Die Finanzen

Alles über den BVB hier rein
Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Tschuttiball
Westfalenstadion
Westfalenstadion
Beiträge: 5107
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 23:16
Wohnort: Schweiz

Re: Die Finanzen

#421 Beitrag von Tschuttiball » Mo 17. Aug 2020, 15:26

Man hat ja Can sowie Haaland geholt. Allein mit denen kommt man auf 30-40 Mio, exklusive Gehalt/Handgeld/Berater...
Der VAR scheitert in Deutschland nicht an der Technik, sondern an den handelnden Personen.
Tschuttiball

Benutzeravatar
Thorsten
Elfmeterpunkt
Elfmeterpunkt
Beiträge: 320
Registriert: Sa 15. Jun 2019, 10:49

Re: Die Finanzen

#422 Beitrag von Thorsten » Mi 19. Aug 2020, 18:04

Tschuttiball hat geschrieben:
Mo 17. Aug 2020, 15:26
Man hat ja Can sowie Haaland geholt. Allein mit denen kommt man auf 30-40 Mio, exklusive Gehalt/Handgeld/Berater...
abgeschrieben wird über die vertagslaufzeit, nicht auf einmal. Oder ist ein haaland ein geringwertiges wirtschaftsgut?
Thorsten
--
sportliche Erfolge: Vorletzter in einem lokalen Schachturnier!
BvB-Fan seit 1967
Hobby: Rechtschreib-Nazi (aufgegeben) und Klugscheiss(ß)er

Benutzeravatar
Tschuttiball
Westfalenstadion
Westfalenstadion
Beiträge: 5107
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 23:16
Wohnort: Schweiz

Re: Die Finanzen

#423 Beitrag von Tschuttiball » Mi 19. Aug 2020, 18:48

Die Ablösesumme wird über die ganze Vertragszeit abgeschrieben.

Vereinfacht: kostet der Spieler 100 Mio Ablöse und hat 5 Jahre Vertrag, wird pro Jahr (5 Jahre lang) je 20 Mio abgeschrieben.
Der VAR scheitert in Deutschland nicht an der Technik, sondern an den handelnden Personen.
Tschuttiball

Benutzeravatar
Thorsten
Elfmeterpunkt
Elfmeterpunkt
Beiträge: 320
Registriert: Sa 15. Jun 2019, 10:49

Re: Die Finanzen

#424 Beitrag von Thorsten » Mi 19. Aug 2020, 18:57

Tschuttiball hat geschrieben:
Mi 19. Aug 2020, 18:48
Die Ablösesumme wird über die ganze Vertragszeit abgeschrieben.

Vereinfacht: kostet der Spieler 100 Mio Ablöse und hat 5 Jahre Vertrag, wird pro Jahr (5 Jahre lang) je 20 Mio abgeschrieben.
Ich weiß...
Thorsten
--
sportliche Erfolge: Vorletzter in einem lokalen Schachturnier!
BvB-Fan seit 1967
Hobby: Rechtschreib-Nazi (aufgegeben) und Klugscheiss(ß)er

Benutzeravatar
Tschuttiball
Westfalenstadion
Westfalenstadion
Beiträge: 5107
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 23:16
Wohnort: Schweiz

Re: Die Finanzen

#425 Beitrag von Tschuttiball » Mi 19. Aug 2020, 19:07

Thorsten hat geschrieben:
Mi 19. Aug 2020, 18:57
Tschuttiball hat geschrieben:
Mi 19. Aug 2020, 18:48
Die Ablösesumme wird über die ganze Vertragszeit abgeschrieben.

Vereinfacht: kostet der Spieler 100 Mio Ablöse und hat 5 Jahre Vertrag, wird pro Jahr (5 Jahre lang) je 20 Mio abgeschrieben.
Ich weiß...
Dann passts ja...
Der VAR scheitert in Deutschland nicht an der Technik, sondern an den handelnden Personen.
Tschuttiball

Benutzeravatar
Optimus
Ersatzbank
Ersatzbank
Beiträge: 1796
Registriert: Sa 15. Jun 2019, 13:35

Re: Die Finanzen

#426 Beitrag von Optimus » Mi 7. Okt 2020, 15:13

Keine Bonuszahlungen für Dortmunds Bosse
BVB erwartet 75 Millionen Euro Verlust

Vizemeister Borussia Dortmund geht in der laufenden Saison von einem Verlust zwischen 70 und 75 Millionen Euro aus. Das geht nun auch schwarz auf weiß aus dem aktuellen Geschäftsbericht hervor.
https://www.kicker.de/bvb-erwartet-75-m ... kel#twfeed
Optimisten, Pessimisten - letztlich liegen beide falsch. Aber der Optimist lebt glücklicher.
Kofi Annan

Benutzeravatar
Optimus
Ersatzbank
Ersatzbank
Beiträge: 1796
Registriert: Sa 15. Jun 2019, 13:35

Re: Die Finanzen

#427 Beitrag von Optimus » Mo 19. Okt 2020, 11:55

Optimisten, Pessimisten - letztlich liegen beide falsch. Aber der Optimist lebt glücklicher.
Kofi Annan

Benutzeravatar
Schwejk
Westfalenstadion
Westfalenstadion
Beiträge: 4013
Registriert: Do 13. Jun 2019, 19:46
Wohnort: stationed in Berlin

Re: Die Finanzen

#428 Beitrag von Schwejk » Mo 19. Okt 2020, 12:04

Optimus hat geschrieben:
Mo 19. Okt 2020, 11:55
Bildhttps://www.ruhrnachrichten.de/bvb/bvb- ... 65972.html

;) SCNR

Benutzeravatar
Tschuttiball
Westfalenstadion
Westfalenstadion
Beiträge: 5107
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 23:16
Wohnort: Schweiz

Re: Die Finanzen

#429 Beitrag von Tschuttiball » Mo 19. Okt 2020, 19:37

Ich sag doch schon lange, dass ich die Frauenquote gut finde. Richtig umgesetzt wie hier!



:oops: ;)
Der VAR scheitert in Deutschland nicht an der Technik, sondern an den handelnden Personen.
Tschuttiball

Benutzeravatar
Schwejk
Westfalenstadion
Westfalenstadion
Beiträge: 4013
Registriert: Do 13. Jun 2019, 19:46
Wohnort: stationed in Berlin

Re: Die Finanzen

#430 Beitrag von Schwejk » Mo 19. Okt 2020, 20:48

Aktionäre entscheiden am 19. November
Weitere Kapitalerhöhung beim BVB bis 2025?

Seit 2004 hat sich Borussia Dortmund auf dem Kapitalmarkt dreimal Geld beschafft. Jetzt ziehen die Westfalen eine weitere Kapitalerhöhung in Erwägung.

https://www.kicker.de/weitere-kapitaler ... 11/artikel

Benutzeravatar
Tschuttiball
Westfalenstadion
Westfalenstadion
Beiträge: 5107
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 23:16
Wohnort: Schweiz

Re: Die Finanzen

#431 Beitrag von Tschuttiball » Mo 19. Okt 2020, 21:20

Schwejk hat geschrieben:
Mo 19. Okt 2020, 20:48
Aktionäre entscheiden am 19. November
Weitere Kapitalerhöhung beim BVB bis 2025?

Seit 2004 hat sich Borussia Dortmund auf dem Kapitalmarkt dreimal Geld beschafft. Jetzt ziehen die Westfalen eine weitere Kapitalerhöhung in Erwägung.

https://www.kicker.de/weitere-kapitaler ... 11/artikel
Neue Aktien um höchstens 18,4 Millionen Euro (=18,4 Millionen Aktien). Rein hypothetisch: Nach dem Börsenkurs von Montagmittag (4,38 €) würde der BVB auf dem Kapitalmarkt so mehr als 80,5 Millionen Euro einsammeln - bei einem besseren Kurs in einer Nach-Corona-Zeit entsprechend mehr. Deutlich mehr.

Wird wohl also gemacht um finanziell sich abzusichern. Finde ich gut. Wissen ja leider alle nicht wie lange Corona noch dauern wird. Und wenns ganz doof kommt, lieber Aktienkapital erhöhen als alles zu verlieren und gar nichts mehr zu kriegen!
Der VAR scheitert in Deutschland nicht an der Technik, sondern an den handelnden Personen.
Tschuttiball

cloud88
Sitzschale
Sitzschale
Beiträge: 1050
Registriert: Sa 15. Jun 2019, 08:17

Re: Die Finanzen

#432 Beitrag von cloud88 » Mo 19. Okt 2020, 21:34

Tschuttiball hat geschrieben:
Mo 19. Okt 2020, 21:20
Schwejk hat geschrieben:
Mo 19. Okt 2020, 20:48
Aktionäre entscheiden am 19. November
Weitere Kapitalerhöhung beim BVB bis 2025?

Seit 2004 hat sich Borussia Dortmund auf dem Kapitalmarkt dreimal Geld beschafft. Jetzt ziehen die Westfalen eine weitere Kapitalerhöhung in Erwägung.

https://www.kicker.de/weitere-kapitaler ... 11/artikel
Neue Aktien um höchstens 18,4 Millionen Euro (=18,4 Millionen Aktien). Rein hypothetisch: Nach dem Börsenkurs von Montagmittag (4,38 €) würde der BVB auf dem Kapitalmarkt so mehr als 80,5 Millionen Euro einsammeln - bei einem besseren Kurs in einer Nach-Corona-Zeit entsprechend mehr. Deutlich mehr.

Wird wohl also gemacht um finanziell sich abzusichern. Finde ich gut. Wissen ja leider alle nicht wie lange Corona noch dauern wird. Und wenns ganz doof kommt, lieber Aktienkapital erhöhen als alles zu verlieren und gar nichts mehr zu kriegen!
Mich würde in diesem Fall vor allem Interessieren ob es für die Aktionäre am ende nicht vllt bessere wäre zu zustimmen. Man würde zwar an Wert einzubüßen da es mehr Aktien auf dem Markt gibt, dafür aber auch den Wert der Aktie höher halten. Ohne Reserven wie diese müsste ja noch schneller die Aktie an Wert verlieren. Aber so Vertraut bin ich mit der Materie nicht.

Benutzeravatar
Tschuttiball
Westfalenstadion
Westfalenstadion
Beiträge: 5107
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 23:16
Wohnort: Schweiz

Re: Die Finanzen

#433 Beitrag von Tschuttiball » Mo 19. Okt 2020, 23:14

Bevor der Verein bergab geht, und alle Aktionäre einfach nichts mehr haben, werden sie zustimmen. So doof ist ja wohl keiner. Und der Anteil der Aktien von den Blauen ist wohl sehr, sehr gering :mrgreen:
Der VAR scheitert in Deutschland nicht an der Technik, sondern an den handelnden Personen.
Tschuttiball

Benutzeravatar
Optimus
Ersatzbank
Ersatzbank
Beiträge: 1796
Registriert: Sa 15. Jun 2019, 13:35

Re: Die Finanzen

#434 Beitrag von Optimus » Di 20. Okt 2020, 14:58

Wegen Corona-Krise
Bericht: Uefa-Siegprämien werden für fünf Jahre gekürzt
20.10.2020, 10:28 Uhr | t-online, dsl
Das berichtet "The Times". Der britischen Zeitung zufolge werden die Siegprämien sowohl der Champions League als auch der Europa League für die kommenden fünf Jahre gekürzt.
Optimisten, Pessimisten - letztlich liegen beide falsch. Aber der Optimist lebt glücklicher.
Kofi Annan

Stumpen
Sitzschale
Sitzschale
Beiträge: 1224
Registriert: Do 13. Jun 2019, 02:54

Re: Die Finanzen

#435 Beitrag von Stumpen » Fr 6. Nov 2020, 17:02

https://www.faz.net/aktuell/sport/fussb ... 39663.html
Schon die vergangene Saison hatte der BVB mit einem Minus von fast 44 Millionen Euro abgeschlossen.
... dieses Jahr weren es dann nochmal diese 75 +x. An Zuschauer glaube ich diese Saison nicht mehr. Nächstes Jahr kann noch keiner abschätzen. Ich tippe da auf Lockdown Nr. 3 im Februar und März, weil unseren Politikern sonst nichts einfällt. Also wesentlich besser wird es auch im nächsten Jahr nicht.

Man sollte so langsam anbremsen und die Kurve nehmen.

Benutzeravatar
emma66
Südtribüne
Südtribüne
Beiträge: 2526
Registriert: Do 13. Jun 2019, 10:49

Re: Die Finanzen

#436 Beitrag von emma66 » Fr 6. Nov 2020, 17:09

Stumpen hat geschrieben:
Fr 6. Nov 2020, 17:02
https://www.faz.net/aktuell/sport/fussb ... 39663.html
Schon die vergangene Saison hatte der BVB mit einem Minus von fast 44 Millionen Euro abgeschlossen.
... dieses Jahr weren es dann nochmal diese 75 +x. An Zuschauer glaube ich diese Saison nicht mehr. Nächstes Jahr kann noch keiner abschätzen. Ich tippe da auf Lockdown Nr. 3 im Februar und März, weil unseren Politikern sonst nichts einfällt. Also wesentlich besser wird es auch im nächsten Jahr nicht.

Man sollte so langsam anbremsen und die Kurve nehmen.
lockdown nr. 3 werden also unsere politiker verursachen. mensch junge bleib sachlich. :x
Schalke ist heilbar :mrgreen:

jasper1902
Moderator
Moderator
Beiträge: 1743
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 19:11
Wohnort: 48465 Schüttorf

Re: Die Finanzen

#437 Beitrag von jasper1902 » Fr 6. Nov 2020, 17:10

Stumpen hat geschrieben:
Fr 6. Nov 2020, 17:02
https://www.faz.net/aktuell/sport/fussb ... 39663.html
Schon die vergangene Saison hatte der BVB mit einem Minus von fast 44 Millionen Euro abgeschlossen.
... dieses Jahr weren es dann nochmal diese 75 +x. An Zuschauer glaube ich diese Saison nicht mehr. Nächstes Jahr kann noch keiner abschätzen. Ich tippe da auf Lockdown Nr. 3 im Februar und März, weil unseren Politikern sonst nichts einfällt. Also wesentlich besser wird es auch im nächsten Jahr nicht.

Man sollte so langsam anbremsen und die Kurve nehmen.
In der nächsten Saison werden Zuschauer im Stadion - da bin ich sicher !

sgG

Benutzeravatar
LEF
Sitzschale
Sitzschale
Beiträge: 1072
Registriert: Do 13. Jun 2019, 22:58
Wohnort: Westerwald

Re: Die Finanzen

#438 Beitrag von LEF » Fr 6. Nov 2020, 17:32

Stumpen hat geschrieben:
Fr 6. Nov 2020, 17:02
https://www.faz.net/aktuell/sport/fussb ... 39663.html
Schon die vergangene Saison hatte der BVB mit einem Minus von fast 44 Millionen Euro abgeschlossen.
... dieses Jahr weren es dann nochmal diese 75 +x. An Zuschauer glaube ich diese Saison nicht mehr. Nächstes Jahr kann noch keiner abschätzen. Ich tippe da auf Lockdown Nr. 3 im Februar und März, weil unseren Politikern sonst nichts einfällt. Also wesentlich besser wird es auch im nächsten Jahr nicht.

Man sollte so langsam anbremsen und die Kurve nehmen.
Vielleicht sollten sich die Spieler endlich mal sozial verhalten und auf einen großen Teil ihrer irrsinnigen Gehälter verzichten. Diese 10 oder 20 Prozent sind ein absoluter Witz und für mich eine bodenlose Unverschämtheit gegenüber dem Verein.
In anderen Sportarten verzichten Spieler auf 60 Prozent....wie z.B. beim Eishockey.
Das kann ja jetzt jeder sehen wir er will. Das ist und bleibt meine Sicht auf diese Dinge.

Shafirion
Torpfosten
Torpfosten
Beiträge: 962
Registriert: Mo 17. Jun 2019, 12:22

Re: Die Finanzen

#439 Beitrag von Shafirion » Fr 6. Nov 2020, 18:24

LEF hat geschrieben:
Fr 6. Nov 2020, 17:32
Stumpen hat geschrieben:
Fr 6. Nov 2020, 17:02
https://www.faz.net/aktuell/sport/fussb ... 39663.html
Schon die vergangene Saison hatte der BVB mit einem Minus von fast 44 Millionen Euro abgeschlossen.
... dieses Jahr weren es dann nochmal diese 75 +x. An Zuschauer glaube ich diese Saison nicht mehr. Nächstes Jahr kann noch keiner abschätzen. Ich tippe da auf Lockdown Nr. 3 im Februar und März, weil unseren Politikern sonst nichts einfällt. Also wesentlich besser wird es auch im nächsten Jahr nicht.

Man sollte so langsam anbremsen und die Kurve nehmen.
Vielleicht sollten sich die Spieler endlich mal sozial verhalten und auf einen großen Teil ihrer irrsinnigen Gehälter verzichten. Diese 10 oder 20 Prozent sind ein absoluter Witz und für mich eine bodenlose Unverschämtheit gegenüber dem Verein.
In anderen Sportarten verzichten Spieler auf 60 Prozent....wie z.B. beim Eishockey.
Das kann ja jetzt jeder sehen wir er will. Das ist und bleibt meine Sicht auf diese Dinge.
Ja, das ist Ansichtssache. Und ja, ich bin da sowas von komplett bei Dir.

Benutzeravatar
Optimus
Ersatzbank
Ersatzbank
Beiträge: 1796
Registriert: Sa 15. Jun 2019, 13:35

Re: Die Finanzen

#440 Beitrag von Optimus » Di 17. Nov 2020, 10:32

Vom Rasenmeister bis zum Chefcoach
Dortmunds Gehaltsliste: Wie viel die Mitarbeiter beim BVB verdienen


https://www.focus.de/sport/fussball/bun ... 68725.html
Optimisten, Pessimisten - letztlich liegen beide falsch. Aber der Optimist lebt glücklicher.
Kofi Annan

Antworten