Scherz, Satire, Ironie und tiefere Bedeutung

Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Schwejk
Westfalenstadion
Westfalenstadion
Beiträge: 5012
Registriert: Do 13. Jun 2019, 19:46
Wohnort: stationed in Berlin

Re: Scherz, Satire, Ironie und tiefere Bedeutung

#21 Beitrag von Schwejk » Do 27. Jun 2019, 12:50

Leider finde ich nicht im Netz einen bestimmten Cartoon aus dem Umkreis der „Neuen Frankfurter Schule“ ( Robert Gernhardt, F.W. Bernstein, F.K. Wächter, Hans Traxler plus Eckhard Henscheid).

Obwohl bekanntlich Bilder mächtiger sind als Worte, mache ich aus dem Mangel eine Tugend.

Nun denn also aus der Sparte: "Augenblicke der Geschichte - Potemkinsche Dörfer":

Katharina die Große ist in Begleitung von Fürst Potemkin auf einer Inspektionsreise durch ihre südrussischen Provinzen.
Die Zarin spricht ihn an: „Fürst, man berichtet von Euch, daß die von Euch so sehr gerühmten Ortschaften Eurer blühenden Provinz nur vorgetäuscht, die Häuserfronten nur Attrappen seien, um mich zu täuschen.
Potemkin schweigt. Nach einer gewissen Zeit wird Katharina ungeduldig: “Nun, Fürst, Ihr schweigt?!“

Das nächste Bild liefert die Erklärung für Potemkins Schweigen: Er ist selbst eine Attrappe.


Aber immerhin eine Vizeperformance aus obiger Schule:
Eine kleine Episode aus dem Leben Jochens, des Schlickefängers“, der weiß, wie man die Umworbene rumkriegt: ;-)
Bild
Wer glücklich ist, bedarf nicht der Bosheit (Horkheimer).
Wer denkt, ist nicht wütend (Adorno).
Wer keinen Anstoß erregt, gibt auch keinen Anstoß (Raddatz).

Benutzeravatar
Schwejk
Westfalenstadion
Westfalenstadion
Beiträge: 5012
Registriert: Do 13. Jun 2019, 19:46
Wohnort: stationed in Berlin

Re: Scherz, Satire, Ironie und tiefere Bedeutung

#22 Beitrag von Schwejk » Mi 3. Jul 2019, 12:37

Beim Digitalisieren das Dokumentarspiel "Das Phantom von Bonn" (1997) wiederentdeckt -
eine köstliche Variation einer Köpenickiade:

Fake-Figuren - Die Welt der Phantome
Seine Biografie trägt einen eindrucksvollen Titel: "Ministerialdirigent a. D. Dr. h. c. Edmund F. (Friedemann) Dräcker. Leben und Werk. Vom Kaiserlichen Vizekonsul zum indischen Guru. Eine Dokumentation." Dräckers Leben und Werk ist aber auch eindrucksvoll.

Dräcker, der inzwischen als verstorben gilt, verdankt seine wundersame Karriere dem Durst. An einem heißen Sommertag, 1936 in Rom, ersann der Legationsrat Hasso von Etzdorf die Identität Dräckers, um sich aus einer Sitzung in der Deutschen Botschaft zu stehlen. Dringend müsse er den gerade angereisten Ministerialdirigenten Dräcker treffen - in der nächsten Eckkneipe warteten schon Etzdorfs Freunde auf ihn. Seitdem machte Dräcker die Runde, auch und vor allem, nachdem er 1953 eigentlich in den Ruhestand ging.
(…)
https://www.spiegel.de/lebenundlernen/u ... 253-4.html

Edit:
Phantom mit Homburg
Jahrzehntelang amüsierten sich Diplomaten mit dem erfundenen Kollegen Dräcker. Nun würdigt ein Handbuch des Auswärtigen Amtes den Ministerialdirigenten.

Im Sommer 1970 erhält der deutsche Botschafter in Neu-Delhi, Günter Diehl, einen diffizilen Auftrag: Auf Wunsch des Bonner Auswärtigen Amtes (AA) soll er die geheimnisvollste Figur der deutschen Diplomatie ausfindig machen - den Ministerialdirigenten a. D. Dr. h. c. Edmund F. Dräcker. Das ist nicht einfach, denn Indien ist recht groß. (…)

https://www.spiegel.de/spiegel/print/d-17114441.html
Wer glücklich ist, bedarf nicht der Bosheit (Horkheimer).
Wer denkt, ist nicht wütend (Adorno).
Wer keinen Anstoß erregt, gibt auch keinen Anstoß (Raddatz).

Benutzeravatar
MattiBeuti
Moderator
Moderator
Beiträge: 3153
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 18:12

Re: Scherz, Satire, Ironie und tiefere Bedeutung

#23 Beitrag von MattiBeuti » Sa 6. Jul 2019, 14:28

Ja, das ist beängstigend. Darum geht es mir ja. Aber deshalb ist das vermutlich der falsche Thread für diese Gedanken. ;)
"Es ist nicht wichtig, was die Leute über dich denken, wenn du kommst. Es ist wichtig, was die Leute von dir denken, wenn du gehst." (Jürgen Klopp)

Benutzeravatar
MattiBeuti
Moderator
Moderator
Beiträge: 3153
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 18:12

Re: Scherz, Satire, Ironie und tiefere Bedeutung

#24 Beitrag von MattiBeuti » Sa 6. Jul 2019, 16:02

Da habt ihr natürlich Recht. Schlussendlich sind gerade die dunkelsten Zeiten heller, wenn man seinen (Galgen-) Humor nicht verliert. :up:
"Es ist nicht wichtig, was die Leute über dich denken, wenn du kommst. Es ist wichtig, was die Leute von dir denken, wenn du gehst." (Jürgen Klopp)

Benutzeravatar
Schwejk
Westfalenstadion
Westfalenstadion
Beiträge: 5012
Registriert: Do 13. Jun 2019, 19:46
Wohnort: stationed in Berlin

Re: Scherz, Satire, Ironie und tiefere Bedeutung

#25 Beitrag von Schwejk » Sa 6. Jul 2019, 16:14

MattiBeuti hat geschrieben:Da habt ihr natürlich Recht. Schlussendlich sind gerade die dunkelsten Zeiten heller, wenn man seinen (Galgen-) Humor nicht verliert. :up:
Yep, zudem fürchten die schrecklichen Mächtigen, meist unbeleckt von Selbstreflexion und Selbstironie, nix mehr als Witze über sie oder ausgelacht zu werden.
Wer glücklich ist, bedarf nicht der Bosheit (Horkheimer).
Wer denkt, ist nicht wütend (Adorno).
Wer keinen Anstoß erregt, gibt auch keinen Anstoß (Raddatz).

Benutzeravatar
MattiBeuti
Moderator
Moderator
Beiträge: 3153
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 18:12

Re: Scherz, Satire, Ironie und tiefere Bedeutung

#26 Beitrag von MattiBeuti » Sa 6. Jul 2019, 17:01

Schwejk hat geschrieben:
MattiBeuti hat geschrieben:Da habt ihr natürlich Recht. Schlussendlich sind gerade die dunkelsten Zeiten heller, wenn man seinen (Galgen-) Humor nicht verliert. :up:
Yep, zudem fürchten die schrecklichen Mächtigen, meist unbeleckt von Selbstreflexion und Selbstironie, nix mehr als Witze über sie oder ausgelacht zu werden.
Ja, ich glaube, die Abwesenheit von Gespür und Verständnis, eine humorvoll gemeinte Aussage so zu nehmen wie sie ist - humorvoll -, deutet allgemein bei Menschen auf fehlende Empathie hin. Mit Humor lässt sich vieles klären und vieles verarbeiten. Wenn diese Eigenschaft nicht vorhanden ist, bin ich immer etwas skeptisch und vorsichtig.
"Es ist nicht wichtig, was die Leute über dich denken, wenn du kommst. Es ist wichtig, was die Leute von dir denken, wenn du gehst." (Jürgen Klopp)

Benutzeravatar
LEF
Sitzschale
Sitzschale
Beiträge: 1335
Registriert: Do 13. Jun 2019, 22:58
Wohnort: Westerwald

Re: Scherz, Satire, Ironie und tiefere Bedeutung

#27 Beitrag von LEF » Mo 8. Jul 2019, 22:26

Schwejk hat geschrieben:
MattiBeuti hat geschrieben:Da habt ihr natürlich Recht. Schlussendlich sind gerade die dunkelsten Zeiten heller, wenn man seinen (Galgen-) Humor nicht verliert. :up:
Yep, zudem fürchten die schrecklichen Mächtigen, meist unbeleckt von Selbstreflexion und Selbstironie, nix mehr als Witze über sie oder ausgelacht zu werden.
So war es. So ist es....und so wird es immer bleiben. Gerne erinnere ich an "Der große Diktator" mit Charlie Chaplin. Eine glänzende Persiflage.

Benutzeravatar
Schwejk
Westfalenstadion
Westfalenstadion
Beiträge: 5012
Registriert: Do 13. Jun 2019, 19:46
Wohnort: stationed in Berlin

Re: Scherz, Satire, Ironie und tiefere Bedeutung

#28 Beitrag von Schwejk » Mo 8. Jul 2019, 22:44

LEF hat geschrieben:
Schwejk hat geschrieben:
MattiBeuti hat geschrieben:Da habt ihr natürlich Recht. Schlussendlich sind gerade die dunkelsten Zeiten heller, wenn man seinen (Galgen-) Humor nicht verliert. :up:
Yep, zudem fürchten die schrecklichen Mächtigen, meist unbeleckt von Selbstreflexion und Selbstironie, nix mehr als Witze über sie oder ausgelacht zu werden.
So war es. So ist es....und so wird es immer bleiben. Gerne erinnere ich an "Der große Diktator" mit Charlie Chaplin. Eine glänzende Persiflage.
Yep, und Charlie Chaplin hat die oft kontrovers diskutierte Frage: "Darf man über Hitler überhaupt lachen und somit ihn auf diese Weise persiflieren?" u.a. so beantwortet:
„Was das Komische an Hitler betrifft, möchte ich nur sagen, daß es, wenn wir nicht ab und zu über Hitler lachen können, noch viel schlechter um uns bestellt ist, als wir glauben. Es ist gesund zu lachen, auch über die dunkelsten Dinge des Lebens, sogar über den Tod. (…) Lachen ist ein Stärkungsmittel, Lachen erleichtert; Lachen ist eine Atempause, die es ermöglicht, den Schmerz auszuhalten.“.
Wer glücklich ist, bedarf nicht der Bosheit (Horkheimer).
Wer denkt, ist nicht wütend (Adorno).
Wer keinen Anstoß erregt, gibt auch keinen Anstoß (Raddatz).

Tonestarr
Moderator
Moderator
Beiträge: 1186
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 17:11

Re: Scherz, Satire, Ironie und tiefere Bedeutung

#29 Beitrag von Tonestarr » Di 9. Jul 2019, 14:50

So ich verweise nun auf die Forenregeln ;)

Nicht das es hier nun abdriftet

Benutzeravatar
Schwejk
Westfalenstadion
Westfalenstadion
Beiträge: 5012
Registriert: Do 13. Jun 2019, 19:46
Wohnort: stationed in Berlin

Re: Scherz, Satire, Ironie und tiefere Bedeutung

#30 Beitrag von Schwejk » Di 9. Jul 2019, 14:56

Tonestarr hat geschrieben:So ich verweise nun auf die Forenregeln ;)

Nicht das es hier nun abdriftet
Alright then, dann verkneife ich mir mal die Antwort, die ich aufa Pfanne habe. ;-)
Wer glücklich ist, bedarf nicht der Bosheit (Horkheimer).
Wer denkt, ist nicht wütend (Adorno).
Wer keinen Anstoß erregt, gibt auch keinen Anstoß (Raddatz).

Schorsch
Elfmeterpunkt
Elfmeterpunkt
Beiträge: 294
Registriert: Do 13. Jun 2019, 12:38

Re: Scherz, Satire, Ironie und tiefere Bedeutung

#31 Beitrag von Schorsch » Di 9. Jul 2019, 19:18

Jetzt happich die Regeln endlich gelesen. Sorry. :oops:

Benutzeravatar
Schwejk
Westfalenstadion
Westfalenstadion
Beiträge: 5012
Registriert: Do 13. Jun 2019, 19:46
Wohnort: stationed in Berlin

Re: Scherz, Satire, Ironie und tiefere Bedeutung

#32 Beitrag von Schwejk » Di 16. Jul 2019, 10:59

Nico Semsrotts Performance soeben im Europaparlament:

Bild
Wer glücklich ist, bedarf nicht der Bosheit (Horkheimer).
Wer denkt, ist nicht wütend (Adorno).
Wer keinen Anstoß erregt, gibt auch keinen Anstoß (Raddatz).

Benutzeravatar
Schwejk
Westfalenstadion
Westfalenstadion
Beiträge: 5012
Registriert: Do 13. Jun 2019, 19:46
Wohnort: stationed in Berlin

Re: Scherz, Satire, Ironie und tiefere Bedeutung

#33 Beitrag von Schwejk » Mi 17. Jul 2019, 13:10

Wer glücklich ist, bedarf nicht der Bosheit (Horkheimer).
Wer denkt, ist nicht wütend (Adorno).
Wer keinen Anstoß erregt, gibt auch keinen Anstoß (Raddatz).

art_vandelay
Sitzschale
Sitzschale
Beiträge: 1444
Registriert: Do 13. Jun 2019, 14:04

Re: Scherz, Satire, Ironie und tiefere Bedeutung

#34 Beitrag von art_vandelay » Do 18. Jul 2019, 11:48

Wie kommt man auf solche Ideen? Aber muss sagen, geniale Umsetzung

Benutzeravatar
emma66
Südtribüne
Südtribüne
Beiträge: 2884
Registriert: Do 13. Jun 2019, 10:49

Re: Scherz, Satire, Ironie und tiefere Bedeutung

#35 Beitrag von emma66 » Do 18. Jul 2019, 12:12

art_vandelay hat geschrieben:Wie kommt man auf solche Ideen? Aber muss sagen, geniale Umsetzung
wahrscheinlich haben die jungs von "der westen" den selbst da hingestellt. :lol:
Schalke ist heilbar :mrgreen:

Benutzeravatar
La Roja
Elfmeterpunkt
Elfmeterpunkt
Beiträge: 744
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 18:21
Wohnort: Süddeutschland

Re: Scherz, Satire, Ironie und tiefere Bedeutung

#36 Beitrag von La Roja » Do 18. Jul 2019, 12:32

Wenn nicht das Auto dabei noch beschädigt worden wäre, würde ich es witzig finden.
Schwarz-gelbe Grüße, Dany

Benutzeravatar
bvbcol
Torpfosten
Torpfosten
Beiträge: 772
Registriert: Do 13. Jun 2019, 11:08

Re: Scherz, Satire, Ironie und tiefere Bedeutung

#37 Beitrag von bvbcol » Do 18. Jul 2019, 13:13

La Roja hat geschrieben:Wenn nicht das Auto dabei noch beschädigt worden wäre, würde ich es witzig finden.
man könnte das ganze aber auch als ausgeklügelten Marketinggag einstufen, wenn man sieht, wieviel Aufmerksamkeit dieser Streich auf sich zieht.
Solche Bilder gehen im Netz rum und das Logo ist immer mit dabei.
:mrgreen:
Ich finde das gelungen. :up:

Benutzeravatar
NightShift
Elfmeterpunkt
Elfmeterpunkt
Beiträge: 330
Registriert: Do 13. Jun 2019, 08:14
Wohnort: Bremen

Re: Scherz, Satire, Ironie und tiefere Bedeutung

#38 Beitrag von NightShift » Do 18. Jul 2019, 13:54

Bild

Benutzeravatar
Schwejk
Westfalenstadion
Westfalenstadion
Beiträge: 5012
Registriert: Do 13. Jun 2019, 19:46
Wohnort: stationed in Berlin

Re: Scherz, Satire, Ironie und tiefere Bedeutung

#39 Beitrag von Schwejk » Do 18. Jul 2019, 15:35

Ein wesentlicher Vorteil meiner Karre: So’nen Scherz mit ihr wie oben dürfte um einiges schwerer fallen: ;-)

Bild
Wer glücklich ist, bedarf nicht der Bosheit (Horkheimer).
Wer denkt, ist nicht wütend (Adorno).
Wer keinen Anstoß erregt, gibt auch keinen Anstoß (Raddatz).

Benutzeravatar
emma66
Südtribüne
Südtribüne
Beiträge: 2884
Registriert: Do 13. Jun 2019, 10:49

Re: Scherz, Satire, Ironie und tiefere Bedeutung

#40 Beitrag von emma66 » Do 18. Jul 2019, 15:36

Schwejk hat geschrieben:Ein wesentlicher Vorteil meiner Karre: So’nen Scherz mit ihr wie oben dürfte um einiges schwerer fallen: ;-)

Bild
klasse teil :up: :mrgreen:
Schalke ist heilbar :mrgreen:

Antworten