Die besten Fans der Welt

Alles über den BVB hier rein
Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
emma66
Latte
Latte
Beiträge: 2346
Registriert: Do 13. Jun 2019, 10:49

Re: Die besten Fans der Welt

#21 Beitrag von emma66 » Mo 24. Jun 2019, 15:58

vllt. ist das wort in der schweiz umgangssprache. bei uns würde wohl eher das wort unsinn verwendet.
Schalke ist heilbar :mrgreen:

BVB-Ralle

Re: Die besten Fans der Welt

#22 Beitrag von BVB-Ralle » Mo 24. Jun 2019, 16:10

jasper1902 hat geschrieben:Jungs - kommt mal wieder runter. Jeder kann seine Meinung sagen, aber der Ton macht die Musik !


sgG
Und bist Du der Meinung, ich vergreife mich im Ton?
Nun gut, ich sag halt unverblümt meine Meinung zu bestimmten Dingen, auch wenn diese manchmal nicht mainstreamig genug/forenkonform ist.
Allerdings liegt es mir fern, irgend einen User zu beleidigen, oder eine Meinung als "schwachsinnig" zu titulieren. Das sollte man schon auseinander halten können. ;)

jasper1902
Moderator
Moderator
Beiträge: 1470
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 19:11
Wohnort: 48465 Schüttorf

Re: Die besten Fans der Welt

#23 Beitrag von jasper1902 » Mo 24. Jun 2019, 16:15

BVB-Ralle hat geschrieben:
jasper1902 hat geschrieben:Jungs - kommt mal wieder runter. Jeder kann seine Meinung sagen, aber der Ton macht die Musik !


sgG
Und bist Du der Meinung, ich vergreife mich im Ton?
Nun gut, ich sag halt unverblümt meine Meinung zu bestimmten Dingen, auch wenn diese manchmal nicht mainstreamig genug/forenkonform ist.
Allerdings liegt es mir fern, irgend einen User zu beleidigen, oder eine Meinung als "schwachsinnig" zu titulieren. Das sollte man schon auseinander halten können. ;)
War ein allgemeiner Hinweis auf den Tonfall zu achten, damit es nicht schnell in die
falsche Richtung geht !

sgG

Benutzeravatar
Dede 4ever BVB
Elfmeterpunkt
Elfmeterpunkt
Beiträge: 298
Registriert: Fr 14. Jun 2019, 10:54
Wohnort: Linz/ Österreich

Re: Die besten Fans der Welt

#24 Beitrag von Dede 4ever BVB » Mo 24. Jun 2019, 16:42

BVB-Ralle hat geschrieben:
Dede 4ever BVB hat geschrieben:Ähm BVB-Ralle, ist dein Patentrezept gegen die zunehmende Jubelperser Stimmung a la Arroganz Arena echt "begeisternderen Fußball spielen"? Das ist doch irgendwie etwas zu kurz gedacht, oder meinst du nicht?
Dann nenn mir eine andere Lösung, wie man bessere (natürliche) Stimmung in Zukunft generieren kann? Und zwar ohne Stimmungs-Macher mit ihren Trommeln und ihrem Singsang?
Für mich kann sowas wie Stimmung nur aus sich heraus entstehen, indem man auf das, was auf dem Platz geschieht, reagiert.
Naja, es wird doch hier im Forum genau bei den Stimmungs-Machern und ihren Singsang angesetzt.

Stimmung ist imho aber nicht nur ein "Nehmen", indem auf positive Sachen reagiert wird. Sie muss auch ein "Geben" sein, bei dem die Mannschaft nach vorne gepeitscht wird, auch wenn es mal nicht so läuft.
Zuletzt geändert von Dede 4ever BVB am Mo 24. Jun 2019, 17:13, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Tschuttiball
Westfalenstadion
Westfalenstadion
Beiträge: 4018
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 23:16
Wohnort: Schweiz

Re: Die besten Fans der Welt

#25 Beitrag von Tschuttiball » Mo 24. Jun 2019, 16:51

Herb hat geschrieben:Die Stimmung ist ja schon länger Thema, sogar in der Ära Klopp gab es diese Diskussionen schon.
Insofern halte ich Querverbindungen zur Spielweise oder gar zum Trainer für wenig sinnvoll.
Das ist es. Und der genaue Grund woran es liegt ist ganz einfach und (leider) praktisch überall im Sport genauso vorzufinden: Erfolg.

Ohne irgendwelchen Fans zu nahe zu treten, jedoch zieht der Erfolg nunmal Fans an die aufgrund des Erfolges kommen und "auch mal den BVB kicken sehen wollen". Sogenannte Modefans (um es mal drastisch auf den Punkt zu bringen).

Woran ist dies am einfachsten zu erkennen? Schaut/Vergleicht einfach mal die Auswärts- mit den Heimspielen. Bei den Auswärtsfahrten ist es nun mal einfach so, dass dort viel eher die Leute mitgehen welche Stimmung machen wollen.

Am besten denke ich kann man es am Beispiel der Bayern sehen. Die Stimmung bei deren Heimspielen ist einfach Bescheiden weil dort eben die ganzen Modefans mal die "grossen Bayern" sehen wollen, quasi ein Event das man mal gesehen haben muss. Guckt man sich jedoch mal die Auswärtsspiele der Bayern an, tut sich da ein anderes Bild auf. Dort können die auf einmal Stimmung machen. Und wieso sollte nun klar sein...

Dies ist eben bei uns auch der Grund wieso die Stimmung seit den Erfolgsjahren unter Klopp allmählich nachgelassen hat. Zu Beginn als alles neu und aufregend war (bei uns der aufkommende Erfolg seit den bitteren Jahren davor), da war die Stimmung durchwegs auf dem Höhepunkt. Mit dem anhaltenden Erfolg kamen aber eben immer wieder andere Fans dazu, welche auch mal Kloppo sehen wollten. Und so weiter...

Zu Beginn dieser Saison war die Stimmung auch gut wo wir Zauberfussball (ja unter dem kritisierten Favre...), gespielt haben. Aber auch da trat das Phänomen rasch wieder ein.

Für mich ist das alles erklärbar und unabhängig vom Trainer. Der Trainer spielt dann eine Rolle, wenn man schlecht spielt und verliert. Nur das kann aber wohl auch kaum ein Favre Kritiker ernst meinen nach der 3. Besten (?) Saison aller Zeiten. Nur um den Hampelmann zu spielen holt man keinen Trainer. Auch wenn ich am liebsten Simeone bei uns sehen würde, ist dass noch lange kein Grund erfolgreiche Trainer zu entlassen weil er kein Hampelmann an der Linie ist. Simeone spielt zudem deutlich langweiliger als Favre - glaube wir hatten mit die meisten geschossenen Tore in der Liga, oder?

@Ralle: Sorry war wohl zu hart mit Schwachsinn. Für mich ist dies aber in einem Fußballforum ein zwar härteres Wort aber immer noch ok. Sind ja nicht in einem Buchklub?

ps: ich habe persönlich nichts gegen Modefans, nur ist für mich dies halt eine logische Folge für den Stimmungsabfall. Es zwingt ja keiner jemanden nicht mitzusingen. Vor allem wenn es nicht läuft sollte es eigentlich am lautesten sein. Nur laut zu singen wenn man 5:0 führt, ja das können auch die Engländer!
Der VAR scheitert in Deutschland nicht an der Technik, sondern an den handelnden Personen.
Tschuttiball

Theo
Torpfosten
Torpfosten
Beiträge: 909
Registriert: Fr 14. Jun 2019, 07:15
Wohnort: Markgräflerland

Re: Die besten Fans der Welt

#26 Beitrag von Theo » Mo 24. Jun 2019, 17:10

Von allem ein bisschen, aber dieser Dauersingsang ist der Stimmung absolut nicht förderlich. Ich finde auch nicht, dass die Fans die Mannschaft über 90 Minuten mit über 100 db anfeuern, unterstützen muss. Aber so wie es einige schon gesagt haben, es sollte mal mehr auf den Spielverlauf reagiert werden und was mir auch noch am Fernseher aufgefallen ist, wenn schon mal Anfeurungsrufe aus einer anderen Ecke gekommen sind wurden die nicht von der Süd aufgenommen sondern eher etwas anderes angestimmt.

Benutzeravatar
Schwejk
Westfalenstadion
Westfalenstadion
Beiträge: 3502
Registriert: Do 13. Jun 2019, 19:46
Wohnort: stationed in Berlin

Re: Die besten Fans der Welt

#27 Beitrag von Schwejk » Mo 24. Jun 2019, 17:57

Zu Beginn dieser Saison war die Stimmung auch gut wo wir Zauberfussball (ja unter dem kritisierten Favre...), gespielt haben. Aber auch da trat das Phänomen rasch wieder ein.
Sollte etwa auch hier das Gossensche Sättigungsgesetz seine Gültigkeit haben? ;-)

"Die Größe ein und desselben Genusses nimmt, wenn wir mit der Bereitung dieses Genusses ununterbrochen fortfahren, fortwährend ab, bis zuletzt Sättigung eintritt".

SCNR

BVB-Ralle

Re: Die besten Fans der Welt

#28 Beitrag von BVB-Ralle » Mo 24. Jun 2019, 18:27

Tschuttiball hat geschrieben:Der Trainer spielt dann eine Rolle, wenn man schlecht spielt und verliert. Nur das kann aber wohl auch kaum ein Favre Kritiker ernst meinen nach der 3. Besten (?) Saison aller Zeiten.
Du verlässt Dich da zu sehr auf die Tabelle bzw. Punkteausbeute. Wir hatten einige !! Spiele, wo wir einfach nur schlecht gespielt haben, bzw. nach Führung komplett eingebrochen sind. Dass wir trotzdem Vizemeister wurden, liegt doch nicht an Favre, sondern daran, dass wir einfach den zweitbesten Kader der Liga haben und zusätzlich in der Hinrunde mehr Glück als Verstand.

Sorry, aber ich kann einfach nicht sehen, wo uns ein Favre auch nur ein Stückchen weiter gebracht hat, welche Spieler er weiter entwickelt hat, usw. Für diesen (zum großen Teil) Langweiler-Fußball hätten wir auch Stöger behalten können. :roll:

Aber vielleicht bin ich jetzt auch zu sehr offtopic, sorry.

Benutzeravatar
Bor-ussia09
Elfmeterpunkt
Elfmeterpunkt
Beiträge: 714
Registriert: Do 13. Jun 2019, 20:07

Re: Die besten Fans der Welt

#29 Beitrag von Bor-ussia09 » Mo 24. Jun 2019, 18:44

Tschuttiball hat geschrieben:
Herb hat geschrieben:Die Stimmung ist ja schon länger Thema, sogar in der Ära Klopp gab es diese Diskussionen schon.
Insofern halte ich Querverbindungen zur Spielweise oder gar zum Trainer für wenig sinnvoll.
Das ist es. Und der genaue Grund woran es liegt ist ganz einfach und (leider) praktisch überall im Sport genauso vorzufinden: Erfolg.

Ohne irgendwelchen Fans zu nahe zu treten, jedoch zieht der Erfolg nunmal Fans an die aufgrund des Erfolges kommen und "auch mal den BVB kicken sehen wollen". Sogenannte Modefans (um es mal drastisch auf den Punkt zu bringen).

Woran ist dies am einfachsten zu erkennen? Schaut/Vergleicht einfach mal die Auswärts- mit den Heimspielen. Bei den Auswärtsfahrten ist es nun mal einfach so, dass dort viel eher die Leute mitgehen welche Stimmung machen wollen.

Am besten denke ich kann man es am Beispiel der Bayern sehen. Die Stimmung bei deren Heimspielen ist einfach Bescheiden weil dort eben die ganzen Modefans mal die "grossen Bayern" sehen wollen, quasi ein Event das man mal gesehen haben muss. Guckt man sich jedoch mal die Auswärtsspiele der Bayern an, tut sich da ein anderes Bild auf. Dort können die auf einmal Stimmung machen. Und wieso sollte nun klar sein...

Dies ist eben bei uns auch der Grund wieso die Stimmung seit den Erfolgsjahren unter Klopp allmählich nachgelassen hat. Zu Beginn als alles neu und aufregend war (bei uns der aufkommende Erfolg seit den bitteren Jahren davor), da war die Stimmung durchwegs auf dem Höhepunkt. Mit dem anhaltenden Erfolg kamen aber eben immer wieder andere Fans dazu, welche auch mal Kloppo sehen wollten. Und so weiter...

Zu Beginn dieser Saison war die Stimmung auch gut wo wir Zauberfussball (ja unter dem kritisierten Favre...), gespielt haben. Aber auch da trat das Phänomen rasch wieder ein.

Für mich ist das alles erklärbar und unabhängig vom Trainer. Der Trainer spielt dann eine Rolle, wenn man schlecht spielt und verliert. Nur das kann aber wohl auch kaum ein Favre Kritiker ernst meinen nach der 3. Besten (?) Saison aller Zeiten. Nur um den Hampelmann zu spielen holt man keinen Trainer. Auch wenn ich am liebsten Simeone bei uns sehen würde, ist dass noch lange kein Grund erfolgreiche Trainer zu entlassen weil er kein Hampelmann an der Linie ist. Simeone spielt zudem deutlich langweiliger als Favre - glaube wir hatten mit die meisten geschossenen Tore in der Liga, oder?

@Ralle: Sorry war wohl zu hart mit Schwachsinn. Für mich ist dies aber in einem Fußballforum ein zwar härteres Wort aber immer noch ok. Sind ja nicht in einem Buchklub?

ps: ich habe persönlich nichts gegen Modefans, nur ist für mich dies halt eine logische Folge für den Stimmungsabfall. Es zwingt ja keiner jemanden nicht mitzusingen. Vor allem wenn es nicht läuft sollte es eigentlich am lautesten sein. Nur laut zu singen wenn man 5:0 führt, ja das können auch die Engländer!
Eine schlüssige Erklärung, die auch ein Bekannter (Bayern-Fan)in etwa durch seine Aussagen so bestätigt.
Er ist zu jedem Auswärtsspiel seines Vereins in NRW und einigen Heimspielen(beruflich bedingt,Glück für ihn) dabei.
Es gehört oft mehr Mut dazu, seine Meinung zu ändern, als ihr treu zu bleiben.

Friedrich Hebbel

Benutzeravatar
Bor-ussia09
Elfmeterpunkt
Elfmeterpunkt
Beiträge: 714
Registriert: Do 13. Jun 2019, 20:07

Re: Die besten Fans der Welt

#30 Beitrag von Bor-ussia09 » Mo 24. Jun 2019, 18:45

Tschuttiball hat geschrieben:
Herb hat geschrieben:Die Stimmung ist ja schon länger Thema, sogar in der Ära Klopp gab es diese Diskussionen schon.
Insofern halte ich Querverbindungen zur Spielweise oder gar zum Trainer für wenig sinnvoll.
Das ist es. Und der genaue Grund woran es liegt ist ganz einfach und (leider) praktisch überall im Sport genauso vorzufinden: Erfolg.

Ohne irgendwelchen Fans zu nahe zu treten, jedoch zieht der Erfolg nunmal Fans an die aufgrund des Erfolges kommen und "auch mal den BVB kicken sehen wollen". Sogenannte Modefans (um es mal drastisch auf den Punkt zu bringen).

Woran ist dies am einfachsten zu erkennen? Schaut/Vergleicht einfach mal die Auswärts- mit den Heimspielen. Bei den Auswärtsfahrten ist es nun mal einfach so, dass dort viel eher die Leute mitgehen welche Stimmung machen wollen.

Am besten denke ich kann man es am Beispiel der Bayern sehen. Die Stimmung bei deren Heimspielen ist einfach Bescheiden weil dort eben die ganzen Modefans mal die "grossen Bayern" sehen wollen, quasi ein Event das man mal gesehen haben muss. Guckt man sich jedoch mal die Auswärtsspiele der Bayern an, tut sich da ein anderes Bild auf. Dort können die auf einmal Stimmung machen. Und wieso sollte nun klar sein...

Dies ist eben bei uns auch der Grund wieso die Stimmung seit den Erfolgsjahren unter Klopp allmählich nachgelassen hat. Zu Beginn als alles neu und aufregend war (bei uns der aufkommende Erfolg seit den bitteren Jahren davor), da war die Stimmung durchwegs auf dem Höhepunkt. Mit dem anhaltenden Erfolg kamen aber eben immer wieder andere Fans dazu, welche auch mal Kloppo sehen wollten. Und so weiter...

Zu Beginn dieser Saison war die Stimmung auch gut wo wir Zauberfussball (ja unter dem kritisierten Favre...), gespielt haben. Aber auch da trat das Phänomen rasch wieder ein.

Für mich ist das alles erklärbar und unabhängig vom Trainer. Der Trainer spielt dann eine Rolle, wenn man schlecht spielt und verliert. Nur das kann aber wohl auch kaum ein Favre Kritiker ernst meinen nach der 3. Besten (?) Saison aller Zeiten. Nur um den Hampelmann zu spielen holt man keinen Trainer. Auch wenn ich am liebsten Simeone bei uns sehen würde, ist dass noch lange kein Grund erfolgreiche Trainer zu entlassen weil er kein Hampelmann an der Linie ist. Simeone spielt zudem deutlich langweiliger als Favre - glaube wir hatten mit die meisten geschossenen Tore in der Liga, oder?

@Ralle: Sorry war wohl zu hart mit Schwachsinn. Für mich ist dies aber in einem Fußballforum ein zwar härteres Wort aber immer noch ok. Sind ja nicht in einem Buchklub?

ps: ich habe persönlich nichts gegen Modefans, nur ist für mich dies halt eine logische Folge für den Stimmungsabfall. Es zwingt ja keiner jemanden nicht mitzusingen. Vor allem wenn es nicht läuft sollte es eigentlich am lautesten sein. Nur laut zu singen wenn man 5:0 führt, ja das können auch die Engländer!
Eine schlüssige Erklärung, die auch ein Bekannter (Bayern-Fan)in etwa durch seine Aussagen so bestätigt.
Er ist zu jedem Auswärtsspiel seines Vereins in NRW und einigen Heimspielen(beruflich bedingt,Glück für ihn) dabei.
Es gehört oft mehr Mut dazu, seine Meinung zu ändern, als ihr treu zu bleiben.

Friedrich Hebbel

schwarzgelbcolonia
Eckfahne
Eckfahne
Beiträge: 145
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 19:11

Re: Die besten Fans der Welt

#31 Beitrag von schwarzgelbcolonia » Mo 24. Jun 2019, 18:57

Ich denke in der Tat, dass es eine Mischung aus Erfolgsfans und dem unsäglichen Supportverhalten der Ultras ist. Insofern lustig, dass ausgerechnet die den Stimmungsverfall kritisieren. Heja hat es ja schon gut zusammengefasst. Mir fehlt da in der Tat der Bezug zum Spielgeschehen, der auch die anderen Tribünen mitnimmt. Das schaffst Du mit 90 Minuten Fischer Chöre halt nicht...

Insofern ist auch der vermeintliche Zusammenhang mit den angeblich so schlechten Leistungen maximal polemisch. Das Thema haben wir nicht erst seit dieser Saison.

Benutzeravatar
Schwejk
Westfalenstadion
Westfalenstadion
Beiträge: 3502
Registriert: Do 13. Jun 2019, 19:46
Wohnort: stationed in Berlin

Re: Die besten Fans der Welt

#32 Beitrag von Schwejk » Mo 24. Jun 2019, 19:12

emma66 hat geschrieben:vllt. ist das wort in der schweiz umgangssprache. bei uns würde wohl eher das wort unsinn verwendet.
"Unsinn" ist auch noch zu hart. Wie wär's dagegen mit dem Rehhagelschen "Kokolores"? ;-)

SCNR

Benutzeravatar
bvbcol
Elfmeterpunkt
Elfmeterpunkt
Beiträge: 570
Registriert: Do 13. Jun 2019, 11:08

Re: Die besten Fans der Welt

#33 Beitrag von bvbcol » Mo 24. Jun 2019, 19:16

Bor-ussia09 hat geschrieben:
Tschuttiball hat geschrieben:
Herb hat geschrieben:Die Stimmung ist ja schon länger Thema, sogar in der Ära Klopp gab es diese Diskussionen schon.
Insofern halte ich Querverbindungen zur Spielweise oder gar zum Trainer für wenig sinnvoll.
Das ist es. Und der genaue Grund woran es liegt ist ganz einfach und (leider) praktisch überall im Sport genauso vorzufinden: Erfolg.

Ohne irgendwelchen Fans zu nahe zu treten, jedoch zieht der Erfolg nunmal Fans an die aufgrund des Erfolges kommen und "auch mal den BVB kicken sehen wollen". Sogenannte Modefans (um es mal drastisch auf den Punkt zu bringen).

Woran ist dies am einfachsten zu erkennen? Schaut/Vergleicht einfach mal die Auswärts- mit den Heimspielen. Bei den Auswärtsfahrten ist es nun mal einfach so, dass dort viel eher die Leute mitgehen welche Stimmung machen wollen.

Am besten denke ich kann man es am Beispiel der Bayern sehen. Die Stimmung bei deren Heimspielen ist einfach Bescheiden weil dort eben die ganzen Modefans mal die "grossen Bayern" sehen wollen, quasi ein Event das man mal gesehen haben muss. Guckt man sich jedoch mal die Auswärtsspiele der Bayern an, tut sich da ein anderes Bild auf. Dort können die auf einmal Stimmung machen. Und wieso sollte nun klar sein...

Dies ist eben bei uns auch der Grund wieso die Stimmung seit den Erfolgsjahren unter Klopp allmählich nachgelassen hat. Zu Beginn als alles neu und aufregend war (bei uns der aufkommende Erfolg seit den bitteren Jahren davor), da war die Stimmung durchwegs auf dem Höhepunkt. Mit dem anhaltenden Erfolg kamen aber eben immer wieder andere Fans dazu, welche auch mal Kloppo sehen wollten. Und so weiter...

Zu Beginn dieser Saison war die Stimmung auch gut wo wir Zauberfussball (ja unter dem kritisierten Favre...), gespielt haben. Aber auch da trat das Phänomen rasch wieder ein.

Für mich ist das alles erklärbar und unabhängig vom Trainer. Der Trainer spielt dann eine Rolle, wenn man schlecht spielt und verliert. Nur das kann aber wohl auch kaum ein Favre Kritiker ernst meinen nach der 3. Besten (?) Saison aller Zeiten. Nur um den Hampelmann zu spielen holt man keinen Trainer. Auch wenn ich am liebsten Simeone bei uns sehen würde, ist dass noch lange kein Grund erfolgreiche Trainer zu entlassen weil er kein Hampelmann an der Linie ist. Simeone spielt zudem deutlich langweiliger als Favre - glaube wir hatten mit die meisten geschossenen Tore in der Liga, oder?

@Ralle: Sorry war wohl zu hart mit Schwachsinn. Für mich ist dies aber in einem Fußballforum ein zwar härteres Wort aber immer noch ok. Sind ja nicht in einem Buchklub?

ps: ich habe persönlich nichts gegen Modefans, nur ist für mich dies halt eine logische Folge für den Stimmungsabfall. Es zwingt ja keiner jemanden nicht mitzusingen. Vor allem wenn es nicht läuft sollte es eigentlich am lautesten sein. Nur laut zu singen wenn man 5:0 führt, ja das können auch die Engländer!
Eine schlüssige Erklärung, die auch ein Bekannter (Bayern-Fan)in etwa durch seine Aussagen so bestätigt.
Er ist zu jedem Auswärtsspiel seines Vereins in NRW und einigen Heimspielen(beruflich bedingt,Glück für ihn) dabei.
Ich kann das mit den Modefans nicht ganz nachvollziehen.
Seit wann sind die Dauerkarten laufend ausverkauft und werden eigentlich immer wieder von den selben Fans (Kunden) verlängert?
Im Grunde sitzen bzw. stehen schon seit ewigen Zeiten die selben Fans im Stadion und die restlichen Karten, die dann noch an den Spieltagen frei sind, werden doch auch hauptsächlich von Mitgliedern über die Kartenbörse ergattert.

Die 60-100 neuen Fans die dann evtl. mal ne Dauerkarte, nach ewig langem warten, zur neuen Saison bekommen, können doch nicht dafür verantwortlich sein, dass die Stimmung plötzlich nicht mehr stimmt?

Also das Gro der Fans sind Dauerkunden und haben schon auch vor 10 oder mehr Jahren für Stimmung gesorgt, nur jetzt sollen diese blöden Modefans dafür verantwortlich sein, dass der Support so mies ist?
Kann ich nicht glauben!
Wie gesagt, die Ultras haben sich endlich mal hinterfragt, ob deren standalone Support überhaupt noch die breite Masse erreicht oder sogar mitreißt. Das ist eigentlich der Hauptgrund.

Schorsch
Elfmeterpunkt
Elfmeterpunkt
Beiträge: 293
Registriert: Do 13. Jun 2019, 12:38

Re: Die besten Fans der Welt

#34 Beitrag von Schorsch » Mo 24. Jun 2019, 20:05

Das wäre mal ein Thema, das der Verein mit Fanvertretern zusammen (semi-)professionell angehen kann. Herausfinden welche Form des Supports am meisten unterstützt, und das dann versuchen umzusetzen.

Wer Woche für Woche im Stadion sitzt, der "brennt" meist etwas weniger als der, der nicht ganz so oft dort sein kann. Imho sind als eher jahrelange Dauerkartenbesitzer die Ursache. Und natürlich der aktuelle Dauersingsang, der nicht kompatibel mit den Vorstellungen von Unterstützung der älteren Semester ist. Mit Anfeuerung hat das nämlich nichts zu tun. Eher damit sich selber zu feiern.

Benutzeravatar
La Roja
Elfmeterpunkt
Elfmeterpunkt
Beiträge: 545
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 18:21
Wohnort: Süddeutschland

Re: Die besten Fans der Welt

#35 Beitrag von La Roja » Mo 24. Jun 2019, 20:24

Ich kann das mit den Modefans nicht ganz nachvollziehen.
Seit wann sind die Dauerkarten laufend ausverkauft und werden eigentlich immer wieder von den selben Fans (Kunden) verlängert?
Im Grunde sitzen bzw. stehen schon seit ewigen Zeiten die selben Fans im Stadion und die restlichen Karten, die dann noch an den Spieltagen frei sind, werden doch auch hauptsächlich von Mitgliedern über die Kartenbörse ergattert.

Die 60-100 neuen Fans die dann evtl. mal ne Dauerkarte, nach ewig langem warten, zur neuen Saison bekommen, können doch nicht dafür verantwortlich sein, dass die Stimmung plötzlich nicht mehr stimmt?

Also das Gro der Fans sind Dauerkunden und haben schon auch vor 10 oder mehr Jahren für Stimmung gesorgt, nur jetzt sollen diese blöden Modefans dafür verantwortlich sein, dass der Support so mies ist?
Kann ich nicht glauben!
Wie gesagt, die Ultras haben sich endlich mal hinterfragt, ob deren standalone Support überhaupt noch die breite Masse erreicht oder sogar mitreißt. Das ist eigentlich der Hauptgrund.
Tja, vielleicht liegt ja hier der Hund begraben ;) und es wird genau andersrum ein Schuh draus: 60-100 neue Dauerkarten-Inhaber, die vermutlich auf Stimmung brennen, können eben nicht dafür sorgen, dass der Großteil der langjährigen, früheren Stimmungsmacher wieder mitgerissen werden.
Generell finde ich es aber gut, dass sich auch die Ultras reflektieren und hinterfragen, der erste Schritt ist mit dem Flyer zumindest mal gemacht.

Edit: sehe gerade, dass Schorsch quasi das Gleiche geschrieben hat.
Schwarz-gelbe Grüße, Dany

tuxx328
Elfmeterpunkt
Elfmeterpunkt
Beiträge: 343
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 18:39
Wohnort: Gelsenkirchen

Re: Die besten Fans der Welt

#36 Beitrag von tuxx328 » Mo 24. Jun 2019, 20:26

Ist unser "Beste Fans der Welt" Mythos nicht eigtl. aus den 90ern?
U-U-EFA-Cup usw...
Das waren doch Momente, wo wir aufgefallen sind. Gerade auch Auswärts und besonders wenns auf dem Rasen nicht so lief.

Benutzeravatar
bvbcol
Elfmeterpunkt
Elfmeterpunkt
Beiträge: 570
Registriert: Do 13. Jun 2019, 11:08

Re: Die besten Fans der Welt

#37 Beitrag von bvbcol » Mo 24. Jun 2019, 20:40

Schorsch hat geschrieben:Das wäre mal ein Thema, das der Verein mit Fanvertretern zusammen (semi-)professionell angehen kann. Herausfinden welche Form des Supports am meisten unterstützt, und das dann versuchen umzusetzen.

Wer Woche für Woche im Stadion sitzt, der "brennt" meist etwas weniger als der, der nicht ganz so oft dort sein kann. Imho sind als eher jahrelange Dauerkartenbesitzer die Ursache. Und natürlich der aktuelle Dauersingsang, der nicht kompatibel mit den Vorstellungen von Unterstützung der älteren Semester ist. Mit Anfeuerung hat das nämlich nichts zu tun. Eher damit sich selber zu feiern.
war ja auch mein Ansatz.
Mir ging es nur darum, den schwarzen Peter nicht den sogenannten Modefans in die Schuhe zu schieben.
Die Verantwortung liegt ganz klar bei den Dauerkunden, auch wenn sie schon etwas in die Jahre gekommen sind, und wegen ihrer alten Knochen eher die Sitzschalen zur Hilfe nehmen müssen, die Stimme funktioniert aber meistens noch. 8-)

Benutzeravatar
Flugscheibe
Grashalm
Grashalm
Beiträge: 14
Registriert: Do 13. Jun 2019, 20:14
Wohnort: Castrop-Rauxel

Re: Die besten Fans der Welt

#38 Beitrag von Flugscheibe » Mo 24. Jun 2019, 21:46

Das könnte mit ein Grund sein, aber überzeugt mich nicht völlig.

Mein erster Stadionbesuch war Anfang der 90er Jahre. Wir hatten zwar 89 den Pokal gewonnen, dennoch war die Zeit damals in der Bundesliga maximal ok.
Der Fußball war mittelmäßig, aber sie Stimmung war einzigartig geil. Und dass, obwohl damals nur 42.000 Zuschauer ins Stadion passten.

Damals wurde die Stimmung nicht von Ultras, sondern von den Kuttenträgern in Block 13 gemacht. Traditionelle Lieder, spielbezogene Stimmung, manchmal auch Gesänge, für die man heute nen Brennpunkt senden würde. Aber das war ja nie wirklich bös gemeint, sondern gehörte einfach dazu. Wir mussten uns von den gegnerischen Fans auch einiges anhören und kamen damit klar.

Auf jeden Fall sorgte das auch zu Interaktionen der Fangruppen, und das hat einfach Spaß gemacht!
Vergebung ist ein Akt des Mitleids. Man gewährt sie nicht, weil sie jemand verdient, sondern weil er sie braucht.

Benutzeravatar
Tschuttiball
Westfalenstadion
Westfalenstadion
Beiträge: 4018
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 23:16
Wohnort: Schweiz

Re: Die besten Fans der Welt

#39 Beitrag von Tschuttiball » Mo 24. Jun 2019, 22:13

Schwejk hat geschrieben:
emma66 hat geschrieben:vllt. ist das wort in der schweiz umgangssprache. bei uns würde wohl eher das wort unsinn verwendet.
"Unsinn" ist auch noch zu hart. Wie wär's dagegen mit dem Rehhagelschen "Kokolores"? ;-)

SCNR
Da brauchst du dich nicht entschuldigen. Da liegt schon was wahres in der Aussage.

@Ralle: ich denke, du bist persönlich zu sehr von dem Einbruch in der Rückrunde enttäuscht - welcher jedoch aufgrund einiger Faktoren erklärbar war, wie auch dass die Bayern eine der besten Rückrunde ihrer Geschichte gespielt haben (nur mal so am Rande erwähnt). Das Echo nach der äußerest guten Hinrunde (welche auch stark auf den Trainer zurück zu führen ist), war mehr als positiv. Die ganzen negativ Meinungen kamen allesamt nach dem verspielten Vorsprung (der wie erwähnt rational erklärbar war, auch aufgrund des extrem starken Gegners) auf. Ich weigere mich partout bei Favre nur schwarz oder weiss zu sehen! Was er geleistet hat war nach dem Bosz/Stöger Debakel (besonders ersterer ist mir unerklärlich wie man ihn abfeiern kann - gar mehr als Favre...) aller Ehren Wert. Ein quasi neu zusammengewürfeltes Team (vor allem bezogen auf die Hierarchie) deart rasch im 1. Umbruchjahr zu formen und zur souveränen Tabellenführer zu verhelfen, ist ein starkes Stück Arbeit! Deshalb verbiete ich mir, wie gesagt, jegliches schwachreden/schwarz sehen seiner Leistung! Für mich steht aber auch eins fest, in der kommenden Saison muss Favre es hinkriegen die Defensive deutlich zu stabilisieren. Nochmals derart eklatante Schwächen bei Standards dürfen zB nicht mehr vorkommen. Hier muss Favre liefern - wie aber auch die Spieler!
Der VAR scheitert in Deutschland nicht an der Technik, sondern an den handelnden Personen.
Tschuttiball

Pew
Elfmeterpunkt
Elfmeterpunkt
Beiträge: 563
Registriert: Fr 14. Jun 2019, 15:33

Re: Die besten Fans der Welt

#40 Beitrag von Pew » Mo 24. Jun 2019, 22:39

Für mich liegt es am monotonen Dauersingsang der Ultras. Das lädt finde ich nicht zum Mitmachen ein.

Zur Erfolgsfan Theorie wurde ja schon alles wichtige geschrieben.

Antworten