hätte das durchaus nochmal kontrolliert werden dürfen.
Es ist halt auffällig, dass wir mal wieder benachteiligt werden. Auch die ganzen Handspiele in den Derbies, immer gegen uns entschieden.
Statistik zum Revierderby: Jedes Mal, wenn der BVB gegen Schalke gewonnen, verloren oder unentschieden gespielt hat, wurde Schalke nicht Deutscher Meister.

Pew
Elfmeterpunkt
Elfmeterpunkt
Beiträge: 536
Registriert: Fr 14. Jun 2019, 15:33

Re: Videobeweis

#163 Beitrag von Pew » Mo 1. Jun 2020, 23:38

crborusse hat geschrieben:
Mo 1. Jun 2020, 21:05
Pew hat geschrieben:
Mo 1. Jun 2020, 18:57
Tschuttiball hat geschrieben:
Mo 1. Jun 2020, 18:43
Nein. Das Problem ist mangelnde Transparenz wieso eingeschritten wird und warum nicht. Ebenso leidet die Akzeptanz aufgrund undurchsichtiger Regeln wie allen voran beim Handspiel. Das ist es, was die Leute auf die Palme bringt.
Wieso wurde nicht eingeschritten? -> Keine klare Fehlentscheidung.
Den subjektiven Spielraum bei der Handspielregel hat man immer, ob mit oder ohne VAR. Auf die hier kritisierten unterschiedlichen Entscheidungen sind die Schiedsrichter schließlich gerade ohne den VAR gekommen.
Kann ich nicht zustimmen. Boateng für mich ein Musselfmeter, somit haben Schiri und VAR versagt.
Can ein Kannelfmeter (wegen der bescheuerten Regel, dass der Arm zu hoch ist), aber auch hier hätte das durchaus nochmal kontrolliert werden dürfen.
Es ist halt auffällig, dass wir mal wieder benachteiligt werden. Auch die ganzen Handspiele in den Derbies, immer gegen uns entschieden.
Ich persönlich hätte auch beides umgekehrt entschieden, ohne daran groß zu zweifeln, aber die Regeln scheinen diesen Spielraum ja schon herzugeben. Bei Boateng war es zum Beispiel eine extrem kurze Distanz.

Den entsprechenden VARs war das sicherlich auch genau so bewusst, dass das eine eher keiner war, das andere eher schon. Aber diese Art der Korrektur ist eben nicht in ihrem Mandat enthalten.

Tonestarr
Moderator
Moderator
Beiträge: 853
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 17:11

Re: Videobeweis

#164 Beitrag von Tonestarr » Di 2. Jun 2020, 07:16

Pew hat geschrieben:
Mo 1. Jun 2020, 23:38
crborusse hat geschrieben:
Mo 1. Jun 2020, 21:05
Pew hat geschrieben:
Mo 1. Jun 2020, 18:57
Tschuttiball hat geschrieben:
Mo 1. Jun 2020, 18:43
Nein. Das Problem ist mangelnde Transparenz wieso eingeschritten wird und warum nicht. Ebenso leidet die Akzeptanz aufgrund undurchsichtiger Regeln wie allen voran beim Handspiel. Das ist es, was die Leute auf die Palme bringt.
Wieso wurde nicht eingeschritten? -> Keine klare Fehlentscheidung.
Den subjektiven Spielraum bei der Handspielregel hat man immer, ob mit oder ohne VAR. Auf die hier kritisierten unterschiedlichen Entscheidungen sind die Schiedsrichter schließlich gerade ohne den VAR gekommen.
Kann ich nicht zustimmen. Boateng für mich ein Musselfmeter, somit haben Schiri und VAR versagt.
Can ein Kannelfmeter (wegen der bescheuerten Regel, dass der Arm zu hoch ist), aber auch hier hätte das durchaus nochmal kontrolliert werden dürfen.
Es ist halt auffällig, dass wir mal wieder benachteiligt werden. Auch die ganzen Handspiele in den Derbies, immer gegen uns entschieden.
Ich persönlich hätte auch beides umgekehrt entschieden, ohne daran groß zu zweifeln, aber die Regeln scheinen diesen Spielraum ja schon herzugeben. Bei Boateng war es zum Beispiel eine extrem kurze Distanz.

Den entsprechenden VARs war das sicherlich auch genau so bewusst, dass das eine eher keiner war, das andere eher schon. Aber diese Art der Korrektur ist eben nicht in ihrem Mandat enthalten.
Öhm... Also Boateng hatte ja noch Zeit dich umzudrehen beim Schuss... Da war Can erheblich näher dran am Schuss an seinen Arm

Benutzeravatar
Bernd1958
Ersatzbank
Ersatzbank
Beiträge: 1941
Registriert: Do 13. Jun 2019, 07:16
Wohnort: 48432 Rheine

Re: Videobeweis

#165 Beitrag von Bernd1958 » Di 2. Jun 2020, 11:43

Ich bin aber der Meinung, es war sowohl bei Boateng als auch bei Can, richtig vom Keller nicht eingegriffen zu haben. Es lag vom Schiedsrichter in keinem Fall eine klare Fehlentscheidung vor. Es ist leider nur so, dass die Schiedsrichter ( fast ) gleiche Situationen anders beurteilen. Das ist insbesondere bei der Handregel so. Aber auch Fouls werden ja unterschiedlich bewertet.
Bleibt gesund. #WirBleibenZuhause

Benutzeravatar
Tschuttiball
Westfalenstadion
Westfalenstadion
Beiträge: 3505
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 23:16
Wohnort: Schweiz

Re: Videobeweis

#166 Beitrag von Tschuttiball » Di 2. Jun 2020, 14:32

Diese ganze Handregel ist einfach fürn Arsch wie sie aktuell ist!

Es blickt keiner mehr durch wann es nun Hand ist und wann nicht. Es gibt da mittlerweile dermassen viele Parameter oder unterschiedliche Massstäbe, dass es für den gemeinen Fan kaum mehr zu verstehen ist. Was Fussball so beliebt macht ist, dass man das Spiel mit seinen Regeln leicht und rasch versteht. Sodass jedermann mitsprechen kann. Aber beim Handspiel ist dies seit 2-3 Jahren nicht mehr der Fall! Und da braucht keiner kommen und sagen "Doch es ist einfach". Nein, ist es nicht! Nicht mal Trainer, Experten oder Spieler kapieren es mehr. Wie soll da es der Otto-Normal Fan verstehen?!

Nene, mit dieser/n Regel macht das Spiel kein Spass mehr. Hier muss das Fifa-Board DRINGEND korrigieren!

Am besten wäre mittlerweile man sagt nur noch ganz einfach: Hand ist Hand, egal ob angelegt, Schutzhand oder was auch immer gibts net. Hand = Hand! Ist zwar unschön für die Verteidiger, aber dann ist es klar und es wird einheitlich gepfiffen.
Der VAR scheitert in Deutschland nicht an der Technik, sondern an den handelnden Personen.
Tschuttiball

Shafirion
Elfmeterpunkt
Elfmeterpunkt
Beiträge: 676
Registriert: Mo 17. Jun 2019, 12:22

Re: Videobeweis

#167 Beitrag von Shafirion » Di 2. Jun 2020, 15:30

Nach meiner persönlichen Einschätzung war das bei Boateng zu 80% Handelfmeter, bei Can zu 20%. Geht man davon aus, dass beiden Fällen damit noch keine klare Fehlentscheidung zugrunde liegt, gibt es formaljuristisch nichts einzuwenden. Der Schiri hat jeweils vertretbar entschieden und der VAR hatte keinen Grund einzuschreiten. Die schreiende Ungerechtigkeit, die wir alle trotzdem empfinden, wird natürlich dadurch genährt, dass beide Fälle unmittelbar aufeinander folgten.

Das tiefere Problem liegt in der Tat in der Vagheit der Regel. Die Beispiele zeigen letztlich, dass bei der Handregel der VAR jenseits ganz krasser Fehlwahrnehmungen quasi ausgehebelt wird. Der Vertretbarkeitskorridor ist so groß, dass es kaum eindeutige Fehlentscheidungen gibt. Da die FIFA kaum das Rad zurückdrehen und den VAR abschaffen wird, steuern wir auf die Frage zu, ob und inwiefern das Regelwerk nun auf den VAR zugeschnitten werden muss. Insofern erweist sich nämlich die Idee, dass man den VAR auf ein bestehenden Regelwerk "draufpackt", als naiv. Ich habe wie Tschutti eine gewisse Sympathie für die mutmaßlich klarste Regelung. Das wird dann mitunter zu Kuriositäten führen, aber sei es drum. Bei der Abseitsregel funktioniert das letztlich auch gut: Die wurde ursprünglich eingeführt, damit niemand stumpf vorne rumsteht und erfasst auch Fälle, in denen definitiv kein Vorteil aus der Abseitsstellung gezogen wurde. Bestes Beispiel: Der Spieler läuft bei einem langen Ball aus dem Abseits heraus, es wird aber gepfiffen, weil er im Moment der Ballabgabe abseits stand. Das widerstreitet völlig dem Sinn der Regelung, aber es ermöglicht eindeutige Ergebnisse.

Benutzeravatar
Sunseeker
Elfmeterpunkt
Elfmeterpunkt
Beiträge: 568
Registriert: Fr 14. Jun 2019, 07:45
Wohnort: Uppsala, SE

Re: Videobeweis

#168 Beitrag von Sunseeker » Di 2. Jun 2020, 17:00

Shafirion hat geschrieben:
Di 2. Jun 2020, 15:30
Nach meiner persönlichen Einschätzung war das bei Boateng zu 80% Handelfmeter, bei Can zu 20%. Geht man davon aus, dass beiden Fällen damit noch keine klare Fehlentscheidung zugrunde liegt, gibt es formaljuristisch nichts einzuwenden. Der Schiri hat jeweils vertretbar entschieden und der VAR hatte keinen Grund einzuschreiten. Die schreiende Ungerechtigkeit, die wir alle trotzdem empfinden, wird natürlich dadurch genährt, dass beide Fälle unmittelbar aufeinander folgten.
Genau so sehe ich das auch. Und eben der Kommentar vom Fuss ist nach wie vor schwer hinzunehmen.
Shafirion hat geschrieben:
Di 2. Jun 2020, 15:30
Ich habe wie Tschutti eine gewisse Sympathie für die mutmaßlich klarste Regelung. Das wird dann mitunter zu Kuriositäten führen, aber sei es drum. (...) aber es ermöglicht eindeutige Ergebnisse.
Man kann sich leicht vorstellen, wie Stürmer in Zukunft darauf trainiert würden, am Rande des 16ers auf die Hände derjenigen zu zielen, die nicht eh die ganze Zeit mit Händen auf dem Rücken rumlaufen....
Die Handregel ist schon wirklich schwer -wenn nicht unmöglich- ohne Gefühle von Ungerechtigkeit hier und da in den Griff zubekommen.
SgG
Sun
Variety is the spice of life

Benutzeravatar
Tschuttiball
Westfalenstadion
Westfalenstadion
Beiträge: 3505
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 23:16
Wohnort: Schweiz

Re: Videobeweis

#169 Beitrag von Tschuttiball » Di 2. Jun 2020, 17:27

Wie war die Regel denn vor 5-10 Jahren? Da war das doch gefühlt kein derart grosses Thema?

War nicht mal nur "Absicht" die Regel? Oder war es "Unnatürliche Handhaltung?"

Man blickt hier ja kaum mehr durch...
Der VAR scheitert in Deutschland nicht an der Technik, sondern an den handelnden Personen.
Tschuttiball

Benutzeravatar
Optimus
Sitzschale
Sitzschale
Beiträge: 1307
Registriert: Sa 15. Jun 2019, 13:35

Re: Videobeweis

#170 Beitrag von Optimus » Di 2. Jun 2020, 22:55

Nun äußert sich DFB-Schiri-Boss Lutz Fröhlich zu den beiden Szenen. Bei „Bild“ gibt er zu: „Es hätte der gängigen Auslegung eher entsprochen, hätte es den Strafstoß beim Spiel Dortmund gegen Bayern gegeben, den bei Paderborn gegen den BVB dafür aber nicht.“

„Bei Can war der Arm sehr nah am Körper. Bei Boateng sieht man schon eher eine Bewegung in die Flugbahn des Balles“, erklärt Fröhlich weiter.
https://www.derwesten.de/sport/fussball ... 40690.html
Optimisten, Pessimisten - letztlich liegen beide falsch. Aber der Optimist lebt glücklicher.
Kofi Annan

Benutzeravatar
La Roja
Elfmeterpunkt
Elfmeterpunkt
Beiträge: 512
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 18:21
Wohnort: Süddeutschland

Re: Videobeweis

#171 Beitrag von La Roja » Mi 3. Jun 2020, 07:30

Tschuttiball hat geschrieben:
Di 2. Jun 2020, 17:27
Wie war die Regel denn vor 5-10 Jahren? Da war das doch gefühlt kein derart grosses Thema?

War nicht mal nur "Absicht" die Regel? Oder war es "Unnatürliche Handhaltung?"

Man blickt hier ja kaum mehr durch...
Das ist ja genau das, was ich bemängle: gefühlt sind die Diskussionen um Fehlentscheidungen größer und eindringlicher als vor der Einführung des VAR. Wurde davor eine Szene falsch entschieden, hat man sich ebenfalls aufgeregt, kann dann aber irgendwann damit leben, auch wenn manche Szenen natürlich trotzdem immer noch Bauchgrummeln hervorrufen, ich sag nur Hummels und Pokalfinale. Wobei das ja mit Torlinientechnik immerhin nicht mehr möglich wäre, so dass es zeigt, dass es durchaus Verbesserungen gab, die dann allerdings aus Fakten bestehen und nicht daraus, dass die subjektive Wahrnehmung einer Szene nun einfach in den Keller weitergegeben wird.
An die verhaltenen Emotionen direkt nach einem Tor hat man sich ja schon fast gewöhnt; das ist noch viel trauriger eigentlich.
Schwarz-gelbe Grüße, Dany

Benutzeravatar
Tschuttiball
Westfalenstadion
Westfalenstadion
Beiträge: 3505
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 23:16
Wohnort: Schweiz

Re: Videobeweis

#172 Beitrag von Tschuttiball » Mi 3. Jun 2020, 07:36

Optimus hat geschrieben:
Di 2. Jun 2020, 22:55
Nun äußert sich DFB-Schiri-Boss Lutz Fröhlich zu den beiden Szenen. Bei „Bild“ gibt er zu: „Es hätte der gängigen Auslegung eher entsprochen, hätte es den Strafstoß beim Spiel Dortmund gegen Bayern gegeben, den bei Paderborn gegen den BVB dafür aber nicht.“

„Bei Can war der Arm sehr nah am Körper. Bei Boateng sieht man schon eher eine Bewegung in die Flugbahn des Balles“, erklärt Fröhlich weiter.
https://www.derwesten.de/sport/fussball ... 40690.html
Was ne Farce....
Der VAR scheitert in Deutschland nicht an der Technik, sondern an den handelnden Personen.
Tschuttiball

Benutzeravatar
Oli-09-ver
Elfmeterpunkt
Elfmeterpunkt
Beiträge: 651
Registriert: Mi 19. Jun 2019, 10:42

Re: Videobeweis

#173 Beitrag von Oli-09-ver » Sa 6. Jun 2020, 21:38

Anscheinend wird Bayern München immer den besseren VAR haben ; )

Hm.
„Ich habe 2009 aufgehört zu trinken und mich mit Weibern zu beschäftigen –
es waren die schlimmsten 20 Minuten meines Lebens“.

pauli74
Eckfahne
Eckfahne
Beiträge: 245
Registriert: Sa 22. Jun 2019, 14:33

Re: Videobeweis

#174 Beitrag von pauli74 » Sa 6. Jun 2020, 23:41

Beim nichtgegebenen Elfer mußte ich heute echt laut lachen ...
(Hätte nicht gedacht da der nicht gegeben wird) Ach diese Clowns im Keller machen Spaß ...

Benutzeravatar
Tschuttiball
Westfalenstadion
Westfalenstadion
Beiträge: 3505
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 23:16
Wohnort: Schweiz

Re: Videobeweis

#175 Beitrag von Tschuttiball » So 7. Jun 2020, 00:16

Unabhängig davon, dass diese unsägliche, unerklärliche und undurchsichtige Handspiel Regel fürn Arsch ist, beim VAR fehlt allen voran immer noch die TRANSPARENZ!

Für mich MÜSSEN folgende Regeländerungen hinsichtlich des VAR kommen:

- der Schiri aufm Platz muss jede Szene welche zu Elfer oder ner Roten Karte führen kann AUF DEM BILDSCHIRM AN DER SEITE überprüfen! Nicht der Keller, sondern der Schiri! Dies steigert die Akzeptanz aufm Rasen und vorm TV, denn man SIEHT das der Schiri die Szene anschaut

- der Schiri soll die Entscheidung wieso er was entschieden hat aufm Feld per Geste anzeigen ODER per Mikrofon kommunizieren, sodass auch il Stadion jeder weiss warum so entschieden wurde

Mir ist bewusst, dass dies zu etwas längeren Unterbrechungen führen wird, aber dass nehme ich gerne in Kauf für die gesteigerte Transparenz und Akzeptanz der VAR Eingriffe/Entscheidungen! Und das alles geht nicht durch einen intransparenten Keller, sondern nur über die aufm Rasen handelnden Schiedsrichter. Für mich würde so einiges besser bzw nachvollziehbarer werden.

Achja: das einzige was der Keller, ohne aktive Überprüfung des Schiri auf dem Rasen, entscheiden kann ist Abseits. Da sehen die es besser und es gibt keine 2 Meinungen.
Der VAR scheitert in Deutschland nicht an der Technik, sondern an den handelnden Personen.
Tschuttiball

Benutzeravatar
Sunseeker
Elfmeterpunkt
Elfmeterpunkt
Beiträge: 568
Registriert: Fr 14. Jun 2019, 07:45
Wohnort: Uppsala, SE

Re: Videobeweis

#176 Beitrag von Sunseeker » So 7. Jun 2020, 09:27

Tschuttiball hat geschrieben:
So 7. Jun 2020, 00:16
Unabhängig davon, dass diese unsägliche, unerklärliche und undurchsichtige Handspiel Regel fürn Arsch ist, beim VAR fehlt allen voran immer noch die TRANSPARENZ!

Für mich MÜSSEN folgende Regeländerungen hinsichtlich des VAR kommen:

- der Schiri aufm Platz muss jede Szene welche zu Elfer oder ner Roten Karte führen kann AUF DEM BILDSCHIRM AN DER SEITE überprüfen! Nicht der Keller, sondern der Schiri! Dies steigert die Akzeptanz aufm Rasen und vorm TV, denn man SIEHT das der Schiri die Szene anschaut

- der Schiri soll die Entscheidung wieso er was entschieden hat aufm Feld per Geste anzeigen ODER per Mikrofon kommunizieren, sodass auch il Stadion jeder weiss warum so entschieden wurde

Mir ist bewusst, dass dies zu etwas längeren Unterbrechungen führen wird, aber dass nehme ich gerne in Kauf für die gesteigerte Transparenz und Akzeptanz der VAR Eingriffe/Entscheidungen! Und das alles geht nicht durch einen intransparenten Keller, sondern nur über die aufm Rasen handelnden Schiedsrichter. Für mich würde so einiges besser bzw nachvollziehbarer werden.

Achja: das einzige was der Keller, ohne aktive Überprüfung des Schiri auf dem Rasen, entscheiden kann ist Abseits. Da sehen die es besser und es gibt keine 2 Meinungen.
Ich würde vielleicht nicht so viel SCHREIEN aber sehe es ansonsten ganz ähnlich ;)
SgG
Sun
Variety is the spice of life

Benutzeravatar
Tschuttiball
Westfalenstadion
Westfalenstadion
Beiträge: 3505
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 23:16
Wohnort: Schweiz

Re: Videobeweis

#177 Beitrag von Tschuttiball » So 7. Jun 2020, 09:35

Beim Thema VAR ist mir nur noch zum SCHREIEN :lol:

Nee ich nutze das, damit man im Text die wichtigsten Punkte direkt sieht ;-)
Der VAR scheitert in Deutschland nicht an der Technik, sondern an den handelnden Personen.
Tschuttiball

Pew
Elfmeterpunkt
Elfmeterpunkt
Beiträge: 536
Registriert: Fr 14. Jun 2019, 15:33

Re: Videobeweis

#178 Beitrag von Pew » So 7. Jun 2020, 12:53

Ich finde, wenn ich micht richtig erinnere, dass das gestern relativ eindeutig kein Elfmeter war. Der Spieler dreht sich weg, vergrößert nicht die Körperfläche, die Hände waren nicht über Schulterhöhe und der Ball springt vom Boden an die Hand.

art_vandelay
Sitzschale
Sitzschale
Beiträge: 1151
Registriert: Do 13. Jun 2019, 14:04

Re: Videobeweis

#179 Beitrag von art_vandelay » So 7. Jun 2020, 13:42

Zumal das ja erst einmal kein reines VAR Problem ist. Ich verstehe die Regelung einfach nicht, wann es Hand ist und wann nicht

pauli74
Eckfahne
Eckfahne
Beiträge: 245
Registriert: Sa 22. Jun 2019, 14:33

Re: Videobeweis

#180 Beitrag von pauli74 » So 7. Jun 2020, 23:09

Pew hat geschrieben:
So 7. Jun 2020, 12:53
Ich finde, wenn ich micht richtig erinnere, dass das gestern relativ eindeutig kein Elfmeter war. Der Spieler dreht sich weg, vergrößert nicht die Körperfläche, die Hände waren nicht über Schulterhöhe und der Ball springt vom Boden an die Hand.
Also ich kann dir da nicht wirklich zustimmmen in keinem Punkt zustimmen, außer das der Ball vom Boden an die Hand springt.

Trotzdem geht der Ball knapp neben das Tor und wird nur durch den Arm, der eben nicht angelegt ist, am Tor vorbei gelenkt.
(Obwohl der schon Schuss eher harmlos war, hätte ihn der Torwart wohl dann halten müssen)
Drehen tut sich der Spieler auch erst weg, nachdem er den Ball berührt.

Bild
Bild

Das wird aber erst wirklich deutlich, wenn man sich die Szene mal genauer im Video ansieht und
da bin ich bei Tschutti, warum wird sich sowas nicht mehr angesehen vom Schiri ?

Antworten