A.Watzke

Alles über den BVB hier rein
Antworten
Nachricht
Autor
Stumpen
Torpfosten
Torpfosten
Beiträge: 907
Registriert: Do 13. Jun 2019, 02:54

Re: A.Watzke

#241 Beitrag von Stumpen » So 24. Nov 2019, 18:57

... seine rede war o.k. und der situation angemessen. nur die geschichte mit reus war etwas dick aufgetragen. es wäre der job von reus als capitain seine kollegen in verantwortung zu nehmen und selbstredend, muss er als capitain vorangehen ... was er aber nicht tut.

und zu den transfers, jeder depp sieht, dass da ein stürmer fehlt. es wäre schön gewesen, wenn er was zu den kollegen sagen würde, die woche für woche auf der bank sitzen, keine einsatzzeiten bekommen und mitansehen müssen, dass das stammpersonal vogelwild agiert.

am ende liegt die wahrheit auf'm platz. daran ändern warme worte gar nichts. man wird sehen was kommt.

Benutzeravatar
LEF
Torpfosten
Torpfosten
Beiträge: 894
Registriert: Do 13. Jun 2019, 22:58
Wohnort: Westerwald

Re: A.Watzke

#242 Beitrag von LEF » So 24. Nov 2019, 19:30

Die Rede fand ich auch ganz okay. Watzke muss ja deeskalierend einwirken. Die Geschichte mit Reus fand ich aber, in gleichem Maße, überflüssig und überzogen. Ich weiß nicht, ob man Reus, als einen der schwächsten Spieler der Saison, damit einen Gefallen tut.
Dieses - mit aller Macht der Rücken stärken - fand ich zu offensichtlich.

cloud88
Torpfosten
Torpfosten
Beiträge: 849
Registriert: Sa 15. Jun 2019, 08:17

Re: A.Watzke

#243 Beitrag von cloud88 » So 24. Nov 2019, 20:50

Fand die Rede gut und auch passend das er den Spieler klar macht das die nicht Leistung nicht zu Akzeptieren ist. Er hat quasi gesagt das die Spieler nicht alles gegeben haben, eine deutlichere 6 kann man nicht aussprechen.

Auch wenn Aki in diversen Netzwerken wieder der böse ist, finde ich es gut das nicht einem auf Uli macht.
Gleichzeitig finde ich wichtig das man sich die Rede anschaut und nicht nur Zitate liest.

Benutzeravatar
Nisi
Torpfosten
Torpfosten
Beiträge: 775
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 19:57
Wohnort: Bad Lippspringe

Re: A.Watzke

#244 Beitrag von Nisi » So 24. Nov 2019, 20:51

LEF hat geschrieben:
So 24. Nov 2019, 19:30
Die Geschichte mit Reus fand ich aber, in gleichem Maße, überflüssig und überzogen. Ich weiß nicht, ob man Reus, als einen der schwächsten Spieler der Saison, damit einen Gefallen tut.
Dieses - mit aller Macht der Rücken stärken - fand ich zu offensichtlich.
Ich finde er hat es genau richtig gemacht, unseren Kapitän zu stärken.
Ich fand auch seine Aussage gut. Wer vorgibt, BVB-Fan zu sein und die Tore des Gegner bejubelt, der sollte unsere Gemeinschaft einfach verlassen.

Reus als einen der schwächsten Spieler der Saison, zu bezeichnen ist einfach nur krank, er ist unseren bester Torschützen und hat die meisten Kilometer für uns auf den Platz abgespult.
Ich könnte dir zig andere nennen, die dafür eher in Betracht kommen, werde ich aber nicht machen. ;)
"Glaube an Wunder, Liebe und Glück. Schau nach vorn und nicht zurück. Tue was du willst und steh dazu, denn dein Leben lebst nur DU."
*Rebecca 💕💗*Sebastian💕💗Familie💕💗 ⚽ nur der BVB

Benutzeravatar
MattiBeuti
Moderator
Moderator
Beiträge: 1869
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 18:12

Re: A.Watzke

#245 Beitrag von MattiBeuti » So 24. Nov 2019, 20:56

Man sieht aber jetzt eindeutig, dass es keine leeren Worte mehr sind. Entweder die Mannschaft bekommt jetzt die Kurve oder es wird gehandelt.
"Es ist nicht wichtig, was die Leute über dich denken, wenn du kommst. Es ist wichtig, was die Leute von dir denken, wenn du gehst." (Jürgen Klopp)

Space Lord
Elfmeterpunkt
Elfmeterpunkt
Beiträge: 438
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 18:21

Re: A.Watzke

#246 Beitrag von Space Lord » So 24. Nov 2019, 21:25

MattiBeuti hat geschrieben:
So 24. Nov 2019, 20:56
Man sieht aber jetzt eindeutig, dass es keine leeren Worte mehr sind. Entweder die Mannschaft bekommt jetzt die Kurve oder es wird gehandelt.
Davon gehe ich nun auch aus.

Die direkte Ansprache an Favre und der Hinweis, dass auch er als Trainer in der Verantwortung steht, das Schiff auf Kurs zu bekommen, dürften die Partien gegen Barca und Berlin zu Schicksalsspielen für ihn machen.

Nun muss die Mannschaft ihre Beteuerungen einlösen hinter dem Trainer zu stehen, wenn es mehr sein soll als blosse Lippenbekenntnisse.

Benutzeravatar
MattiBeuti
Moderator
Moderator
Beiträge: 1869
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 18:12

Re: A.Watzke

#247 Beitrag von MattiBeuti » So 24. Nov 2019, 21:36

Space Lord hat geschrieben:
So 24. Nov 2019, 21:25
Die direkte Ansprache an Favre und der Hinweis, dass auch er als Trainer in der Verantwortung steht, das Schiff auf Kurs zu bekommen, dürften die Partien gegen Barca und Berlin zu Schicksalsspielen für ihn machen.

Nun muss die Mannschaft ihre Beteuerungen einlösen hinter dem Trainer zu stehen, wenn es mehr sein soll als blosse Lippenbekenntnisse.
Und die Qualität dieser Spiele macht es umso mehr zu zwei intensiven Finalspielen. In Barcelona und in Berlin, die auch noch Wiedergutmachung betreiben müssen, das sind 2 ordentliche Aufgaben. Aber anders geht es wohl nicht mehr. Es muss sich was tun.

Allerdings möchte ich eines noch zum Thema Favre sagen. Sollten wir unter ihm als Trainer die Kurve nicht bekommen und er am Ende gehen müssen, sehe ich keinen Grund, wieso man ihn nicht respektvoll verabschieden kann. Er hat sich doch immer anständig verhalten. Und deshalb, sollte er denn gehen müssen, wird es von mir keine schlechten Äußerungen über ihn als Menschen geben.
"Es ist nicht wichtig, was die Leute über dich denken, wenn du kommst. Es ist wichtig, was die Leute von dir denken, wenn du gehst." (Jürgen Klopp)

Benutzeravatar
Alfalfa
Torpfosten
Torpfosten
Beiträge: 902
Registriert: Do 13. Jun 2019, 20:14

Re: A.Watzke

#248 Beitrag von Alfalfa » So 24. Nov 2019, 21:51

MattiBeuti hat geschrieben:
So 24. Nov 2019, 21:36
Allerdings möchte ich eines noch zum Thema Favre sagen. Sollten wir unter ihm als Trainer die Kurve nicht bekommen und er am Ende gehen müssen, sehe ich keinen Grund, wieso man ihn nicht respektvoll verabschieden kann. Er hat sich doch immer anständig verhalten. Und deshalb, sollte er denn gehen müssen, wird es von mir keine schlechten Äußerungen über ihn als Menschen geben.
:!:

Stumpen
Torpfosten
Torpfosten
Beiträge: 907
Registriert: Do 13. Jun 2019, 02:54

Re: A.Watzke

#249 Beitrag von Stumpen » So 24. Nov 2019, 22:12

... Favre ist wahrscheinlich derjenige, der sich noch am meisten selber treu bleibt.

Aki wollte Favre und hat ihn an Klopp gemessen. Ein Fehler.

Und Favre ist zu fein, um mit diesen ganzen "Ich AG's" richtig umzugehen.

Wir können die Spieler nicht rausschmeißen, also muss Favre gehen.

Benutzeravatar
Oli-09-ver
Elfmeterpunkt
Elfmeterpunkt
Beiträge: 651
Registriert: Mi 19. Jun 2019, 10:42

Re: A.Watzke

#250 Beitrag von Oli-09-ver » So 24. Nov 2019, 22:36

MattiBeuti hat geschrieben:
So 24. Nov 2019, 21:36
Space Lord hat geschrieben:
So 24. Nov 2019, 21:25
Die direkte Ansprache an Favre und der Hinweis, dass auch er als Trainer in der Verantwortung steht, das Schiff auf Kurs zu bekommen, dürften die Partien gegen Barca und Berlin zu Schicksalsspielen für ihn machen.

Nun muss die Mannschaft ihre Beteuerungen einlösen hinter dem Trainer zu stehen, wenn es mehr sein soll als blosse Lippenbekenntnisse.
Und die Qualität dieser Spiele macht es umso mehr zu zwei intensiven Finalspielen. In Barcelona und in Berlin, die auch noch Wiedergutmachung betreiben müssen, das sind 2 ordentliche Aufgaben. Aber anders geht es wohl nicht mehr. Es muss sich was tun.

Allerdings möchte ich eines noch zum Thema Favre sagen. Sollten wir unter ihm als Trainer die Kurve nicht bekommen und er am Ende gehen müssen, sehe ich keinen Grund, wieso man ihn nicht respektvoll verabschieden kann. Er hat sich doch immer anständig verhalten. Und deshalb, sollte er denn gehen müssen, wird es von mir keine schlechten Äußerungen über ihn als Menschen geben.
:thumbup:

Es wird so kommen. In Barcelona sehen wir eh kein Land und bei
der Hertha riecht es stark nach einem Trainerwechsel.

Und egal wer für Covic kommt- für uns wird es so oder so reichen ; )))

Das war es dann.
„Ich habe 2009 aufgehört zu trinken und mich mit Weibern zu beschäftigen –
es waren die schlimmsten 20 Minuten meines Lebens“.

Benutzeravatar
LEF
Torpfosten
Torpfosten
Beiträge: 894
Registriert: Do 13. Jun 2019, 22:58
Wohnort: Westerwald

Re: A.Watzke

#251 Beitrag von LEF » So 24. Nov 2019, 22:49

Nisi hat geschrieben:
So 24. Nov 2019, 20:51
LEF hat geschrieben:
So 24. Nov 2019, 19:30
Die Geschichte mit Reus fand ich aber, in gleichem Maße, überflüssig und überzogen. Ich weiß nicht, ob man Reus, als einen der schwächsten Spieler der Saison, damit einen Gefallen tut.
Dieses - mit aller Macht der Rücken stärken - fand ich zu offensichtlich.
Ich finde er hat es genau richtig gemacht, unseren Kapitän zu stärken.
Ich fand auch seine Aussage gut. Wer vorgibt, BVB-Fan zu sein und die Tore des Gegner bejubelt, der sollte unsere Gemeinschaft einfach verlassen.

Reus als einen der schwächsten Spieler der Saison, zu bezeichnen ist einfach nur krank, er ist unseren bester Torschützen und hat die meisten Kilometer für uns auf den Platz abgespult.
Ich könnte dir zig andere nennen, die dafür eher in Betracht kommen, werde ich aber nicht machen. ;)
"krank"......na denn.

Benutzeravatar
Tschuttiball
Westfalenstadion
Westfalenstadion
Beiträge: 3507
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 23:16
Wohnort: Schweiz

Re: A.Watzke

#252 Beitrag von Tschuttiball » So 24. Nov 2019, 23:28

Space Lord hat geschrieben:
So 24. Nov 2019, 21:25
MattiBeuti hat geschrieben:
So 24. Nov 2019, 20:56
Man sieht aber jetzt eindeutig, dass es keine leeren Worte mehr sind. Entweder die Mannschaft bekommt jetzt die Kurve oder es wird gehandelt.
Davon gehe ich nun auch aus.

Die direkte Ansprache an Favre und der Hinweis, dass auch er als Trainer in der Verantwortung steht, das Schiff auf Kurs zu bekommen, dürften die Partien gegen Barca und Berlin zu Schicksalsspielen für ihn machen.

Nun muss die Mannschaft ihre Beteuerungen einlösen hinter dem Trainer zu stehen, wenn es mehr sein soll als blosse Lippenbekenntnisse.
Dies gilt es dann aber unter Beweis zu stellen, also dass es keine leeren Worthülsen waren. Man kann Reden halten wie man will, schlussendlich ist immer noch entscheidend was auf dem Platz passiert.
Der VAR scheitert in Deutschland nicht an der Technik, sondern an den handelnden Personen.
Tschuttiball

Benutzeravatar
Bernd1958
Ersatzbank
Ersatzbank
Beiträge: 1942
Registriert: Do 13. Jun 2019, 07:16
Wohnort: 48432 Rheine

Re: A.Watzke

#253 Beitrag von Bernd1958 » Mo 25. Nov 2019, 08:27

Tschuttiball hat geschrieben:
So 24. Nov 2019, 23:28
Dies gilt es dann aber unter Beweis zu stellen, also dass es keine leeren Worthülsen waren. Man kann Reden halten wie man will, schlussendlich ist immer noch entscheidend was auf dem Platz passiert.
Bei Aki dann aber eher, was als Reaktion für das auf dem Platz gezeigte passiert, oder?
Bleibt gesund. #WirBleibenZuhause

Benutzeravatar
Tschuttiball
Westfalenstadion
Westfalenstadion
Beiträge: 3507
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 23:16
Wohnort: Schweiz

Re: A.Watzke

#254 Beitrag von Tschuttiball » Mo 25. Nov 2019, 12:53

Bernd1958 hat geschrieben:
Mo 25. Nov 2019, 08:27
Tschuttiball hat geschrieben:
So 24. Nov 2019, 23:28
Dies gilt es dann aber unter Beweis zu stellen, also dass es keine leeren Worthülsen waren. Man kann Reden halten wie man will, schlussendlich ist immer noch entscheidend was auf dem Platz passiert.
Bei Aki dann aber eher, was als Reaktion für das auf dem Platz gezeigte passiert, oder?
Korrekt.
Der VAR scheitert in Deutschland nicht an der Technik, sondern an den handelnden Personen.
Tschuttiball

Benutzeravatar
Optimus
Sitzschale
Sitzschale
Beiträge: 1308
Registriert: Sa 15. Jun 2019, 13:35

Re: A.Watzke

#255 Beitrag von Optimus » Mo 25. Nov 2019, 19:11

Hier seine Rede von heute. ( Aktionärsversammlung )
Der Spielerrat war auch dabei. Ohne L.Favre, der hat sich auf Mittwoch vorbereitet.
Interessant auch die Überlegung ums Stadion herum " Neugestaltung mit Einbeziehung der Westfalenhalle " Bei Minute 31
Optimisten, Pessimisten - letztlich liegen beide falsch. Aber der Optimist lebt glücklicher.
Kofi Annan

Max1909
Seitenlinie
Seitenlinie
Beiträge: 55
Registriert: Fr 14. Jun 2019, 17:44

Re: A.Watzke

#256 Beitrag von Max1909 » Mo 25. Nov 2019, 22:05

"ich habe am Freitag noch in der Nacht und auch am Samstag eine ganze Reihe Anrufe von Spielern bekommen" - interessant

Stumpen
Torpfosten
Torpfosten
Beiträge: 907
Registriert: Do 13. Jun 2019, 02:54

Re: A.Watzke

#257 Beitrag von Stumpen » Mo 25. Nov 2019, 22:29

Max1909 hat geschrieben:
Mo 25. Nov 2019, 22:05
"ich habe am Freitag noch in der Nacht und auch am Samstag eine ganze Reihe Anrufe von Spielern bekommen" - interessant
... genau hier liegt unser problem.

Benutzeravatar
Tschuttiball
Westfalenstadion
Westfalenstadion
Beiträge: 3507
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 23:16
Wohnort: Schweiz

Re: A.Watzke

#258 Beitrag von Tschuttiball » Mo 25. Nov 2019, 22:58

Stumpen hat geschrieben:
Mo 25. Nov 2019, 22:29
Max1909 hat geschrieben:
Mo 25. Nov 2019, 22:05
"ich habe am Freitag noch in der Nacht und auch am Samstag eine ganze Reihe Anrufe von Spielern bekommen" - interessant
... genau hier liegt unser problem.
Sowas von. Das geht mal gar nicht und muss Aki unterbinden!
Der VAR scheitert in Deutschland nicht an der Technik, sondern an den handelnden Personen.
Tschuttiball

Benutzeravatar
Optimus
Sitzschale
Sitzschale
Beiträge: 1308
Registriert: Sa 15. Jun 2019, 13:35

Re: A.Watzke

#259 Beitrag von Optimus » Mo 25. Nov 2019, 23:04

Tschuttiball hat geschrieben:
Mo 25. Nov 2019, 22:58
Stumpen hat geschrieben:
Mo 25. Nov 2019, 22:29
Max1909 hat geschrieben:
Mo 25. Nov 2019, 22:05
"ich habe am Freitag noch in der Nacht und auch am Samstag eine ganze Reihe Anrufe von Spielern bekommen" - interessant
... genau hier liegt unser problem.
Sowas von. Das geht mal gar nicht und muss Aki unterbinden!
Wieso :?: :?:
Uli Hoeneß hat sich 30 Jahre lang damit gebrüstet das seine Tür für die Spieler immer offen ist.
Und das kam gut an.
Optimisten, Pessimisten - letztlich liegen beide falsch. Aber der Optimist lebt glücklicher.
Kofi Annan

Stumpen
Torpfosten
Torpfosten
Beiträge: 907
Registriert: Do 13. Jun 2019, 02:54

Re: A.Watzke

#260 Beitrag von Stumpen » Mo 25. Nov 2019, 23:16

... hoeneß hat auch jeden sofort entsorgt, der nicht leistungsorientiert mitzieht. ein reus wäre bei ihn schon lange nicht mehtr im team und götze wurde von ihm nicht geholt, weil er ein memminger bub war.

der trainer muss die absolute macht im team haben. anders geht es nicht. sonst macht jeder was er will.

Antworten