Champions League: 3. Spieltag Ajax Amsterdam vs Borussia Dortmund

Heja BVB
Antworten
Nachricht
Autor
Pew
Sitzschale
Sitzschale
Beiträge: 1192
Registriert: Fr 14. Jun 2019, 15:33

Re: Champions League: 3. Spieltag Ajax Amsterdam vs Borussia Dortmund

#181 Beitrag von Pew » Di 19. Okt 2021, 23:18

amoroso2008 hat geschrieben: Di 19. Okt 2021, 23:06
Pew hat geschrieben: Di 19. Okt 2021, 23:01 Ich will jetzt nicht behaupten, das ich so ein dermaßen eindeutiges Spiel erwartet hätte, aber dass Ajax uns dominiert und dass wir verlieren war für mich keine Überraschung. Wer sind wir unter Rose? Wir spielen weder ein konsequentes Pressing, noch sind wir ein starkes Ballbesitzteam, wir spielen mehr oder weniger solide und am Ende regeln es die individuellen Momente von Haaland&co.
Das funktioniert in der Bundesliga meistens nicht schlecht, weil sich die Gegner da einfach hinten reinstellen unser Ballbesitzspiel kaum auf die Proble stellen und selbst auch erst aus ihrer Passivität erwachen, wenn wir schon vorne liegen - dann merkt man aber schon, dass unser Ballbesitzspiel einknickt.
Gegen Mainz geht das gut, aber wenn man dann ein Team wie Ajax als Gegner haben, die dominanten Ballbesitzfußball extrem gut organisiert und mit vollstem Selbstvertrauen vortragen, dann knallt es eben, weil wir weder das Pressing haben, um deren Spiel zu verhindern, noch selbst die Sicherheit am Ball haben, um unter Druck Spielkontrolle zu übernehmen.
Wer jetzt so tut, als hätten alle Feldspieler irgendwie zufällig alle keinen Bock gehabt, der belügt sich selbst.
Bin da nahezu komplett bei Matthias Sammer. Wenn so ein Spiel so losgeht mit 2 saudummen Gegentoren dann läuft es halt mal so. Und (da verstehe ich auch den Gomez) man reagiert nicht geschlossen, sondern einige haben da zu viel mit sich selbst zu tun, anstatt sich mannschaftlich dagegenzustemmen, das muss sich definitiv was ändern. Aber ansonsten gebe ich Sammer Recht

Ich verstehe, wenn man mir das jetzt nicht glaubt, weil ich es nicht gepostet habe, aber ich habe vor dem Spiel erwartet, dass Ajax uns ganz gehörig Feuer macht. Die Fitnesssituation und das Eigentor waren sicherlich unglückliche Faktoren, aber wenn man es damit abhakt macht es man es sich zu leicht. Ajax spielt brutal starken Ballbesitzfußball und wir haben dem weder spielerisch, noch in puncto Pressing, etwas entgegenzusetzen und das nicht, weil wir Pech hatten, sondern weil wir da schon die ganze Saison Defizite zeigen. Auch vor dem Eigentor haben wir hinten schon angenfangen zu schwimmen!
Wir spielen schon die ganze Saison keinen guten Fußball und heute haben wir halt mal einen Gegner gehabt, der uns dafür zur Kasse gebeten hat.

amoroso2008
Moderator
Moderator
Beiträge: 843
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 16:52
Wohnort: Dortmund

Re: Champions League: 3. Spieltag Ajax Amsterdam vs Borussia Dortmund

#182 Beitrag von amoroso2008 » Di 19. Okt 2021, 23:23

Pew hat geschrieben: Di 19. Okt 2021, 23:18
amoroso2008 hat geschrieben: Di 19. Okt 2021, 23:06
Pew hat geschrieben: Di 19. Okt 2021, 23:01 Ich will jetzt nicht behaupten, das ich so ein dermaßen eindeutiges Spiel erwartet hätte, aber dass Ajax uns dominiert und dass wir verlieren war für mich keine Überraschung. Wer sind wir unter Rose? Wir spielen weder ein konsequentes Pressing, noch sind wir ein starkes Ballbesitzteam, wir spielen mehr oder weniger solide und am Ende regeln es die individuellen Momente von Haaland&co.
Das funktioniert in der Bundesliga meistens nicht schlecht, weil sich die Gegner da einfach hinten reinstellen unser Ballbesitzspiel kaum auf die Proble stellen und selbst auch erst aus ihrer Passivität erwachen, wenn wir schon vorne liegen - dann merkt man aber schon, dass unser Ballbesitzspiel einknickt.
Gegen Mainz geht das gut, aber wenn man dann ein Team wie Ajax als Gegner haben, die dominanten Ballbesitzfußball extrem gut organisiert und mit vollstem Selbstvertrauen vortragen, dann knallt es eben, weil wir weder das Pressing haben, um deren Spiel zu verhindern, noch selbst die Sicherheit am Ball haben, um unter Druck Spielkontrolle zu übernehmen.
Wer jetzt so tut, als hätten alle Feldspieler irgendwie zufällig alle keinen Bock gehabt, der belügt sich selbst.
Bin da nahezu komplett bei Matthias Sammer. Wenn so ein Spiel so losgeht mit 2 saudummen Gegentoren dann läuft es halt mal so. Und (da verstehe ich auch den Gomez) man reagiert nicht geschlossen, sondern einige haben da zu viel mit sich selbst zu tun, anstatt sich mannschaftlich dagegenzustemmen, das muss sich definitiv was ändern. Aber ansonsten gebe ich Sammer Recht

Ich verstehe, wenn man mir das jetzt nicht glaubt, weil ich es nicht gepostet habe, aber ich habe vor dem Spiel erwartet, dass Ajax uns ganz gehörig Feuer macht. Die Fitnesssituation und das Eigentor waren sicherlich unglückliche Faktoren, aber wenn man es damit abhakt macht es man es sich zu leicht. Ajax spielt brutal starken Ballbesitzfußball und wir haben dem weder spielerisch, noch in puncto Pressing, etwas entgegenzusetzen und das nicht, weil wir Pech hatten, sondern weil wir da schon die ganze Saison Defizite zeigen. Auch vor dem Eigentor haben wir hinten schon angenfangen zu schwimmen!
Wir spielen schon die ganze Saison keinen guten Fußball und heute haben wir halt mal einen Gegner gehabt, der uns dafür zur Kasse gebeten hat.
Na ja, wenn man sich im Vorfeld Ajax mal etwas genauer angeschaut hat, konnte man durchaus ahnen, dass die uns massiv Probleme machen können, wenn sie einen guten Tag erwischen, das ist heute auch sehr deutlich passiert. Demnach glaube ich Dir auch Deine Vorab-Einschätzung, das ergänzt dann im Grunde genommen die Ansichten von Sammer und auch Gomez. (Wobei ich auch glaube dass Sammer einige Dinge intern auch kritischer ansprechen wird, ein Stückweit "in Schutz nehmen" ist bei Matthes sicher auch dabei

Benutzeravatar
Becksele
Sitzschale
Sitzschale
Beiträge: 1046
Registriert: Do 13. Jun 2019, 08:58

Re: Champions League: 3. Spieltag Ajax Amsterdam vs Borussia Dortmund

#183 Beitrag von Becksele » Di 19. Okt 2021, 23:26

Das war mal eine Leistung wie zu besten Klopp-Zeiten 2011-2013. Nur dumm, dass die Rot-Weißen aus Amsterdam sie zeigte.

Hoffentlich zieht man die richtigen Schlüsse :-)

Pew
Sitzschale
Sitzschale
Beiträge: 1192
Registriert: Fr 14. Jun 2019, 15:33

Re: Champions League: 3. Spieltag Ajax Amsterdam vs Borussia Dortmund

#184 Beitrag von Pew » Di 19. Okt 2021, 23:34

amoroso2008 hat geschrieben: Di 19. Okt 2021, 23:23 Na ja, wenn man sich im Vorfeld Ajax mal etwas genauer angeschaut hat, konnte man durchaus ahnen, dass die uns massiv Probleme machen können, wenn sie einen guten Tag erwischen, das ist heute auch sehr deutlich passiert. Demnach glaube ich Dir auch Deine Vorab-Einschätzung, das ergänzt dann im Grunde genommen die Ansichten von Sammer und auch Gomez. (Wobei ich auch glaube dass Sammer einige Dinge intern auch kritischer ansprechen wird, ein Stückweit "in Schutz nehmen" ist bei Matthes sicher auch dabei

Es war ja nicht mal ein Sahnetag von Ajax in dem Sinne, dass die jede Chance reingemacht oder einfach von Anfang an das Momentum auf ihrer Seite hatten. Ich war nach sagen wir mal 4-5 Minuten eher überrascht, wie wenig Druck sie gemacht haben, aber dann haben sie ihre Nervosität abgelegt und ihr normales Spiel auf den Rasen gebracht und da konnten wir halt nichts entgegen setzen. Auch vor den 1-0 hatten sie ja zum Beispiel einen guten Abschluss und der Freißstoß, den Reus dann reingelenkt hat, enstand auch daraus, dass Hummels sträflich überfordert wurde, weil er normalerweise einfach nicht in die Situation gebracht werden darf, dass ein Dribbler wie Anthony mit Fahrt auf ihn zudribbeln darf. Diesen Rausch, wenn man das so will, haben die sich sukzessive erspielt, weil sie uns einfach systematisch überlegen waren und entsprechend immer und immer wieder einfach überspielt haben.

cloud88
Sitzschale
Sitzschale
Beiträge: 1475
Registriert: Sa 15. Jun 2019, 08:17

Re: Champions League: 3. Spieltag Ajax Amsterdam vs Borussia Dortmund

#185 Beitrag von cloud88 » Di 19. Okt 2021, 23:37

Um das ganze etwas zu untermauern :
BVB Ausfallzeiten
https://www.transfermarkt.de/borussia-d ... /verein/16

Ajax
https://www.transfermarkt.de/ajax-amste ... verein/610

Die eine Mannschaft spielt seit 2,5 Monaten zusammen ohne große Ausfälle. Ich weiß nicht wie viele Spieler Ajax für die EM gestellt hat oder wie es bei ihrer Vorbereitung ausgesehen hat. Wir auf jedenfall sehr viele + Reiner bei Olympia. Bei uns durchgehend zur Verfügung standen die 3 Torhüter, Akanji, Witsel, Passlack, Wolf, Bellingham und Malen. Außer Passlack und Wolf spielten alle von diesen Feldspielern bei der EM mit und verpassten damit die Vorbereitung und hatten nicht 1 Testspiel.

Ich weiß ja nicht wer sich die Testspiele in der Vorbereitung anschaut, aber dort erkennt man immer deutlich ob eine Mannschaft Fit ist oder erst mit der Vorbereitung beginnt. Ohne die Fitness und Frische wird man kein Pressing lange durchhalten, geschweige die Konzentration über 90min aufrecht erhalten können. Heute sind 2 Gegensätze aufeinander gestoßen und das konnte man sehr gut in Situationen erkennen wo es um die Entscheidungsfindung gegangen ist. Ajax war dort immer 1 Sekunde mindestens schneller, während wir noch überlegen mussten.

Ich habe eine Niederlage erwartet und auf ein 3-3 gehofft. Wer nicht so wie Herb Arrogant behauptet Ajax wäre in der Bundesliga nur Mittelmaß der wusste das heute eine Abreibung möglich ist. Ajax ist letzte Saison unglücklich im VF in der EL an Rom gescheitert und in der CL Gruppenphase an Liverpool und Bergamo.
Würde mich nicht Wundern wenn Ajax diese Saison in der CL unter die letzten 4 kommt. Dafür müssten sie nur ihre Abwehr mehr in den Griff bekommen.

Benutzeravatar
Schwejk
Westfalenstadion
Westfalenstadion
Beiträge: 5419
Registriert: Do 13. Jun 2019, 19:46
Wohnort: stationed in Berlin

Re: Champions League: 3. Spieltag Ajax Amsterdam vs Borussia Dortmund

#186 Beitrag von Schwejk » Di 19. Okt 2021, 23:42

Becksele hat geschrieben: Di 19. Okt 2021, 23:26 Das war mal eine Leistung wie zu besten Klopp-Zeiten 2011-2013. Nur dumm, dass die Rot-Weißen aus Amsterdam sie zeigte.

Hoffentlich zieht man die richtigen Schlüsse :-)
Das liest man ja schon seit Jahren. Insofern dürfte auch dieses Spiel tatsächlich als Lehrstück ohne Lehre zu lesen sein.
Wer glücklich ist, bedarf nicht der Bosheit (Horkheimer).
Wer denkt, ist nicht wütend (Adorno).
Wer keinen Anstoß erregt, gibt auch keinen Anstoß (Raddatz).

Benutzeravatar
crborusse
Ersatzbank
Ersatzbank
Beiträge: 1654
Registriert: Do 13. Jun 2019, 00:03

Re: Champions League: 3. Spieltag Ajax Amsterdam vs Borussia Dortmund

#187 Beitrag von crborusse » Di 19. Okt 2021, 23:55

Erst hoffnungsvoll, dann wütend, dann konsterniert. Ich habe nach ewig langer Zeit den Schlusspfiff nicht mehr miterlebt und bin in der 85. Minute nach Hause gefahren.
Jedem Borussen im Gästeblock müssten Ticket und Anreise aus der Mannschaftskasse erstattet werden.
Das Schlimme an dem Spiel ist, dass wir ab Minute 8 völlig unterlegen waren. Wären alle Großchancen drin gewesen, hätten wir 10:2 verloren. Sporting wird gegen Besiktas gewinnen und dann haben wir den Salat, ein "Endspiel" in Lissabon.
Statistik zum Revierderby: Jedes Mal, wenn der BVB gegen Schalke gewonnen, verloren oder unentschieden gespielt hat, wurde Schalke nicht Deutscher Meister.

Benutzeravatar
Onkel Willi
Elfmeterpunkt
Elfmeterpunkt
Beiträge: 381
Registriert: Mo 17. Jun 2019, 22:53

Re: Champions League: 3. Spieltag Ajax Amsterdam vs Borussia Dortmund

#188 Beitrag von Onkel Willi » Mi 20. Okt 2021, 00:00

Schwejk hat geschrieben: Di 19. Okt 2021, 23:42
Becksele hat geschrieben: Di 19. Okt 2021, 23:26 Das war mal eine Leistung wie zu besten Klopp-Zeiten 2011-2013. Nur dumm, dass die Rot-Weißen aus Amsterdam sie zeigte.

Hoffentlich zieht man die richtigen Schlüsse :-)
Das liest man ja schon seit Jahren. Insofern dürfte auch dieses Spiel tatsächlich als Lehrstück ohne Lehre zu lesen sein.
Was soll man denn für Schlüsse daraus ziehen ? Der Kader steht, Verträge sind gemacht! Das ein Schulz, Brandt, Mounier, Wolf, Hazard und wie sie alle heissen nicht die Burner sind ist bekannt, nur machst Du da momentan nicht viel dran. Reus, Mats, Witsel am Alterslimit, auch nicht zu ändern. Malen braucht noch Zeit, womöglich bis in seine 2. Saison. Haaland und Bellingham können nicht immer das kaschieren, was anderen mal am Spieltag fehlt. Moukoko, Knauf, in 2 Jahten vielleicht auf brauchbatem Niveau. Dann noch diverse Oftpatienten. Summa sumarum stehen wir dafür noch sehr ordentlich da. Man muss ds jetzt nicht alles so schlecht reden wie es phasenweise ist. Nur für das große Ende wird dieser Sprit natürlich leider nicht reichen.

Mainzelmännchen
Elfmeterpunkt
Elfmeterpunkt
Beiträge: 309
Registriert: Di 18. Jun 2019, 19:23

Re: Champions League: 3. Spieltag Ajax Amsterdam vs Borussia Dortmund

#189 Beitrag von Mainzelmännchen » Mi 20. Okt 2021, 00:24

Das wir heute mindestens 3 Tore kassieren, hatte ich ja schon im Vorfeld vermutet. Die Gründe dafür, dass ein UE für mich schon sensationell wäre, habe ich auch im Vorfeld erläutert. Die positiven Dinge heute sind eigentlich nur, dass wir keine 8 Tore kassiert haben und wohl keine weiteren Verletzte haben.
Ansonsten abhaken, denn Ajax ist momentan wohl eine Nummer zu groß. Dennoch brauchen wir im Rückspiel gegen Ajax mindestens ein UE, sonst haben wir in Lissabon ein Endspiel, was wir nicht verlieren dürfen. Und da hätte ich dann riesengroße Zweifel, dass wir Platz 2 behaupten würden.

Benutzeravatar
Optimus
Südtribüne
Südtribüne
Beiträge: 2632
Registriert: Sa 15. Jun 2019, 13:35

Re: Champions League: 3. Spieltag Ajax Amsterdam vs Borussia Dortmund

#190 Beitrag von Optimus » Mi 20. Okt 2021, 00:33

Optimisten, Pessimisten - letztlich liegen beide falsch. Aber der Optimist lebt glücklicher.
Kofi Annan

Benutzeravatar
Tschuttiball
Westfalenstadion
Westfalenstadion
Beiträge: 8857
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 23:16
Wohnort: Schweiz

Re: Champions League: 3. Spieltag Ajax Amsterdam vs Borussia Dortmund

#191 Beitrag von Tschuttiball » Mi 20. Okt 2021, 07:31

Das gestern war übrigens die höchste Pleite in unserer CL Geschichte...
Dortmund kassiert höchste Champions-League-Pleite der Clubgeschichte]
https://www.20min.ch/story/kobel-und-ak ... 8312538319
Stolzes BVB-Mitglied seit 1995!

Benutzeravatar
Schwejk
Westfalenstadion
Westfalenstadion
Beiträge: 5419
Registriert: Do 13. Jun 2019, 19:46
Wohnort: stationed in Berlin

Re: Champions League: 3. Spieltag Ajax Amsterdam vs Borussia Dortmund

#192 Beitrag von Schwejk » Mi 20. Okt 2021, 08:59

Onkel Willi hat geschrieben: Mi 20. Okt 2021, 00:00
Schwejk hat geschrieben: Di 19. Okt 2021, 23:42
Becksele hat geschrieben: Di 19. Okt 2021, 23:26 Das war mal eine Leistung wie zu besten Klopp-Zeiten 2011-2013. Nur dumm, dass die Rot-Weißen aus Amsterdam sie zeigte.

Hoffentlich zieht man die richtigen Schlüsse :-)
Das liest man ja schon seit Jahren. Insofern dürfte auch dieses Spiel tatsächlich als Lehrstück ohne Lehre zu lesen sein.
Was soll man denn für Schlüsse daraus ziehen ? Der Kader steht, Verträge sind gemacht! Das ein Schulz, Brandt, Mounier, Wolf, Hazard und wie sie alle heissen nicht die Burner sind ist bekannt, nur machst Du da momentan nicht viel dran. Reus, Mats, Witsel am Alterslimit, auch nicht zu ändern. Malen braucht noch Zeit, womöglich bis in seine 2. Saison. Haaland und Bellingham können nicht immer das kaschieren, was anderen mal am Spieltag fehlt. Moukoko, Knauf, in 2 Jahten vielleicht auf brauchbatem Niveau. Dann noch diverse Oftpatienten. Summa sumarum stehen wir dafür noch sehr ordentlich da. Man muss ds jetzt nicht alles so schlecht reden wie es phasenweise ist. Nur für das große Ende wird dieser Sprit natürlich leider nicht reichen.
Vorführung total
Es sollte die erste große Bewährungsprobe des BVB unter Marco Rose werden, es endete als Debakel. Seine Gemütslage beschrieb der Trainer nach der Pleite mit nur einem einzigen Wort.
(…)»Wir wollen Ajax richtig fordern«, hatte Julian Brandt vor der Partie erklärt. Von dieser Kampfeslust war auf dem Platz nichts zu sehen. Gleich mehrfach sprach Rose in der Pressekonferenz die Tabuwörter »Ausstrahlung« und »Körpersprache« an.
(SPON)

Wie geschrieben, seit Jahren bekanntes, regelmäßig zu beobachtendes Phänomen.
Wer glücklich ist, bedarf nicht der Bosheit (Horkheimer).
Wer denkt, ist nicht wütend (Adorno).
Wer keinen Anstoß erregt, gibt auch keinen Anstoß (Raddatz).

Benutzeravatar
La Roja
Torpfosten
Torpfosten
Beiträge: 803
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 18:21
Wohnort: Süddeutschland

Re: Champions League: 3. Spieltag Ajax Amsterdam vs Borussia Dortmund

#193 Beitrag von La Roja » Mi 20. Okt 2021, 09:05

Heute kann ich eigentlich fast durchweg alle Reaktionen/Emotionen hier im Thread nachvollziehen. Ich persönlich habe mich, trotz allem Frust und der Enttäuschung, nicht für die Variante, den gesamten Kader und Verein in Frage zu stellen, entschieden (wie auch der Großteil ;) ).
Es hat sich angedeutet, dass dieses Spiel früher oder später (eher früher) kommen wird. Unsere Defizite sind in sämtlichen Spieltags-Threads der letzten Wochen ja auch bei Siegen angesprochen worden. Ich brauche nicht auch noch ins Detail gehen und meine Rückschlüsse, was letztendlich der Grund für dieses Spiel war, darlegen, das wurde hier schon zu genüge gemacht.
Man kann vielleicht auch sagen, dass mir persönlich wohl auch das absolute, unbedingte Sieger-Gen fehlt, denn mein Herzblut für Borussia Dortmund ist ausnahmslos immer größer als es Wut und Frust je sein könnten. Von daher und aus ganzem Herzen: "Und wir werden immer Borussen sein, es gibt nie, nie, nie einen anderen Verein!"

Btw.: in Anbetracht eines mega-günstigen Bahn-Angebots haben wir für das Spiel in Dortmund bereits Bahntickets für 6 Personen gekauft, ohne bisher Tickets fürs Spiel zu haben; das Risiko, keine Tickets für das Spiel zu erhalten, ist wohl nach gestern nicht größer geworden...
Schwarz-gelbe Grüße, Dany

Benutzeravatar
Zubitoni
Westfalenstadion
Westfalenstadion
Beiträge: 3921
Registriert: Do 13. Jun 2019, 23:42

Re: Champions League: 3. Spieltag Ajax Amsterdam vs Borussia Dortmund

#194 Beitrag von Zubitoni » Mi 20. Okt 2021, 09:39

stimmt schon. es gab in der vergangenheit teilweise wirklich seltsame phasen im spiel, wo wir selbst mannschaften wie hoffenheim minutenlang hinterherrennen mussten. meistens sogar in der ersten hz, hatte also mit müdigkeit nichts zu tun. und absichtlich machen das die jungs sicher auch nicht. einzelaktionen wie von haaland bringen uns dann ins spiel zurück.

woran liegt das? ganz sicher:
- fehlendes tempo, v.a. durch axel, aber auch bellingham und can sind nicht die sprintkönige
- dumme ballverluste im aufbau, v.a. von brandt und malen, aber momentan springt da auch gerne mal hummels ein.

was noch?
- formation? glaube ich weniger, denn wir spielen ja nix außerirdisches, müsste schon gehen.
- aufstellung? ja. reus, brandt und malen liegen defensive stabilität nicht so wirklich im blut. plus fehlendes tempo (s.o.), dann hast du die gestrigen riesen löcher im mittelfeld. eine „geölte“ maschine nutzt das locker aus.

Falls mein Beitrag Kritik enthält, steht dieser unter folgendem Vorbehalt: Ich bin BVB Fan und werde es bleiben. Susi und das ganze Management erledigen ihre Aufgaben insgesamt zu meiner [„vollsten“ gestrichen am 27.10.19] Zufriedenheit.

Benutzeravatar
Bernd1958
Westfalenstadion
Westfalenstadion
Beiträge: 3192
Registriert: Do 13. Jun 2019, 07:16
Wohnort: 48432 Rheine

Re: Champions League: 3. Spieltag Ajax Amsterdam vs Borussia Dortmund

#195 Beitrag von Bernd1958 » Mi 20. Okt 2021, 10:09

Moin, auch nach einer Nacht schlafen bin ich immer noch erschüttert. Mit Ajax ist zum putzen da ist ja wohl nix gewesen. Da führt uns eine Mannschaft aus einer zweitklassigen Liga vor und darf tun und lassen was sie will. Ich hatte mir vor dem Spiel noch unsere Tore von unserem letzten Spiel in Amsterdam angesehen. Was für eine Spielfreude und was für ein Spielverständnis. Gestern habe ich nur eine planlose BVB Mannschaft gesehen, die nur eines konnte: langer Ball nach vorne mit der Hoffnung, dass Haaland was damit macht. Und vielleicht wäre es auch mal gut gewesen acht Tore zu kassieren. Ein 8:2 wäre in meinen Augen nämlich kein ungerechtes Ergebnis gewesen, aber vielleicht würde man dann doch die Neuverpflichtungen mehr im defensiven Bereich sehen. Und für gute muss man da auch Geld in die Hand nehmen. Da braucht es keinen 17 jährigen verletzten Spieler aus Paris, sondern eher vielleicht einen Süle nächsten Sommer

Benutzeravatar
Becksele
Sitzschale
Sitzschale
Beiträge: 1046
Registriert: Do 13. Jun 2019, 08:58

Re: Champions League: 3. Spieltag Ajax Amsterdam vs Borussia Dortmund

#196 Beitrag von Becksele » Mi 20. Okt 2021, 11:05

Es war ein von B-Z geführter Auftritt, der Borussia Dortmunds nicht würdig war. Punkt.

A = Kobel

Im Großen und Ganzen stehen wir aktuell bei insgesamt 3 Niederlagen am 20.10.2021, also nach 3 Monaten Fußball. Für Toplevel etwas zu viel.

Herb
Latte
Latte
Beiträge: 2362
Registriert: Do 13. Jun 2019, 19:38

Re: Champions League: 3. Spieltag Ajax Amsterdam vs Borussia Dortmund

#197 Beitrag von Herb » Mi 20. Okt 2021, 11:29

cloud88 hat geschrieben: Di 19. Okt 2021, 23:37 Wer nicht so wie Herb Arrogant behauptet Ajax wäre in der Bundesliga nur Mittelmaß der wusste das heute eine Abreibung möglich ist.
Abreibungen holen wir uns manchmal gegen alle möglichen Mannschaften, damit muss man bei uns unabhängig vom Gegner immer rechnen ;)
Wo würdest du Ajax denn in der Bundesligatabelle einsortieren? Die niederländische Liga ist sehr schwach und selbst da schießen die nicht einfach so alles weg. Es kann und darf jedenfalls nicht unser Anspruch sein, gegen so einen Gegner zu verlieren, und dann auch noch in der Höhe.

Den Ruf, den wir uns international aufgebaut haben, hat die Mannschaft jedenfalls wieder zerstört.

pauli74
Elfmeterpunkt
Elfmeterpunkt
Beiträge: 489
Registriert: Sa 22. Jun 2019, 14:33

Re: Champions League: 3. Spieltag Ajax Amsterdam vs Borussia Dortmund

#198 Beitrag von pauli74 » Mi 20. Okt 2021, 12:50

Ja die Erendevision ist generell schwach,
aber Ajax kann trotzdem für ein Haller 23 Mio hinblättern
oder einen unbekannten Antony für satte 16 Mio. von San Paolo holen.

In ähnlichen finanziellen Gefilden bewegen wir uns doch auch und
wir hätten für beide wohl sogar mehr hinblättern müssen plus höheres Gehalt. (Siehe Götze bei PSV)

Benutzeravatar
bvbcol
Torpfosten
Torpfosten
Beiträge: 904
Registriert: Do 13. Jun 2019, 11:08

Re: Champions League: 3. Spieltag Ajax Amsterdam vs Borussia Dortmund

#199 Beitrag von bvbcol » Mi 20. Okt 2021, 13:31

Herb hat geschrieben: Mi 20. Okt 2021, 11:29
cloud88 hat geschrieben: Di 19. Okt 2021, 23:37 Wer nicht so wie Herb Arrogant behauptet Ajax wäre in der Bundesliga nur Mittelmaß der wusste das heute eine Abreibung möglich ist.
Abreibungen holen wir uns manchmal gegen alle möglichen Mannschaften, damit muss man bei uns unabhängig vom Gegner immer rechnen ;)
Wo würdest du Ajax denn in der Bundesligatabelle einsortieren? Die niederländische Liga ist sehr schwach und selbst da schießen die nicht einfach so alles weg. Es kann und darf jedenfalls nicht unser Anspruch sein, gegen so einen Gegner zu verlieren, und dann auch noch in der Höhe.

Den Ruf, den wir uns international aufgebaut haben, hat die Mannschaft jedenfalls wieder zerstört.
Welchen Ruf meinst Du denn, den, der unter Klopp erreicht wurde, oder den, den wir seit 2015 zusammengespielt haben? Ich denke, dass da überwiegend immer noch Klopp nachhallt.
Der Kader ist über die letzten Jahre sukzessive falsch und überteuert zusammengestellt worden, das belegen für mich auch die häufigen Trainerwechsel.

Wir werden in den nächsten 2 Jahren wahrscheinlich in einen Negativflow geraten, denn unsere Baustellen bezüglich Kaderumbau sind mit dem Berliner Flughafen vergleichbar und es ist einfach zu wenig Geld vorhanden. Dazu noch teure Langzeitverträge für Reservisten, denn zu mehr taugen einige Spieler für einen 2. Leuchtturm einfach nicht und das ist schon zu viel.
Ich erwarte eigentlich nur, dass wir in der Bundesliga die Plätze 2,3 oder 4 erreichen, denn wir sind zwingend auf diese Kohle angewiesen und ab 2024 wird es nochmal mehr Geld geben.
Spiele wie gestern können uns jeder Zeit passieren, auch in der Liga, und das ist eigentlich das Traurige an der ganzen Sache. Wie oben schon mal erwähnt, sind individuelle Fähigkeiten von Haaland und Bellingham überwiegend für den Erfolg der laufenden Saison verantwortlich.

Um noch mal auf den Ruf des BVB zurück zu kommen, der scheint in der Liga nicht mehr all zu groß zu sein. Es war nie leichter diesen Kader in Bedrängnis zu bringen, und wie gesagt, wäre Haaland nicht da, wäre es doppelt so schwer als Sieger vom Platz zu gehen.
Wir werden nächste Saison ohne ihn ganz schön ins schwimmen kommen und wir merken diese Saison auch schon den Verlust von Sancho.

Shafirion
Sitzschale
Sitzschale
Beiträge: 1296
Registriert: Mo 17. Jun 2019, 12:22

Re: Champions League: 3. Spieltag Ajax Amsterdam vs Borussia Dortmund

#200 Beitrag von Shafirion » Mi 20. Okt 2021, 13:40

pauli74 hat geschrieben: Mi 20. Okt 2021, 12:50 aber Ajax kann trotzdem für ein Haller 23 Mio hinblättern
oder einen unbekannten Antony für satte 16 Mio. von San Paolo holen.

In ähnlichen finanziellen Gefilden bewegen wir uns doch auch
Das ist halt auch etwas verzerrt, sich jetzt deren beste Transfers rauszupicken und zu verallgemeinern. Der Antony ist sicher weltweit eines der größten Schnäppchen der letzten Transferperioden gewesen. Auf solche Beispiele können wir auch verweisen (Sancho, Dembele, Bellingham, Kagawa usw.). Das heißt halt weder, dass wir ein Abo auf alle Schnäppchen haben und ein Verein wie Ajax nicht auch mal ein, zwei Glücksgriffe landen kann - noch bedeutet es, dass es irgendwie leicht wäre, solche Transfers zu tätigen. Bei Anthony war es im Zweifel auch eine Mischung aus sehr gutem Scouting und der nötigen Portion Glück (während uns bei Malen jedenfalls letztere bisher gefehlt hat).

Antworten