Premier League - Die englische Liga

Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
MattiBeuti
Moderator
Moderator
Beiträge: 2101
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 18:12

Re: Premier League - Die englische Liga

#121 Beitrag von MattiBeuti » Mi 11. Mär 2020, 15:21

Ich sehe es schon kommen. Die Saison wird abgebrochen. Ich hoffe, dass Liverpool dann trotzdem als Meister ausgezeichnet wird. Wenn sie dieses Jahr doch nicht Meister werden sollten, wäre das schon etwas bitter.
"Es ist nicht wichtig, was die Leute über dich denken, wenn du kommst. Es ist wichtig, was die Leute von dir denken, wenn du gehst." (Jürgen Klopp)

Benutzeravatar
Sunseeker
Elfmeterpunkt
Elfmeterpunkt
Beiträge: 638
Registriert: Fr 14. Jun 2019, 07:45
Wohnort: Uppsala, SE

Re: Premier League - Die englische Liga

#122 Beitrag von Sunseeker » Mi 11. Mär 2020, 15:42

MattiBeuti hat geschrieben:
Mi 11. Mär 2020, 15:21
Ich sehe es schon kommen. Die Saison wird abgebrochen. Ich hoffe, dass Liverpool dann trotzdem als Meister ausgezeichnet wird. Wenn sie dieses Jahr doch nicht Meister werden sollten, wäre das schon etwas bitter.
....dann würde dieser Meisterschaft immer ein Makel anhängen, das haben sie sowas von nicht verdient.... zu Ende gespielt werden MUSS diese Saison, wie/wann auch immer dies geschieht.
SgG
Sun
Variety is the spice of life

Benutzeravatar
MattiBeuti
Moderator
Moderator
Beiträge: 2101
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 18:12

Re: Premier League - Die englische Liga

#123 Beitrag von MattiBeuti » Mi 11. Mär 2020, 15:49

Sunseeker hat geschrieben:
Mi 11. Mär 2020, 15:42
MattiBeuti hat geschrieben:
Mi 11. Mär 2020, 15:21
Ich sehe es schon kommen. Die Saison wird abgebrochen. Ich hoffe, dass Liverpool dann trotzdem als Meister ausgezeichnet wird. Wenn sie dieses Jahr doch nicht Meister werden sollten, wäre das schon etwas bitter.
....dann würde dieser Meisterschaft immer ein Makel anhängen, das haben sie sowas von nicht verdient.... zu Ende gespielt werden MUSS diese Saison, wie/wann auch immer dies geschieht.
SgG
Sun
Das ist natürlich auch meine Hoffnung. Allerdings:
Schwejk hat geschrieben:
Mi 11. Mär 2020, 09:31
City – Arsenal wurde abgesagt, weil mehrere Arsenal-Spieler unter Corona-Verdacht stehen.
Und dann muss man nur 1 und 1 zusammenzählen und schon scheint eine Kettenreaktion, die in einer abgebrochenen Meisterschaft mündet, gar nicht mehr völlig ausgeschlossen. Wir können nur abwarten und Tee trinken(ganz im Sinne der Briten).
"Es ist nicht wichtig, was die Leute über dich denken, wenn du kommst. Es ist wichtig, was die Leute von dir denken, wenn du gehst." (Jürgen Klopp)

yamau
Ersatzbank
Ersatzbank
Beiträge: 1641
Registriert: Do 20. Aug 2020, 20:47

Re: Premier League - Die englische Liga

#124 Beitrag von yamau » Mi 11. Mär 2020, 15:58

Wenn sie dort jetzt das Saisonende einläuten wäre Liverpool schon Meister:)))...bei uns würd mir das nicht gefallen, denn am 4.4 haben wir sie!!! Also bitte den Spieltag abwarten damit wir noch schnell Meister werden..

Benutzeravatar
Optimus
Ersatzbank
Ersatzbank
Beiträge: 1594
Registriert: Sa 15. Jun 2019, 13:35

Re: Premier League - Die englische Liga

#125 Beitrag von Optimus » Mi 25. Mär 2020, 18:33

CL-Sperre: Englands Topklubs schwärzen City an
Acht Topklubs aus der Premier League wollen offenbar verhindern, dass Manchester City in der kommenden Saison international spielen darf. Die ‚Daily Mail‘ berichtet, dass sich Liverpool, Leicester, Chelsea, Manchester United, Wolverhampton, Tottenham, Arsenal und Burnley gegen City verbündet haben. Demnach will Englands Elite verhindern, dass die Champions League-Sperre des amtierenden Meisters aufgeschoben wird.

Hintergrund: City hat beim Internationalen Sportgerichtshof CAS Berufung gegen die Strafe der UEFA eingelegt. Da beim CAS aufgrund der Pandemie derzeit aber keine Ressourcen frei sind, wurde die Entscheidung vertagt. City hofft nun, dass die Sperre zunächst ausgesetzt wird und man in der kommenden Saison an der Königsklasse teilnehmen darf.
Antrag eingegangen

Die Konkurrenz will genau das verhindern, heißt es bei der ‚Daily Mail‘. Der entsprechende Antrag sei bereits beim CAS eingegangen. Dafür habe man gemeinsam eine Anwaltskanzlei beauftragt, die das Schreiben schließlich an die Schiedsstelle übermittelte.
https://www.fussballtransfers.com/a6049 ... en-city-an
Optimisten, Pessimisten - letztlich liegen beide falsch. Aber der Optimist lebt glücklicher.
Kofi Annan

Benutzeravatar
Tschuttiball
Westfalenstadion
Westfalenstadion
Beiträge: 4247
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 23:16
Wohnort: Schweiz

Re: Premier League - Die englische Liga

#126 Beitrag von Tschuttiball » Mi 25. Mär 2020, 19:10

Jaja Solidarität und Fuasball. Aki hat schon gewusst wies läuft...
Der VAR scheitert in Deutschland nicht an der Technik, sondern an den handelnden Personen.
Tschuttiball

Benutzeravatar
El Emma
Elfmeterpunkt
Elfmeterpunkt
Beiträge: 749
Registriert: Fr 14. Jun 2019, 22:07

Re: Premier League - Die englische Liga

#127 Beitrag von El Emma » Do 16. Apr 2020, 10:25

https://sz.de/1.4876651
Nach den gescheiterten Verhandlungen über eine ligaweite Gehaltsreduzierung für alle Spieler forderte die Chefetage des Klubs daher zuletzt von den Arsenal-Profis einen Nachlass um anderthalb Monatsgehälter, verteilt übers nächste Jahr. Der Verein bot an, die Hälfte davon zurückzahlen zu wollen, sollte sich das Team in dieser Spielzeit für die Europa League qualifizieren. Im Falle einer Champions-League-Teilnahme, hat der Klub angekündigt, würde er sogar ganz auf die Einsparmaßnahmen verzichten. Doch der Appell stieß auf wenig Zustimmung in der Mannschaft - und wurde am Ostermontag mehrheitlich abgelehnt. Das Vorgehen versinnbildlicht die anhaltende Vertrauenskrise zwischen den Vereinen in der Premier League und ihren Spielern.
Man kann sich nur wünschen, dass die Blase dieses Mal platzt.
Zuletzt geändert von Tonestarr am Do 16. Apr 2020, 11:35, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Link editiert

Benutzeravatar
Tschuttiball
Westfalenstadion
Westfalenstadion
Beiträge: 4247
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 23:16
Wohnort: Schweiz

Re: Premier League - Die englische Liga

#128 Beitrag von Tschuttiball » Do 16. Apr 2020, 11:46

Hoffentlich ja.

Die Spieler sollten sich aber selbst mal hinterfragen, speziell die mit abstrusen Millionengehälter. Als Fan mit Normal-Einkommen hätte ich auf diese unsolidarischen Spieler keinen Bock mehr!
Der VAR scheitert in Deutschland nicht an der Technik, sondern an den handelnden Personen.
Tschuttiball

Benutzeravatar
crborusse
Torpfosten
Torpfosten
Beiträge: 856
Registriert: Do 13. Jun 2019, 00:03

Re: Premier League - Die englische Liga

#129 Beitrag von crborusse » Do 16. Apr 2020, 12:34

Ein Toni Kroos hat doch auch rumgeheult, dass er lieber sein volles Gehalt bekommen möchte und dann etwas freiwillig spenden würde. Was stimmt bei denen eigentlich im Oberstübchen nicht? Ich habe im privaten Umfeld Leute, die sind in Kurzarbeit und verdienen nur noch knapp über 1000€ netto. Denen stößt man mit solchen Aussagen richtig vor den Kopf!
Statistik zum Revierderby: Jedes Mal, wenn der BVB gegen Schalke gewonnen, verloren oder unentschieden gespielt hat, wurde Schalke nicht Deutscher Meister.

Benutzeravatar
Tschuttiball
Westfalenstadion
Westfalenstadion
Beiträge: 4247
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 23:16
Wohnort: Schweiz

Re: Premier League - Die englische Liga

#130 Beitrag von Tschuttiball » Do 16. Apr 2020, 14:22

Korrekt. Der kann auch noch mit seinen 5 Mio was spenden... ist genauso auch beim FC Basel. Anstatt sich zu solidarisieren wollen se "wissen wohin das Geld geht". Ja wohin wohl? Zu all den normalen Mitarbeitern und die Rettung des Klubs (Mieten müssen zB bezahlt werden).

Einige Fussball leben zum Teil echt in ner eigenen Welt...
(Gibt auch positiv Beispiele!).
Der VAR scheitert in Deutschland nicht an der Technik, sondern an den handelnden Personen.
Tschuttiball

Benutzeravatar
Optimus
Ersatzbank
Ersatzbank
Beiträge: 1594
Registriert: Sa 15. Jun 2019, 13:35

Re: Premier League - Die englische Liga

#131 Beitrag von Optimus » Do 16. Apr 2020, 16:26

Tschuttiball hat geschrieben:
Do 16. Apr 2020, 14:22
Korrekt. Der kann auch noch mit seinen 5 Mio was spenden... ist genauso auch beim FC Basel. Anstatt sich zu solidarisieren wollen se "wissen wohin das Geld geht". Ja wohin wohl? Zu all den normalen Mitarbeitern und die Rettung des Klubs (Mieten müssen zB bezahlt werden).

Einige Fussball leben zum Teil echt in ner eigenen Welt...
(Gibt auch positiv Beispiele!).
Jau.
https://www.helpyourhometown.com/
Optimisten, Pessimisten - letztlich liegen beide falsch. Aber der Optimist lebt glücklicher.
Kofi Annan

Benutzeravatar
Bernd1958
Latte
Latte
Beiträge: 2170
Registriert: Do 13. Jun 2019, 07:16
Wohnort: 48432 Rheine

Re: Premier League - Die englische Liga

#132 Beitrag von Bernd1958 » Do 16. Apr 2020, 17:45

Tschuttiball hat geschrieben:
Do 16. Apr 2020, 14:22
Korrekt. Der kann auch noch mit seinen 5 Mio was spenden... ist genauso auch beim FC Basel. Anstatt sich zu solidarisieren wollen se "wissen wohin das Geld geht". Ja wohin wohl? Zu all den normalen Mitarbeitern und die Rettung des Klubs (Mieten müssen zB bezahlt werden).

Einige Fussball leben zum Teil echt in ner eigenen Welt...
(Gibt auch positiv Beispiele!).
Ich habe das Gefühl, dass sich nicht wenige Leute zur Zeit vom Gebaren des Profifussballs bzw. der Fußballer "angewidert" fühlen und sich so langsam aber sicher vom Profifussball abwenden. Auch in meinem Bekanntenkreis gibt es schon einige die sagen, der Fußball interessiert mich nicht mehr, Ich habe andere Sorgen.
Bleibt gesund. #WirBleibenZuhause

Benutzeravatar
El Emma
Elfmeterpunkt
Elfmeterpunkt
Beiträge: 749
Registriert: Fr 14. Jun 2019, 22:07

Re: Premier League - Die englische Liga

#133 Beitrag von El Emma » Fr 17. Apr 2020, 17:02

Das meinte ich mit dem Platzen der Blase. Leute wie Auba oder Özil haben den Schuss anscheinend nicht gehört. Es geht nicht mehr darum, noch mal 3 oder 5 Mios im Jahr draufzupacken. Wenn bei allen Topclubs nicht erheblich beim Salär abgespeckt werden kann, wird einer nach dem anderen in die Insolvenz gehen. Das Publikum bleibt ja vorher schon fern und kann sich das Desaster dieses Mal aus sicherer Distanz anschauen.

Irgendwie erbaut mich dieses Szenario schon, muss ich offen gestehen.

Benutzeravatar
MattiBeuti
Moderator
Moderator
Beiträge: 2101
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 18:12

Re: Premier League - Die englische Liga

#134 Beitrag von MattiBeuti » Sa 18. Apr 2020, 06:37

Mich erbaut das Geschehen nicht wirklich.

Klar, aktuell läuft kein Fußball, aber ich war wohl selten im Leben so wenig an aktuellen Sportnachrichten interessiert wie momentan. Das Sozialverhalten von Menschen ist nicht vorprogrammiert, nicht vorherbestimmt und nicht in Stein gemeißelt. Jeder Mensch kann seine eigene Situation überdenken und entsprechend handeln. Gerade die Fußballer, die gehaltstechnisch zur absoluten Elite gehören, könnten doch jetzt ein Zeichen setzen. Speziell die Menschen, die im direkten Umfeld leben und Mitarbeiter sind, sollten doch Unterstützung erfahren. Dass da momentan noch so wenig kommt, macht mich nicht glücklich.
"Es ist nicht wichtig, was die Leute über dich denken, wenn du kommst. Es ist wichtig, was die Leute von dir denken, wenn du gehst." (Jürgen Klopp)

Benutzeravatar
emma66
Latte
Latte
Beiträge: 2450
Registriert: Do 13. Jun 2019, 10:49

Re: Premier League - Die englische Liga

#135 Beitrag von emma66 » Sa 18. Apr 2020, 08:21

auch ich empfinde die momentane situation als sehr unbefriedigend. früher ( vor dem virus) habe icfh spätestens mittwochs bereits gefiebert und möglichkeiten errechnet. heute ist es mir immer
mehr schnuppe was da passiert. vllt als ausnahme, wenn die schalkerabkakcen würden, das würde mir noch ein kurzfristiges lächeln hervorrufen. (entschuldige klaus, aber du kennst mich ja, du bist da oben bestimmt auch nicht gut gestimmt)..
Schalke ist heilbar :mrgreen:

Benutzeravatar
Tschuttiball
Westfalenstadion
Westfalenstadion
Beiträge: 4247
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 23:16
Wohnort: Schweiz

Re: Premier League - Die englische Liga

#136 Beitrag von Tschuttiball » Sa 18. Apr 2020, 09:47

Naja, mit fehlt der BVB schon. Wenn es wieder losgeht werd ich auch wieder gucken. Kann nicht anders. Ändern wird sich leider nichts in der Branche... es wäre aber echt eine Chance gewese für dle Branche wenn sich die Einkommens-Elite von sich aus (!) solidarischer zeigen und nicht mit Schlammschlachten ala Liverpool oder Barca auf sich aufmerksam machen würden. Schön das zumindest der BVB hier ein gutes Beispiel abgibt (bisher).
Der VAR scheitert in Deutschland nicht an der Technik, sondern an den handelnden Personen.
Tschuttiball

Theo
Torpfosten
Torpfosten
Beiträge: 935
Registriert: Fr 14. Jun 2019, 07:15
Wohnort: Markgräflerland

Re: Premier League - Die englische Liga

#137 Beitrag von Theo » So 19. Apr 2020, 22:23

Ganz ehrlich, was sind 20% Gehaltsverzicht für einen Profifussballer beim BVB, da braucht man nun wirklich kein großes Fass aufmachen. Habe letztens irgendwo gelesen, dass jeder BL-Spieler im Schnitt rund 1.4 Mio Euro verdient. Wenn man dann im Schnitt auf 20% Gehalt verzichtet sind das immer noch mehr als 1.1 Mio Euro und das wohlgemerkt nur fürs Fußball spielen.
Und diese Zahl ist ja auch komplett falsch, denn die Spieler verzichten ja nicht auf 20% ihres Jahresgehalts sondern nur während der Krise wenn ich das richtig verstanden habe, dafür gibt’s von mir diesen Smiley :kotz:
Ich bin mittlerweile fast so weit, dass ich mich von diesem ganzen Mist komplett verabschieden werde und den Profi-Fußball nur noch aus der Ferne betrachte...

Benutzeravatar
Tschuttiball
Westfalenstadion
Westfalenstadion
Beiträge: 4247
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 23:16
Wohnort: Schweiz

Re: Premier League - Die englische Liga

#138 Beitrag von Tschuttiball » Mo 20. Apr 2020, 00:05

Absolut. Es ist einfach nur ein Schlag ins Gesicht diese Top Löhne, nur der Fussball-Markt gibt es halt her. Zig verschiedene Abo Modelle, Pay TV wohin man Blickt. Wir Fans zahlen das brav und dadurch steigen die Umsätze und somit im Endeffekt die Löhne.

Wie kann man das ganze auf ein normales Niveau bringen? In dem wir Fans auf unsere liebste Nebensache verzichten. Schwierig, ich weiss.
Der VAR scheitert in Deutschland nicht an der Technik, sondern an den handelnden Personen.
Tschuttiball

Benutzeravatar
emma66
Latte
Latte
Beiträge: 2450
Registriert: Do 13. Jun 2019, 10:49

Re: Premier League - Die englische Liga

#139 Beitrag von emma66 » Mo 20. Apr 2020, 00:21

Theo hat geschrieben:
So 19. Apr 2020, 22:23
Ganz ehrlich, was sind 20% Gehaltsverzicht für einen Profifussballer beim BVB, da braucht man nun wirklich kein großes Fass aufmachen. Habe letztens irgendwo gelesen, dass jeder BL-Spieler im Schnitt rund 1.4 Mio Euro verdient. Wenn man dann im Schnitt auf 20% Gehalt verzichtet sind das immer noch mehr als 1.1 Mio Euro und das wohlgemerkt nur fürs Fußball spielen.
Und diese Zahl ist ja auch komplett falsch, denn die Spieler verzichten ja nicht auf 20% ihres Jahresgehalts sondern nur während der Krise wenn ich das richtig verstanden habe, dafür gibt’s von mir diesen Smiley :kotz:
Ich bin mittlerweile fast so weit, dass ich mich von diesem ganzen Mist komplett verabschieden werde und den Profi-Fußball nur noch aus der Ferne betrachte...
das ist einfach nur gequatsche. in anderen branchen ist es doch ähnlich. ob ich nun an sänger denke oder auch an schauspieler. gehts du jetzt auch zu keinen konzerten oder ähnlichem oder guckst keine dieser serien die zur zeit so in sind ?
Schalke ist heilbar :mrgreen:

Benutzeravatar
LEF
Torpfosten
Torpfosten
Beiträge: 983
Registriert: Do 13. Jun 2019, 22:58
Wohnort: Westerwald

Re: Premier League - Die englische Liga

#140 Beitrag von LEF » Mo 20. Apr 2020, 08:42

emma66 hat geschrieben:
Mo 20. Apr 2020, 00:21
Theo hat geschrieben:
So 19. Apr 2020, 22:23
Ganz ehrlich, was sind 20% Gehaltsverzicht für einen Profifussballer beim BVB, da braucht man nun wirklich kein großes Fass aufmachen. Habe letztens irgendwo gelesen, dass jeder BL-Spieler im Schnitt rund 1.4 Mio Euro verdient. Wenn man dann im Schnitt auf 20% Gehalt verzichtet sind das immer noch mehr als 1.1 Mio Euro und das wohlgemerkt nur fürs Fußball spielen.
Und diese Zahl ist ja auch komplett falsch, denn die Spieler verzichten ja nicht auf 20% ihres Jahresgehalts sondern nur während der Krise wenn ich das richtig verstanden habe, dafür gibt’s von mir diesen Smiley :kotz:
Ich bin mittlerweile fast so weit, dass ich mich von diesem ganzen Mist komplett verabschieden werde und den Profi-Fußball nur noch aus der Ferne betrachte...
das ist einfach nur gequatsche. in anderen branchen ist es doch ähnlich. ob ich nun an sänger denke oder auch an schauspieler. gehts du jetzt auch zu keinen konzerten oder ähnlichem oder guckst keine dieser serien die zur zeit so in sind ?
Wie kannst Du das mit "gequatsche" abqualifizieren. Theo hat doch vollkommen Recht. Selbst 20% Abzug sind ein absoluter Witz......und für mich eigentlich eine Unverschämtheit.

Antworten