Die Finanzen

Alles über den BVB hier rein
Antworten
Nachricht
Autor
jasper1902
Moderator
Moderator
Beiträge: 2135
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 19:11
Wohnort: 48465 Schüttorf

Re: Die Finanzen

#541 Beitrag von jasper1902 » Fr 14. Mai 2021, 18:13

Das hört sich doch ganz gut an ! Dann müsste Q4 ja noch "erträglich" werden

sgG

Berk09
Eckfahne
Eckfahne
Beiträge: 142
Registriert: Fr 8. Nov 2019, 15:07

Re: Die Finanzen

#542 Beitrag von Berk09 » Di 25. Mai 2021, 15:17

Wegen Corona: Borussia Dortmund macht Millionen-Verlust - Aktie in Rot

25.05.2021 14:47:00

Borussia Dortmund erwartet für das laufende Geschäftsjahr coronabedingt einen Verlust von rund 75 Millionen Euro.

www.finanzen.net/amp/pandemieauswirkung ... t-10170877

Also Zahlen eigentlich wie zu Saisonbeginn vorhergesagt. Das bessere sportliche Abschneiden wurde durch 0% Auslastung aufgehoben.

Herb
Latte
Latte
Beiträge: 2153
Registriert: Do 13. Jun 2019, 19:38

Re: Die Finanzen

#543 Beitrag von Herb » Di 25. Mai 2021, 20:20

Umso wichtiger, dass wir uns wieder für die Champions League qualifiziert haben.

Benutzeravatar
bvbcol
Torpfosten
Torpfosten
Beiträge: 770
Registriert: Do 13. Jun 2019, 11:08

Re: Die Finanzen

#544 Beitrag von bvbcol » Mi 26. Mai 2021, 14:26

Mal ne Frage an die Finanzkenner hier im Forum. Wie sahen die Ergebnisse, z.B. der letzten 4 Jahre, ohne die jeweiligen Transfers aus :?:

Ich glaube mittlerweile, dass unser Verein sich wieder in eine gewisse Abhängigkeit begibt.

Unser Wachstum ex Transfers stagniert eigentlich, aber die Ausgaben, speziell für den Kader, steigen stetig.

Das Geschäftsmodell mit relativ billigen jungen Talenten und deren weiterverkauf mit Gewinn kann auf Dauer doch nicht der Sinn sein.

Berk09
Eckfahne
Eckfahne
Beiträge: 142
Registriert: Fr 8. Nov 2019, 15:07

Re: Die Finanzen

#545 Beitrag von Berk09 » Mi 26. Mai 2021, 15:19

Auch wenn ich kein Experte bin, und die Bilanz höchstens überfliege:

Aus https://www.finanzen.net/bilanz_guv/bvb

2014 2015 2016 2017 2018 2019 2020
Umsatzerlöse 260,74 276,05 376,26 405,69 536,04 489,52 370,20
Umsatzv. in % -14,52 5,87 36,30 7,82 32,13 -8,68 -24,38

Aus https://www.transfermarkt.de/1-bundesli ... tbewerb/L1 haben wir von 16-21 107,47 Mio plus.

Verein 20/21 19/20 18/19 17/18 16/17 Gesamt
Borussia Dortmund -42,50 Mio. €-24,75 Mio. €23,70 Mio. €161,12 Mio. €-10,10 Mio. €107,47 Mio. €

Also sollten wir dennoch im Positivem liegen. Natürlich nicht so einfach gegenüberzustellen, da Ablösen in die Bilanz ja über die Vertragslaufzeit abgeschrieben werden. Aber näherungsweise kann man das auf 5 Jahre etwa hernehmen.
Finde es ehrlich gesagt gerade etwas überraschend, dass Dembele, Auba, Miki, Pulisic und Co gegengerechnet mit Hummels, Haaland, Hazard, Brandt, Götze, Schürrle und Co. uns unter dem Strich 107 Mio gebracht haben...hätte mit einem höheren Plus gerechnet.

P.S.: Sorry für die unleserliche Auflistung, aber zusätzliche Leerzeichen werden wohl ohne Ausnahme weggelöscht.

Berk09
Eckfahne
Eckfahne
Beiträge: 142
Registriert: Fr 8. Nov 2019, 15:07

Re: Die Finanzen

#546 Beitrag von Berk09 » Mi 26. Mai 2021, 15:59

Was ich aber sehr interessant und Bemerkenswert finde, ist der Anstieg der Eigenkapitalquote auf Vor-Corona 70%...mittlerweile runter auf 58. Das ist ein echt starker Wert (über den sich viele Unternehmen durch alle Branchen, auch im DAX, freuen würden)!
Bedeutet: die Transfererlöse wurden nicht rein reinvestiert oder auf den Kopf gehaut, sondern für schlechte Zeiten zurückgelegt.

Deswegen finde ich die ganzen Bild/Kicker Artikel relativ interessant, wenn immer sofort vom "Untergang", "Ausverkauf" oder "Transferstop" gefaselt wird. Ganz zu schweigen von den vorhandenen "stillen Reserven".

Aber evtl liest hier auch jemand, der mehr und fundierteres zu sagen hat?

Benutzeravatar
bvbcol
Torpfosten
Torpfosten
Beiträge: 770
Registriert: Do 13. Jun 2019, 11:08

Re: Die Finanzen

#547 Beitrag von bvbcol » Mi 26. Mai 2021, 16:42

Berk09 hat geschrieben:
Mi 26. Mai 2021, 15:59
Was ich aber sehr interessant und Bemerkenswert finde, ist der Anstieg der Eigenkapitalquote auf Vor-Corona 70%...mittlerweile runter auf 58. Das ist ein echt starker Wert (über den sich viele Unternehmen durch alle Branchen, auch im DAX, freuen würden)!
Bedeutet: die Transfererlöse wurden nicht rein reinvestiert oder auf den Kopf gehaut, sondern für schlechte Zeiten zurückgelegt.

Deswegen finde ich die ganzen Bild/Kicker Artikel relativ interessant, wenn immer sofort vom "Untergang", "Ausverkauf" oder "Transferstop" gefaselt wird. Ganz zu schweigen von den vorhandenen "stillen Reserven".

Aber evtl liest hier auch jemand, der mehr und fundierteres zu sagen hat?
Danke Berk, worum es mir in erster Linie geht, ist, ob wir uns ohne der zusätzlich jährlichen Verkäufe den Kader mit dem aufgeblähten Volumen so leisten können bzw. wir mittlerweile schon dermaßen davon abhängig sind um nicht laufend Mise zu machen oder zumindest nicht mehr zu wachsen.

cloud88
Sitzschale
Sitzschale
Beiträge: 1263
Registriert: Sa 15. Jun 2019, 08:17

Re: Die Finanzen

#548 Beitrag von cloud88 » Mi 26. Mai 2021, 20:36

bvbcol hat geschrieben:
Mi 26. Mai 2021, 16:42
Berk09 hat geschrieben:
Mi 26. Mai 2021, 15:59
Was ich aber sehr interessant und Bemerkenswert finde, ist der Anstieg der Eigenkapitalquote auf Vor-Corona 70%...mittlerweile runter auf 58. Das ist ein echt starker Wert (über den sich viele Unternehmen durch alle Branchen, auch im DAX, freuen würden)!
Bedeutet: die Transfererlöse wurden nicht rein reinvestiert oder auf den Kopf gehaut, sondern für schlechte Zeiten zurückgelegt.

Deswegen finde ich die ganzen Bild/Kicker Artikel relativ interessant, wenn immer sofort vom "Untergang", "Ausverkauf" oder "Transferstop" gefaselt wird. Ganz zu schweigen von den vorhandenen "stillen Reserven".

Aber evtl liest hier auch jemand, der mehr und fundierteres zu sagen hat?
Danke Berk, worum es mir in erster Linie geht, ist, ob wir uns ohne der zusätzlich jährlichen Verkäufe den Kader mit dem aufgeblähten Volumen so leisten können bzw. wir mittlerweile schon dermaßen davon abhängig sind um nicht laufend Mise zu machen oder zumindest nicht mehr zu wachsen.
Die Frage kann dir keiner so 100% beantworten. Der Verein fährt wenn ich die Informationen nicht falsch verstanden habe zweigleisig.
Watzke selber sagte vor einiger Zeit mal das man auch mit Transferausgaben Arbeitet und sie einkalkuliert. Von daher würde ich vermuten das man nicht zwangsläufig davon abhängig ist, aber alternative etwas runterfahren muss.

Wenn ich es richtig in Erinnerung habe, wurde vom Verein der Kredit Rahmen auf 120mio? gesetzt damit man keinen Spieler unterm Wert abgeben muss. Die Zinsen sind so niedrig das es im Endeffekt günstiger ist z.b. 10mio von diesen Rahmen zu beanspruchen um dann z.b. für Sancho 20mio mehr zu bekommen. Aber so abhängig wie es die Medien machen sind wir nicht.

Die 75mio Verlust resultieren ja nicht nur aus fehlenden Zuschauer einnahmen wie Catering usw, sondern auch aus nicht Verkauften Spielern. Ohne Corona hätte man im Sommer mit Sicherheit noch einige mio eingenommen, durch fixe Abgänge.
Man hat ja mit 20% Zuschauer Auslastung mehrere Spiele Kalkuliert, dafür aber nicht mit dem Pokal Sieg oder das CL Viertelfinale. Somit muss man auf den Q4 Bericht warten um einen besseren überblick zu bekommen.

Stumpen
Ersatzbank
Ersatzbank
Beiträge: 1794
Registriert: Do 13. Jun 2019, 02:54

Re: Die Finanzen

#549 Beitrag von Stumpen » Fr 28. Mai 2021, 01:51

... werden jetzt aus den 75 Millionen 90 Millionen, wenn man den Kobel Transfer mit einrechnen? Und wären dann nicht schon 3/4 der Kreditlinie aufgebraucht, nach nur einem Jahr, wenn man mal Einnahmen und Erlöse aussen vor lässt?

Ich kritisiere weder diesen Transfer noch die Aufnahme der Kredite. Ich wollte nur unterstreichen, dass 120 Millionen sehr schnell weg bzw. woanders sein können. Wir wetten und spekulieren somit auch etwas auf die Zukunft.

Benutzeravatar
Bor-ussia09
Sitzschale
Sitzschale
Beiträge: 1053
Registriert: Do 13. Jun 2019, 20:07

Re: Die Finanzen

#550 Beitrag von Bor-ussia09 » Fr 28. Mai 2021, 07:17

Bisher ist mir nur bekannt habe ich gelesen, dass der BVB eine Kreditlinie in Höhe bis zu 120Mio.beantragt und davon bisher 28Mio.in Anspruch genommen hat.

https://www.ruhr24.de/bvb/bvb-kredit-fi ... 72993.html

„Diese Pandemie ist ein Schock für alle, natürlich auch für unsere Branche. Vor diesem Hintergrund haben wir uns für zwei Jahre Kreditlinien bis zu 120 Millionen Euro besorgt, davon haben wir bis zum 31. Dezember 28 Millionen Euro in Anspruch genommen“, verrät BVB-Finanz-Geschäftsführer .“

Wieviel evtl. noch dazu genommen wurde/wird ist mir nicht bekannt.In den Medien wird zum Teil die Angegebene Kreditlinie als Kredit ausgelegt oder auch der entstandene wirtschaftliche Verlust wird so dargestellt , dass der BVB dafür einen Kredit nehmen musste.
Außer Vermutungen/Annahmen habe ich nichts weiteres dazu gefunden.
Es gehört oft mehr Mut dazu, seine Meinung zu ändern, als ihr treu zu bleiben.

Friedrich Hebbel

Berk09
Eckfahne
Eckfahne
Beiträge: 142
Registriert: Fr 8. Nov 2019, 15:07

Re: Die Finanzen

#551 Beitrag von Berk09 » Fr 28. Mai 2021, 09:54

Bor-ussia09 hat geschrieben:
Fr 28. Mai 2021, 07:17
Bisher ist mir nur bekannt habe ich gelesen, dass der BVB eine Kreditlinie in Höhe bis zu 120Mio.beantragt und davon bisher 28Mio.in Anspruch genommen hat.

https://www.ruhr24.de/bvb/bvb-kredit-fi ... 72993.html

„Diese Pandemie ist ein Schock für alle, natürlich auch für unsere Branche. Vor diesem Hintergrund haben wir uns für zwei Jahre Kreditlinien bis zu 120 Millionen Euro besorgt, davon haben wir bis zum 31. Dezember 28 Millionen Euro in Anspruch genommen“, verrät BVB-Finanz-Geschäftsführer .“

Wieviel evtl. noch dazu genommen wurde/wird ist mir nicht bekannt.In den Medien wird zum Teil die Angegebene Kreditlinie als Kredit ausgelegt oder auch der entstandene wirtschaftliche Verlust wird so dargestellt , dass der BVB dafür einen Kredit nehmen musste.
Außer Vermutungen/Annahmen habe ich nichts weiteres dazu gefunden.
So hab ich das auch verstanden. Viele Firmen haben in Zuge der Pandemie ihre Kreditlinie erhöht, die bedeutet nicht, dass diese auch gezogen wird. Ich stell mir das wie beim Dispo auf dem Girokonto oder bei der Kreditkarte vor: fliegst 4 Wochen in den Urlaub, dann setzt dein Kreditkartenlimit evtl auch hoch. Wenn es brauchst, hast es, wenn nicht auch ok.

Zu Kobel und künftigen Transfers: nein, der Verlust erhöht sich nicht um die Höhe der Ablöse. Erstens sollte der 01.07. das Datum sein, an dem abgerechnet wird, zweitens werden die Tranfers über die Vertragslaufzeit abgeschrieben. 15 Mio bei 5 Jahren sind dann 3 Mio pro Jahr als Ablöse, bei 4 Jahren 3,75 Mio. Heisst: Kobel "belastet" unsere Bilanz die nächsten 5 Jahre um 3 Mio.

Benutzeravatar
Optimus
Latte
Latte
Beiträge: 2282
Registriert: Sa 15. Jun 2019, 13:35

Re: Die Finanzen

#552 Beitrag von Optimus » Fr 28. Mai 2021, 16:59

Corona-Folgen: Top-Klubs verlieren 15 Prozent an Wert - BVB stabil, S04 stürzt ab
BVB wirtschaftet laut KPMG vergleichsweise solide
Der deutsche Rekordmeister Bayern München und auch Borussia Dortmund sind Beispiele vergleichsweise soliden Wirtschaftens trotz der Ausnahmelage Corona. Der FC Bayern ist nach einem Wertverlust von nur neun Prozent mit 2,621 Milliarden Euro weiter Vierter, der Pokalsieger BVB ist nach einem Minus von fünf Prozent (ein Top-Wert) mit 1,220 Milliarden Euro Zwölfter. Ebenfalls interessant: In der Summe von Marktkapitalisierung und Nettoschulden kommt die BVB KGaA auf „nur“ 0,546 Milliarden Euro. Es bleibt also ein Kurspotenzial von mehr als 120 Prozent.
Absteiger: Schalke 04 verliert mehr als ein Drittel an Wert
Den heftigsten Einbruch muß Bundesliga-Absteiger FC Schalke 04 verkraften . Der Wert der Königsblauen fiel um 38 Prozent auf aktuell 502 Millionen Euro,
https://www.ruhrnachrichten.de/bvb/coro ... 37943.html
Optimisten, Pessimisten - letztlich liegen beide falsch. Aber der Optimist lebt glücklicher.
Kofi Annan

Benutzeravatar
Bernd1958
Südtribüne
Südtribüne
Beiträge: 2862
Registriert: Do 13. Jun 2019, 07:16
Wohnort: 48432 Rheine

Re: Die Finanzen

#553 Beitrag von Bernd1958 » Mo 31. Mai 2021, 13:04

Laut Kicker erhalten wir nächste Saison 16 Millionen Euro weniger an TV Geld
Bild
Bleibt gesund. #WirBleibenZuhause

Tonestarr
Moderator
Moderator
Beiträge: 1184
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 17:11

Re: Die Finanzen

#554 Beitrag von Tonestarr » Mo 31. Mai 2021, 13:23

Bernd1958 hat geschrieben:
Mo 31. Mai 2021, 13:04
Laut Kicker erhalten wir nächste Saison 16 Millionen Euro weniger an TV Geld
Bild
Oder einen Kobel

Benutzeravatar
Tschuttiball
Westfalenstadion
Westfalenstadion
Beiträge: 7245
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 23:16
Wohnort: Schweiz

Re: Die Finanzen

#555 Beitrag von Tschuttiball » Mo 31. Mai 2021, 14:02

Die Bayern 17 Mio.
Stolzes BVB-Mitglied seit 1995!

Pew
Torpfosten
Torpfosten
Beiträge: 969
Registriert: Fr 14. Jun 2019, 15:33

Re: Die Finanzen

#556 Beitrag von Pew » Mo 31. Mai 2021, 15:42

Sehe ich das richtig, dass die Hertha ebenfalls 16mio verlieren soll? Wie kann das sein?

Tonestarr
Moderator
Moderator
Beiträge: 1184
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 17:11

Re: Die Finanzen

#557 Beitrag von Tonestarr » Mo 31. Mai 2021, 16:50

Pew hat geschrieben:
Mo 31. Mai 2021, 15:42
Sehe ich das richtig, dass die Hertha ebenfalls 16mio verlieren soll? Wie kann das sein?
Gab es nicht Mal nen neuen verteilschlüssel für die zweite Liga ?

Benutzeravatar
Bernd1958
Südtribüne
Südtribüne
Beiträge: 2862
Registriert: Do 13. Jun 2019, 07:16
Wohnort: 48432 Rheine

Re: Die Finanzen

#558 Beitrag von Bernd1958 » Mo 31. Mai 2021, 16:55

Pew hat geschrieben:
Mo 31. Mai 2021, 15:42
Sehe ich das richtig, dass die Hertha ebenfalls 16mio verlieren soll? Wie kann das sein?
Wahrscheinlich weil die viele Tabellenplätze verloren haben? Aber ich weiß es auch nicht.
Bleibt gesund. #WirBleibenZuhause

Benutzeravatar
bvbcol
Torpfosten
Torpfosten
Beiträge: 770
Registriert: Do 13. Jun 2019, 11:08

Re: Die Finanzen

#559 Beitrag von bvbcol » Mo 31. Mai 2021, 17:58

Bernd1958 hat geschrieben:
Mo 31. Mai 2021, 16:55
Pew hat geschrieben:
Mo 31. Mai 2021, 15:42
Sehe ich das richtig, dass die Hertha ebenfalls 16mio verlieren soll? Wie kann das sein?
Wahrscheinlich weil die viele Tabellenplätze verloren haben? Aber ich weiß es auch nicht.
So viel ich weiß, hätte es ohne Corona für 2020/21 die 96,7 Mio. gegeben.
Es wurde aber von den Rechteinhabern ein Abschlag für die Saison 2020/21 ausgegeben, und daher sind die tatsächlichn Daten etwas anders, siehe hier:
https://www.fernsehgelder.de/

Demnach gibt es in 2020/21 nur noch 68,9 Mio. an TV- Geldern exkl. der internationalen Gelder.
Für den neuen Vertrag ab 2021/22 soll es bei normalen Saison-Verlauf die 80,1 Mio für uns geben.

Benutzeravatar
Optimus
Latte
Latte
Beiträge: 2282
Registriert: Sa 15. Jun 2019, 13:35

Re: Die Finanzen

#560 Beitrag von Optimus » Di 1. Jun 2021, 10:12

Was für Fachleute. :twisted:
DFL veröffentlicht Finanzkennzahlen der Proficlubs
https://media.dfl.de/sites/2/2021/05/Cl ... e-2020.pdf

https://media.dfl.de/sites/2/2021/05/Cl ... e-2020.pdf
Optimisten, Pessimisten - letztlich liegen beide falsch. Aber der Optimist lebt glücklicher.
Kofi Annan

Antworten